Profilbild von fullmoonchanie

fullmoonchanie

Lesejury Star
offline

fullmoonchanie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit fullmoonchanie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.09.2021

Das neue Twilight......

Crave
0

Ich hab lange mal wieder, auf eine richtig gute Vampir Geschichte gewartet und als Crave als das neue Twilight angekündigt wurde, war ich natürlich neugierig.
Ich musste es einfach lesen und ...

Ich hab lange mal wieder, auf eine richtig gute Vampir Geschichte gewartet und als Crave als das neue Twilight angekündigt wurde, war ich natürlich neugierig.
Ich musste es einfach lesen und alleine die Aufmachung ist schon wahnsinnig schön.

Das Cover ist Pech-Schwarz mit einer einzigen weißen Blute, auf der Blut ist. Dazu der weiße Titel und der Blutrote Schnitt des Buches.
Sehr edel, aber auch düster. Ich liebs.

Im Buch geht es um Grace, deren Eltern gestorben sind bei einem Unfall und sie nun zu ihrem Onkel, ins eiskalte Alaska ziehen muss, wo er ein Internat betreibt. Dort lebt auch Graces Cousine, eine herzliches buntes Geschöpf, die man sofort ins Herz schließen muss.
Allein die Hinreise war schon ein Abenteuer für Grace, aber auf dem Internat geht es seltsam weiter. Die Schüler sind alle etwas schräg, bilden Gruppen und scheinen sie nicht zu mögen. Sie hat keine Ahnung wieso und als dann auch noch der beliebteste Junge der Schule anfängt, sich um sie zu kümmern, fängt der Stress erst richtig an. Ständig passieren komische Dinge und dann isind da auch noch diese Geheimnisse um die Schule und Unfälle die passieren und ihr fast das Leben kosten....

Ehrlich gesagt hatte ich etwas Angst, ob hier mehr versprochen wurde, als letztlich gehalten wurde, aber ich war von der ersten Seite an komplett im Buch gefangen. Die Geschichte zieht einem sofort in ihren Bann und lässt einem dann nicht mehr los.
Grace hat es schwer. Eltern verloren, Umzug in das eisige Alaska, dazu feindselige Mitschüler und die Unfälle, so dass sie ständig verletzt wird.
Erst nach und nach erfährt sie, was mit ihren Mitschülern los ist und in was sie hinein geraten ist. Trotzdem möchte sie nicht zurück, in ihr Altes Leben.
Jaxon, der begehrteste und einflussreichste Junge des Schule hat eine unglaubliche Anziehungskraft auf sie, sie allerdings auch auf ihn.
Anfangs ist es schon ein bisschen seltsam, wie er sich verhält, allerdings erfährt man ja auch nach und nach, was mit ihm los ist.

Die Geschichte fesselt und die Figuren sind außergewöhnlich. Auch wenn Grace manchmal etwas naiv wirkt und so auch an gewisse Dinge ran geht, hat mich das nicht gestört.
Ich liebe dieses Buch und kann kaum erwarten, wenn es endlich weitergeht.
Für mich das Buch des Jahres. ❤️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2021

Super Auftakt einer besonderen Geschichte.....

Die Hüter der fünf Jahreszeiten, Band 1: The Lie in Your Kiss
0

Die Hüter der 5 Jahreszeiten ist wieder so ein Buch, welches ich schon allein wegem dem wunderschönen Cover haben wollte. Es ist perfekt für den Herbst und ein totaler Eyecatcher.
Die ganze Aufmachung ...

Die Hüter der 5 Jahreszeiten ist wieder so ein Buch, welches ich schon allein wegem dem wunderschönen Cover haben wollte. Es ist perfekt für den Herbst und ein totaler Eyecatcher.
Die ganze Aufmachung ist einfach toll.
Auch der Klappentext zieht einen schon in den Bann.

Bloom ist eine außergewöhnliche junge Frau, die sich eigentlich gegen ihr bestimmtes Schicksals stellen wollte, dann aber gezwungenermaßen doch ihre Pflicht tut. Sie ist trotz allem unglaublich süß und ihre Liebesgeschichte ist nicht so dominant, sondern eher zart und nicht so Klischee belastet, wie oftmals bei solchen Storys.
Ich mag die Wendungen und das man wirklich erst nach und nach dahinter kommt, was in dem Buch vor sich geht. In letzter Zeit bekommt man ja Gefühl im ersten Kapitel manchmal schon alles erzählt. Das ist hier absolut nicht so.

Ich kannte die Autorin schon von anderen Büchern und war gespannt, ob sie mich diesmal auch so überzeugen konnte.
Tatsächlich hat sie es geschafft, weil die Geschichte vso anders war und ich es wirklich kaum erwarten kann, auch den Nachfolger zu lesen.
Sie hat mich definitiv eingefangen damit.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.09.2021

Die Götter sind zurück....

Beyond Eternity - Der Schwur der Göttin
0

Ich hatte schon viel über das Buch gehört und musste es mir einfach holen.
Ich konnte es kaum erwarten, da ich schon immer ein großer Fan von Götter Geschichten war und es auch hier wieder nach ...

Ich hatte schon viel über das Buch gehört und musste es mir einfach holen.
Ich konnte es kaum erwarten, da ich schon immer ein großer Fan von Götter Geschichten war und es auch hier wieder nach einer richtig guten Story klang.


Das Cover selbst gefällt mir unglaublich gut. Natürlich ist es farblich sehr hell, allerdings ist das eigentlich für Götter Vorstellungen recht üblich. Zumindest haben für mich Götter oftmals weiße edle Roben, so wie hier auch. Der Titel passt dazu perfekt.

Zur Geschichte möchte ich persönlich nicht mehr sagen und lieber auf den Klappentext verweisen. Ich hab sonst Angst noch zu spoilern.

Greta Milan ist wirklich talentiert. Ich maflg ihren Schreibstil schon lange und auch hier hat sie mich wieder überzeugen können. Flüssig geschrieben, tolle Figuren, klasse Setting.

Nayla ist eine durchweg sympathische Hauptfigur, die mich gleich für sich eingenommen hat. Sie hat etwas an sich, dass man einfach mögen muss.

Es ist vielleicht nicht unbedingt die Geschichte, die viel neues zu bieten hat, muss es aber auch nicht haben, wenn man damit voll überzeugen kann und das kann sie definitiv. ❤️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2021

Interessanter Ansatz....

The promises we made. Als wir uns wieder trafen
0

Ich habe schon einige Bücher von Simona Ahrnstedt gelesen und doch hat mich noch keiner ihrer Klappentexte so gereizt, wie dieser hier.
Immerhin ist es eher ungewöhnlich, dass wir hier eine starke ...

Ich habe schon einige Bücher von Simona Ahrnstedt gelesen und doch hat mich noch keiner ihrer Klappentexte so gereizt, wie dieser hier.
Immerhin ist es eher ungewöhnlich, dass wir hier eine starke Protagonistin haben, die im Militär war und nun Security wird. Für mich ein Grund, dass Buch unbedingt lesen zu wollen.

Das Cover ist dunkel, schwarz mit lila Blüten und auffälligem Titel. Mir gefällts.

Dessie ist Security Spezialistin. Die toughe Frau, hat sich nach dem Militär auf die Sicherheit anderer spezialisiert.
Ihr neuster Auftrag behandelt den Schutz eines Hotelbesitzers.
Für sie kein Problem, bis sie herausfindet, dass dieser eben Sam ist. Ihr Ex, den sie lange nicht gesehen hat und deren Beziehung nicht nett endete.
Dessie versucht professionell zu bleiben, doch zwischen Beiden knistert es gewaltig. Aber da sind auch noch die Erinnerungen an ihre alte Beziehung....

Ich hatte eigentlich schon mit einem guten Buch gerechnet, doch letztlich war die Geschichte sogar noch besser. Ich bin vollauf begeistert von Dessie und ihrer starken Seite. Eine Frau mit der man sich nicht anlegt und der man getrost sein Leben anvertrauen kann.
Sam ist der Knackpunkt, der sie durcheinander bringt.
Der Mann, den sie in ihrer Jugend liebte und die Beziehung, die kein schönes Ende nahm.
Das Buch ist spannend geschrieben, hat genau die richtige Portion heiße Szenen und die Figuren sind Charakterköpfe.
Für mich ein fantastisches Buch und mal was vollkommen anderes.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2021

Außergewöhnliche Lektüre für einen regnerischen Nachmittag...

Bis ans Ende aller Fragen
0

Es kommt nicht oft vor, dass ich ein Buch lese, bei dem ich mich allein schon beim Klappentext, mit der Hauptprota verbunden fühle.
Ich habe lange nichts mehr von Anne Hertz gelesen. Die beiden ...

Es kommt nicht oft vor, dass ich ein Buch lese, bei dem ich mich allein schon beim Klappentext, mit der Hauptprota verbunden fühle.
Ich habe lange nichts mehr von Anne Hertz gelesen. Die beiden Autorinnen, sind eigentlich immer für entspannte Lesestunden geeignet.

Das Cover finde ich ein bisschen kalt. Hübsch gestaltet ist es und passt auch zum Cafe Thema, aber mir fehlt da einfach etwas.

Maxi ist anfang 40 und ihr dämlicher Ex, hat sie für eine Jüngere sitzen lassen.
Irgendwie kommt sie dazu ein recht rentables Cafe zu betreiben, wo sie einen netten Witwer mit 2 süßen Kindern kennen lernt. Ihr verrückte Nichte kommt dadurch auf die irre Idee, sie in eine Trauergruppe einzusculhummeln, um dort vielleicht noch eine Familie zu finden....

Nach dem Klappentext hatte ich irgendwie ein bisschen was anderes erwartet.
Maxi finde ich durch und durch sympathisch. Wir haben viele Ähnlichkeiten und ihren Charakter muss man einfach mögen.
Die Story klang eigentlich recht witzig und im großen und ganzen fand ich die Geschichte auch toll, nur diese Idee mit dem ausnutzen der Trauergruppe, fand ich drüber. Deswegen ziehe ich auch einen Stern ab.
Der Plot geht in eine andere Richtung, als der Klappentext andeutet.
Trotzdem ist ihnen hier eine witzige und humorvolle Geschichte gelungen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere