Profilbild von endlessbookworld

endlessbookworld

aktives Lesejury-Mitglied
online

endlessbookworld ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit endlessbookworld über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.05.2019

Vi Keeland hat mich überzeugt!

Best Man
0

Klappentext:


Für Nat Rossi ist die Hochzeit ihrer besten Freundin in Kalifornien eine willkommene Abwechslung. Ihre eigene Ehe ist vor Kurzem auf skandalöse Weise in die Brüche gegangen, und seitdem ...

Klappentext:


Für Nat Rossi ist die Hochzeit ihrer besten Freundin in Kalifornien eine willkommene Abwechslung. Ihre eigene Ehe ist vor Kurzem auf skandalöse Weise in die Brüche gegangen, und seitdem trägt sie die Verantwortung für eine Stieftochter im Teenageralter, die Nat für den Verlust ihres Zuhauses verantwortlich macht. Ein bisschen Spaß kann also nicht schaden! Nicht geplant war allerdings, am nächsten Morgen im Hotelbett des unverschämt attraktiven Trauzeugen und schwerreichen Weiberhelden Hunter Delucia aufzuwachen – und sich an nichts erinnern zu können ...

Meine Meinung:
Ich hatte nie zuvor ein Buch der Autorin gelesen aber viele andere haben von ihren Büchern und geschwärmt und mir versprochen, dass ich sie lieben werde. Dementsprechend waren meine Erwartungen natürlich sehr hoch.
Doch sie alle hatten Recht, denn Vi Keeland konnte mich trotzdem komplett überzeugen !
Ihr Schreibstil ist total angenehm und locker, sodass man nur so durch die Seiten flog. Die Charaktere habe ich alle ins Herz geschlossen.
Nat hat einen wirklich tollen Charakter und war mir von Anfang an sympathisch und allein die Weise, wie sie sich um ihre Stieftochter Izzy sorgt ist schon bewundernswert. Hunter war der absolute Oberhammer ! Ich liebe seine Art und wie direkt er ist. Alleine sein Verhalten gegenüber Nat bringt mein Herz zum schmelzen. Ob Anna, Derek, Izzy oder Nats Mutter, ich liebe sie alle !
Die Handlung war an vielen Stellen wirklich erheiternd, sodass ich das ein oder andere mal total lachen musst aber an so manchen Stellen auch viel emotionaler als ich zuerst gedacht habe.
Die Einblicke, die man in Hunters Vergangenheit bekommt haben mich total gefesselt und ich konnte das Buch garnicht mehr weglegen. Des Weiteren war es überhaupt nicht so vollgepackt mit expliziten Szenen, wie der Sticker auf dem Cover erst vermuten lässt.
Wie gesagt, es war viel emotionaler und auch das Knistern zwischen Nat und Hunter spürte man schon ab der ersten Seite.

Fazit:
Mir wurde nicht zu viel versprochen ! Eine Story, die eine perfekte Mischung aus allem ist. Definitiv nicht mein letztes Buch der Autorin!

Veröffentlicht am 16.05.2019

Ein Buch mit einer wirklich tollen Idee ...

Bittersüßer Herzschlag
0

Klappentext:


Zwei Leben, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch miteinander verknüpft sind. Folgt Hailey und Selena auf ihrem aufregenden Weg in einen neuen Lebensabschnitt und lauscht dem ...

Klappentext:


Zwei Leben, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch miteinander verknüpft sind. Folgt Hailey und Selena auf ihrem aufregenden Weg in einen neuen Lebensabschnitt und lauscht dem bittersüßen Herzschlag des Lebens.

Meine Meinung:
Ich muss gestehe, dass ich erst durch das wunderschöne Cover auf das Buch aufmerksam geworden bin. Ich war ein wenig skeptisch als ich den Klappentext gelesen, da er nicht wirklich viel über das Buch verrät.
Doch an sich steckt hinter dem Buch eine wirklich tolle Idee !
Es beinhaltet so gesehen zwei Geschichten, nämlich die von Hailey und Selena. Dabei wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Mädchen erzählte, dessen Geschichten sich an vielen Stellen überschneiden.
Die Autorin schreibt hier aus der Erzählerperspektive und ihr Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig, wobei es mit der Zeit besser wird. So richtig warm wurde ich mit dem Schreibstil aber trotzdem nicht.
Die Story an sich ist eigentlich sehr gut verständlich und an vielen Stellen einfach zuckersüß und erheiternd. Es hat sich aber auch oft gezogen, sodass manchmal die Lust zum weiterlesen erloschen ist. Die Charaktere waren alle super sympathisch und die Pärchen waren sehr süß und herzerwärmend zusammen. Jedoch hat mir aber auch bei diesen ein wenig die Tiefe gefehlt und an manchen Stellen kamen sie mir fast ein wenig emotionslos vor.
Ich hatte mir etwas mehr erhofft.
Ich denke falls es aber einen zweiten Band geben sollte, wie von der Autorin angedeutet, dann würde ich diesen trotzdem lesen. Denn zum Ende sind ein paar interessante Fragen offen geblieben.

Fazit:
Leider wurden meine Erwartungen nicht alle erfüllt aber hinter diesem Buch steckt eine wirklich tolle Idee. Es ist eben ein typisches Wohlfühl-Buch aber in meinen Augen kein Must-Read.

Veröffentlicht am 09.05.2019

Absolut süß und mit einigen Überraschungen

Newport Prince
0

Klappentext:


Eine junge Liebe, die von Anfang an gegen Misstrauen, Missgunst und das Schicksal kämpfen muss.

Ava Prince lebt seit einem Jahr in Newport und verbringt die meiste Zeit mit ihrer besten ...

Klappentext:


Eine junge Liebe, die von Anfang an gegen Misstrauen, Missgunst und das Schicksal kämpfen muss.

Ava Prince lebt seit einem Jahr in Newport und verbringt die meiste Zeit mit ihrer besten Freundin Lilly Westerfield, die ein dunkles Geheimnis hütet. Ava hat ihr versprochen, niemandem davon zu erzählen. Dadurch gerät sie allerdings immer wieder in Konflikt mit Lillys Brüdern, Daniel und Aiden, die sie für die Partyexzesse ihrer Schwester verantwortlich machen. Die beiden lassen keine Gelegenheit aus, Ava deutlich zu zeigen, dass sie in Lillys Leben unerwünscht ist. Als ausgerechnet Aiden ihr nach einer außer Kontrolle geratenen Party zu Hilfe eilt, verändert sich alles. Es wird noch komplizierter, denn nun beginnt Aiden sich mehr und mehr in Avas Leben einzumischen. Während Ava versucht, hinter Aidens plötzlichen Sinneswandel zu kommen, wird sie von ihrem Herzen verraten. Innerlich zerrissen, lässt sie sich auf ihn ein. Obwohl sie fürchtet, dass das ein großer Fehler werden könnte.

Meine Meinung:
Wo soll ich nur anfangen ? Schon nach der ersten Seite war ich vom Schreibstil der Autorin gefesselt und war gleich in der Story drin.
Bei den Charakteren habe ich mir schnell eine Meinung gebildet, doch im Laufe des Buches hat sich viel an dieser geändert.
Ava war mir sofort sympathisch, sie hat eine so selbstlose und aufopfernde Art, dass man sie gleich ins Herz schließen muss.
Aiden und seinem Bruder hätte ich Anfang am liebsten so richtig die Meinung gesagt. Doch Aiden wurde im Verlauf so süß und herzlich zu Ava, dass ich auch ihn einfach lieben musste. Gerade, dass er sich bewusst wurde, wie falsch er gehandelt hat, hat in mir erst so richtig sympathisch gemacht. Man könnte schon fast sagen er war zu süß. Selbst Lilly konnte mich noch von sich überzeugen und ich könnte jetzt viele weitere Charaktere aufzählen, die mir ans Herz gewachsen sind.
Was die Handlung betrifft, hatte ich zu Anfang ein tolles Wohlfühl-Buch erwartet bei dem so viel passiert, dass der Leser noch gefesselt von der Story ist und die an manchen stellen doch ein wenig kitschig und klischeehaft.
Doch gerade der letzte Teil des Buches hat mich eines besseren belehrt ! Ich kann immer noch nicht verarbeiten, was da alles geschehen ist und es kam so plötzlich und unerwartet, dass ich das Buch nicht weglegen konnte. Es hat mir das Herz gebrochen und mich gleichzeitig komplett von diesem Buch überzeugt.

Fazit:
Das Buch ist nicht das was es zu sein scheint und enthält eine zuckersüße Liebesgeschichte, verpackt mit einer Vielzahl an Emotionen und einigen Überraschungen!

Veröffentlicht am 04.05.2019

Super süß und voller Emotionen...

EXTENDED trust
0

Klappentext:


Allein die Vorstellung, mit Männern intim zu werden, löst bei Charlotte Young seit Jahren Panik aus. Um sich endlich von dieser zu befreien, wählt sie eine ungewöhnliche Selbsttherapie, ...

Klappentext:


Allein die Vorstellung, mit Männern intim zu werden, löst bei Charlotte Young seit Jahren Panik aus. Um sich endlich von dieser zu befreien, wählt sie eine ungewöhnliche Selbsttherapie, die sie geradewegs ins Extended führt - einen exklusiven Club, der sich ausschließlich um die sexuellen Bedürfnisse von Frauen kümmert. Hier trifft sie auf Trenton Parker: Clubbesitzer, Barkeeper und Callboy. Bei Charlotte spürt er sofort, dass sie keine gewöhnliche Kundin ist. Denn obwohl sie den Vertrag für Mitglieder unterschreibt, weist sie ihn zurück, was nicht nur einen ungeahnten Reiz auslöst, sondern Gefühle in ihm weckt, mit denen er nicht gerechnet hätte ... Er setzt alles daran, aus Charlottes widersprüchlichem Verhalten schlau zu werden und ihr Vertrauen zu gewinnen. Und auch sie sucht immer wieder seine Nähe. Doch was, wenn ihre seelischen Wunden tiefer reichen, als er erahnen kann?

Meine Meinung:
Schon nach den ersten Seiten war mir klar, dass die Autorin einen total tollen und angenehmen Schreibstil hat.
Ich kam leicht durch das Buch durch und konnte es an manchen stellen gar nicht aus der Hand legen.
Mit Charlotte konnte ich mich total gut anfreunden, da ihre Beweggründen in meinen Augen oft nachvollziehbar waren und sie zwar manchmal impulsiv gehandelt hat, aber dabei immer vernünftig geblieben ist.
Von Trenton brauche ich gar nicht erst anzufangen, sonst verliere ich noch in meiner Schwärmerei für diesen wunderbaren und rücksichtsvollen Typen.
Die Emotionen zwischen ihm und Charlotte wurden mit jeder Seite stärker und auch für mich als Leserin, spürbar.
Einzig die Verwunderung bei allen weiteren Charakteren, dass Charlotte immer noch Single ist, war in meinen Augen etwas übertrieben. Ich denke, im Alter von 22 ist es kein Muss vergeben zu sein.
Doch trotzdem war die Story gegen alle Erwartungen nicht voller expliziter Szenen, sonder gefühlvoll, spannungsgeladen und mit einigen wenigen Überraschung ausgestattet !

Fazit:
Ein unglaublich süßes und emotionales NA-Buch bei dem mal nicht die expliziten Szenen im Vordergrund stehen und mit Charakteren zum verlieben.

Veröffentlicht am 30.04.2019

Liebe mich nicht ...

The Offer
0

Klappentext:


Auch wenn sie ihm nicht traut, sie kann ihm nicht wiederstehen … Nicole ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als ...

Klappentext:


Auch wenn sie ihm nicht traut, sie kann ihm nicht wiederstehen … Nicole ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden Bram McGregor zu vertrauen und in eines seiner Apartments zu ziehen. Der Haken an der Sache: Der schottische Bad Boy wohnt gleich nebenan und macht ihr das Leben ziemlich schwer. Doch gerade seiner störrischen und mysteriösen Art kann sich Nicole nicht entziehen...

Meine Meinung:
Direkt zu Beginn des Buches könnte mich der angenehme Schreibstil der Autorin begeistern und fesseln.
Ich kam total gut in die Geschichte rein und die Handlung wurde mal aus Nicolas und mal aus Brams Sicht erzählt, wobei Nicolas Anteil stark überwiegt. Das hat aber überhaupt nicht gestört, weil man immer in den richtigen Momenten einen Einblick in Brams Gefühlswelt bekommen hat und sich gut in diesen hineinversetzen konnte.
Die Charaktere konnte mich überzeugen und waren mir total sympathisch. Nicola hat einen tollen Charakter in den man sich sehr gut hineinversetzen kann und Bram wird am Anfang als Weiberheld dargestellt, doch schon nach den ersten Kapiteln wird klar, dass mehr hinter seiner Fassade steckt.
Hinzu kommt, das man im Laufe des Buches bei den Charakteren eine Tiefe feststellen konnte, die ich so nicht erwartet hätte.
Selbst Nicola, Bram und Ava waren zuckersüß zusammen und sind mir als kleine Familie total ans Herz gewachsen.
Genauso ist es auch mit der Geschichte, welche total fesselnd war, sodass ich gleich die Hälfte des Buches an einem Stück gelesen habe. Es wirkt zu Anfang wie ein tolles Buch mit vielen (für dieses Genre bekannten) expliziten Szenen, doch gerade zum Ende hin wird klar, dass viel mehr dahintersteckt und das Buch viel emotionaler ist als man zuerst annimmt.
Dies wurde auch durch die überraschende Wendung am Ende unterstrichen, die der Geschichte noch einmal das gewisse Etwas verliehen hat.

Fazit:
Ein wundervolles Buch mit Charakteren zum verlieben und einer Story bei der man mitfiebern, mitlachen und mitweinen muss. Es ist einfach viel gefühlvoller als man zuerst annimmt.