Platzhalter für Profilbild

gabrielem

Lesejury Profi
online

gabrielem ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit gabrielem über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.01.2022

Depressionen

Ende in Sicht
0

Das Buch "Ende in Sicht" von Ronja Rönne hat ein sehr ansprechendes Cover. Sie schreibt darin über die 69jährige Hella und die 15jährige Juli. Beides sind des Lebens überdrüssig. Hella will in die Schweiz ...

Das Buch "Ende in Sicht" von Ronja Rönne hat ein sehr ansprechendes Cover. Sie schreibt darin über die 69jährige Hella und die 15jährige Juli. Beides sind des Lebens überdrüssig. Hella will in die Schweiz zu sterben und Juli wirft sich von einer Brücke. Sie landet dabei auf dem Auto von Hella.
Sehr gut erzählt. Ich konnte lachen und auch weinen. Beide wurden sehr gut beschrieben. Ich konnte ihr Verhalten nachvollziehen.
Teilweise kamen mir die Szenen bekannt vor. So ähnlich habe ich schon einmal ein Buch gelesen,
z. B. das Kapitel im Pflegeheim. Nur ging es in dem anderen Buch nicht um Depressionen.
Ich habe gemerkt, daß Ronja über etwas schreibt, daß ihr bekannt ist.
Ich kann das Buch empfehlen, aber nicht für jeden Leser. Man muß an diesem Thema interessiert sein.
Danke an NetGalley

EndeinSicht

NetGalleyDE

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2022

Ein wunderschönes Cover

Der fürsorgliche Mr Cave
0

Matt Haig schreibt in seinem Roman "Der fürsorgliche Mr. Cave" über einen Vater der seine
Tochter beschützen will.
Der Antiquitätenhändler Terence Cave verliert durch einen Unfall seinen 15-jährigen Sohn
Reuben. ...

Matt Haig schreibt in seinem Roman "Der fürsorgliche Mr. Cave" über einen Vater der seine
Tochter beschützen will.
Der Antiquitätenhändler Terence Cave verliert durch einen Unfall seinen 15-jährigen Sohn
Reuben. Bereits seine Frau und seine Mutter starben einen gewaltsamen Tod. Das Einzige was
ihm noch bleibt, ist seine Tochter Bryony. Diese versucht er nun zu beschützen.
Da ich voller Begeisterung "Die Mitternachtsbibliothek" von Matt Haig gelesen habe, freute
ich mich sehr auf das neue Buch. Wurde aber leider enttäuscht.
Der Roman ist wie ein Brief oder ein Gespräch an Bryony geschrieben. Es geht nur um die
Ängste, die Terence hat. Fürsorglich sollte in überfürsorglich umgeschrieben werden.
Musste nach noch nicht mal der Hälfte des Buches aufhören zu lesen.
Es passiert nicht wirklich etwas, außer dass Terence sich Sorgen macht.
Kann das Buch nicht weiterempfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2022

Gruseliger Thriller

Der Herzgräber
0

Jen Williams erzählt in ihrem Thriller "Der Herzgräber" eine gruselige Geschichte.
Es ist ihr erster Thriller.
Das Cover passt sehr gut zum Inhalt des Buches.
Es werden Frauen getötet und ihnen das Herz ...

Jen Williams erzählt in ihrem Thriller "Der Herzgräber" eine gruselige Geschichte.
Es ist ihr erster Thriller.
Das Cover passt sehr gut zum Inhalt des Buches.
Es werden Frauen getötet und ihnen das Herz entnommen. Eigentlich sitzt der Mörder bereits
im Gefängnis. Oder war er es garnicht? Was hat das alles mit Heather Evans bzw. mit
ihrer verstorbenen Mutter zu tun?
Es spielen auch einige Märchen der Brüder Grimm eine Rolle. Ebenfalls geht es sehr
intensiv um Missbrauch und was sich daraus entwickeln kann.
Es hat eine Weile gedauert bis ich mich eingelesen habe und mir die Zusammenhänge
klar wurden. Aber trotzdem war das Ende überraschend.
Alles ist sehr düster beschrieben und am Anfang etwas langatmig. Gegen Ende wurde es
dann aber noch mal spannend.
Ich werde es nicht unbedingt weiter empfehlen, da es nicht ganz meinen Erwartungen entspricht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2021

Sehr bewegend

Mit dem Rücken zur Wand
0

Mal wieder ein toller Tatsachenbericht in Romanform von Hera Lind. Diesmal geht es um einen narzistischen Vater, der die Tochter auch dann noch manipulieren kann, wenn sie schon erwachsen ist. Ergreifend ...

Mal wieder ein toller Tatsachenbericht in Romanform von Hera Lind. Diesmal geht es um einen narzistischen Vater, der die Tochter auch dann noch manipulieren kann, wenn sie schon erwachsen ist. Ergreifend geschrieben. Nur für mich etwas zu viele Seiten. Alles sehr ausführlich beschrieben. Hätte Frau Lind auch etwas straffen können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2021

Mal was anderes

Perfect Day
0

Bis jetzt kannte ich die Bücher von Romy Hausmann noch nicht. Deshalb war ich sehr gespannt
wie mir "Perfect Day" gefallen wird. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Allein schon das Cover finde ich außergewöhnlich. ...

Bis jetzt kannte ich die Bücher von Romy Hausmann noch nicht. Deshalb war ich sehr gespannt
wie mir "Perfect Day" gefallen wird. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Allein schon das Cover finde ich außergewöhnlich. Und auch der Schreibstil gefällt mir gut.
Der Philosophieprofessor und Anthropologe Walter Lesniak wird im Beisein seiner Tochter Ann
verhaftet. Er soll der sogenannte "Schleifenmörder" sein. Ann zweifelt sehr daran und probiert
seine Unschuld zu beweisen. Dabei kommt sie immer wieder in gefährliche Situationen.
Alles ist sehr überzeugend und realistisch geschrieben. Die Tagebucheinträge der "kleinen"
Ann, haben mich sehr beeindruckt.
Dann gibt es da noch ein Interview, welches mich neugierig gemacht hat.
Alles in allem ein sehr gut gemachter Thriller, der sich von der Allgemeinheit positiv
abhebt. Werde auf jeden Fall die anderen Bücher von Romy Hausmann lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere