Profilbild von dreamlady66

dreamlady66

Lesejury Profi
offline

dreamlady66 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit dreamlady66 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.07.2021

Vegan und vegetarisch - der geniale PotpourriMix machts...

Kenner-Küche: vegan und vegetarisch
0

(Inhalt, übernommen)
Wir sind Barbara und Luise Kenner: Mutter und Tochter, Hotelbesitzerin und Reisebloggerin und beide leidenschaftliche Köchinnen.
Unser Kochbuch ist während des Corona-Lock­downs 2020 ...

(Inhalt, übernommen)
Wir sind Barbara und Luise Kenner: Mutter und Tochter, Hotelbesitzerin und Reisebloggerin und beide leidenschaftliche Köchinnen.
Unser Kochbuch ist während des Corona-Lock­downs 2020 entstanden, als wir beide durch unsere Jobs in der Tourismusbranche nicht mehr arbeiten durften und uns nach einem neuen Projekt umgesehen haben.
In diesem Kochbuch findest du 30 Rezepte aus dem BIO-Hotel Kenners LandLust, aufgeteilt in Suppen, Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts, die alle vegan sind und ab und zu eine vegetarische Variante haben.
Im Buch sind aber nicht nur Rezepte, sondern auch ein paar Tipps und persönliche Küchentexte, die dich mit in unsere Gedankenwelt rund um das Thema Kochen nehmen. Wir möchten dir Rezepte an die Hand geben, die schnell und einfach zu machen sind und trotzdem das gewisse Etwas haben.
Für alle, die gerne vegetarisch und vegan kochen, ­Kinder und Enkel haben, die plötzlich vegan werden, oder einfach mal etwas Neues ausprobieren wollen.

Portrait:
Barbara Kenner lebt in einem 9 Seelendorf in Niedersachsen und betreibt dort mit einer Gemeinschaft das BIO-Hotel Kenners LandLust.
Lesen ist eine ihrer Leidenschaften, sie liest regelmäßig am Kamin für ihre Gäste vor, macht aber auch supergerne das belesene Menü, 4 Gänge leckeres Bio-Essen, unterbrochen von 4 literarischen Häppchen.
Und Schreiben begleitet sie ihr ganzes Leben lang. Gedichte, Geschichten, kleine Texte, und ein Kinderbuch in Vorbereitung.
Im Zuge der Coronakrise gab es dann plötzlich Leerlauf im Hotel und damit die Gelegenheit, gemeinsam mit ihrer Tochter Luise Kenner im das Kochbuch "Kenner Küche vegan & vegetarisch - Rezepte aus dem Bio-Hotel" zu schreiben. Durch das im Dezember 2020 erschienene Buch ist auch der "Kenner Küche" Foodblog entstanden, den sie gemeinsam mit Luise Kenner betreibt. Derzeit plant sie ein Kinderbuch und gemeinsam mit ihrer Gemeinschaft, das BIO-Hotel um Baumhäuser zu erweitern.

Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
DANKE an Barbara und Luise Kenner für Eure Zusage und schnelle Belieferung im besonderen, stylischen Outfit = mal was Anderes.

Ich war ganz neugierig und gespannt auf Euer familiäres ZauberWerk per Rezepten aus Eurem BIO-Hotel...und danke Euch von ❤ für diese geniale, umsichtige & vielseitigkreative Chance!
Euer Buch im perfekten A4-Format empfinde ich als genial, gut aufschlagbar und eine wahre Bereicherung für meine aktuell noch nicht vegane Küche :) aber, ich liebe Herausforderungen!

Sch0n alleine die Farbenpracht und Fotovielfalt lässt mich Seite um Seite mehr eintauchen in diesen besonderen GaumenGenuss.

Toll finde ich, dass Ihr trotz oder wegen Corona auf diese geniale Idee dieses einzigartigen Kochbuchs gekommen seid, dafür schon mal ein ganz grosses Lob!

Mir gefielen sogleich im Header Eure Angaben zu vegan, KochZeit und KochGrad - somit dürfte Nichts mehr schiefgehen :)

Begeistern konnten mich auch Eure jeweiligen persönlichen Inputs per einzelner Seiten...und natürlich die einzigartigen sehr kreativen RezeptVorschläge ua mit Euren genialen Tipps und perfekten WeinEmpfehlungen, die mich als Oenophile natürlich s e h r interessierten.

Zusammenfassend ein wunderbares RezepteHeft mit viel HintergrundWissen, beginnend mit WarenKunde, Suppen, Vorspeisen, warmen HauptGerichten sowie endend mich leckeren Süssspeisen.
Ein persönlicher AusBlick rundet dieses für mich perfekt-zusammgengestellte KochBuch ab - absolut empfehlenswert und eine wahre Bereicherung für meine heimische Bibliothek!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2021

Heilsam kochen mit Ayurveda

Heilsam kochen mit Ayurveda
0

(Inhalt, übernommen)
Professor Dr. Dietrich Grönemeyer engagiert sich seit Jahrzehnten leidenschaftlich und aufklärerisch für eine ganzheitliche Medizin. Sein Konzept der »Weltmedizin« zwischen Hightech, ...

(Inhalt, übernommen)
Professor Dr. Dietrich Grönemeyer engagiert sich seit Jahrzehnten leidenschaftlich und aufklärerisch für eine ganzheitliche Medizin. Sein Konzept der »Weltmedizin« zwischen Hightech, Psychosomatik und Naturheilkunde beinhaltet auch die »Heilung durch Ernährung«. In diesem Buch erklärt er seinen persönlichen Weg zum Ayurveda und schlägt die Brücke zur modernen Wissenschaft. Zusammen mit dem renommierten Koch und Ernährungsexperten Volker Mehl erklärt er einfach und anschaulich, welchen Stellenwert die Ernährung in der jahrtausendealten Heilkunst hat. Er zeigt auf, wie Nahrungsmittel im Körper wirken und warum sie auch für Menschen im Westen ein Weg zur Heilung sein können – oft sogar dann, wenn die Schulmedizin nicht mehr weiter weiß.

Im großen Rezeptteil schöpft Volker Mehl, der „Popstar der Ayurveda-Küche“, aus dem Vollen - mit 84
einfachen, aber äußerst raffinierten Gerichten, die den Gaumen kitzeln und die Selbstheilungskräfte des Körpers in Schwung bringen. Ganz nach dem Motto: Keine Verbote, sondern jede Menge ganzheitlicher Genuss!

Portrait:
Prof. Dr. Med. Dietrich Grönemeyer (geboren 1952) ist praktizierender Arzt und Professor emeritus für Radiologie und Mikrotherapie an der Universität Witten/Herdecke, Fernseh- Moderator im ZDF und Autor zahlreicher Bücher. Neben wissenschaftlichen Schriften veröffentlicht er immer wieder populärwissenschaftliche Beiträge zu den Themen Rücken, High Tech, Natur & Weltmedizin, Ernährung und Ethik – so auch für Kinder. Seit Jahrzehnten engagiert Professor Grönemeyer sich für die Prävention und die Integration von Schulmedizin und Naturheilkunde. 1997 gründete der Rückenexperte das Grönemeyer Institut für Mikrotherapie in Bochum, später in Berlin, Hamburg, Stuttgart und Köln. Seit Jahren ist er Vorstand des Wissenschaftsforums Ruhr e. V., einem Zusammenschluss von ca. 40 Forschungseinrichtungen von Universitäten, Max-Planck- Fraunhofer und Fraunhofer- Instituten.

Volker Mehl ist als Ernährungsberater in einem Ayurveda-Gesundheitszentrum tätig und betreibt eine Ayurveda-Kochschule. Der Gewinner des Gourmand World Cookbook Award gilt als Deutschlands angesagtester Ayurveda-Koch.

Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
Danke an vorablesen für diese Chance!

Dies ist ein besonderes (Koch)buch.
Es vermittelt nicht nur KochRezepte, sondern gibt eine Aufklärung der Bedeutung von Ayurveda.
Das Buch verbindelt Heil- und Kochkunst miteinander.
Die optische Gestaltung mit Farben und Grafiken begeistert den Leser.
Die entsprechenden Abschnitte zum einen die Informationen und zum anderen die Rezepte sind sehr übersichtlich gelungen und nachahmenswert.

Ich hatte gar keine Ahnung, dass Ayurveda einer über 5000jährigen Geschichte entstammt.

Beiden Autoren ist ein wirklich hochinteressantes Buch gelungen, für viele Gerichte einsetzbar, weil man efährt, wie Heilung durch die richtige Ernährung gelingen kann.

Definitiv gilt: Ich bin begeistert und spreche gerne eine LeseEmpfehlung sowie Kauf dieses Buches mit 5* aus!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2021

Rätselhafte Spuren

Blütengrab
0

(Inhalt, übernommen)
1993, Ostdeutschland. Auf einem Bett aus Blütenzweigen und den Körper übersät mit germanischen Runen - so wird in einem abgelegenen Waldstück bei Wussnitz eine Mädchenleiche gefunden. ...

(Inhalt, übernommen)
1993, Ostdeutschland. Auf einem Bett aus Blütenzweigen und den Körper übersät mit germanischen Runen - so wird in einem abgelegenen Waldstück bei Wussnitz eine Mädchenleiche gefunden. Die ehrgeizige Kommissarin Ulrike Bandow und der neue westdeutsche Kollege Ingo Larssen übernehmen ihren ersten gemeinsamen Fall. Rätselhafte Spuren führen das ungleiche Ermittlerpaar bis in die deutsch-deutsche Vergangenheit, wo sie auf eine bisher unentdeckte, bizarre Mordserie stoßen. Jetzt ist der Täter zurückgekehrt, an den Ort, an dem alles begann. Um ihn aufzuhalten, müssen die Ermittler lernen, einander zu vertrauen. Doch das ist nicht einfach, denn Ulrikes eigene Schuld führt zu einem tiefen Abgrund, in den sie niemals schauen wollte…

Portrait:
Ada Fink ist das Pseudonym einer deutschen Roman- und Drehbuchautorin. Neben diversen Auszeichnungen und Nominierungen im Kino- und Fernsehbereich erreichte ihr Debütroman sogleich die Spiegel-Bestseller-Liste.
Es folgten weitere erfolgreiche Veröffentlichungen unter ihrem Klarnamen. Ada Fink mag Mary Shelley und vegetarische Schnitzel, und hasst es, nachts in hell erleuchteten Räumen ohne Vorhänge zu sein.
Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Berlin und Brandenburg.

Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
Die Autorin Ada Fink bedient sich eines flüssigen Schreibstils.
Das ungleiche ErmittlerTeam leistet so nach und nach gute Arbeit, denn, die Spuren führen sehr weit in die Vergangenheit zurück und man muss lange warten, bis alle Geheimnisse ans Tageslicht kommen...

Insofern finde ich die Geschichte auch hochinteressant, da die Zeit vor der Wende mit den verschiedenen Themen (Terrorismus, Schmuggel usw.) beschrieben wird.

Alles in allem ein fesselndes Buch, das die Spannung hochhält und mich gut unterhalten hat.
Empfehlenswert zu lesen, gerne vergebe ich 4*.

Danke an vorablesen.de

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2021

Mord in bester Tradition

Die Katze und die Leiche in der Scheune
1

(Inhalt, übernommen)
Clarice Beech setzt sich mit Leidenschaft für Tiere ein. Als Walter, der dreibeinige Kater der wohlhabenden Lady Vita Fayrepoynt vom heimischen Anwesen Weatherby Hall verschwindet, ...

(Inhalt, übernommen)
Clarice Beech setzt sich mit Leidenschaft für Tiere ein. Als Walter, der dreibeinige Kater der wohlhabenden Lady Vita Fayrepoynt vom heimischen Anwesen Weatherby Hall verschwindet, macht Clarice sich auf die Suche nach ihm. Sie findet ihn auf dem Heuboden der alten "Galgenscheune", doch bei dem Versuch, ihn zu fangen, stürzt sie ab ... und landet direkt auf der Leiche der armen Rose Miller. Zusammen mit Rick Beech, ihrem getrennt lebenden Ehemann, macht Clarice sich auf die Suche nach dem Mörder. Dabei stößt sie auf ein altes Geheimnis, das Weatherby Hall zutiefst erschüttern könnte und sie selbst in Lebensgefahr bringt.

Zur Autorin:
Kate High hat Bildende Kunst studiert. Ihre Arbeiten wurden bereits international ausgestellt und verkauft. Sie engagiert sich für die RSPCA, die königliche Gesellschaft zur Verhütung von Grausamkeiten an Tieren, eine Tierschutzorganisation in England und Wales, und sie ist Mitbegründerin einer Wohltätigkeitsorganisation, die sich um ältere Tiere kümmert.
Kate High lebt in der Nähe von Boston, Lincolnshire.
Weitere Bände mit Clarice Beech sind in Bearbeitung.

Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
Danke an die Lesejury für dieses RezensionsExemplar per SchnellLeseRunde, ich freute mich!

Die Autorin Kate High hat einen flüssigen Schreibstil, der sich gut lesen lässt.
Man hat zunächst sehr viele Namen zu merken, das erschwert etwas den LeseFluss.
Aber, im Fortgang der Geschichte, während sich die Spannung steigert, verstehe ich Alles per GesamtPaket besser...
Sehr schön beschrieben empfand ich die HandlungsOrte, regelrechte Idylle und natürlich auch die Tiere :)
Dazu passt auch das gut-gewählte BuchCover!

Gerne empfehle ich das Buch weiter.
Der Plot hat mir gefallen. Er ist humorig und auch abwechslungsreich - vlt. gibt es ja eine Fortsetzung?

Für das stimmige GesamtPaket gerne 4*!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 23.03.2021

Ermittlerduo auf Mörderjagd

Lockvogel
0

(Inhalt, übernommen)
TONI IST PLEITE UND IHR LÄUFT DIE ZEIT DAVON
Toni hat praktisch keinen Euro mehr in der Tasche. Nicht, weil die SCHAUSPIELSCHÜLERIN ihren Allerwertesten nicht hochbekommt, sondern ...

(Inhalt, übernommen)
TONI IST PLEITE UND IHR LÄUFT DIE ZEIT DAVON
Toni hat praktisch keinen Euro mehr in der Tasche. Nicht, weil die SCHAUSPIELSCHÜLERIN ihren Allerwertesten nicht hochbekommt, sondern weil sich ihr FREUND FELIX mit ihren Ersparnissen auf und davon gemacht hat. GELD WEG, FREUND WEG (Oder Ex-Freund? BETRÜGER? Was zur Hölle ist er denn nun?), dafür werden die unbezahlten Rechnungen immer mehr. - Toni hat einen riesigen Berg besonders saurer Zitronen vorgesetzt bekommen. Nur: Was macht sie daraus? Zuerst einmal: Durchatmen, Limonade machen auf später verschieben und schleunigst Felix ZUR REDE STELLEN. Dafür wendet sie sich an PRIVATDETEKTIV Edgar Behm. Der könnte Felix aufspüren. DOCH WIE SOLL SIE IHN BEZAHLEN?

Portrait:
Eine österreichische Entdeckung: Theresa Prammer, geboren 1974 in Wien, schrieb schon als Kind gerne Geschichten. Sie ergriff dann aber den – genauso kreativen – Beruf der Schauspielerin und hatte Engagements unter anderem am Burgtheater, den Festspielen Wunsiedel und an der Volksoper. 2006 gründete sie mit ihrem Mann das Sommertheater »Komödienspiele Neulengbach«. Der Traum vom Schreiben blieb aber immer im Hinterkopf, und so wurde 2013 mit „Die Rettung der Regenwürmer“ das erste Buchs Prammers veröffentlicht. Theresa Prammer schreibt seitdem abwechselnd in Wien und in Reichenau an der Rax. 2015 erschien mit „Wiener Totenlieder“ der Auftaktband der beliebten Krimireihe um die Wiener Kommissarin Carlotta Fiore. Das Buch wurde mit dem Leo-Perutz-Preis ausgezeichnet. Wenn sie nicht gerade schreibt, arbeitet Theresa Prammer gerne im Garten, kocht oder liest.

Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
Danke an Haymon für dieses LeseExemplar, ich freute mich!

Der Kriminalroman spielt in Wien.
Der Freund einer Schauspielschülerin ist mit ihren Ersparnissen und dem Schmuck ihrer Grossmutter verschwunden, was für ein Desaster!
Toni wendet sich um Hilfe an einen Privatdetektiv, namens Behm. Beide verstehen sich gut und kommen in der Bearbeitung des Falles voran, so dass der Plot Spannung bekommt...

Die Autorin Theresa Prammer hat einen flüssigen und fesselnden Schreibstil. Auch der Humor kommt nicht zu kurz.
Die Hauptpersonen werden authentisch dargestellt.
Der Wiener Charme bereitete mir Vergnügen.
Die Geschichte findet erst zum Schluss ihre Auflösung, da die Handlungen sich gut voneinander lösten...

Ich hatte vergnügliche Lesestunden und kann den aktuellen Wien-Krimi gerne als lesenswert weiter empfehlen, hierfür gerne die volle Punktzahl 5*!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere