Profilbild von danceprincess

danceprincess

aktives Lesejury-Mitglied
offline

danceprincess ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit danceprincess über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.02.2020

Brutal und gefährlich

Crew
0

Dieses Buch war mal ganz anders als alle anderen Bücher die ich gelesen habe. Schon allein der Klappentext hat mich in Spannung versetzt. Daher musste ich das Buch einfach lesen. Und ich hatte absolut ...

Dieses Buch war mal ganz anders als alle anderen Bücher die ich gelesen habe. Schon allein der Klappentext hat mich in Spannung versetzt. Daher musste ich das Buch einfach lesen. Und ich hatte absolut keine Ahnung was auf mich zukommen könnte.
Das Buch fing schon direkt brutal an. Dies fand ich ganz gut, da ich so direkt im Buch drinnen war und es von vorne rein spannend war. Man wurde direkt ins kalte Wasser geworfen. Für jemanden mit schwachen Nerven ist das Buch nichts. Es wird nämlich quasi alles mit einer Prügelei gelöst. Reden Fehlanzeige.

Hier komme ich direkt zu einem Punkt der mich extrem gestört hat. Die Crews halten sich total für was besseres. Sie dürfen quasi alles, alle anderen Schüler sind nichts wert und wer keinen Respekt hat bekommt gleich Stress mit der gesamten Crew. Selbst wenn es nur eine kurze falsche Berührung ist. Dies fand ich wirklich extrem übertrieben. Selbst die Lehrer wurden von der Crew nicht respektiert. Ich fand es einfach überhaupt nicht schön, wie über die "Normalos" geredet wurde. Laut der Crew ist jeder außer ihnen absolut nichts wert und kann froh sein das er überhaupt leben darf. Das führte leider dazu, das mir die Crew und ihre Mitglieder wahnsinnig unsympathisch waren. Leider waren sie nun mal die Hauptprotagonisten.
Aber da in dem Buch eh alles anders ist, kam ich damit trotzdem recht gut zurecht. Es war mal schön, eine Geschichte aus der Perspektive der "Bösen" zu lesen.

Zum Glück gab es aber auch eine Liebesgeschichte, die das ganze etwas auflockerte und mir alle ein wenig sympathischer machte. Und diese Liebesgeschichte war wirklich super schön. Hier sieht man mal wieder, wie aus enger Freundschaft mehr wird. Es ging sehr langsam vor ran und war daher sehr authentisch. Ich als Leser habe die kleinen Fortschritte sehr genossen.

Wie oben schon beschrieben war mit das beste an dem Buch die stetige Spannung. Ich wusste nie was als nächstes passieren würde und wurde immer wieder von den Handlungen der Protagonisten und der Story überrascht. Dies ist es, was ein gutes Buch ausmacht.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er war leicht und flüssig aber doch voller Emotionen und Spannung. Bisher habe ich ein Buch der Autorin gelesen, welches ich richtig gut fand, und eines was mir nicht so gut gefallen hat. Dieses hier schwenkt jetzt wieder in Richtung "gut". Also werde ich der Autorin definitiv noch eine Chance geben.

Fazit:

Eine schöne und spannende Geschichte der etwas anderen Art. Wer eine liebe und sympathische Protagonistin erwartet ist hier falsch. Denn hier regiert das Gefährliche!

Veröffentlicht am 05.02.2020

Eine wunderschöne Geschichte einer tollen Autorin

Now and Forever - Weil ich dich liebe
0

Auf das Buch war ich schon sehr gespannt, da es erst das zweite Buch war, das ich von der Autorin gelesen habe. Trotz das mir das erste (Secret Sins) super gut gefallen hat, habe ich dieses immer wieder ...

Auf das Buch war ich schon sehr gespannt, da es erst das zweite Buch war, das ich von der Autorin gelesen habe. Trotz das mir das erste (Secret Sins) super gut gefallen hat, habe ich dieses immer wieder vor mich her geschoben. Wieso weiß ich auch nicht genau. Vielleicht Angst vor Enttäuschung...

Letztendlich konnte mich aber auch dieses Buch überzeugen.
Es ist eine typische College Liebesgeschichte, wie ich sie immer gerne lese. Die Protagonisten waren alle total liebenswert und ich war schnell in der Geschichte drinnen.

Die Liebesgeschichte an sich war wirklich nicht einfach und voller Drama. Der arme Liam wird immer wider von Jillian weggestoßen, obwohl er ein wahrer Traummann ist, der einfach alles richtig macht. Dies führte leider dazu, das mir Jillian immer mal wieder etwas unsympathisch wurde. Aber dank dieses hin und her blieb das Buch in einem durch spannend und ich konnte die ganze Zeit mit fiebern.
Doch nicht nur die Liebesgeschichte war ein großes Thema. Auch auf Jillians Krankheit wurde eingegangen und ich konnte dadurch viel neues erfahren. Vor dem Buch habe ich nie viel über diese Krankheit nachgedacht. Aber nun bin ich froh, mehr darüber zu wissen. Um welche Krankheit es sich handelt müsst ihr aber selbst heraus finden.
Auch das Thema Familie und Freundschaft kam nicht zu kurz, sodass es mehre kleine Themen in dem Buch gab, die man voller Spannung mitverfolgen konnte.

Die Protagonisten haben mir wirklich super gefallen. Wie schon oben erwähnt war Liam ein absoluter Traumtyp, den man einfach lieben muss. Auch die anderen Charakter waren große klasse und ich freue mich schon sehr ihre Geschichten zu lesen.

Der Schreibstil war wie auch schon in "Secret Sins" echt klasse. Die Autorin konnte mich von vorne bis hinten packen und hat mich immer wieder nach Luft schnappen lassen. Ich werde definitiv noch einiges von ihr lesen.

Fazit:

Eine super schöne Geschichte die mich mit ihrer Schreibweise und ihren Protagonisten überzeugen konnte.

Veröffentlicht am 05.02.2020

Gladiatoren vor wunderbarer Kulisse

Gladiatorin - Freiheit oder Tod
0

Auf dieses Buch habe ich mich wirklich wahnsinnig gefreut. Ich liebe Filme, in denen Gladiatorenkämpfe behandelt werden schon lange. Und einer meiner Lieblingsfilme ist "Gladiator". Jedoch habe ich nie ...

Auf dieses Buch habe ich mich wirklich wahnsinnig gefreut. Ich liebe Filme, in denen Gladiatorenkämpfe behandelt werden schon lange. Und einer meiner Lieblingsfilme ist "Gladiator". Jedoch habe ich nie Bücher zu dem Thema gelesen. Daher war ich um so gespannter, wie mir Gladiatorin gefallen wird.

Die Geschichte fing schon super toll an. Ich liebe die Zeit in der das Buch geschrieben wurde und habe daher alle Eindrücke dieser Zeit und der Orte eingesaugt. Die Autorin hat einem das Feeling dieses Ortes perfekt nahe gebracht und hat mich gerade zu in das Buch hinein gesaugt. Doch nicht nur die Kulisse konnte mich von Anfang an überzeugen. Auch Fallon hat mich begeistert. Sie hat eine super starke, mutige und rebellische Art, die sie bis zum Ende behalten hat. Sie bleibt ihren Prinzipien treu und kommt auch super alleine klar. Einen Aufpasser hat sie definitiv nicht nötig. Ich liebe Bücher mit starken Hauptprotagonistinen einfach. Ich finde man sollte diese als Vorbild nehmen und hier durch lernen, das nicht nur Männer kämpfen können. Das Buch ist eine wunderbare Botschaft an alle Frauen die sich schwach vorkommen.
Es sagt: Steht auf und kämpft!
Natürlich darf aber trotzdem die Liebesgeschichte auch nicht fehlen. Diese ist allerdings eher als Zusatz gedacht, was ich bei dem Buch echt gut fand. Auch hier hatte Fallon ihren eigenen Kopf und zeigt, das sie sich auch durch die Liebe nicht verändert. Aber auch ihr "Verehrer" ist nicht zu verachten. Ich mochte ihn von Anfang an und habe die ganze Zeit mit ihm mit gefiebert.
Der größte Teil des Buches drehte sich aber um Die Gladiatorenschule und ihre Kämpfe. Es war toll mit anzusehen, wie die Schülerinnen ausgebildet werden und sich stetig verbessern.
Ebenfalls fehlte es dem Buch definitiv nicht an Spannung und Überraschungen. Schon in der Mitte des Buch gab es einen richtigen "Oha" Moment, den ich so definitiv nicht herbei sehen konnte.

Der Schreibstil war einfach fantastisch.
Die Autorin hat eine wahnsinnig spannende, brutale und emotionale Geschichte vor wunderbarem Hintergrund erschaffen. Sie konnte mich von vorne rein in das Buch ziehen und hat mich bis Ende prächtig unterhalten.

Fazit:

Einfach ein wunderbares und spannendes Buch, was mich total überwältigen konnte. Band 2 kann kommen!

Veröffentlicht am 05.02.2020

Eine wunderbare Sommer-Roadtrip-Liebesgeschichte

Faith in you. Das Lächeln unserer Herzen
0

Das Buch habe ich während meines Sommerurlaubes in Griechenland gelesen. Und ich muss sagen, dort hat es auch perfekt hingepasst. Das Buch versprüht Urlaubsfeeling, Abenteuer und jede menge Spaß.

Ich ...

Das Buch habe ich während meines Sommerurlaubes in Griechenland gelesen. Und ich muss sagen, dort hat es auch perfekt hingepasst. Das Buch versprüht Urlaubsfeeling, Abenteuer und jede menge Spaß.

Ich war sofort in dem Buch drinnen und mochte Lorraine von Anfang an. Sie ist ein ziemlich ruhiger Mensch, der viel zu viel nachdenkt und dem einfach der Mut für Sachen die Spaß machen fehlt. Sie versteckt sich in ihren Büchern und schirmt sich vor der Welt draußen ab. Dies fand ich am Anfang super schade, weil sie ein super liebes Mädchen ist und man merkt, dass sie eigentlich mehr möchte. Daher habe ich mich umso mehr gefreut, als sie ihre Sachen gepackt hat und ihr Leben selbst in die Hand genommen hat. Denn darum geht es in dem Buch. Um Freiheit, Fernweh und der Suche sich selbst und dem was man wirklich will.
Und mir alldem startet der wunderbare Roadtrip von Lorraine und Faisal.
Ich durfte mit ihnen Abenteuer erleben, neue Menschen kennen lernen, aus verzwickten Situationen heraus finden und Ängste überwinden.
Dazu ist die zarte Liebesgeschichte die sich zwischen ihnen spinnt einfach wunderschön und einfach toll zu beobachten. Vor allem da beide vollkommen unterschiedlich sind.
Selbstverständlich darf aber auch die Spannung nicht fehlen, die Richtung Ende nochmal ihren Höhepunkt erreicht.

Ein wunderbarer Zusatz war, das mich das Buch immer wieder zum lachen bringen konnte. Die Anspielungen von Lorraine auf verschiedene Bücher und vor allem auf Harry Potter waren einfach genial. Ich habe es total gefeiert, das sie ihr Auto Hedwig genannt hat und habe mich gleich mal inspirieren lassen. Mein Auto heißt jetzt Dobby. :D

Auch der Schreibstil hat mir super gut gefallen. Er war leicht und flüssig und war daher super gut für ein paar Lesestunden am Strand geeignet. Von der Autorin lese ich gerne mehr.

Fazit:

Eine super schöne Sommer-Roadtrip-Lektüre, die ich allen empfehlen kann, die Lust auf Abenteuer haben.

Veröffentlicht am 05.02.2020

Spannender zweiter Teil

Nyxa 2: Die Macht von Atlantis
0

Nachdem mir der erste Teil von Nyxa so gut gefallen hat und er mich mit diesem fiesen Cliffhanger zurück gelassen hat, habe ich mich schon riesig auf Band 2 gefreut.

Das Buch spielt direkt nach dem ...

Nachdem mir der erste Teil von Nyxa so gut gefallen hat und er mich mit diesem fiesen Cliffhanger zurück gelassen hat, habe ich mich schon riesig auf Band 2 gefreut.

Das Buch spielt direkt nach dem Ende von Band 1, sodass ich direkt im Buch drinnen war. Es ging direkt wieder spannend los und die Autorin konnte mich von der ersten Seite an packen und in dieses actionreiche Abenteuer ziehen.

Die Geschichte ist voller neuer Eindrücke und man erfährt viel über Nyxas Welt. Es kommen immer wieder neue Dinge ans Licht und wie schon in Teil 1, habe ich diese in mich aufgesaugt. Es hat sich angefühlt, als wäre ich wirklich dort.

Es kommen auch einige neue Protagonisten dazu, von denen ich Anfangs nicht wusste, was ich von ihnen halten soll. Aber am Ende konnten sich alle in mein Herz schleichen. Auch die alten Protagonisten waren wieder großartig. Der Leser merkt, wie Nyxas sich wandelt und immer Erwachsener wird.
Eine große Rolle spielt natürlich auch wieder die Liebe. Hier geht es immer auf und ab, und man weiß selber nicht so recht, woran man ist und was als nächstes passieren wird. Die hat alles nochmal um einiges spannender und dramatischer gemacht.

Das einzige was mich gestört hat war das Ende vom Buch. hier passiert irgendwie alles auf einmal und ich kam gar nicht richtig mit. Es war einfach komplett verwirrend und man hatte das Gefühl, dass die Autorin Richtung Ende nochmal richtig Gas geben und alles in die letzten Seiten quetschen wollte. Die ganzen neuen Informationen haben meinen Kopf aber leider eher zum platzen gebracht.
Ich hoffe mal, dass sich noch einiges in Band 3 aufklären wird und es ein schöner und runder Abschluss der Reihe wird. Denn abgesehen von den letzten paar Kapiteln, fand ich diese Reihe bisher einfach großartig.

Fazit:

Ein super toller und spannender zweiter Teil mit einem etwas merkwürdigem Ende. Ich freue mich aber daher um so mehr auf den dritten und letzten Band.