Profilbild von endlessbookworld

endlessbookworld

Lesejury Star
offline

endlessbookworld ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit endlessbookworld über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.09.2020

In diesem Moment...

Wildflower Summer – In diesem Moment
0

KLAPPENTEXT:

Nakos Hunt wird diesen Anblick nie vergessen. Wie seine beste Freundin Amy blutend auf dem Boden liegt, geschlagen von ihrem eigenen Ehemann. Es scheint völlig unmöglich. Das ist schließlich ...

KLAPPENTEXT:

Nakos Hunt wird diesen Anblick nie vergessen. Wie seine beste Freundin Amy blutend auf dem Boden liegt, geschlagen von ihrem eigenen Ehemann. Es scheint völlig unmöglich. Das ist schließlich Amy. Die laute, starke, herausfordernde Amy. Selbst Monate später, als der Bastard von Ex-Ehemann längst im Gefängnis sitzt, fällt es ihm schwer, nicht jeden anzuknurren, der Amy zu nahe kommt.
Dieser eine Moment ändert für Nakos alles. Denn ihm wird klar, dass das Bild einer starken, selbstbewussten Frau, das Amy von sich zeichnet, nur allzu oft eine Fassade ist. Nakos ist entschlossen, diese Mauer zwischen ihnen abzutragen. Stein für Stein. Gespräch für Gespräch. Und schließlich auch Kuss für Kuss …

MEINE MEINUNG:
Nachdem ich mit dem ersten Band der Reihe mein erstes Buch der Autorin Kelly Moran gelesen habe, war ich gespannt auf die Fortsetzung.
Gerade, da mich Band 1 leider nicht ganz überzeugen konnte und ich so viel Gutes über die Redwood Love Reihe gehört habe, wollte ich den Büchern der Autorin noch eine Chance geben.
Der Einstieg in das Buch viel mit relativ leicht und ich kam super schnell in die Geschichte rein. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen und ich hatte einen guten Lesefluss und war unter anderem deshalb auch zügig mit dem Buch durch.
Amy konnte man bereits kurz im ersten Band der Reihe treffen, wobei man sie aber kaum kennenlernen oder einen Eindruck von ihr gewinnen konnte. Gleich zu Anfang des Buches habe ich aber gemerkt, dass sie einen sehr sympathischen Charakter hat. Es war schlussendlich ihre Entwicklung, die mich jedoch ganz von ihr überzeugt. Sie war am Anfang sehr unsicher und hatte Selbstzweifel, doch zum Ende hin hat sich so einiges daran gebessert.
Nakos hingegen konnte man schon im ersten Band der Reihe sehr gut kennenlernen und ich habe ihn da schon gemocht. Er ist zwar sehr beschützerisch, doch hat ein Herz aus Gold und ist meiner Meinung nach das perfekte Gegenstück zu Amy.
Die Handlung war an sich wirklich fesselnd und auf jeden Fall unterhaltsam. Ich habe das Buch deshalb in kurzer Zeit gelesen und fand es zwar ab und zu kitschig aber im großen und Ganzen sehr süß und manchmal auch herzzerreißend. Es konnte mich auf jeden Fall mehr überzeugen als der erste Band.

FAZIT:
Ich bin sehr froh, dem zweiten Band der Reihe noch eine Chance gegeben zu haben, denn es hat sich gelohnt! Die Liebesgeschichte von Amy und Nakos ist wirklich zauberhaft und dies wird nicht mein letztes Buch der Autorin gewesen sein.

Veröffentlicht am 16.09.2020

Ein fantastischer Abschlussband...

Buch der Engel
0

KLAPPENTEXT:

Die Welt steht kurz vor dem Untergang, denn die Erzengel brauchen nur noch eine letzte Schlüsselträgerin, um die Tore zum Paradies zu öffnen und die Apokalypse auszulösen. Aber so einfach ...

KLAPPENTEXT:

Die Welt steht kurz vor dem Untergang, denn die Erzengel brauchen nur noch eine letzte Schlüsselträgerin, um die Tore zum Paradies zu öffnen und die Apokalypse auszulösen. Aber so einfach wird Moon ihnen die Erde nicht überlassen. Als sie herausfindet, was ihre wirkliche Bestimmung ist, muss sie entscheiden, ob sie bereit ist, sich selbst zu opfern, um wenigstens einige Menschen zu retten.
Gemeinsam mit ihren Freunden versucht sie verzweifelt, einen Ausweg zu finden. Aber kann es diesen überhaupt geben? Sind die Engel nicht viel zu mächtig und wird Lucifer tatsächlich zulassen, dass sie sich seinen Plänen entgegenstellt?

MEINE MEINUNG:
Nachdem ich den zweiten Band der Reihe zugeklappt hatte, habe ich schon im selben Atemzug nach den dritten und letzten Band „Buch der Engel“ gegriffen, denn das Ende hat mich absolut umgehauen und mich mit tausend Fragezeichen im Kopf zurückgelassen.
Dadurch, dass ich gar nicht erst pausiert habe, war ich natürlich sofort im Geschehen drin und hatte einen sehr guten Lesefluss. Dazu hat der ausgezeichnete Schreibstil von Marah Woolf natürlich beigetragen.
Moon mochte ich im ersten Band schon gerne und genauso ist es auch geblieben. Sie kämpft unerbittlich für diejenigen die sie liebt und würde alles für sie tun um sie in Sicherheit zu wissen. Leider denkt sie dabei viel zu wenig an sich selbst und gerät dadurch in so manche Schwierigkeiten. Ich finde sie hat sogar eine Entwicklung hingelegt und ist nicht mehr das Mädchen vom Anfang, sondern sogar noch viel mutiger geworden.
Es gab jedoch so einige Charaktere, die ich für ihre Handlung gerne kräftig durchgeschüttelt hätte aber zum Glück haben manche am Ende noch die Kurve gekriegt, sodass sie meinen Zorn besänftigen konnten.
Die Handlung war, wie von der Reihe gewohnt einfach absolut mitreißend und mehr als fesselnd. Es gab mal wieder einige überraschende Wendungen und atemberaubende Momente im Finale der Reihe.
Dadurch, dass ich unbedingt antworten wollte, gerade in Bezug auf die super gute Liebesgeschichte, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und habe es förmlich verschlungen.

FAZIT:
Ich kann für diese Reihe wirklich eine absolut Empfehlung für alle Romantasy Fans aussprechen! Trotz meiner sehr hohen Erwartungen hat Marah Woolf es mal wieder geschafft mich zu fesseln und mit ihren einzigartigen Geschichten zu begeistern.

Veröffentlicht am 16.09.2020

Leider nicht ganz meinen Erwartungen entsprechend...

Das Flüstern der Magie
0

KLAPPENTEXT:

Die 19-jährige Fallon besitzt das Talent die Magie zu spüren. Daher betreut sie in der schottischen Hauptstadt ein Archiv für magische Gegenstände, die für Unwissende zum Risiko werden können. ...

KLAPPENTEXT:

Die 19-jährige Fallon besitzt das Talent die Magie zu spüren. Daher betreut sie in der schottischen Hauptstadt ein Archiv für magische Gegenstände, die für Unwissende zum Risiko werden können. Eines Nachts trifft Fallon auf den geheimnisvollen Reed, mit dem sie sofort etwas zu verbinden scheint. Doch Reed hintergeht sie und entwendet einen magischen Gegenstand aus ihrem Archiv. Damit bringt er nicht nur Fallon in Bedrängnis, sondern auch die Einwohner Edinburghs in große Gefahr ...

MEINE MEINUNG:
Ich habe schon einige Bücher der Autorin Laura Kneidl gelesen, wobei mich einige total begeistert haben und andere mich wiederum nicht ganz überzeugen konnten. Deshalb war ich sehr gespannt wie mir dieses Buch gefallen würde, da der Klappentext sehr vielversprechend klang und ich ein großer Fan von Romantasy Büchern bin.
Der Schreibstil war ganz angenehm und leicht zu lesen, wie ich es von der Autorin gewohnt bin. Allerdings war mein Lesefluss eher stockend und ich kam mal mehr und mal weniger gut durch das Buch durch.
Fallon war mir als Protagonistin ganz sympathisch auch wenn ich viele ihrer Handlungen nicht ganz nachvollziehen konnte. Sie passt gut zu dem Buch und der Atmosphäre der Geschichte und man merkt, wie wichtig ihr ihre Tätigkeit als Leiterin des Archivs ist. Allerdings kamen mir manche ihrer Handlungen zu leichtfertig und naiv vor dafür dass sie so eine wichtige Aufgabe hat.
Mit Reed wurde ich leider nicht ganz warm aber am Anfang hatte ich noch die Hoffnung, dass sich das ändert. Ich habe aber relativ schnell gemerkt, dass es leider nicht so sein wird, denn irgendwie konnte er mich Charakterlich nicht ganz überzeugen und war mir etwas unsympathisch.
Die Handlung war nie langweilig und wirklich unterhaltend. Es war zwar leider nicht absolut fesselnd, was der Grund war warum mein Lesefluss eher stockend war, doch ich fand die Geschichte trotzdem interessant. Ab und zu habe ich mir gewünscht, dass der Magie-Aspekt in dem Buch vielleicht etwas mehr eine Rolle spielt, aber dafür war eher die Liebesgeschichte im Vordergrund.
An sich hat mir die Geschichte daher ganz gut gefallen, aber leider waren meine Erwartungen etwas zu hoch.


FAZIT:
Dieser Fantasy Einzelband beinhaltet eine interessante Geschichte, auch wenn sie mich nicht so umhauen konnte wie gewünscht. In meinen Augen kein Must-Read aber dafür ein gutes Buch für zwischendurch.

Veröffentlicht am 16.09.2020

Dir zu folgen, bedeutet meine Seele zu verlieren...

DunkelStern
0

KLAPPENTEXT:

Panama

RAYA NAVARRO wird in eine Welt aus Reichtum und Intrigen geboren.
Es ist nicht alles Gold, was glänzt, was RAYA recht schnell erkennt.
Daher beschließt sie, kurz vor ihrem geplanten ...

KLAPPENTEXT:

Panama

RAYA NAVARRO wird in eine Welt aus Reichtum und Intrigen geboren.
Es ist nicht alles Gold, was glänzt, was RAYA recht schnell erkennt.
Daher beschließt sie, kurz vor ihrem geplanten Verschwinden, einer Sache nachzugehen.
Um sich selbst davon zu überzeugen, wie tief die Familie Navarro in illegale Geschäfte verstrickt ist, sucht sie den Keller des Familienanwesens auf und macht eine grausame Entdeckung.
Sie findet einen Mann mit einer Totenkopfmaske vor.
ZERO!

Kurz, nachdem sie ihm begegnet, ändert sich schlagartig ihr Leben.
Statt nur noch vor ihrer Familie zu verschwinden, muss sie ums Überleben kämpfen.
Denn wem kann sie trauen?
Wer ist wirklich ihr Freund? Wer will ihren Tod?
Ihr werdet es nicht herausfinden …

MEINE MEINUNG:
Ich habe inzwischen einige Bücher der Autorin gelesen und war im Anschluss jedes Mal begeistert von ihren Büchern. Dementsprechend hatte ich natürlich hohe Erwartungen an die Geschichte von Raya und Zero.
Der Schreibstil von D. C. Odesza war wie gewohnt sehr angenehm und flüssig zu lesen und ich bin mal wieder nur so durch die Seiten geflogen. Ihr Schreibstil hat etwas unglaublich fesselndes an sich, dass mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen lässt.
Raya war mir als Protagonistin, dieser eher actionreichen Geschichte, wirklich sehr sympathisch. Sie hat perfekt in dieses Buch hineingepasst, denn ihre Neugier hat sie zwar in die ein oder anderen Schwierigkeiten gebracht aber sie hatte jedes Mal den nötigen Verstand und den Mut, sich da wieder hinaus zu winden.
Zero konnte man schon aus dem vorherigen Band der Reihe kennenlernen und tatsächlich mochte ich ihn da auch schon gerne, doch in diesem Band wurde er mir noch viel sympathischer. Man konnte einfach mehr über ihn herausfinden und sowohl seine schlechten als auch seine guten Seiten viel besser kennenlernen.
Die Handlung war meinen Erwartungen entsprechend sehr spannend und absolut fesselnd. Es wurde zu keiner Zeit langweilig und manchmal konnte ich kaum fassen was in der Geschichte geschah und wie raffiniert alles miteinander verstrickt ist. Es gab auch des Öfteren ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren, was mir mit so nebenbei sehr gut gefallen hat.
Das Buch konnte meinen Erwartungen auf jeden Fall gerecht werden und ich bin tatsächlich etwas traurig, dass es nun mit dieser spannenden und tollen Reihe zu Ende ging.

FAZIT:
D. C. Odesza hat mich mit ihrem letzten Buch dieser dreiteiligen Reihen keinesfalls enttäuscht! Dieser Band konnte mich mit seiner spannenden Handlung und der überzeugenden Liebesgeschichte mal wieder komplett in seinen Bann ziehen.

Veröffentlicht am 16.09.2020

Ein weiterer überzeugender Band...

Royal Secrets
0

KLAPPENTEXT:

Die Intrigen am Königshof haben ihren Höhepunkt erreicht. Alexander und seine engsten Vertrauten kommen einer politischen Verschwörung unermesslichen Ausmaßes auf die Spur. Kaum jemandem ...

KLAPPENTEXT:

Die Intrigen am Königshof haben ihren Höhepunkt erreicht. Alexander und seine engsten Vertrauten kommen einer politischen Verschwörung unermesslichen Ausmaßes auf die Spur. Kaum jemandem kann er noch trauen. Die Verräter befinden sich in seiner unmittelbaren Nähe. Und es ist Clara und ihr ungeborenes Kind, auf die sie es abgesehen haben. Ihr Leben steht auf dem Spiel, und um sie zu retten, geht Alexander ein hohes Risiko ein. Er könnte alles verlieren – seine Krone und seine Zukunft. Doch für die Liebe zu Clara ist er bereit, all das in Kauf zu nehmen ...

MEINE MEINUNG:
Nun ist auch endlich der zehnte und somit voraussichtlich finale Band, der Royal Saga von Geneva Lee erschienen. Nachdem der neunte Band der Reihe mich absolut fassungslos zurückgelassen hat, konnte ich es gar nicht erwarten es zu lesen und habe es daher, kaum dass ich das Buch in den Händen hielt, in einem Rutsch durchgelesen.
Der Schreibstil der Autorin war auch in diesem Band, wie gewohnt locker und angenehm zu lesen. Ich hatte einen sehr guten Lesefluss und finde es sehr gut, dass im Gegensatz zu den ersten Bänden nicht nur aus Claras Perspektive erzählt wird. So wird das ganze noch viel spannender.
Über Clara kann man auf jeden Fall sagen, dass sie nicht mehr die Person ist, die sie zu Anfang der Reihe war. Ihre Naivität, was den Königshof angeht ist gänzlich verfolgen und es war einfach toll zu sehen wie sie sich weiterentwickelt.
Alexander hat auch eine kleine Veränderung durchgemacht, auch wenn er dabei an seiner Person als verschlossenen Einzelgänger festgehalten hat. Doch gerade in Claras Nähe bekommt man doch einige tiefere Einblicke in seine Persönlichkeit.
Die Handlung in diesem Band war wirklich mehr als fesselnd. Zu sagen, dass es spannend war ist noch untertrieben, denn ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe die ganze Zeit der Auflösung des ganzen entgegengefiebert. Diese hat mich dann auch absolut unerwartet getroffen und es gab einen Plottwist, mit dem ich niemals gerechnet hätte. Clara und Alexander haben auf jeden Fall ein würdiges Finale erhalten!

FAZIT:
Der letzte Band der Reihe hat mich wirklich mehr als umgehauen. Ich habe durchgehend mitgefiebert und war das ein oder andere Mal sehr überrascht. Trotz der vielen Bände, hätte ich nichts gegen eine weitere Fortsetzung, um auch noch meine letzten Fragen aufzuklären.