Profilbild von flowerpower0701

flowerpower0701

Lesejury Star
offline

flowerpower0701 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit flowerpower0701 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.09.2020

Eine starke Protagonistin und eine spannende Handlung!

Chroniken der Dämmerung, Band 1: Moonlight Touch
0

Titel: Die Chroniken der Dämmerung: Moonlight Touch
Autor: Jennifer Alice Jager
Verlag: Ravensburger
Preis: 18,99€
Seiten: 448


Inhalt:

In a kingdom of light,

she is the darkness.


Als Sheera festgenommen ...

Titel: Die Chroniken der Dämmerung: Moonlight Touch
Autor: Jennifer Alice Jager
Verlag: Ravensburger
Preis: 18,99€
Seiten: 448


Inhalt:

In a kingdom of light,

she is the darkness.


Als Sheera festgenommen und in den Palast der Hochalben gebracht wird, fürchtet sie um ihr Leben. Denn sie ist nicht nur eine gesuchte Diebin, sondern auch eine Nachtalbe – ein geächtetes Wesen der Dunkelheit. Ihre Festnahme hat allerdings einen anderen Grund: Sheera soll an einem Wettstreit um den Königsthron teilnehmen. Wenn sie das tödliche Spiel überleben will, darf sie niemandem vertrauen – weder ihren adeligen Konkurrentinnen noch dem jungen Kommandanten der Armee. Doch Sheera wird schon bald einem weitaus gefährlicheren Feind gegenüberstehen: dem Kronprinzen des Menschenreichs …


Meine Meinung:

Das Cover des Buches konnte mich direkt ansprechen und ich finde es einfach unglaublich schön. Die Farben harmonieren gut zusammen und mit denen Steinen die in Tränenform gehalten sind, sieht das Buch irgendwie mystisch und magisch aus.
Aber vor allem durch die Person auf dem Cover weiß man sofort, dass es sich bei dem Buch um eine Fantasygeschichte handelt, was ich großartig finde.

Sheeara fand ich sehr sympathisch, so dass ich schnell zum Fan von ihr wurde. Sie war schon immer mehr ein Außenseiter, weil sie als Nachtalbe ist. Eines Tages wird sie von der Königsarmee gefangen genommen und sieht sich in einem Wettbewerb um den Königsthron von Fahir wieder. Dabei lässt sie sich nicht unterkriegen und kämpft vor allem um ihr Leben. Vor allem konnte sie mich aber durch ihre Schlagfertigkeit überzeugen.

Lysander, ist ein Menschenprinz und jedes Mal wenn ich seinen Namen gelesen habe, musste ich an das Werk "Ein Midsommernachtstraum" von William Shakespear denken, was es mir nicht unbedingt leicht gemacht. Auch wurde ich mit Lysander nicht so richtig warm. Trotzdem muss ich sagen, dass er eine gute Entwicklung im Buch durchgemacht hat, was ich wirklich großartig fand.

Die Interaktion von Lysander und Sheera war großartig, obwohl wir in diesem Buch noch keine richtige Liebesgeschichte hatten, was ich gar nicht schlimm fand. Trotzdem freue ich mich darauf zu sehen, wie sie sich im zweitem Teil näher kommen werden, denn ich bin mir sicher, dass dies im zweiten Teil kommen wird.

Die Handlung war sehr spannend. Vor allem fand ich toll, dass wir das Buch sowohl aus der Perspektive von Lysander als auch von Sheera lesen konnte, so gab es auch verschidene Handlungsstränge was ich sehr gut fand.

Zum Schluss kann ich nur noch sagen, dass ich den Schreibstil von Jennifer Alice Jager wirklich großartig fand. Das Buch ließ sich sehr flüssig lesen, so dass ich es am liebsten auch gar nicht aus der Hand gelegt hätte.

Jetzt freue ich mich auf jeden Fall schon riesig auf den zweiten Band und kann es gar nicht mehr erwarten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2020

Eine tieftraurig schöne Geschichte!

Lovely Mistake
0

Titel: Lovely Mistake
Autor: Sarah Stankewitz
Verlag: Forever
Preis: 12,99€
Seiten: 320

Inhalt:

Wie weit wird sie gehen, um ihr Herz zu schützen?

Ein halbes Jahr ohne Dates, ohne Männer und vor allem ...

Titel: Lovely Mistake
Autor: Sarah Stankewitz
Verlag: Forever
Preis: 12,99€
Seiten: 320

Inhalt:

Wie weit wird sie gehen, um ihr Herz zu schützen?

Ein halbes Jahr ohne Dates, ohne Männer und vor allem ohne sich neu zu verlieben. Das ist Mollys Plan, denn sie hat eine schwere Zeit hinter sich und kann es sich nicht leisten, ihr Herz an den Falschen zu vergeben. Als sie jedoch von einem Wasserschaden aus ihrer Wohnung vertrieben wird, hat sie keine andere Wahl, als bei Troy einzuziehen, einem verdammt gutaussehenden Handwerker. Ungewollt entdeckt sie die Narben aus seiner Vergangenheit und fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen. Doch Troy gehört genau zu der Sorte Mann, von der Molly sich unbedingt fernhalten muss ...

Meine Meinung:

Das Cover des Buches finde ich wirklich sehr schön. Die Farben passen gut zueinander und vor allem erkennt man genau, dass wenn man den ersten Teil kennt, dass dies der zweite Band ist. Das tiefe Blau hat direkt mein Interesse geweckt und auch der Klappentext hat sich wieder einmal sehr spannend angehört

Vom ersten Moment an konnte mich Molly's Geschichte in ihren Bann ziehen. Man konnte förmlich die enge Bindung von Molly zu ihrer Mutter spüren.
So konnte Molly mich schon im ersten Band von sich überzeugen in dem ich direkt ein großer Fan von ihre geworden bin. Molly ist auf jeden Fall ein sehr einzigartiger Charakter, den ich direkt in mein Herz geschlossen haben und den man wie ich finde einfach gern haben muss.
Was ihre Beziehung zu Troy angeht, so hat sie sich am Anfang eher zurückgehalten, da sie Angst hatte wieder verletzt zu werden, aber sie hat schnell gemerkt, dass man manchmal eben doch mutig sein muss.

Troy wurde mir von Seite zu Seite immer sympathischer. Oft hat er seine Probleme zurückgehalten, aber im Grunde wollte er nur eins: lieben und geliebt werden.
Er ist spontan und steckt voller Humor und so konnte er mich einfach von sich begeistern.

Die Beziehung zwischen den Beiden hat sich für mich in genau dem richtigen Tempo entwickelt. Sie haben Regel aufgestellt, damit alles leichter wird und am Anfang scheint auch alles gut zu klappen. Dennoch würden beide nur liebend gern die Regel brechen.

Die Geschichte war traurig, fesselnd, herzbrechend, aber vor allem unglaublich schön.

Der Schreibstil von Sarah Stankewitz konnte mich so auch in diesem Buch wieder in seinen Bann ziehen und ich freue mich schon auf viele weitere Bücher der Autorin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2020

Ein toller Sommerroman

Wo die Sterne tanzen
0

Titel: Wo die Sterne tanzen
Autor: Katharina Herzog
Verlag: Rowohlt
Preis: 12,99€
Seiten: 352

Inhalt:

Auf der Nordseeinsel Juist hat Musicaltänzerin Nele einst den ersten Kuss von ihrem besten Freund ...

Titel: Wo die Sterne tanzen
Autor: Katharina Herzog
Verlag: Rowohlt
Preis: 12,99€
Seiten: 352

Inhalt:

Auf der Nordseeinsel Juist hat Musicaltänzerin Nele einst den ersten Kuss von ihrem besten Freund Henry bekommen, und im Deichschlösschen ihrer Oma hat sie viele zauberhafte Sommertage verbracht - bis eine schicksalhafte Nacht alles veränderte. Vor allem zwischen Henry und ihr. Diesen Sommer fährt Nele ein letztes Mal auf die Insel. Oma Lotte ist gestorben, und Nele will nur noch das Haus ausräumen und sich mit ihrer Mutter aussprechen. Doch dann taucht Henry überraschend auf Juist auf. Mit ihm kommen die Erinnerungen zurück, die schmerzhaften, aber auch die schönen, und auf einmal fragt sich Nele: Ist sie wirklich bereit für die Zukunft, wenn ihr Herz noch immer an der Vergangenheit hängt?


Meine Meinung:

Das Cover des Buches ist unglaublich schön. Es hat mich einfach direkt angesprochen, so dass ich sehr neugierig auf die Geschichte geworden bin. Auch der Titel klang sehr träumerisch und konnte sofort mein Interesse wecken. Ich mag aber vor allem an dem Cover wie schön die Farben zusammenpassen.

Das Buch beginnt mit einem Prolog in dem erklärt wird, wie Henry und Nele sich kennengelernt haben. Danach folgt ein Zeitsprung 10 Jahre in die Zukunft.

Wir lernen in dem Buch sowohl Nele's Vergangenheits Ich, als auch ihr Gegenwarts Ich kennen. Dabei muss ich sagen, war mir ihr vergangenes Ich ein wenig sympathischer.
So hat Nele sich in der Vergangenheit in den Nachbarsjungen Henry verliebt mit dem sie eine sehr innige Freundschaft hatte. Allerdings hat Henry sich von ihr abgewandt als es schien ernster zu werden.
Kurz darauf hat sie Ben kennengelernt, der auch schnell zu einem Freund wurde.
Beide Männer haben auch im Verlauf ihres weiteren Lebens eine Rolle gespielt.
Der eigentliche Grund dafür, dass Nele wieder nach Juist zurückgekehrt ist, liegt aber daran, dass sie das Haus ihrer Großmutter verkaufen soll, was ihr nicht unbedingt leicht fällt da mit diesem Ort einige Erinnerungen zusammenhängen.

Ich fand, dass das Buch ein schöner Roman für zwischendurch ist, aber nichts wirklich tiefgründiges oder anspruchsvoll. Einfach perfekt für heiße Sommertage.

Der Schreibstil von Katharina Herzog konnte mich aber wirklich von sich überzeugen, so dass ich definitiv noch mehr Bücher von ihr lesen werde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2020

Ich brauche schnell die restlichen Bände!

Lessons from a One-Night-Stand
0

Titel: Lessons from a One Night Stand
Autor: Piper Rayne
Verlag: Forever
Preis: 12,99€
Seiten: 384


Inhalt:

Holly Radcliffe hätte nie gedacht, dass ihr One-Night-Stand am ersten Tag in der neuen Stadt ...

Titel: Lessons from a One Night Stand
Autor: Piper Rayne
Verlag: Forever
Preis: 12,99€
Seiten: 384


Inhalt:

Holly Radcliffe hätte nie gedacht, dass ihr One-Night-Stand am ersten Tag in der neuen Stadt solche Wellen schlagen würde. Doch ihr kleines Abenteuer mit dem Highschool-Coach Austin Bailey ist nach kürzester Zeit Stadtgespräch. Holly hatte gehofft, dass sie Austin nie wiedersehen würde, aber als Schulleiterin ist sie seine neue Chefin. Blöd nur, dass ihr verräterisches Herz schneller schlägt, sobald sie ihm begegnet.

Meine Meinung:

Das Cover ist normalerweise nicht unbedingt meins. Ich mag es einfach nicht, wenn Menschen auf dem Cover zu sehen sind. Dennoch hat dieses Cover es doch irgendwie geschafft meine Aufmerksamkeit zu wecken. Ich mag den Verlauf der Farbe und auch die Schriftart des Titels gefällt mir unglaublich gut.

Was mich zu Anfang schon begeistern konnte, war die humorvolle Art mit der das Buch geschrieben wurde. Bereits auf den ersten Seiten musste ich schmunzeln und im Verlauf des Buches ist das nicht weniger geworden.

Austin konnte mich von der ersten Seite an begeistern. Er ist das älteste Mitglied seiner Familie, wenn man seinen Onkel und seine Großmutter nicht mitzählt. So hat er 8 Geschwister um die er sich nach dem Tod seiner Eltern gekümmert hat. Nur seine ein paar Jahre jüngere Schwester Savannah war alt genug sich um sich selbst zu kümmern. Während er also den Haushalt geschmissen und sich um die Kinder gekümmert hat, hat seine Schwester das Familienunternehen übernommen.
Allerdings werden seine jüngsten Geschwister auch bald achtzehn, was für Austin bedeutet, dass sein Leben endlich wieder anfangen kann.
Bisher hat er an der örtlichen High School unterricht und war dort sogar ein ziemlich beliebter Lehrer. Aber nun möchte er mehr machen und plant nach L. A. zu gehen.
Er war mir einfach so sympathisch. Er hat völlig selbstlos die Verantwortung für seine Geschwister übernommen, obwohl er ein eigenes Leben mit Plänen und Träumen hatte und selbst noch getrauert hat.

Holly fand ich einfach grandios. Sie und Austin hatten eine tolle Anziehungskraft und schienen wirklich gut zusammenzupassen. Allerdings schienen sie auch einige Fragen zu umgeben. Sie hat an einer Top Uni studiert und ist viel zu überqualifiziert um irgendwo in einer kleinen Stadt in Alaska eine Direktorin zu sein, weshalb ich mir einige Zeit die Frage stellen musst, was sie dort überhaupt zu suchen hat.

Die restlichen Bailey Geschwister waren einfach nur unglaublich toll. Ich habe jeden einzelnen direkt in mein Herz geschlossen und freue mich so auf die weiteren Bände der Reihe!

Auch toll fand ich die Stadt in dem die Geschichte gespielt hat. Alle schienen einander zu kennen, es war wie auf dem Dorf und die Bailey's wurden wie Stars verehrt und trotzdem schienen sie ganz normal zu sein.

Den Schreibstil des Autorinnenduos habe ich geliebt. Ich bin offizielle zum Fan von Piper Rayne geworden und alle Bücher der Autorin sind sofort auf meine Wunschliste gewandert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2020

Leider etwas enttäuschend

Show me the Stars
0

Titel: Show me the Stars
Autor: Kira Mohn
Verlag: Kyss
Preis: 12,99€
Seiten: 416


Inhalt:

Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie deprimiert Stellenanzeigen durchforstet. Nach dem ...

Titel: Show me the Stars
Autor: Kira Mohn
Verlag: Kyss
Preis: 12,99€
Seiten: 416


Inhalt:

Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie deprimiert Stellenanzeigen durchforstet. Nach dem Journalistik-Studium wollte sie eigentlich durchstarten, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den ersten Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor der irischen Küste gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie jetzt braucht. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt …

Meine Meinung:

Das Cover von dem Buch ist einfach unglaublich schön und erinnert mich direkt an einen stürmischen Tag am Strand und passt für mich deswegen perfekt zum ersten Teil der Leutturm Triologie.

Leider muss ich aber sagen, kam ich nicht so gut in das Buch rein. Es viel mir schwer voran zu kommen und fand es insgesamt auch nicht so spannend, um das Buch gerne weiterzulesen.

Dennoch fand ich Castledunns wirklich schön, einfach generell, wie die Landschaft beschrieben wurde. Da wollte ich am liebsten auch direkt nach Irland und auf einer einsamen Insel in einem Leuchtturm lesen.

Liv war mir sehr sympathisch. Besonders toll fand ich, wie sie allen Dingen in ihrem Leben, wie dem Leuchtturm oder dem Schreibtisch Namen gibt.

Der Schreibstil von Kira Mohn war aber das was mich am meisten vom Buch überzeugen konnte. Die Autorin hat es geschafft eine tolle und vor allem angenehme Atmosphäre zu schaffen, die ich wirklich geliebt habe und auch wenn mir das Buch nicht so gut gefallen hat, freue ich mich schon auf die weiteren Bände.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere