Profilbild von fuddelknuddel

fuddelknuddel

Lesejury Star
offline

fuddelknuddel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit fuddelknuddel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.01.2024

Sehr cool!

Fast verschwundene Fabelwesen. Die sagenhafte Expedition des Konstantin O. Boldt
0

Fabelwesen haben es mir schon immer angetan. Spätestens nachdem ich im Studium eine Hausarbeit über Basilisken geschrieben habe und dafür ein riesiges Bestiarium aus der Bibliothek zuhause hatte, bin ich ...

Fabelwesen haben es mir schon immer angetan. Spätestens nachdem ich im Studium eine Hausarbeit über Basilisken geschrieben habe und dafür ein riesiges Bestiarium aus der Bibliothek zuhause hatte, bin ich absolut verliebt in diese Übersichten. Dieses Buch hat mich ein wenig daran erinnert, nur dass auch noch ein Plot dazugekommen ist, der die Informationen auf angenehme Art miteinander verknüpft hat.
Die Geschichte hat sich sehr flüssig gelesen und wenn ich nicht zwischendurch gesundheitlich außer Gefecht gesetzt gewesen wäre, hätte ich es vermutlich einfach weggeatmet.

Mein Highlight waren jedoch die Illustrationen! Die Bilder und Übersichten sind einfach genial, super stimmig und einfach herrlich anzusehen. Ich fand besonders die Drachen sehr, sehr cool. Auch nachdem ich fertig gelesen hatte, konnte ich es mir nicht nehmen lassen, immer wieder zu blättern und zu staunen.

Mein Fazit:
Fans von Fabelwesen werden hier definitiv auf ihre Kosten kommen. Das Buch ist ein Fest für die Augen und ich habe keine Sekunde Lesezeit bereut!

Veröffentlicht am 08.01.2024

Großartiges Finale

Gameshow – Das Versprechen von Glück
0

Game Show Band 1 hat es erst kürzlich auf die Liste meiner Highlights aus 2023 geschafft. Und Band 2 rangiert bei mir ebenfalls sehr hoch im Kurs, so viel kann ich euch schon mal verraten.

In der Fortsetzung ...

Game Show Band 1 hat es erst kürzlich auf die Liste meiner Highlights aus 2023 geschafft. Und Band 2 rangiert bei mir ebenfalls sehr hoch im Kurs, so viel kann ich euch schon mal verraten.

In der Fortsetzung und zugleich dem großen Finale der Dilogie geht es deutlich politischer zu, als noch im ersten Band. Wo dort der Fokus mehr auf den Spielen und Cass' persönlicher Entwicklung nach dem Fall und dem Leben bei den NoClans lag, geht es in Band zwei nun mehr dem System an den Kragen, den Menschen, die die Zonen am Leben halten und die Geschichten um die weiße Zone nähren. Denen, die Hoffnung schüren, um Gehorsam zu erreichen.

Ich muss sagen, dass die Spiele, so grausam sie teilweise auch sind, mein liebster Aspekt aus dem ersten Teil waren, weshalb ich mich in diesem Teil auf jedes Bisschen gestürzt habe, was wir bekamen. Erneut waren die dargebotenen Spiele actionreich und gefährlich, grauenhaft und tödlich, und haben bei mir die besten Erinnerungen an Leseerlebnisse von Dystopien der letzten 15 Jahre geweckt.

Zwischenmenschlich passiert auch in diesem Buch wieder eine ganze Menge. Die bereits bestehenden Beziehungen verändern sich zwar nicht in allen Fällen, die, die es jedoch tun, werden komplett auf den Kopf gestellt und halten einige Überraschungen bereit. Dazu kommen ein paar neue Verbündete, mit denen ich mal so gar nicht gerechnet hätte.

Franzi Kopka schafft es, auf allen Ebenen zu erstaunen. Wendungen, die ich nicht habe kommen sehen, verschaffen der Story jede Menge Spannung und Rasanz, an Emotionen wird ebenfalls nicht gespart, sodass eine ausgewogene Mischung aus Gefühl und Action zusammenkommt. Die politischen Aspekte werden gekonnt eingeflochten und erklärt, sodass sich beim Lesen die Zusammenhänge logisch erschließen. Ich hing gebannt an den Seiten und mochte das Buch gar nicht aus der Hand legen, bis zum Schluss war ich wie gefesselt.

Mit dieser Dilogie hat sich Franzi in mein Herz geschrieben und auf die Liste der Autor*innen, von denen ich definitiv noch mehr lesen will und werde. Ein riesiges Lob für diese geniale Reihe und ganz viel Vorfreude auf das Erscheinen von Honesty!


Veröffentlicht am 27.12.2023

Liebe auf den ersten Keks

Spekulatius, der Weihnachtsdrache, und das Lebkuchenwunder
0

Spekulatius ist eine DER Reihen, die ich für die (Vor-)Weihnachtszeit empfehlen würde. Uneingeschränkt und auch allen Lesenden, die Kinderbüchern zugetan sind, denn hier bekommt man süße, weihnachtliche ...

Spekulatius ist eine DER Reihen, die ich für die (Vor-)Weihnachtszeit empfehlen würde. Uneingeschränkt und auch allen Lesenden, die Kinderbüchern zugetan sind, denn hier bekommt man süße, weihnachtliche Lektüre der Extraklasse.

Band drei der Reihe für die älteren Lesenden, also nicht die Bilderbücher, hat mir wieder extrem gut gefallen. Spekulatius lernt gezwungenermaßen backen, aber mit der Zeit merkt man richtig, wie er darin aufgeht. Die Geschichte ist wieder mit viel Herz geschrieben, es gibt verschiedene Probleme, die die Kiddies mit Bravour meistern, und am Ende löst sich alles in festliches Wohlgefallen auf, genau wie man es sich für ein Buch wie dieses wünscht.

Mats und Matilda sind wirklich erstaunliche Kinder, so kreativ und mutig, dass sich Specki kaum bessere Freunde wünschen könnte. Ich habe alles an dieser Geschichte geliebt, die Story, die Illustrationen, die Rezepte! Denn natürlich darf nicht nur Specki backen, sondern wir Lesenden bekommen auch die Möglichkeit dazu.

Von mir bekommt das Buch von Herzen 5 von 5 Sternen und ich hoffe auf noch viel mehr Nachschub von dem zuckersüßen Drachen und seinen Freunden.

Veröffentlicht am 27.12.2023

Für mich ein gutes Buch

Hundert Klassiker
0

Steffen Henssler kennen viele ja aufgrund seiner umstrittenen und recht aufbrausenden TV-Auftritte und seiner Ausdrucksweise. Wenn er mal nicht flucht, ist das schon ein Wunder, aber in diesem Fall hat ...

Steffen Henssler kennen viele ja aufgrund seiner umstrittenen und recht aufbrausenden TV-Auftritte und seiner Ausdrucksweise. Wenn er mal nicht flucht, ist das schon ein Wunder, aber in diesem Fall hat mich der Mensch hinter dem Buch überhaupt nicht interessiert. Ich bin selbst keine große Köchin, aber häufig auf der Suche nach simplen Gerichten für die typischen Klassiker, die man so kennt. Dieses Buch ist vielleicht nichts für blutige Anfänger, dennoch fand ich, dass sich auch Nicht-Profis hier sehr gut zurechtfinden können.

Die Auswahl an Rezepten ist genial, gut sortiert nach Kategorien. Hier werden vermutlich fast alle fündig, je nach Vorlieben mit oder ohne Fleisch, Vor-, Haupt- oder Nachspeisen, Kleinigkeiten und Magenfüllendes. An den Rezepten, die ich ausprobiert habe, hatte ich nichts auszusetzen, die Mengen haben gut gepasst und auch in der Zubereitungsweise gab es keine Fragezeichen. Ich habe mich hier rundum gut aufgehoben gefühlt.

Da wir in unserem Haushalt keine Unverträglichkeiten haben, sondern höchstens etwas krüsch sind, kann ich nichts dazu sagen, wie es zum Beispiel aussieht, wenn jemand kein Gluten oder keine Laktose verträgt. So genau habe ich die einzelnen Rezepte nicht alle studiert, muss ich gestehen.

Mein Fazit:
Für meinen Geschmack ein wertvolles Kochbuch, was mich definitiv die nächsten Jahre begleiten wird, bis ich meine eigenen Lieblings-Variationen der Gerichte gefunden habe.

Veröffentlicht am 02.12.2023

Sehr cooles Buch!

AGE OF IVY
0

Age of Ivy war für mich ein Muss. Als kleines Gamer Girl sprach mich die Thematik des Buches sofort an und ich bin als Farbschnitt-Opfer auch vom Äußeren des Buches restlos begeistert gewesen.

Daher ...

Age of Ivy war für mich ein Muss. Als kleines Gamer Girl sprach mich die Thematik des Buches sofort an und ich bin als Farbschnitt-Opfer auch vom Äußeren des Buches restlos begeistert gewesen.

Daher freute mich umso mehr, dass auch der Inhalt mit der Hülle mithalten konnte.
Die Hauptfiguren sind unterschiedlich wie Tag und Nacht, selbiges gilt für die Nebencharaktere und man weiß nie so richtig, vor wem man auf der Hut sein muss und wem man trauen kann. Das kreiert eine spannende, knisternde Atmosphäre, die auch dann anhält, wenn der Plot mal nicht rasant voranschreitet, sondern sich eher auf das Zwischenmenschliche fokussiert.

Insgesamt gab es für mich ein sehr ausgewogenes Verhältnis aus schnellen und ruhigeren Szenen, sodass es nie langweilig wurde, aber man dennoch genügend Atem- und Denkpausen hatte, während man mit den Spielenden dem Efeu zu entkommen versucht. Es gibt Momente, in denen man sein Herzklopfen in den Ohren spürt, solche in denen man nach Luft schnappt vor Überraschung, aber auch solche, in denen man ins Grübeln kommt. Die Mischung ist perfekt gelungen und ich habe jede Seite dieses Leseerlebnisses genossen!

Der anschauliche Schreibstil sorgt dafür, dass die Umgebung sich wie eine Kinoleinwand vor dem inneren Auge aufbaut und man stets in der ersten Reihe dabei ist, um das Geschehen zu verfolgen und zu genießen.

Mein Fazit:
Ich freue mich sehr auf Band 2 und kann das Buch allen Gamern da draußen und solchen, die es noch werden wollen, wärmstens ans Herz legen. Ihr werdet es nicht bereuen!