Profilbild von flowerpower0701

flowerpower0701

Lesejury Star
offline

flowerpower0701 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit flowerpower0701 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.08.2020

Ein wunderschönes Cover und ein spannendes Buch

Je größer der Dachschaden, desto besser die Aussicht
0

Titel: Je größer der Dachschaden, desto besser die Aussicht
Autor: Alexandra Potter
Verlag: Piper
Preis: 15,00€


Inhalt:

Das Leben läuft, wohin es will
Irgendwie hatte Nell sich das anders vorgestellt ...

Titel: Je größer der Dachschaden, desto besser die Aussicht
Autor: Alexandra Potter
Verlag: Piper
Preis: 15,00€


Inhalt:

Das Leben läuft, wohin es will
Irgendwie hatte Nell sich das anders vorgestellt mit dem Leben. Anfang 40 klang nach liebevollem Ehemann, wunderbaren Kindern und einem fantastischen Zuhause. Stattdessen ist der Verlobte weg, das Geschäft ist pleite und die Ersparnisse sind dahin, während all ihre Freunde die perfekte Hochglanzexistenz führen. Als ein alter Arbeitskollege ihr einen Job als Nachrufschreiberin verschafft, lernt sie die unkonventionelle und lebenslustige Witwe Cricket kennen. Die ungleichen Freundinnen helfen sich gegenseitig, mit dem Abschied von ihrem alten Leben fertig zu werden. Begleitet von Artus, einem riesigen Fellknäuel von Hund, geht Nell endlich ganz eigene Wege. Und trifft unterwegs einen Mann zum Verlieben, wo sie ihn nie vermutet hätte …


Meine Meinung:

Das Cover des Buches ist einfach nur wunderschön. Ich habe mich direkt darin verliebt. Am besten an dem Buch gefällt mir aber der rosafarbene Buchschnitt. Er ist einfach zum verlieben. Auch der weiße Hintergrund mit den rosa und grauen Punkten passt sehr gut und auch die Schriftart des Titels.

Penelope, die aber nur Nell genannt wird, ist gerade vierzig geworden. Ihre Beziehung zu ihrem Verlobten ist vorbei und das gemeinsame Cafè ist Bankrott. Also flüchtet sie zurück nach London, wo sie um letzten Mal vor 10 Jahren gewesen ist. Dabei muss sie feststellen, dass sich vieles verändert hat.
Ihre Freundinnen und Freunde sind verheiratet oder in einer festen Beziehung und haben Kinder. Sie kommt sich vor als hätte sie nichts erreicht und alles falsch gemacht.

Sie hat keine Wohnung und keinen Job, so dass sie sich eine Wohnung als Untermieterin suchen muss. Jedoch lebt sie auch mit ihrem Vermieter Edward zusammen. Sie hätte sich nie träumen lassen mit vierzig noch in einer WG zu leben.

Nell war mir sehr sympathisch. Sie hat viel gelernt über sich selbst und über das Leben. Dabei hat sie auch eine gute Freundin, Cricket, gefunden, die noch älter ist als sie aber das Leben noch in vollem Maß genießt. Von Cricket lernt sie das meiste über das Leben. Cricket ist auf jeden Fall ein sehr besonderer Mensch.

Edward war ein sehr spezieller Charakter. Er kam mir am Anfang sehr merkwürdig vor. Er möchte die Kontrolle über das Thermostat haben und das Nell lieber Duschen geht anstatt zu baden.

Das Buch spielt in einem Jahr. Es fängt Neujahr an und endet am nächsten Neujahrs Tag. Die einzelnen Kapitel sind in Monaten unterteilt und es gibt dann noch Unterkapitel.

Der Schreibstil ist wirklich sehr gut. Es war spannend Nell's Geschichte zu verfolgen. Vor allem war sie auch sehr modern, was ich wirklich gut fand.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.08.2020

Ein Buch mit einigen Schwächen, aber mit einer Autorin, die weiß was sie tut

Dreams of Yesterday
0

Titel: Dreams of Yesterday
Autor: L. H. Cosway
Verlag: LYX
Preis: 12,90
Seiten: 288


Inhalt:

Als Evelyn den geheimnisvollen Dylan kennenlernt, scheint sie ihren Seelenverwandten gefunden zu haben. Der ...

Titel: Dreams of Yesterday
Autor: L. H. Cosway
Verlag: LYX
Preis: 12,90
Seiten: 288


Inhalt:

Als Evelyn den geheimnisvollen Dylan kennenlernt, scheint sie ihren Seelenverwandten gefunden zu haben. Der attraktivste Junge der Schule und sie möchten nicht nur beide weg aus Dublin, sie haben auch einen gemeinsamen Traum: Eines Tages wollen sie ihr eigenes Unternehmen in New York gründen! Doch während Dylan alles dafür tut, ihren Plan in die Tat umzusetzen, fehlt Evelyn der Mut, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Aber als ein tragischer Unfall geschieht, muss sie sich entscheiden: für ihre Familie oder ihre Zukunft mit Dylan in New York ...


Meine Meinung:

Das Cover des Buches finde ich persönlich unglaublich schön. So spiegelt sich durch die Blumen auch ein wenig der Inhalt des Buches wieder, was ich an Covern liebe.

Bereits als ich die Leseprobe gelesen habe, war ich unglaublich gespannt auf dieses Buch.

Es war spannend einmal ein Buch zu lesen, dass nicht zu den klassischen New Adult Orten gehört. So habe ich persönlich noch nicht sehr viele Bücher gelesen die in Irland, genauer gesagt in Dublin spielen, was mich direkt angesprochen hat.

Evelyn kommt einem wie das typische gute Mädchen vor, dass immer die richtigen Entscheidungen trifft. Jedoch hat mich ab einem gewissen Punkt gestört, wie egal ihr Verhütung gewesen ist, wenn man ihre Vergangenheit bedenkt, wäre es wichtig gewesen daran zu denken und auch über mit Dylan darüber zu sprechen. Vor allem war ich enttäuscht, weil ihr Iyvonne kurz vorher noch gesagt hat, dass sie ihr vertraut und weiß das sie klug entscheiden wird. Das konnte ich dann einfach nicht so ganz nachvollziehen. Da musste ihr bester Freund, Sam, erst noch mit ihr reden und dafür sorgen, dass sie Verantwortung für ihre Taten übernimmt und zum Arzt geht.

Trotzdem fand ich es toll, wie sie sich für ihre Freunde und die Menschen, die ihr wichtig sind einsetzt. Auch ihre Leidenschaft für Blumen, die ich mit ihr Teile hat sie mir sympathisch gemacht.

Dylan hat mir auch sehr gut gefallen. Er schien jemand zu sein der ein Plan vom Leben hat und generell mehr vom Leben erwartet, was ihn für mich sehr sympathisch gemacht hat. Ich habe seine tiefgründige Art unendlich geliebt. Er hat sich nicht mit banalen Dingen auseinandergesetzt, sonder über wirklich wichtige Dinge nachgedacht. Ich persönlich finde Menschen toll mit denen man bis spät in die Nacht über das Leben und die Welt reden kann und wie genau so ein Mensch erschien mir Dylan.

Auch wie er sich um seinen Vater kümmert, fand ich gut, jedoch hatte ich das Gefühl das er sich ein wenig für diesen schämt, was gar nicht nötig ist.

Dylan's Gabe, wenn man es so nennen kann, war auch etwas von dem ich zuvor noch nie gelesen habe, was aber für frischen Wind gesorgt hat. Düfte so genau zu erkennen ist schon etwas besonderes und vor allem wenn man bedenkt, dass Evelyn's große Leidenschaft Blumen sind. Da ist es kein Wunder, dass er Evelyn so gut findet.

Ich muss auch sagen, dass der Klappentext nicht ganz den Inhalt vom Buch wiedergibt. Die einzige Person von der man von Anfang an sagen konnte, dass sie nach New York will, war Evelyn's Tante. Evelyn wollte eigentlich immer in Dublin bleiben, einfach weil sie ihre Großmutter, die in einem Pflegeheim lebt nicht verlassen wollte, so wie ihre Mutter es bei ihr getan hat.

Die Beziehung zwischen Dylan und Evelyn ging mir auch ehrlich gesagt recht schnell voran. Dafür, dass sie einander am Anfang überhaupt nicht kannten und dann ging alles auf einmal sehr plötzlich und dann schlafen sie mehrmals täglich miteinander. Irgendwie kam mir das merkwürdig vor.

Aber mein Lieblingscharakter aus dem Buch war auf jeden Fall Sam. Er war unglaublich sympathisch und ein guter Freund für Evelyn. Er war immer für sie da, dabei hatte er es selbst nicht gerade leicht.

Das Ende des Buches kam mir so plötzlich vor und es hat mich auch sehr überrascht. Ich muss sogar zugeben, dass ich ein paar Tränen in den Augen hatte. Trotzdem kamen mir ein paar Sachen am Ende komisch vor, weswegen ich schon sehr gespannt bin, wie es im zweiten Teil weitergehen wird.

Den Schreibstil von L. H. Cosway fand ich auch sehr gut. Ich kam leicht in die Geschichte rein und es war auch spannend die Geschichte von Dylan und Evelyn zu verfolgen. Die Autorin weiß definitiv, was die Leser wollen und wie sie einem Charaktere sympathisch machen kann. Jedoch weiß sie auch, wie man Herzen bricht.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 27.07.2020

Eine Geschichte zum Träumen

New Dreams
0

Titel: New Dreams
Autor: Lilly Lucas
Verlag: Knaur
Preis: 12,99€

Inhalt:

Nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter bricht Elara fluchtartig zu ihrer Großmutter nach Green Valley auf – und wird mitten ...

Titel: New Dreams
Autor: Lilly Lucas
Verlag: Knaur
Preis: 12,99€

Inhalt:

Nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter bricht Elara fluchtartig zu ihrer Großmutter nach Green Valley auf – und wird mitten in der Nacht in den Rocky Mountains von einem Schneesturm überrascht. Zum Glück ist Noah zur Stelle, der sie mit nach Green Valley nimmt.
In der idyllischen Kleinstadt in den Rocky Mountains will Elara sich über ihre Zukunft klar werden und beginnt, an der örtlichen Tankstelle zu jobben. Dort trifft sie Noah wieder, der in der angeschlossenen Autowerkstatt aushilft und davon träumt, als Astronaut zu den Sternen zu reisen.
Hin- und hergerissen zwischen seinem Charme und Witz und seiner plötzlichen Unnahbarkeit, weiß Elara nicht, was sie von Noah halten soll – bis sie erfährt, dass seine Ex-Freundin nach einem schweren Autounfall im Koma liegt. Hat ihre Liebe gegen Noahs Schuldgefühle eine Chance?

Meine Meinung:

Das Cover des Buches liebe ich genauso sehr, wie das von den Beiden vorherigen schon. Die Lilafarbe an dem Buch finde ich wirklich toll. Ich glaube sogar, dass das Cover des Buches mein liebstes der Reihe ist.

Elara war mir von Anfang an sehr sympathisch. Ihre Mutter hat hohe Erwartungen an sie und möchte das sie Geld verdient, aber Elara hat ganz andere Pläne. Als es also zu einem großen Streit kam, entscheidet sie von Zuhause zu verschwinden und zu ihrer Großmutter in "Green Valley" zu gehen.
Als es auf ihrem Weg zu einem Unfall kommt, ist es Noah der ihr hilft.

Noah ist einfach nur zum verlieben. Er liebt die Sterne und möchte irgendwann Astronaut werden. Aber er hat auch ein großes Geheimnis, was ihn daran hindert eine Beziehung zu Elara aufzubauen. Er fühlt sich verantwortlich, was ihn in seinem Leben einschränkt.

Einer meiner liebsten Charaktere in dem Buch war aber auf jeden Fall Rebecca, Noah's Schwester. Sie wurde zu einer guten Freundin für Elara und sie war mir unglaublich sympathisch. So dass ich mir sehr gewünscht habe das sie ihr eigenes Buch bekommt. Da Lilly Lucas verkündet hat, dass es ein weiteres Buch geben wird, hoffe ich das es in diesem Buch um Rebecca gehen wird.

Die Handlung des Buches war wirklich sehr spannend und ich habe die Dynamik zwischen Noah und Elara wirklich sehr geliebt.
Auch fand ich es toll auf bekannt Gesichter, wie Ryan und Lena und Izyy und Will zu treffen, die ich in den vorherigen Bänden schon ins Herz geschlossen habe.

Der Schreibstil von Lilly Lucas hat mir wie bei den vorherigen Bänden wieder super gut gefallen. Ich bin leicht in die Geschichte reingekommen und wollte sie am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.07.2020

Ein Buch voller Spannung, Liebe und Romeo & Julia Feeling!

Richer than Sin
0

Titel: Richer than Sin
Autor: Meghan March
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Seiten: 304

Inhalt:

Ein Riscoff und eine Gable dürfen nicht zusammen sein. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Doch Lincoln Riscoff ...

Titel: Richer than Sin
Autor: Meghan March
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Seiten: 304

Inhalt:

Ein Riscoff und eine Gable dürfen nicht zusammen sein. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Doch Lincoln Riscoff und Whitney Gable können sich ihrer Leidenschaft nicht entziehen. Einst verbrachten sie eine unvergessliche Nacht miteinander und hofften, dass sie der Last ihres Erbes vielleicht doch entkommen könnten - bis das Schicksal ihre Wege trennte. Doch als sie sich Jahre später wiedersehen, wissen beide, dass das mit ihnen noch nicht vorbei ist ... denn das mit ihnen wird nie vorbei sein!

Meine Meinung:

Das Cover des Buches ist wunderschön und hat mich einfach direkt angesprochen. Die goldene Farbe der Zweige und Blätter hebt sich einfach perfekt vom weißen Hintergrund ab, was mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Hätte ich nicht an der Leseprobe teilgenommen, hätte ich mir das Buch auch definitiv in einer Buchhandlung gekauft.

Dieses Buch war mein erstes Buch von Meghan March. Bisher hat nur eine Freundin von mir ihre Bücher gelesen und mir von ihrem tollen Schreibstil vorgeschwärmt, sowie davon berichtet, dass ihre enden von Bücher schlimme Cliffhanger haben. Ich kann nur sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde.

Der Einstieg in das Buch, war sehr spannend geschrieben, so dass mein Interesse sofort geweckt war. Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich am Anfang auch ein bisschen verwirrt gewesen bin, was die unterschiedlichen Zeiten von Vergangenheit und Gegenwart betreffen.

Lincoln mochte ich von Anfang an er ist ein Gentleman, aber man merkt auch recht schnell, dass die ganze Sache mit dem Familienunternehmen und der Fehde keine Dinge sind die ihn unbedingt glücklich machen. Er möchte sich gerne etwas eigenes aufbauen und nicht von dem Namen seiner Familie leben oder profitieren.
Sehr interessant fand ich es auch den Vergleich von seinem früheren Ich und seinem gegenwärtigen Ich zu sehen. Er scheint sich wirklich verändert zu haben, besonders möchte er nicht noch einmal den selben Fehler, wie in seiner Vergangenheit machen und Whitney gehen lassen.

Whitney war mir auch sehr sympathisch. Sie ist ein sehr eigenwilliger Charakter und vor allem einer Szene weiter am Anfang im Buch von ihr werde ich wahrscheinlich nie vergessen können. So rennt sie, nach dem sie erfahren hat, wer Lincoln ist vor ihm davon und verliert dabei ihren Schuh. Ich musste dabei einfach direkt an Cinderella denken. Es war einfach unglaublich witzig.

Die Handlung des Buches fand ich auch sehr spannend. Der Fokus wurde noch nicht so stark auf die Familienfehde gelegt, allerdings stehen uns auch noch zwei Bücher bevor in denen ich mir sicher bin, dass dort noch etwas mehr drauf eingegangen wird.
Ihre Namen haben für jeden von ihnen eine bestimmte Bedeutung. Whitney ist er alles was ihr bleibt, den obwohl es am Anfang vielleicht gar nicht so scheint, besitzt ihre Familie gar nicht so viel Geld wie angenommen. Und Lincoln macht meiner Meinung nach sein Geld eher unglücklich, denn es bedeutet ihm nicht so viel. Allerdings hat er auch keine Vergleichsmöglichkeiten, wie es ist ohne Geld zu leben. Er wird von allen respektiert, weil er Geld und Macht hat. Dennoch ist ihm bewusst, dass Geld zu haben nicht alles im Leben ist.

Der Schreibstil von Meghan March hat mir wirklich sehr gut gefallen. Das Buch ließ sich super flüssig lesen und es gab keinen Punkt an dem ich gesagt hätte, dass mir die Spannung gefehlt hat.

Und wie eine Freundin mir schon prophezeit hat, gab es auch bei diesem Buch einen schlimmen Cliffhanger. Wie kann Meghan March uns das nur antun?

Ich kann es einfach kaum erwarten "Deeper than Love" zu lesen. Ich bin einfach so gespannt, wie es weitergehen wird.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Cover
  • Erzählstil
  • Erotik
Veröffentlicht am 08.07.2020

Ein absolutes Muss für Malec Fans!

Die Roten Schriftrollen
0

Titel: Die Ältesten Flüche 1 - Die Roten Schriftrollen
Autor: Cassandra Clare & Wesley Chu
Verlag: Goldmann
Preis: 16,00€


Inhalt:

Es sollte ein romantischer Urlaub zu zweit werden: Endlich wollte Magnus ...

Titel: Die Ältesten Flüche 1 - Die Roten Schriftrollen
Autor: Cassandra Clare & Wesley Chu
Verlag: Goldmann
Preis: 16,00€


Inhalt:

Es sollte ein romantischer Urlaub zu zweit werden: Endlich wollte Magnus Bane, der charismatische Hexenmeister von Brooklyn, etwas traute Zweisamkeit mit seiner großen Liebe, dem Schattenjäger Alec Lightwood, genießen. Aber kaum in Paris angekommen, erfahren die beiden, dass ein dunkler Dämonenkult die Welt ins Chaos zu stürzen droht. Um dessen mysteriösem Anführer das Handwerk zu legen, begeben sie sich auf eine gefährliche Jagd quer durch Europa, bei der Freund und Feind kaum noch auseinanderzuhalten sind. Magnus und Alec müssten einander blind vertrauen – doch dunkle Geheimnisse stellen die Beziehung der beiden auf eine harte Probe …


Meine Meinung:

Ich bin ein risen großer Fan von Magnus Bane und Alexander (Alec) Lightwood, auch bekannt als Malec. Aus diesem Grund war es klar, dass ich mir auch dieses Buch holen musste um zu erfahren, was alles auf ihrem Urlaub in Europa passiert ist.

Was man auf jeden Fall sagen kann, ist das es kein Urlaub im klassischen Sinn gewesen ist, aber wer hätte das auch anders erwartet bei einem Schattenjäger und einem Hexenmeister.

Von einer wilden Fahrt mit einem Heißluftballon über den Dächern von Paris, einer Zugfahrt mit dem Orientexpress und einem Maskenball in Venedig ist alles dabei nur nicht auf die typische Weise und mit einigen besonderen Abenteuern.

Ich fand es so toll zu verfolgen, wie man gemerkt hat, dass dort schon so viele Gefühle zwischen Alec und Magnus sind. Beide würden so viel für den anderen tun, dabei sind sie erst am Anfang ihrer Beziehung.
Dabei merkt man aber auch vor allem wie unsicher beide sind. Für Alec ist es die erste richtige Beziehung und auch Magnus ist unsicher, wenn es darum geht, wie er mit Alec umgehen soll. Aber gerade wegen dieser Unsicherheit sind die Beiden auch so authentisch und so unglaublich liebenswert.

Auch den Schreibstil liebe ich einfach. Cassandra Clare ist und wird immer zu meinen liebsten Autorinnen gehören. Aus diesem Grund habe ich es einfach geliebt das Buch zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere