Profilbild von danceprincess

danceprincess

aktives Lesejury-Mitglied
offline

danceprincess ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit danceprincess über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.08.2019

Super Auftakt

Between us
0

Dies ist das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und ich war sofort Feuer und Flamme.
Ich habe mittlerweile schon so viele New Adult-College-Liebesgeschichten gelesen und trotzdem kann ich ...

Dies ist das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und ich war sofort Feuer und Flamme.
Ich habe mittlerweile schon so viele New Adult-College-Liebesgeschichten gelesen und trotzdem kann ich nie genug von ihnen bekommen. Sie faszinieren mich jedes mal aufs neue.
Auch „Between us“ konnte mich von der ersten Seite an überzeugen. Ich fand den Aufbau wirklich klasse. Es fing direkt an und es gab kein langes Vorgerede. Ich fand die Liebesgeschichte von Nora und Crosbie wunderschön und vollkommen nachvollziehbar. Vor allem da es nicht die einzige schöne Liebesgeschichte bleibt. 
Natürlich darf auch das Drama nicht fehlen. Dieses kam meist in Form der Vergangenheit und stellte sich den beiden immer wieder in den Weg.
Dazu ging es ebenso um Freundschaft, Vertrauen, Selbstbewusstsein, Veränderungen und Vergebung. Dies machte das Buch abwechslungsreich und noch interessanter.

Die Charaktere mochte ich alle durch die Reihe weg sehr gerne. Nora und Crosbie sind sich sehr änlich. Beide sind selbstbewusst und offen. Sie sind beliebt und trotzdem unscheinbar. Sie werden beide meist nur als die beste Freundin/der beste Freund von…. wargenommen. Dies schweißt die beiden eng zusammen und so bekommen sie ein großes Verständniss für einander.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er ist leicht zu lesen und gut struckturiert. Von der Autorin werde ich definitiv noch mehr Bücher lesen.

Fazit:

Der super schöne Auftakt einer vielversprechenden Reihe. I like it!

Veröffentlicht am 26.08.2019

Super zweiter Teil!

The Ivy Years – Was wir verbergen
0

Nachdem mich bereits der erste Teil der „The Ivy Years“ Reihe komplett begeister hat, konnte ich es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen. Vor allem, da ich Bridger in Teil eins schon total gerne mochte ...

Nachdem mich bereits der erste Teil der „The Ivy Years“ Reihe komplett begeister hat, konnte ich es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen. Vor allem, da ich Bridger in Teil eins schon total gerne mochte und ins Herz geschlossen habe. Er ist einfach ein wahnsinnig symphatischer Kerl, der alles für seine Familie tuen würde. Selten habe ich einen so selbstlosen Charakter wie ihn kennen gelernt.

Und nun konnte ich endlich seine Geschichte erfahren. Und die hatte es wirklich in sich.
Er und Scarlet sind einfach super zu sammen. Ich fand es klasse, wie die beiden sich immer näher kommen, ohne das sie es so richtig merken. Das bei ihnen alles ein wenig langsamer geht ist durchaus sinnvoll und nachvollziehbar. Schließlich haben beide große Probleme und viele Geheimnisse. Dies bring jede Menge Spannung ins Buch. Auch wenn ich dem Schicksal während des Lesens gerne mal eine rein gehauen hätte.
Die ganzen Emotionen waren so echt dargestellt, das der Leser die ganze Zeit mit den Charakteren trauert, liebt und Freude empfindet.

Auch die Charaktere neben Bridger fand ich toll. Scarlet muss man einfach lieben. Trotz den Problemen ihrer Familie ist sie ein super liebes Mädchen, das einfach nur ein normales Leben führen möchte. Auch Corey und Hartley kommen wieder im Buch vor. Wobei ich mir irgendwie mehr Auftritte von ihnen gewünscht hätte. Aber dies ist nicht weiter schlimm.

Der Schreibstil konnte mich, wie schon in Band eins, komplett überzeugen. Die Autorin hat es einfach drauf, den Leser in ihren Bann zu ziehen und ihm jede Menge Schock Momente zu verpassen.
Denn unerwartete Wendungen gibt es einige.

Fazit:

Ein klasse zweiter Teil. Ich liebes diese Reihe einfach…

Veröffentlicht am 26.08.2019

Emotionen pur!

Wie die Erde um die Sonne
0

Endlich geht es mit Teil vier der gigantischen „Romance Elements“ Reihe weiter.
Ich habe bis jetzt die komplette Reihe verschlungen und kann voller Überzeugung sagen, das es eine der besten Reihen überhaupt ...

Endlich geht es mit Teil vier der gigantischen „Romance Elements“ Reihe weiter.
Ich habe bis jetzt die komplette Reihe verschlungen und kann voller Überzeugung sagen, das es eine der besten Reihen überhaupt ist.
Daher habe ich mich schon riesig auf diesen Teil gefreut.
Was ich anfangs schon immer besonders finde ist, das der Klappentext nie besonders viel über das Buch verrät. Man weiß anfangs also nie wirklich, worum es geht. Dies finde ich wahnsinnig spannend und total passend für diese besondere Buchreihe.

Auch Band vier konnte mich wieder komplett umhauen. Er ist wieder voller Emotionen und Gefühlen.
Ich habe das gesamte Buch über mit den Protagonisten mitgefiebert.
Ab und an hätte ich auch gerne mal dem ein oder anderen einen Arschtritt verpasst.
Das Thema fand ich sehr gelungen. Da ich euch aber nicht zu viel verraten will, werde ich nur kurz darauf eingehen.
In diesem Buch spielt die Familie eine ziemlich große Rolle. Es ist ein Buch über Verlust, Ängste, Neuanfänge und den Glauben an sich selbst.
Außerdem zeigt das Buch, wie unterschiedlich Menschen sein können. Auch wenn diese sich sehr nah stehen.

Natürlich war die Liebesgeschichte mit das schönste an dem Buch. Sie entwickelt sich sehr langsam und ist daher um so echter. Lucy und Graham wird es auch von keiner Seite aus leicht gemacht. Sie müssen jede Menge Hürden überspringen und sich ihren größten Ängsten stellen.

Die Charaktere mochte ich so gut wie alle. Sie sind einfach zu liebenswert und haben alle ein verdammt großes Herz.
Sie sind alle total Unterschiedlich und man sieht, das auch Gegensätze sehr gut miteinander umgehen können.

Der Schreibstil ist wieder zum dahin schmelzen. Der Leser kann jede Emotion spüren und muss mit Sicherheit auch mal das ein oder andere Tränchen verdrücken.
Ich hoffe inständig, dass dies nicht das letzte Buch der Autorin war.

Fazit:

Konnte mich, wie schon die vorherigen Bände, komplett umhauen. Ich liebe es!

Veröffentlicht am 26.08.2019

Super Fantasybuch!

Age of Trinity - Silbernes Schweigen
0

Ich hatte voher schon sehr viel von Nalini Singh gehört, hatte vorher aber noch kein Buch von ihr gelesen. Daher war ich total gespannt auf das Buch.

Es fing direkt schon spannend an. Dies fand ich wirklich ...

Ich hatte voher schon sehr viel von Nalini Singh gehört, hatte vorher aber noch kein Buch von ihr gelesen. Daher war ich total gespannt auf das Buch.

Es fing direkt schon spannend an. Dies fand ich wirklich super, da ich sofort im Buch war und trotzdem gleich viel erfahren habe. Anfangs war ich zwar etwas überfordert mit den ganzen Infos über die Medialen, dies hat sich aber recht schnell gelegt.
Ich fand es wirklich spannend mehr über die verschiedenen „Arten“ zu erfahren. Vor allem, als Silver bei den Bären unterkommt, die komplett anders leben als sie, hat man den riesen Unterschied zwischen ihnen bemerkt.
Trotzdem war es sehr schön zu sehen, wie Silver sich immer mehr in den Clan einbringt und sich an dieses Leben gewöhnt.

Gerade wegen der ganzen Unterschiede fand ich die Liebesgeschichte wunderschön. Auf den ersten Blick hatten Silver und Valentin nichts gemeinsam. Aber je mehr man beide kennen lernte, kamen immer mehr gleiche Eigentschaften zum Vorschein. Zum Beispiel sind beide super stur. Jeder hat sein Ziel und würden alles dafür tuen. Sie sind verdammt ergeizig und kämpfen für das was ihnen wichtig ist.
Aber es ist auch sehr amüsant, ihren ganzen Kabelleien zu zusehen. Diese kommen definitiv nicht zu kurz.

An Spannung fehlte es dem Buch auch nicht. Immer wieder passiert etwas Neues, mit dem man nicht gerechnet hätte.
Alles in allem hatte das Buch also alles, was ein gutes Buch braucht.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat alles super erklärt und ein erstaunliches Netz geschaffen. Man merkt, wie viel Arbeit sie in dieses Buch gesteckt hat. Ihre Art des Schreibens ist wirklich sehr erfrischend.

Fazit:

Ein sehr schönes Fantasybuch!

Veröffentlicht am 26.08.2019

Tolle neue Rockstar Reihe....

Idol – Gib mir die Welt
0

Ich habe mich schon riesig auf das Buch gefreut, da ich Bücher über Rockstars liebe.
Vor allem über Mauerblümchen und Rockstars.
Daher konnte ich das Buch kaum erwarten.

Der Anfang hat mich direkt super ...

Ich habe mich schon riesig auf das Buch gefreut, da ich Bücher über Rockstars liebe.
Vor allem über Mauerblümchen und Rockstars.
Daher konnte ich das Buch kaum erwarten.

Der Anfang hat mich direkt super unterhalten. Es geht direkt richtig los und die erste Szene hat mich schon zum grinsen gebracht. Ich wusste von der ersten Seite an, dass dieses Buch perfekt für mich ist.
Ich fand toll, dass das Buch in zwei Hälften eingeteilt ist. Erst lernen sich Libby und Kilian ganz ungezwungen auf Libbys Farm kennen. Sie entwickeln eine enge Verbundenheit und haben die Chance, sich abseits des ganzen Troubels näher zu kommen. Dies fand ich wunderschön und war der perfekte Einstieg. Dort konnte man sofort von beiden das wahre ich kennen lernen.

Der zweite Teil findet während der Tour der Rockband statt. Dies hat mir besonders gut gefallen, da hier das richtige Rockstarleben spielt, das ich aus anderen Büchern kenne und liebe. Hier lernt man auch den Rest der Band besser kennen und lieben. Wobei ich hoffe, dass jeder der Bandmitglieder noch ein eigenes Buch bekommt, in dem ihre Geschichte erzählt wird. Sie sind nämlich viel zu interessant um bloß als Nebenprotagonnisten zu fungieren.

Das Buch ist eine Mischung als Liebes-, Musik-, Freunschafts-, Angst- und Traumgeschichte. Es hat wirklich alles, was ein gutes Buch haben muss. Außerdem hat es eine wunderschöne Botschaft. Sie lautet: Lebe deine Träume! Wenn du Angst davor hast, stelle dich deinen Ängsten. Es ist es wert! 

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es hat mich sofort in seinen Bann gezogen und konnte mich auch ab und an zum schmunzeln bringen. Die Autorin hat viel Talent und ich freue mich schon wahnissig auf die restlichen Bücher der Reihe.

Fazit:

Ein super toller erster Teil einer vielversprechenden neuen Rockstarreihe. Ich bin begeistert. Rock it!