Profilbild von fullmoonchanie

fullmoonchanie

Lesejury Profi
offline

fullmoonchanie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit fullmoonchanie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.10.2017

Die große Liebe!

Berühre mich. Nicht.
1 0

Dieses Buch habe ich schon vor Monaten entdeckt und ich war sofort neugierig. Allein schon das Cover hatte mich angesprochen, dazu der Klappentext.
Ich wusste, dass ich es Lesen musste.

Als ich dann das ...

Dieses Buch habe ich schon vor Monaten entdeckt und ich war sofort neugierig. Allein schon das Cover hatte mich angesprochen, dazu der Klappentext.
Ich wusste, dass ich es Lesen musste.

Als ich dann das Glück hatte und es als eine der ersten Lesen zu dürfen, war ich wirklich happy.

Sage und Luca muss man einfach Liebe.

Sage,eine hübsche junge Frau mit psychischen Problemen und einer dunklen Vergangenheit die nochmal von ganz unten, ohne Wohnung und Geld, anfängt.
Und dann Luc,. der Bad-Boy, jedenfalls nimmt Sage das an, als sie ihn, groß und voller Tattoos , aus einem Zimmer im Wohnheim schleichen sieht.

Sage tut mir von Anfang an sehr Leid. Ohne Geld, weit von zu Hause weg und dazu leben in einem Transporter. So zu studieren ist sicher nicht einfach und ein deutliches Zeichen, wie schlecht es ihr gehen musste zu Hause, wenn sie das als lebenswerte Alternative sieht.
zum Glück lernt sie April kennen und diese, sowie auch Luca, mit dem sie zusammen in der Bücherrei arbeitet, helfen ihr dabei, ihr Leben auf dem Campus langsam unter Kontrolle zu bekommen.

Man spürt eigentlich sofort, dass da irgendwas zwischen Sage und Luca ist. Auch wenn Sage Probleme mit Männern hat und Ängst aussteht, gelingt es ihr doch, sich ihrem neuen Freund zu öffnen.

Luca, der ihr immer zu helfen versucht bis zum Cliffhänger.
Sages dunkle Vergangenheit die ans Tageslicht kommt und ihre psyischen Probleme, die entstanden sing durch "Ihn".
Man merkt schnell im Buch, um was es geht und was der Auslöser ist und mir persönlich hat es sogar etwas zugesetzt.
Man möchte in machen Situationen Sage schütteln und helfen, mit ihr reden, damit man ihr falsches Bild im Kopf zurecht rücken konnte.
Alles keine einfache Sache.

Ich hab das Buch extra etwas langsamer gelesen, da es mich ziemlich ergriffen hat und ich Pausen machen musste, da ich wirklich anfangen habe zu weinen.
Das hat lange kein Buch mehr geschaffte.
Ich warte sehnsüchtig auf Januar und den zweiten Band, damit man endlich erfährt, wie es mit all den liebgewonnenen Charakteren weiter geht.

Für mich defintiv das Buch des Jahres!
Dafür liebe ich Laura Kneidl.

Veröffentlicht am 01.10.2017

Wunderschön

Verliebter Tyrann Artbook
1 0

Ein Wunderschönes Boyslove Artbook von Hinako Takanaga.
Ihre Bilder sind einfach klasse und die Farbgebung toll gelungen.
Ich mag ihre Zeichnungen sehr und hoffe, dass hier noch mehr von ihr erscheint.

Ein Wunderschönes Boyslove Artbook von Hinako Takanaga.
Ihre Bilder sind einfach klasse und die Farbgebung toll gelungen.
Ich mag ihre Zeichnungen sehr und hoffe, dass hier noch mehr von ihr erscheint.

Veröffentlicht am 21.07.2018

Ganz starke Story!

Tell me three things
0 0

Ich bin eher zufällig auf das Buch gestoßen, weil das Cover so anders ist.
Die Waffeln haben auch eine bestimmten Bezug zum Buch. Inwieweit, findet man dann beim lesen heraus.

Jessie hat es nicht leicht. ...

Ich bin eher zufällig auf das Buch gestoßen, weil das Cover so anders ist.
Die Waffeln haben auch eine bestimmten Bezug zum Buch. Inwieweit, findet man dann beim lesen heraus.

Jessie hat es nicht leicht. Ihre Mutter ist vor über 2 Jahren an Krebs gestorben und ihr Vater setzt sie plötzlich vor vollendete Tatsachen.
Anstatt wie gesagt zu einer Pharmaveranstaltung zu fahren, heiratet er plötzlich eine Frau aus Kalifornien und zieht mir ihr, ohne sie zu fragen, was sie vom ganzen hält, einfach von Chicago nach LA.
Nun ist sie also mitten in einem riesigen Haus, hat eine neue Stiefmutter und einen neuen Stiefbruder und muss in eine Schule für reiche Kinder.
Jessie, die ihre beste Freundin Scar zuhause zurücklassen musste, fühlte sich Allein und ziemlich hilflos.
Plötzlich bekommt sie eine Mail von einem Somebody Nobody, der ihr Tips geben will, wie sie auf der neuen Schule besser zurecht kommen kann.
Tatsächlich hilft es ein bisschen, auch wenn sie unsicher ist, ob die Mails nur verarsche sind, und sie findet neue Freunde.
Dri und auch Agnes werden zu ihren Freunden und auch Jungs lernt sie kennen, die sie verwirren und verunsichern.
Wer steckt nur hinter SN? Der Typ, zumindest hat sie die Vermutung, dass es ein Kerl sein muss, wird ihr immer vertrauter und zu einer Stütze.
Dann allerdings gibts Probleme mit eifersüchtigen Schönheiten, ungebetenen Verehrern und ihrer neuen Familie, die den Alltag mehr als nur schwierig machen.

Ich hab das erste mal was von Julie Buxbaum gelesen und wusste auch nicht, dass dieses Buch eine Neuauflage ist.
Allerdings finde ich das neue Cover viel ansprechender und passender.
Ich hab das Buch regelrecht verschlungen und konnte es kaum aus den Fingern legen.
Jessie ist unglaublich symphatisch und ich konnte mich total in sie reinversetzen.
Sie hat mir unglaublich Leid getan, in so einer Situation festzusitzen und sich so einsam zu fühlen.

Das Buch ist unglaublich gut geschrieben und die Idee mit den vielen Chatverläufen die im Buch vorkommen, lockert das ganze auf.
Ich mag Julies Schreibstil sehr. Sie schafft es zu fesseln und das die Figuren so lebendig wirken.
Ein bisschen erinnert mich die Geschichte an "Email für dich" , was ich nicht schlecht finde.
Ich hab bis ca. 3/4 des Buches immernoch gerätselt, wer den SN ist und war dann echt überrascht wie es aufgelöst wurde.

Schade, dass es keinen Nachfolger gibt, da ich gerne wissen würde, was danach noch passiert. Da wären noch so viele Stränge, die weiter erzählt werden könnten.

Ich werde mich jedenfalls erstmal auf die Suche nach weiteren Büchern der Autorin machen.
Das Buch war defitiv ein Highlight dieses Jahr.

Veröffentlicht am 10.07.2018

City Boy zum verlieben...

Dream Maker - Sehnsucht
0 0

Ich kenne bis jetzt alle Bücher die in Deutschland von Audrey Carlan erschienen sind und bei ihr ist es wie in einer Achterbahn.
Calender Girl überzeugte mich nicht, Trinity dafür umso mehr, bei Dream ...

Ich kenne bis jetzt alle Bücher die in Deutschland von Audrey Carlan erschienen sind und bei ihr ist es wie in einer Achterbahn.
Calender Girl überzeugte mich nicht, Trinity dafür umso mehr, bei Dream Maker dagegen bin ich unentschloßen.

Das Erste was mich fasziniert hat, war das Cover. Es ist so herrlich bunt und macht einfach Lust mal ins Buch hinein zu schauen. Die Idee dazu war echt ein Knaller.

Der Schreibstil ist so wie auch in den anderen Büchern auch, eigentlich richtig gut und zum schnell fesseln. Daran liegt es nicht. Den Trinity hab ich damals verschlungen.

Vielleicht liegt es auch wieder daran, dass ich ein bisschen Angst hatte, dass es so wie Calendar Girl sein könnte.Das Betthopping da hat mich ja extrem gestört.

Am Anfang war ich ein bisschen gehemmt beim Lesen, allerdings hat sich das dann gelegt und ich hab mich gut in die Geschichte eingefunden.
Parker ist schon wirklich ein tolles Kerlchen und passt perfekt in die Story.
Er ist einfach heiß und gleichzeitig für einen Kerl verdammt einfühlsam.
Das die Geschichte dann auch noch aus seiner Sicht geschrieben ist...Daumen Hoch!
Seine Gefährtin ist auch einfach niedlich und super gewählt. Man will ja nicht zu viel über den Inhalt verraten.

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, allerdings bin ich gespannt, was sich so in den nächsten noch ereignen wird.
Mal schauen wie es sich noch entwickelt.

Veröffentlicht am 10.07.2018

heiß, heißer, Zwillinge!

Winston Brothers
0 0

Männer mit Bärten sind ja in den letzten beiden Jahren ein kleiner Trend bei Covern gewesen und auch wenn ich sie früher nie mochte, find ich sie mittlerweile echt sexy, wenn es passt.
Hier hats mich zumindest ...

Männer mit Bärten sind ja in den letzten beiden Jahren ein kleiner Trend bei Covern gewesen und auch wenn ich sie früher nie mochte, find ich sie mittlerweile echt sexy, wenn es passt.
Hier hats mich zumindest davon überzeugt, dass ich mehr wissen wollte.

Beau und Duane Winston sind Zwillinge und sich wirklich zum verwechseln ähnlich.
Jess schwärmt eigentlich schon immer für Beau und auf einer Halloween Party trifft sie ihn wieder. Dort kommen sie sich hinter der Bühne näher und es sprühen die Funken, doch wie sich heraus stellt, war das garnicht Beau sondern sein Zwilling! Eigentlich hatten beide nie ein gutes Verhältnis.
Duane war immer ziemlich unhöflich zu ihr und Streit stand immer an der Tagesordnung.
Wenn sie ihn aber so wenig leiden kann,wieso geht ihr der Kerl dann nicht aus dem Kopf?
Da sind defintiv Gefühle im Spiel, allerdings wollte sie doch nie länger in der Stadt bleiben?

Damit beginnt der Gefühlswirrwarr der Geschichte und der Reihe.
Insgesamt gibt es 5 Brüder und so werden wohl noch 4 weitere Bücher folgen.

Ich kenne Penny Reid schon von anderen Büchern und ihr Schreibstil hat mich bis jetzt noch nie enttäuscht.

Jess und Duane sind mir beide richtig sympathisch und ich finde beide auch recht gut beschrieben.
Jess , die Mathelehrerin und Duane der Badboy, der eigentlich ganz anders ist und einfach zum verlieben.

Die Geschichte ist einfach toll, humorvoll und eine tolle Unterhaltung.
Ich freu mich zumindest auf die nächsten Bände.