Profilbild von fullmoonchanie

fullmoonchanie

Lesejury Star
online

fullmoonchanie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit fullmoonchanie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.06.2022

Ein Rockstar zum verlieben...

Summer Blues - Eine Melodie für dich (Seasons of Music - Reihe 2)
0

Ich war schon ein Fan von Teil 1 und umso gespannter war ich darauf, wie der zweite Teil von Carolin Keck werden würde. Ich muss sagen, dass ich mich auf Summerblues sogar noch mehr gefreut hatte, als ...

Ich war schon ein Fan von Teil 1 und umso gespannter war ich darauf, wie der zweite Teil von Carolin Keck werden würde. Ich muss sagen, dass ich mich auf Summerblues sogar noch mehr gefreut hatte, als auch Winterblues.

Das Cover ist diesmal in einem hellen Orange - Pfirsich gehalten und das Mikrofon passt super zum Rockstar Thema.

Im Buch geht es um Journalistin Olivia, die die Nase voll hat, ständig nur von Popsternchen zu schreiben und endlich mal eine richtige Chance möchte, um sich zu beweisen. Dann kommt die Gelegenheit, als sie die Anfrage für Rule of Three bekommt und mit auf Tour gehen soll, um über sie zu schreiben. Das ist die Möglichkeit sie berühmt zu machen und ihren Traum zu leben.
Und dann ist da noch Logan, der Leadsänger der Gruppe, der unglaublich gerne flirtet und die Luft zwischen ihnen zum Kochen bringt.
Olivia verliert ohne es zu wollen ihr Herz an ihn, doch dann findet sie etwas über ihn heraus, was alles zerstören könnte und da ist schließlich auch noch ihr Job den sie zu erfüllen hat.....

Wer einen Rockstarroman sucht, ist hier genau richtig. Die Geschichte hat alles, was man davon erwartet. Tourfeeling, heiße Musiker, sexy Frauen, viel Liebe, Leidenschaft und Drama. Also alles was ein gutes Buch so ausmacht.
Mich hat die Geschichte schnell fesseln können und auch die Figuren schließt man schnell ins Herz.
Olivia ist zwar eine typische ehrgeizige Journalistin, allerdings hat sie auch eine gute Seele und eine Art an sich, so dass man sie einfach mögen muss.
Sie weiß was sie will und wo ihre Karriere hinführen soll.
Logan ist dafür der typische Rockstar. Er weiß das er gut aussieht. Er ist sexy, flirty und weiß, dass die Frauen ihn zu Füße liegen. Auch Olivia kann ihm nicht lange wiederstehen, hat allerdings auch ihre journalistischen Fähigkeiten, mit denen sie Dinge herausfinden kann.
Die Beiden sind eine explosive Mischung und weiß sofort wo es enden muss.
Der Schreibstil ist sexy, hat genau das richtige Tempo und die Figuren sind interessante Charaktere.
Ein tolles Buch, dass mur unglaublich Spaß gemacht hat und ungeheuren Apetit auf Teil 3.
Ich mag diese Reihe wirklich richtig gerne und kann sie uneingeschränkt empfehlen.
Von mir gibts dafür 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2022

Papertown in queerem Gewand....

I Kissed Shara Wheeler
0

Ich muss sagen ich hab nur zum Buch gegriffen, weil es vom Klappentext her wie eine queere Variante von Papertowns klang. Viele wissen bestimmt, welches Buch ich meine.
Ich mochte das Buch richtig ...

Ich muss sagen ich hab nur zum Buch gegriffen, weil es vom Klappentext her wie eine queere Variante von Papertowns klang. Viele wissen bestimmt, welches Buch ich meine.
Ich mochte das Buch richtig gerne und i kissed Shara Weeler hat mich von Klappentext her schon überzeugen können.
Es ist mein erstes Buch der Autorin und ich war gespannt, ob es mich überzeugen könnte.

Das Cover ist auffällig bunt und ich mag den Comicstil. Es passt zu den jungen Charakteren und peppt es gut auf.

Chloe ist queer, lebt in Alabama und könnte Jahrgangsbeste werden, wenn ihr die Tochter des Direktors Shara nicht noch den Rang abläuft. Die Ballkönigin und allzu perfekte junge Frau bringt ihr Leben dann allerdings anders als gedacht in Aufruhr. Sie küsst sie und verschwindet danach. Sie verschwindet Spurlos und lässt nur geheimnisvolle Nachrichten zurück, auf derern hin sich Chloe sich auf ein Abenteuer schickt, dass alles verändern wird und Geheimnisse ans Licht bringt.....

Auch wenn das Buch tatsächlich viel Ähnlichkeiten mit Papertowns hat, konnte mich das Buch komplett überzeugen. Die abenteuerliche Geschichte von Chloe und Shara muss man einfach gelesen haben.
Chloe ist unglaublich sympathisch und fühlt sich nicht wirklich wohl in ihrer Heimat. Sie möchte raus aus Alabama und dafür strengt sie sich auch in der Schule an.
Shara wirkt auf den ersten Blick wie die perfekte die typische perfekte Tochter. Ballkönigin, gut in der Schule und beliebt, doch sie hat Geheimnisse, die das Bild zerstören würden.
Womit wohl niemand gerechnet hätte, war der Kuss der dann folgte.

Der Schreibstil gefällt mir wirklich gut. Modern, mit gutem Tempo und humorvoll und gleichzeitig spannend.
Die Figuren sind interessant und es macht einfach Spaß nach und nach heraus zu finden, was noch alles im dunklen liegt.
Ein tolles Buch, was man nicht verpassen sollte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2022

Zu viel...

Know Us 3. Know our Love
0

Know our Love ist das dritte Buch von Jette Menger. Ich war so gespannt darauf seit es angekündigt wurde, dass ich es kaum erwarten konnte, es in den Händen zu halten.

Natürlich war ich neugierig, weil ...

Know our Love ist das dritte Buch von Jette Menger. Ich war so gespannt darauf seit es angekündigt wurde, dass ich es kaum erwarten konnte, es in den Händen zu halten.

Natürlich war ich neugierig, weil hier schon mit der 3er Beziehung geworben wurde. Ich bin nicht der größte Fan von Polygamie, hatte aber schon richtig gute Bücher dazu die ich geliebt habe. Da ich Kians und Junes Story regelrecht verschlungen habe, hatte ich nicht wirklich Angst, dass es schief gehen könnte.



Das Cover hat mir wieder richtig gut gefallen. Stilistisch wie die Ersten, diesmal aber in einem braunem, warmen Ton.



Im Buch geht es um Simon, Dilan und Ella, die wir alle mehr oder weniger gut schon aus den ersten Büchern kennengelernt haben.

Simon ist schwer in Ella verliebt, diese aber will nichts Festes und lässt ihn immer wieder abblitzen. Dann bringt sie Dilan mit, in den sie sich verliebt hat und der Simon vertraut vorkommt, obwohl er sich sicher ist, ihn noch nie getroffen zu haben. Sie haben eine unglaubliche Anziehung zueinander, was aber Simon total verunsichert, da er Hetero ist und eigentlich in Ella verliebt ist. Er ist verunsichert und hat auch so schon mit den Problemen seiner Familie genug zu tun.

Doch dann findet er heraus, wieso Dilan ihm so vertraut ist und Ella platzt dann auch noch heraus, dass sie in Dilan und Simon verliebt ist und eine Dreier Beziehung will.

Ein komplettes Durcheinander, bei dem auch noch die Probleme ihrer Freunde mit ins Spiel kommen......



Selten war ich von einem Buch so enttäuscht, wie ich es hier war. Die Liebesgeschichte zwischen den Dreien hat mich komplett kalt gelassen.

Ich liebe Simon und ich liebe es, dass es aus seiner Sichtweise erzählt wird. Er ist herzlich, familiär und liebt. Er tut alles für seine Familie und Freunde.

Vorsicht Spoiler.

.

.

.

.

Dilan ist Trans, womit ich tatsächlich super leben konnte. Er war unglaublich sympathisch und ich fand die innige Beziehung zwischen Dilan und Simon unglaublich intim und innig.

Ich fand seine Geschichte glaubhaft und verstand seine Unsicherheit.



Und dann ist da Ella. Ich mag sie nicht. Ich finde sie unsympathisch, manipulativ, kindisch und Ich bezogen. Sie hat von Anfang an gesagt, dass sie kein Interesse an einer festen Beziehung hat und das hat sie Simon immer wieder gesagt, gleichzeitig hat sie aber auch seine Gefühle ausgenutzt, wann immer er für sie nützlich war. Sie hat keine Empathie und hat Simon teilweise wirklich schlecht behandelt, als er unsicher war und in diese Dreier Beziehung gedrängt wurde.

Ich hab die ganze Zeit versucht herauszufinden, was Simon und Dilan an ihr Lieben. Ich habs nicht heraus gefunden.

Plötzlich will sie doch eine feste Beziehung, aber nur wenn Dilan und Simon dabei sind. Komischer Umschwung. Jemand der kein Beziehungstyp ist, will von heute auf morgen sogar ne Beziehung zu zwei Menschen gleichzeitig.



Ich habe die Beziehung zwischen Simon und Dilan geliebt, bis zu den Momenten, in denen Ella auftauchte. Dann war dieses magische Gefühl weg und es wurde nervig.



Ich verstehe schon in welche Richtung die Autorin wollte, aber für mich persönlich, war es alles zu viel.

Transgender, Gay und Polygamie in einem Buch ist einfach too much und wirkte hier zum Teil fehl am Platz.

Ich persönlich hätte es spannend gefunden, wenn es nur um die Beziehung zwischen Simon und Dilan gegangen wäre. Gerade in Verbindung mit dem Trans Thema hätte man da so viel erzählen können.

Eben mehr über die Unsicherheit von Dilan und seinem Körper in Verbindung mit körperlicher Nähe zu Simon. Das wurde zwar angeschnitten, aber nie richtig einbezogen. Schade, weil man hier Potential verschenkt hat.



Auch die letzten Kapitel war für mich persönlich zu überladen. Als wenn man versucht hätte einfach alle losen Handlungsstränge noch irgendwie schnell zu einem Abschluss mit Happy End zu bringen. Das hätte man zum Teil vielleicht früher mit ihm Buch unterbringen können.

Teilweise wurden auch Probleme unnötig aufgebauscht.

Ganz gut fand ich nochmal zu erfahren, was mit Pekka passiert ist und mit Kate. Auch mit June und Kian nochmal Teile der Geschichte zu lesen, hat mich berührt. Auch der Part mit Simons Familie hat mir super gefallen.



Was mich persönlich auch richtig gestört hat war, dass Monogamie als Altmodisch dargestellt wurde und Polygamie als modern. Es gab schon immer Beides, allerdings hat es nunmal auch seine Gründe, wieso Polygamie in Deutschland und vielen anderen Ländern verboten ist.

Bin ich altmodisch, weil ich mich nur in einen Menschen verliebe?





Alles in allem hätte das Buch richtig gut werden können, wenn vieles einfach besser gepasst hätte . Ich hab so mit mir gerungen, weil ich Simon so liebe und auch die anderen Nebencharaktere.

Normalerweise wäre das Buch bei mir bei 2 Sternen, aber wegen Simon und Dilan gibts trotzdem noch 3 Sterne. Es tut mir einfach in der Seele weh so zu bewerten, aber tatsächlich wirkt das Buch für mich, komplett anders als die ersten Teile.



  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2022

Mal was ganz anderes....

Bekenntnisse eines Betrügers
0

Eigentlich spielt das Buch so vollkommen ausserhalb meiner sonstigen Interessen, aber hier hatte mich der Klappentext so angezogen, dass ich es einfach lesen musste.

Das Cover ist genauso bunt, ...

Eigentlich spielt das Buch so vollkommen ausserhalb meiner sonstigen Interessen, aber hier hatte mich der Klappentext so angezogen, dass ich es einfach lesen musste.

Das Cover ist genauso bunt, wie ich mir Indien vorstelle. Das Gelb sticht richtig ins Auge und die Körperlose Figur, von der man nur Füße, Hände und Kopf sieht, sind auch außergewöhnlich.

Die Geschichte selbst ist in 2 Teile unterteilt. Zuerst erfahren wir, was bisher in Rameshs Leben passiert ist und wie er zu dem jetzigen Zeitpunkt kam und der Zweite Teil dreht sich dann um die turbulente Story der Entführung samt Erpressung. Eine Geschichte die so absurd klingt, dass sie im Gedächtnis bleibt.
Hier zeigt sich glaube ich auch ein ganz gutes Bild von Indien und seiner unterschiedlichen Kasten.
Es wird nichts überschönt, sondern direkt angesprochen, wie es ist.
Der Schreibstil ist temporeich, witzig, ein bisschen überspitzt und einfach unglaublich unterhaltsam.
Ich glaube das Buch hätte durchaus Chancen verfilmt zu werden.
Ein tolles Buch das ich jedem empfehlen würde.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2022

Ausgefallenes Buch über die Lgbtq Gemeinschaft....

Queergestreift
0

Ich habe schon lange mal auf ein gutes Nachschlagewerk über die ganze Lgbtq Szene gewartet.
Das Buch klang vom Klappentext schon richtig gut und als Mitglied der Lgbtq Gemeinde war ich natürlich ...

Ich habe schon lange mal auf ein gutes Nachschlagewerk über die ganze Lgbtq Szene gewartet.
Das Buch klang vom Klappentext schon richtig gut und als Mitglied der Lgbtq Gemeinde war ich natürlich gespannt, ob der Inhalt neues für mich bringen würde.

Das Cover allein sieht schon unglaublich bunt und auffällig aus. Das Print allerdings ist nochmal einen ticken farbenfroher, da auch der Buchschnitt in Regenbogen Farben gestaltet ist.

Das Buch hat 7 Kapitel, eines für jeden Buchstaben von Lgbtiqa+.
Es gint viele Begriffserklärungen, Informationen und interessante Interviews und Portraits in denen Menschen ihre Geschichte zum Thema erzählen.
Unglaublich interessant und bewegend, weil man doch selbst weiß, wie schwierig es sein kann, sich zu "outen".

Der Schreibstil hat mir auch gut gefallen. Er wirkt jung und frisch. Auch die Illustrationen bringen Abwechslung ins Thema und lassen es nicht trocken wirken.

Quergestreift ist ein tolles Werk für Interessierte und Menschen der Gemeinschaft. Ein Nachschlagewerk und Sammlung für Alt und Jung, dass niemandem fehlen sollte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere