Profilbild von flowerpower0701

flowerpower0701

Lesejury Profi
offline

flowerpower0701 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit flowerpower0701 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.08.2019

Deine erste Liebe vergisst du nicht...

Liebe verrät
0

Inhalt:

Emma versucht, ein ganz normales College-leben zu führen: Vorlesungen, Partys, Alkohol, Männer. Alles, um sich von dem Verlust ihrer großen Liebe Evan abzulenken. Doch dann zwingt sie ein schreckliches ...

Inhalt:

Emma versucht, ein ganz normales College-leben zu führen: Vorlesungen, Partys, Alkohol, Männer. Alles, um sich von dem Verlust ihrer großen Liebe Evan abzulenken. Doch dann zwingt sie ein schreckliches Ereignis, in ihre alte Umgebung zurückzukehren.

Sie muss sich ihren Ängsten und ihrer Vergangenheit stellen und lernen, wieder zu vertrauen ... und die Liebe zuzulassen.

Meine Meinung:

Dieser Teil hat mich einfach nur fertig gemacht.

Emma hat sich meiner Meinung nach komplett verändert und das vielleicht auch nicht unbedingt zum besseren.
Sie geht auf Partys, lässt niemanden an sich heran und ist immer auf der Suche nach dem nächsten Adrenalinkick.
Bis jemand kommt und versucht ihre Mauern einzureißen, allerdings merkt man schnell, dass das nicht möglich ist, denn Emma ist alles andere als über Evan hinweg.

Cole war auch ein sehr sympathischer Charakter. Er wollte nur das Beste für Emma, aber er hatte einfach keine Chance, denn sie ließ ihn nicht nah genug an sich ran. Er tat mir unglaublich Leid, wie Emma mit ihm umging.

Das besten an dem Buch war auf jeden Fall das es einen riesen große Kussszene im Regen gab, was ich unglaublich toll fand.

Den Schreibstil fand ich sehr gut. Ich kam schnell in die Geschichte rein und musste einfach wissen, wie es mit Evan und Emma's Geschichte weitergeht.

Und nachdem ich den ersten Teil grandios fand und der zweite Teil mich leider enttäuscht hatte, hatte ich erst einmal nicht so große Erwartungen vom dritten. Allerdings hat sich herausgestellt, dass er einfach nur unglaublich gut war.

Ich habe die ganze Zeit nur mitfiebern können, wie es mit Evan und Emma weitergeht und ob er ihr verzeihen kann und sie zusammen kommen, ob Emma sich selbst verzeihen kann.

Es war einfach unglaublich spannend wieder in die Welt von Evan und Emma abtauchen zu können und ihre Geschichte zu verfolgen.

Meiner Meinung nach ist und bleibt Evan ein absoluter Traumtyp und Good Boy, den sich einfach jedes Mädchen wünscht.

Veröffentlicht am 18.08.2019

Was hat Alec zum Geburtstag bekommen?

Was schenkt man einem Schattenjäger, der schon alles hat?
0

Um ehrlich zu sein, war diese Geschichte aus "Die Chroniken des Magnus Bane" der Grund warum ich mir das Buch gekauft habe.

Der Grund dafür war auch ganz einfach weil mich auch die Frage beschäftigte, ...

Um ehrlich zu sein, war diese Geschichte aus "Die Chroniken des Magnus Bane" der Grund warum ich mir das Buch gekauft habe.

Der Grund dafür war auch ganz einfach weil mich auch die Frage beschäftigte, was man einen Schattenjäger zum Geburtstag schenkt.

Ich fand es unglaublich spannend mitzuerleben, wie Magnus sich Gedanken darüber macht, wie er Alec eine Freude bereiten kann und wie wichtig es ihm auch ist das passende Geschenk zu finden.

Was es am Ende geworden ist, fand ich auch toll und sprach auch dafür, dass Magnus ihm nicht irgendwas besorgt hat, sondern sich wirklich Gedanken darüber gemacht hat.

Und wer wissen will, was Alec bekommen hat, sollte unbedingt das Buch oder auch einfach nur dieses Kapitel lesen.

Dabei macht er sich auch viele Gedanken darüber, wie sich seine Beziehung zu Alec in der letzten Zeit weiterentwickelt hat.

Ich bin ein riesen Malec Fan, weswegen ich dieses Kapitel über die Beiden auch einfach geliebt habe.

Besonders das Ende des Kapitels hat mir super gut gefallen und war auch ein wenig überraschend.

Der Schreibstil ist meiner Meinung nach typisch Cassandra Clare mäßig und vielleicht auch nichts für jeden. Aber ich liebe ihn.

Veröffentlicht am 18.08.2019

Einer meiner liebsten Bände der Reihe

Frostherz
0

Inhalt:
Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit ...

Inhalt:
Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet. Zusammen mit Logan, Daphne und Carson bestreitet Gwen Frost ihr bislang aufregendstes Abenteuer!

Meine Meinung:

Ich liebe einfach die komplette Mythos Academy Reihe und muss sagen, dass ich den dritten mit am Besten finden. Es gibt eine Stelle in dem Buch, die ich immer und immer wieder lesen könnte.


Gwen hat sich meiner Meinung nach im Verlauf der drei Bücher weiterentwickelt. Sie ist stärker geworden und merkt so langsam auf welche Menschen sie sich verlassen kann und welchen sie auf gar keinen Fall trauen sollte.

Gwen erfährt viele Dinge über sich, aber auch die Menschen in ihrem Umfeld, die ihr nicht unbedingt gefallen, mit all diesen Dingen muss sie erst noch lernen umzugehen.

Mein Liebling in dem Buch war definitiv Nott. Ich hab sie so ins Herz geschlossen und hab mir selbst gewünscht eine Fenris Wölfin zu haben. Sie war für Gwen da, hat sie beschützt und wurde zu einem treuen Begleiter für sie.

Was am Ende passiert ist, tat mir für Gwen, aber auch für Logan sehr leid.
Beide kamen sich immer Näher, was schwierig gewesen war, da Logan nicht wollte, das Gwen mithilfe ihrer Magie alles von ihm erfährt. Allerdings war dies nicht möglich, da ja schon eine kleine Berührung reichte. Gwen war aber egal, was sie über ihn herausfinden würde.
Am Ende war es aber Gwen, die vor Logan zurückschreckte, da sie ihn nicht verletzen wollte.

Insgesamt kann ich nur sagen, dass ich diesen Band geliebt habe.

Die komplette "Mythos Academy" Reihe ist nichts für jemanden der es auf eine große Liebesgeschichte abgesehen hat. Es gibt Liebe, aber vor allem steht der Kampf gegen Loki im Vordergrund.
Insgesamt ist es ein Buch das ich nur weiterempfehlen kann, da ich auch finde das Jennifer Estep einen sehr leichten Schreibstil hat.

Veröffentlicht am 15.08.2019

Der Beginn von Malec

Der Fluch wahrer Liebe und erster Dates
0

Ich muss sagen, dass ich mir das gesamte Buch der Chroniken des Magnus Bane geholt habe, nur weil ich unbedingt lesen wollte, wie das erste Date von Magnus und Alec verlaufen ist.

Während der gesamten ...

Ich muss sagen, dass ich mir das gesamte Buch der Chroniken des Magnus Bane geholt habe, nur weil ich unbedingt lesen wollte, wie das erste Date von Magnus und Alec verlaufen ist.

Während der gesamten 6 Bücher hatte ich mich immer gefragt, wie das Date lief.

Inhalt:
Magnus und Alec haben ihr erstes Date. Allerdings läuft alles schief was nur schief laufen kann. Beide haben das Gefühl, dass sich der Andere unwohl fühlt und fühlen sich deswegen selber unwohl.
Kurz bevor sie das Date beenden wollen, passiert etwas was dafür sorgt das Beide sich näher kommen und merken das obwohl sie Beide so verschieden sind, sie doch einiges gemeinsam haben.

Fazit:
Ich liebe einfach alles was mit Malec zutun hat. Es war so spannend zu verfolgen, wie Alec sein erstes richtiges Date hatte und wie unbeholfen er auch war.

Das ganze Date lief anders ab als geplant, auch wegen einiger Missverständnisse zwischen den Beiden.
Es gab viele sehr unterhaltsame Szenen und ich kann nicht anders als dieses Kapitel immer mal wieder zu lesen.

Besonders das Ende, wie Beide zusammengearbeitet haben und Magnus erkennt, wie Alec ist und sich näher kommen, war mein persönliches Highlight.

Dieses Buch ist wirklich etwas für alle die schon immer wissen wollten, wie alles zwischen Alec und Magnus angefangen hat.

Veröffentlicht am 09.08.2019

Ein guter Schreibstil

Die Lilien-Reihe 1: Die Stunde der Lilie
0

Inhalt:

Es sollte ein gewöhnlicher Ausritt nach einem anstrengenden Schultag werden. Niemals hätte sich die sechzehnjährige Julia träumen lassen, dass es sie an der mit Lilien gesäumten Weggabelung aus ...

Inhalt:

Es sollte ein gewöhnlicher Ausritt nach einem anstrengenden Schultag werden. Niemals hätte sich die sechzehnjährige Julia träumen lassen, dass es sie an der mit Lilien gesäumten Weggabelung aus dem Deutschland der Gegenwart ins Frankreich des 17. Jahrhunderts verschlagen würde. Und das ohne eine Möglichkeit der Rückkehr. Von einem Tag auf den anderen muss sich Julia den Sitten des Versailler Königshofes anpassen und zu allem Übel auch noch Französisch lernen. Glücklicherweise bekommt sie jedoch einen einflussreichen Vormund an die Seite gestellt: Etienne Flémont, den Grafen von Montsauvan. Ein Mann, der ihr Schicksal noch weitreich beeinflussen soll…

Meine Meinung:

Es ist schon einige Jahre her seit dem ich dieses Buch gelesen habe. Aber ich weiß noch ganz genau, wie begeistert ich am Anfang von der Idee und dem Buch war.

Leider muss ich sagen, dass ich mit Büchern die in Paris oder auch generell in Frankreich spielen immer nicht so gut klar komme. Dafür ist meine Liebe zu England wahrscheinlich einfach viel zu groß.

Der Schreibstil gefällt mir wirklich gut, die Geschichte lässt sich flüssig lesen, wenn man erstmal drin ist.

Julia ist Jemander, der erstmal lernen muss mit der neuen Situation umzugehen. Ein völlig fremdes Land, eine andere Sprache und Menschen, die sie nicht kennt.
Das ist alles ganz schön viel für sie.

Aber wie gut das es Etienne gibt, der ihr zur Seite steht und beibringt, wie man sich richtig am Hofe benimmt.

Allerdings sind die höfischen Geflogenheiten nicht Julia's einziges Problem.

Merkwürdige Dinge scheinen am Hof vor sich zu gehen und Julia hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Dingen nach zu gehen.

Mir war das Buch ein wenig langatmig, da das was ich gerne passieren gesehen hätte hier nicht eingetroffen ist.

Da ich aber den zweiten Teil kennen, kann ich hierzu nur sagen, dass der zweite definitiv besser ist als der erste und man von diesem nicht enttäuscht wird. Deswegen bereue ich es auch nicht, den ersten Teil gelesen zu haben.