Profilbild von diebuchrezension

diebuchrezension

Lesejury Star
offline

diebuchrezension ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit diebuchrezension über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.09.2019

schöne Bilder, schwieriger Text

Die Waldmeisterinnen
0

Das Buch

Holly Holunder und Lia Lavendel sind die Waldmeisterinnen - mitten im verwunschenen Wildwood Forest haben sie es sich in einem Baumhaus gemütlich gemacht. Während Holly am liebsten Sachen erfindet, ...

Das Buch

Holly Holunder und Lia Lavendel sind die Waldmeisterinnen - mitten im verwunschenen Wildwood Forest haben sie es sich in einem Baumhaus gemütlich gemacht. Während Holly am liebsten Sachen erfindet, backt Lia für ihr Leben gern. Vor allem aber möchten die zwei mit ihrer "Sorgenloswerdstelle" den Waldbewohnern bei ihren Problemen helfen. Als Gans und Dachs nacheinander bei ihnen anklopfen, ist erst mal guter Rat teuer. Doch dann entwickeln Holly und Lia einen tollen Plan, um den Tieren zu helfen.

Fazit:

Dieses Buch ist für Kinder ab 7 Jahren. Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich diese Einstufung zu früh finde. Die Bilder sind ganz toll und Kinder können wahnsinnig viel dazu erzählen, aber der Text selber ist einfach zu schwer. Die Sprache und die Länge der Sätze ist eher für Kinder ab 10 Jahren geeignet. Ich finde, dass die Sätze vorher einfach zu komplex und zu lang sind.

Auch die Sprache war ein wenig kantig. Ich habe mich beim Lesen oftmals verlesen und musste den Satz dann nochmal neu beginnen.

Inhaltlich ist das Buch aber sehr schön. Wie gesagt, die Bilder sind zauberhaft und regen die Fantasie an. Auch die Erfindungen und Charaktere sind super. Lia und Holly sind sehr gegensätzlich und trotzdem ein Herz und eine Seele. Ich finde, dass das Buch zeigt, dass man auch als Geschwister nicht immer gleich sein muss.

Sehr schön fand ich, dass es auch noch eine Bastelanleitung und ein Rezept hinten im Buch gibt. Ich habe das Rezept auch ausprobiert. Für Kinder eine schöne Sache, da sie dabei natürlich auch helfen und ihre eigens zubereitetes Produkt im Anschluss auch essen können.

Zusammenfassend finde ich, dass dieses Buch ganz okay ist, aber für mich selber hat es einfach zu viele Ecken und Kanten, sodass der Lesespaß eben doch nicht so einfach Hand in Hand mit den schönen Bilder geht.

https://diebuchrezension.de/#/books/book/259

  • Spaß
Veröffentlicht am 29.09.2019

Perfekt als kurze Gute-Nacht-Geschichte

Die kleine Spinne Widerlich sagt Gute Nacht (Pappbilderbuch)
0

Das Buch

Glücklich einschlafen mit der kleinen Spinne!

Die kleine Spinne ist müde. Auf dem Weg ins Bett sagt sie noch all ihren Freunden und Verwandten Gute Nacht. Sie besucht Tante Igitte, Onkel Langbein, ...

Das Buch

Glücklich einschlafen mit der kleinen Spinne!

Die kleine Spinne ist müde. Auf dem Weg ins Bett sagt sie noch all ihren Freunden und Verwandten Gute Nacht. Sie besucht Tante Igitte, Onkel Langbein, Mucki und Oma Erna. Und sie schaut auch noch, was ihr bester Freund Niesi so macht. Der kuschelt bereits mit seinem Schnuffeltuch. Na, dann wird es auch höchste Zeit für die kleine Spinne, in ihr Netzchen zu krabbeln. "Gute Nacht, mein Schatz, jetzt schlaf auch du."

Eine liebevolle Gutenachtgeschichte zum Immer-wieder-Lesen. Von Diana Amft, der aus Film und Fernsehen bekannten Schauspielerin

Fazit:

Dieses Buch ist für die kleinsten Leser super geeignet. Die Zeichnungen sind besonders liebevoll gestaltet und jede Seite ist ein Kunstwerk für sich. Die Texte sind besonders einfach gehalten, sodass auch die ganz Kleinen begeistert die Texte mitlesen und sprechen können. Da sich eine Sätze auf den Seiten wiederholen, können auch die Kleinsten schon Gute Nacht sagen. Die Illustrationen lassen die Kinder in die Familie der kleinen Spinne Widerlich eintauchen.

Da dieses Buch speziell für Kleinkinder gemacht wurde, sind die Seiten aus einer festen Passe, sodass unvorsichtige Kinderhände es nicht sofort zerstören können. Da die Seiten eine leichte Beschichtung haben, ist es auch nicht schlimm, wenn die Finger der Kinder mal kleben, weil man die Seiten einfach mit einem feuchten Lappen abwischen kann.

Zusammenfassend fand ich dieses Buch ganz wundervoll und kann es jedem, der Kinder im Alter von 2-4 hat auf alle Fälle empfehlen. Es ist einfach wunderhübsch und besticht durch die Kombination zwischen den tollen Bildern und dem einfachen, kindgerechten Text.

https://diebuchrezension.de/#/books/book/258

  • Spaß
Veröffentlicht am 10.09.2019

Stevie bleibt eben Stevie

Honey Badgers
0

Die Autorin

Sexy Biester, die den Lesehunger wecken: New York Times Bestseller-Autorin Glynis Aiken, geboren 1967, lebt an der Westküste von Amerika. Bekannt wurde sie durch ihre erfolgreiche »Drachenwandler-Serie«. ...

Die Autorin

Sexy Biester, die den Lesehunger wecken: New York Times Bestseller-Autorin Glynis Aiken, geboren 1967, lebt an der Westküste von Amerika. Bekannt wurde sie durch ihre erfolgreiche »Drachenwandler-Serie«. G.A. Aiken verbringt ihre meiste Zeit mit Schreiben. Neben sexy Drachen zählen auch andere Raubtiere zu ihrem bevorzugten Motiv, deswegen schreibt sie auch über sexy Wer-Wölfe, Wer-Löwen, Wer-Tiger unter dem Namen Shelly Laurenston. (Quelle: www.lovelybooks.de)

Das Buch

Stevie Stasiuk-MacKilligan hat es nicht leicht. Ihre tollkühnen Schwestern sind ständig in Gefahr, ihr Vater ist ein mordlustiger Honigdachs-Gestaltwandler und sie selbst ist ein einziges Nervenbündel. Sie braucht dringend eine Möglichkeit, um sich zu entspannen. Dabei ist es gar nicht so leicht, loszulassen, wenn an jeder Ecke Gefahren lauern und es sogar die eigenen Familienmitglieder auf einen abgesehen haben. Aber Stevie stellt fest, dass man Entspannung manchmal in den ungewöhnlichsten Momenten findet. Zum Beispiel bei dem Panda-Gestaltwandler und Bodyguard Shen Li – denn der ist genau der richtige Panda, um einer Frau, die schon viel gesehen hat, etwas Neues beizubringen.

Fazit:

Für dieses Buch habe ich ewig gebraucht. Trotz des sympathischen Pandas konnte ich mit Stevie nichts anfangen. Sie wurde mir einfach nicht sympathisch, sie blieb mir fremd und teilweise einfach zu kindlich. Ich konnte sie trotz ihres hohen Intellekts nichts als vollwertige Erwacshene ansehen. 

Mir gefiel der Humor der Autorin. ich habe schon einige ihrer Bücher gelesen und finde diesen boshaften, zynischen und vor allem beißenden Humor sehr toll. Er haucht den Personen Leben ein. Besonders witzig fand ich den Umgang der drei Schweswtern untereinander. Sie ieben sich abgöttisch und würden alles füreinander tun, zerfleischen sich aber manchmal regelrecht in der Luft. Dass sie sich dennoch vollkommen auf ihre Geschwister verlassen können, lassen die Bücher immer wieder durchblicken. 

Die Charaktere sind ausgefeilt und größtenteils sympatisch. Ich persönlich finde ja die Bären toll. Sie sind ein wenig naiv und tollpatischig, aber eben durchweg sympathisch und beschützen, was sie lieben. Die Honigdachse finde ich aufgrund ihrer Boshaftigkeit ebenfalls sehr spannend, allerdings muss ich gestehen, dass ich mich mit Stevie als Hauptcharakter nicht anfreunden konnte. Band 1 hat mir da deutlich besser gefallen. Man sehen, was mich in Band 3 erwartet. 

Zusammenfassend war das BUch ok, hat mich aber einfach nicht richtig unterhalten bzw. erreicht. Wahrscheinlich wird der nächste Band wiedr besser. 

https://diebuchrezension.de/#/books/book/257

Veröffentlicht am 10.09.2019

Ein Klassiker neu aufgelegt.

Benjamin Blümchen - Das Buch zum Film
0

Das Buch

Törööööö!

Endlich ist es so weit: Benjamin Blümchen erobert die Kinoleinwände. Der beliebte Elefant kommt im Sommer 2019 mit einem großen, rasanten Abenteuer in die Kinos – DER Familienfilm ...

Das Buch

Törööööö!

Endlich ist es so weit: Benjamin Blümchen erobert die Kinoleinwände. Der beliebte Elefant kommt im Sommer 2019 mit einem großen, rasanten Abenteuer in die Kinos – DER Familienfilm des Jahres! Zum Kinostart erscheinen die offiziellen Bücher zum Film jetzt exklusiv bei arsEdition.

Mit diesem bunten Kinderbuch können alle Benjamin-Blümchen-Fans ab 6 Jahren den Film nachlesen und nacherleben. Ein Spaß für die ganze Familie zum Vorlesen, Lesenlernen und Selberlesen! Mit vielen Fotos aus dem Kinofilm!

Das Kinderbuch zum Kinohit des Jahres

Jedes Kind kennt Benjamin Blümchen! Die Abenteuer im Neustädter Zoo rund um Benjamin, Otto, Wärter Karl und Karla Kolumna gibt es jetzt auch als tollen Kinofilm. Darin muss der kluge Elefant den Zoo retten! Schafft er es? 

Fazit:

Ich bin ein absoluter Fan von Benjamin Blümchen. Er hat mich durch meine Kindheit begleitet. Und auch in diesem Buch sind alle Liebelingshelden wieder mit dabei - Otto, Karla Kolumna, Herr Tierlieb und natürlich auch Benjamin. Wie schon öfters steht der Zoo vor der Pleite. Doch dieses Mal läuft es anders als gedacht. Ob Benjamin und Otto den Zoo retten können? 

Zu diesem Buch gibt es auch einen Film. Das Buch ist nett gestaltet. Es gibt immer wieder Bilder aus dem Film. Auch die Sprache ist einfach und kindgerecht gehalten. Für Kinder, die schon in der Grundschule sind und somit die Geschichte selber lesen können, ist es ein nettes Buch. Ich kann es nur weiterempfehlen. 

https://diebuchrezension.de/#/books/book/256

Veröffentlicht am 27.08.2019

nett, aber einige Geschichten waren mir zulangweilig.

Hotel der Sünde | Erotische Geschichten
0

Die Autorin

Mit sechs Jahren wurde mir eine neue Welt eröffnet, die nicht nur aus Bauklötzen und Sandkasten bestand. Seit dem ich schreiben und lesen konnte, waren Bücher für mich ein zweites Zuhause. ...

Die Autorin

Mit sechs Jahren wurde mir eine neue Welt eröffnet, die nicht nur aus Bauklötzen und Sandkasten bestand. Seit dem ich schreiben und lesen konnte, waren Bücher für mich ein zweites Zuhause. Wie ich dann 1991 mein Abitur bestehen konnte und auch noch Mutter einer süßen, mittlerweilen großen und hübschen, Tochter wurde, bleibt mir ein Rätsel. Meine Ausbildung zur Bürokauffrau durchlief ich schneller als gedacht, danach hieß es erst einmal Realität - ich komme. Fünf Jahre arbeitete ich in diesem Beruf, mit mehr oder weniger Erfolg. Nebenbei tauchte auch mein Traummann auf der Bildfläche auf, drei weitere Kinder folgten ziemlich fix. Wo ich nun mit insgesamt drei Töchtern und einen strammen Sohn beschenkt wurde. Ausreichend Arbeit für ein viertel Jahrhundert. Die Kinder gediehen prächtig, bis zum Einsetzen der Pupertät, seit dem bin ich nahe einer Kratwanderung zwischen einer Einweisung in die Psychiatrie und Flucht in einen Strandurlaub. Da aber beides für mich nicht in Frage kommt, entschied ich mich, meine extravaganten und verführerischen Gedanken, zu ordnen und aufzuschreiben. Je älter die Kinder, desto erwachsener die Geschichten. 2016 habe ich an einer Ausschreibung des Forever Ullstein Verlages teilgenommen. Dort wurden Kurzgeschichten, für ein Nele Neuhaus Buch- erotischer Art, gesucht. Ich hoffe, dass Können dazu geführt hatte, denn meine Geschichte wurde mit ausgewählt und seit August 2016 ziert sie die Mitte der Anthologie "Henrys Leidenschaften". Ab da, habe ich das Schreiben für mich, offiziell entdeckt. Ich möchte aus diesem Hobby einfach mehr herausholen Vielleicht noch zum Anmerken: 2000 gab ich meinem Herzmann das Ja-Wort. Inzwischen sind wir 28 Jahre zusammen, die älteste Tochter machte uns auch schon zu (ich will es manchmal nicht sagen - klingt so alt) Großeltern von zwei entzückenden Enkeltöchtern. (Quelle: www.lovelybooks.de)

Das Buch

Was passiert hinter den Kulissen eines Hotels? Wie viel Lust und Leidenschaft verbirgt sich in den Betten, Abstellräumen und Büros?
Da ist zum Beispiel Maria, die nur ihre Haushaltskasse aufstocken möchte, und einen sinnlichen Überfall der besten Sorte erlebt. Oder Bianca, die sich eine Auszeit von Mann und Kindern nimmt und nun höchstwahrscheinlich öfter eine Spa-Behandlung im Hotel buchen wird. Außerdem zeigen Jimmy und Fred ihrer Vorgesetzten, wer im Bett die Macht hat. 
Begleiten Sie Gäste und Mitarbeiter in die Küche, den Vorratsraum und die Bar und erfahren Sie, welche sinnlichen und erotischen Abenteuer sich dort abspielen …

Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.

Fazit:

Ich habe dieses Buch gewählt, weil ich mir einige sehr abwechslungsreiche erotische Escapaden im Hotel erhofft hatte. Die habe ich auch bekommen. Allerdings fand ich einige der Geschichten zwar ganz nett, aber eben nicht mehr. Sie haben mich nicht vom Hocker gerissen. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass eine Geschichte nur die Oberfläche ankratzt, obwohl eine gute Grundlade für viel experimentierfreudigere Szenen gelegt wurde. Die Sprache war angenehm, locker, leicht und sehr gut zu lesen. 

Zusammenfassend war das Buch gut, aber es hat mich nicht 100%ig überzeugt.  Dennoch würde ich von der Autorin gerne noch ein weiteres Buch lesen, damit ich einen Vergleich habe. 

https://diebuchrezension.de/#/books/book/255