Profilbild von fullmoonchanie

fullmoonchanie

Lesejury Star
offline

fullmoonchanie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit fullmoonchanie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.05.2021

Interessanter Plot in tollem Setting....

Deluxe Dreams
0

Karina Halles Bücher habe ich bisher alle gelesen, deshalb durfte nun auch ihr neustes Werk Deluxe Dreams, welches der Auftakt ihrer neuen Reihe ist, nicht fehlen.
Diesmal spielt ihre Reihe in ...

Karina Halles Bücher habe ich bisher alle gelesen, deshalb durfte nun auch ihr neustes Werk Deluxe Dreams, welches der Auftakt ihrer neuen Reihe ist, nicht fehlen.
Diesmal spielt ihre Reihe in Frankreich und ich war gespannt, ob sie das französische Flair herüber bringen konnte.

Das Cover wirkt fast schon königlich und passt perfekt zum Modethema. Dieses weiß und golden sind total edel und ich mag die Ornamente.

Sadie ist als Rucksack Touristin in Frankreich unterwegs und gerade in Nizza unterwegs, als sie überfallen wird.
Ehe sie sich versieht, taucht ein Fremder auf und rettet sie aus der Situation.
Olivier ist einer der begehrtesten Singles in Frankreich und noch dazu der Erbe der Dumont Mode-Dynastie.
Mit seinem französischen Charme wickelt er sie in Null komma nichts um den Finger und zeigt ihr seine Welt der Mode, Reichtum und Glamour.
Sadie verliebt sich heillos in ihn und eigentlich scheint alles glücklich, doch dann merkt sie, dass hinter der Modefassade mehr steckt und auch Intrigen lauern, die ihre aufkeimende Liebe zerstören könnten.....

Karina Halle hat mit Deluxe Dreams einen tollen Start ihrer Deluxe Serie geliefert, die mich überraschenderweise wirklich gut unterhalten hat. Frankreich ist eigentlich nicht unbedingt mein liebster Handlungsort, aber hier passt es einfach unglaublich gut in die Geschichte und macht es glaubhaft.
Sadie ist eine nette junge Frau, die eigentlich nur etwas reisen wollte und nicht damit gerechnet hat, sich in ihren Traummann zu verlieben.
Es scheint anfangs alles zu perfekt, bis sich langsam die Abgründe öffnen und sie zusammen mit Olivier um ihr Glück kämpfen muss.
Das Buch hat einen angenehmen Schreibstil, wie man es von der Autorin gewohnt ist. Die Figuren wirken anfangs vielleicht ein bisschen zu perfekt, haben aber ihren Charme, den man nicht wiederstehen kann.
Für mich bis auf kleine Schwächen, ein toller Auftakt, der mich doch überzeugt hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2021

Leider nicht ganz überzeugend....

Trust in Us - Nur du und ich
0

Ich hatte mich richtig auf das Buch gefreut, weil ich den Klappentext total spannend fand und auch die Leseprobe mich eigentlich überzeugt hatte.

Das Cover finde ich persönlich richtig schön. Ich mag ...

Ich hatte mich richtig auf das Buch gefreut, weil ich den Klappentext total spannend fand und auch die Leseprobe mich eigentlich überzeugt hatte.

Das Cover finde ich persönlich richtig schön. Ich mag den romantischen Touch und die Stimmung, die es vermittelt. Auch die Farbgebung ist genau meins.

Die Geschichte um Caroline und Jeff, die Journalistik Studentin und den Footballspieler, fand ich als Grundidee eigentlich richtig gut.
Leider konnte mich aber die Erzählweise nicht überzeugen.
Caroline ist mir nie richtig sympathisch geworden und ich hatte anfangs sogar Probleme in die Geschichte reinzukommen.
Ich war irritiert, was anfangs alles passierte, was normalerweise erst im Laufe eines Buches kommt. Der erste Sex und gleich das auflösen von Jeff's Geheimnis, war mir schlichtweg zuviel und zu früh.
Ich hab mich die ganze Zeit gefragt, worauf hin das Buch eigentlich zusteuert, wenn wir doch praktisch alles gleich auf den Tisch geworfen bekommen.

Vielleicht bin ich etwas altmodisch, aber die erste Sex, praktisch in den ersten 20 Seiten, hat mich irgendwie total gestört.
Ich hab da irgendwie keine Anziehungskraft gespürt, nur das sie praktisch gleich im Bett gelandet sind und ich mich gewundert hatte, was ich verpasst hab und was da gerade passiert ist.

Jeff selbst war für mich die sympathischste Person. Er ist nicht der übliche Superstar und wirkte mit der Situation, irgendwie ein bisschen überfordert.
Auch seine Geschichte, die dunkle Vergangenheit tut mur Leid und wie das ganze dann mit Caroline abläuft.

Die Geschichte, die nichtmal 300 Seiten hat, wirkt für mich ein bisschen durcheinander gewürfelt und übereilt. Ich hätte mir gerne mehr Zeit für die Figuren gewünscht und einige Abläufe anders getimed.
Ich mag die Grundidee immernoch total gerne, nur mit der Umsetzung komm ich nicht wirklich klar.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 25.04.2021

Interessantes für Fans von Lewis Carroll...

Die Erfindung von Alice im Wunderland
0

Ich habe schon als Kind Alice im Wunderland und Alice hinter den Spiegeln geliebt.
Ich fand die Abenteuer und die Welt in die Alice sprichwörtlich gefallen ist, unglaublich faszinierend, wenn ...

Ich habe schon als Kind Alice im Wunderland und Alice hinter den Spiegeln geliebt.
Ich fand die Abenteuer und die Welt in die Alice sprichwörtlich gefallen ist, unglaublich faszinierend, wenn auch ein bisschen beängstigend.

Jetzt hatte ich dieses Buch entdeckt und hatte mir neue Infos gehofft.

Das Cover ist total klassisch und alice die vor der zu kleinen Tür steht, ist einfach gut gewählt.

Es ist unglaublich interessant, mal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und zu erfahren, wie Alice entstanden ist.
Auch das auf die Biographie des Autors eingegangen wird, fand ich einen interessanten Aspekt.

Leider war es zum Teil aber auch sehr trocken im Text.
Am besten haben mir die ganzen Fotos und Zeichnungen gefallen, die genug zum Entdecken geboten haben. Ich liebe es, alte Fotos zu betrachten.

Das Buch ist mit kleinen Schwächen, ein wirklich tolles Werk, dass für Fans unbedingt lesenswert ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2021

Tiefsinnige Geschichte mit speziellen Charakteren...

The Story of a Love Song
0

Puhh.... Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, bei dieser Geschichte, die mir so ans Herz gewachsen ist.
Luca ist für mich eine ganz besondere Person, mit der ich mich total verbunden fühle, weil wir ...

Puhh.... Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, bei dieser Geschichte, die mir so ans Herz gewachsen ist.
Luca ist für mich eine ganz besondere Person, mit der ich mich total verbunden fühle, weil wir uns recht ähnlich sind. Einer der Gründe, wieso ich mich wohl auch so wohl mit der Story gefühlt habe.

Das Cover passt schonmal richtig gut zu Griffin. Ich hätte mir allerdings gerne auch ne Verbindung zu Luca gewünscht.

Zum Inhalt.
Luca und Griffin haben als Kinder eine Brieffreundschaft angefangen, die über ihre Lehrerin lief. Jahrelang schrieben sie sich, bis es bei Luca ein schlimmes Unglück gab und sie den Kontakt abbrechen ließ.
Jahre später findet sie einen letzten Brief von Griffin, wo er ihr ziemlich fiese Sachen an den Kopf wirft, weil sie den Kontakt abgebrochen hatte.
Was er nicht weiß ist, was ihr passiert ist und wie sehr sie sich verändert hat und vor allem welche Angstzustände sie mittlerweile hat.
Zusammen mit ihren Psychologen Doc, der mittlerweile sowas wie ihr bester Freund ist, bespricht sie die Situation und nimmt tatsächlich Kontakt zu Griffin auf, um ihn zu erzählen, was ihr passiert ist.
Was Luca allerdings nicht weiß ist, dass er mittlerweile zu einer Musikstar geworden ist.
So beginnt also das ein bisschen verrückte neue Kennenlernen, mit einer schrägen Reise im Wohnmobil, einem Hausschwein und 2 Welten, die unterschiedlicher nicht sein könnten.....

Mich persönlich hat die Geschichte sprichwörtlich umgehauen. Ich liebe Griffins und Lucas Liebesgeschichte, die so ganz anders ist. Ich bin selbst Angstpatientin und kann mich so gut in Luca hineinversetzen. Ich weiß wie sie sich fühlt und wie schwer es ist, so zu leben.
Sie ist eine so liebe Person und hat durch ein Unglück schlimmes erleben müssen. Ihre Schuldgefühle sind groß und eigentlich unbegründet und doch kann sie sie nicht abschütteln.
Griffin wirkt anfangs ziemlich ungehobelt. Dann erfährt man aber auch, wieso er so sauer ist und schnell ändert er sich, als er erfährt, was Luca passiert ist. Er will sofort wieder Kontakt zu ihr, ist gleichzeitig auch über vorsichtig, weil Luca nicht weiß, dass er ein berühmter Musiker geworden ist.
Es beginnt ein Katz und Maus Spiel und als sie sich das erste Mal gegenüber stehen, ist schon ein bisschen zum fremdschämen, aber auch unglaublich witzig.
Griffin ist einfach ein toller Kerl, wie man im Laufe des Buches feststellt und ist bereit für Luca alles zu tun, wenn sie nur zusammen kommen können. Man merkt, wie ernst es ihm ist.
Ich hab auch relativ schnell mein Herz an ihn verloren.

Die ganze Geschichte ist so viel mehr als nur eine einfache Liebesgeschichte. Vertrauen, Mut, Trauer und Liebe, spielen hier eine unglaublich große Rolle und für mich ist die Mischung perfekt.
Ich war wirklich traurig, dass es so schnell vorbei war. Ich hätte unglaublich gerne noch viel mehr von den Beiden gelesen.

Eine der besten Storys die Kylie Scott bisher abgeliefert hat und für mich ein Buch, welches mir richtig lang in Erinnerung bleiben wird.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.03.2021

Wunderbarer Auftakt....

Meeresglühen (Bd. 1)
0

Meeresglühen ist eines der Bücher, die ich schon allein wegen dem Cover liebe. Als Print ist es einfach wunderschön mit den glitzernden und schimmernden Flächen. Definitiv ein Eyecatcher der im Regal ins ...

Meeresglühen ist eines der Bücher, die ich schon allein wegen dem Cover liebe. Als Print ist es einfach wunderschön mit den glitzernden und schimmernden Flächen. Definitiv ein Eyecatcher der im Regal ins Auge fällt.
Auch das Motiv selbst, welches mit den blauen und grünen Tönen wunderbar zum Meeresthema passt.

Ella macht Urlaub in Cornwall im Cottage ihrer Granny und läßt sich auch von einer Sturmflut nicht daran hindern, ans Meer zu gehen. Dort findet sie Aris, den sie für einen Surfer hält und vor dem ertrinken rettet.
Das er allerdings aus einer Welt vom Meeresgrund kommt hätte sie sich nie vorzustellen gewagt.
So wird sie in rine wundervolle und mystische Welt am Grunde des Meeres geführt, die allerdings auch voller Gefahren ist und dabei auch noch ihr Herz verliert....

Ich bin wirklich überwältigt von dieser Welt, in die wir eingeführt werden und die uns verzaubert.
Der Schreibstil ist fesselnd und zieht einem in diese magische Welt hinein, die so anders ist, uns aber fasziniert.
Ella ist eine selbstbewusst, starke junge Frau, die anfangs noch ein bisschen Naiv ist, aber im Laufe der Geschichte ihre Stärke findet.
Man merkt ihr eine Entwicklung an und das finde ich wirklich klasse. Das ist nicht immer der Fall.
Aris ist geheimnisvoll und anfangs etwas schwer einzuschätzen. Er ist hilfsbereit und pflichtbewusst. Seine Anziehungskraft auf Ella ist wirklich groß.
Die Nebenfiguren bleiben noch etwas flach, aber immerhin haben wir noch Nachfolgebände, in denen sie noch ihren Platz bekommen können.
Der Auftaktband von Anna Fleck hat mich wirklich überzeugt und ist ein toller Start für diese Fantasy Geschichte.
Es ist wirklich mal was anderes,neben den üblichen Fantasy Themen.
Es geht nicht wirklich langsam los, sondern von den ersten Kapiteln an, legt sie ein gutes Tempo für die Geschichte vor, so dass es nicht langweilig wird.
Wir haben hier eine humorvolle und spannende Geschichte, die keine Wünsche offen lässt.
Für mich ist es definitiv 5 Sterne wert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere