Platzhalter für Profilbild

historia2001

Lesejury-Mitglied
offline

historia2001 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit historia2001 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.02.2020

Super Geschichte mit Wiedererkennungswert

Dirty Little Secrets – Entfesselt
0

Das Buch „Dirty Little Secrets“ das dem Genre der Erotik-Liebesromanen und zur Dirty-Little-Secrets-Buchreihe angehört wurde von Stacey Kennedy, der US - Bestsellerautorin, die schon mehr als 30 Liebesromane ...

Das Buch „Dirty Little Secrets“ das dem Genre der Erotik-Liebesromanen und zur Dirty-Little-Secrets-Buchreihe angehört wurde von Stacey Kennedy, der US - Bestsellerautorin, die schon mehr als 30 Liebesromane veröffentlicht hat, geschrieben. Es handelt in San Francisco von Ryder Blackwood, dem 33-jährige Multimillionär, dem die Sicherheitsfirma Blackwood Security gehört und als Sicherheitschef für den Senator Gray Winter arbeitet. Er sorgt für dessen Sicherheit und bewahrt alle noch so dunklen Geheimnisse des Politikers und seiner Familie. Doch als Ryder sehr persönliche Bilder von Hadley Winter, der 25-jährigen Tochter des Senators, zugesendet bekommt muss er dafür sorgen, dass die Bilder nicht in die falschen Hände gelangen. Die wichtigste Priorität ist für ihn ab jetzt Hadley zu beschützen, aber da seine ganze Aufmerksamkeit nun ganz auf Hadley gerichtet ist kann Ryder seine Gefühle zu ihr nicht mehr unterdrücken.

Mein Lieblingscharakter ist auf jeden Fall der temperamentvolle, willensstarke und sehr hartnäckige Ryder, da er immer versucht seinen Willen durchzusetzen und diesen meist auch bekommt. Aber auch Hadley finde ich sehr beeindruckend, denn obwohl sie eine Luxusleben (Luxus- Eigentumswohnung, eigenes Büro) führt, nicht arrogant ist sondern auf eigenen Beinen steht im Leben steht und sich ihr Geld selbst verdient. Sie ist selbstbewusst und weis was sie will, auch sie versucht immer ihren Willen durchzusetzen, doch obwohl sie schon seit einem Jahr Gefühle für Ryder hat, der diese aber anscheinend nicht erwidert, hat sie ihn nicht aufgegeben. Gary Winter, der Vater von Hadley, finde ich sehr sympatisch, weil er sich sehr um seine Familie sorgt und diese auch um jeden Preis beschützt, auch wenn er dafür sterben muss.

Die erste Zeile des Buches „Verdammt. Heiß. Verboten“ hat mich schon begeistert.

Am Buch hat mir gut gefallen, dass die Kapitel in Ryders und Hadleys Sichtweisen geschrieben wurden, weil man sich dadurch besser in die Person hineinversetzen kann und diese auch besser kennenlernt. An der Geschichte hat mir gefallen, dass sich Ryder immer um Hadley sorgt und dass die Anziehungskraft der beiden schon von Anfang an vorhanden ist und nicht das der eine nur mit dem anderen spielt und Gefühle vortäuscht.

Das Buch lässt sich leicht und vertraut lesen. Das ist nicht nur der Verdienst der tollen Hauptpersonen, die man kennenlernen durfte, sondern der einfühlsame und mitreißende Schreibstil von Stacey Kennedy, bei dem man gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen.

Der Weg bis zum letzten Kapitel von „Dirty Little Secrets“ steckt voller Überraschungen und Emotionen. Es kommen schicksalshafte und unerwartete Wendungen, die das Leben der betroffenen Personen stark verändern können. Während dem Lesen wird man nur so von Emotionen überschüttet. Emotionen wie Traurigkeit und Enttäuschung, aber auch von Hoffnung und Liebe. Denn wie der Titel schon verrät werden Geheimnisse aufgedeckt, die besser nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollten.

Das Cover ist meiner Meinung nach sehr ansprechend und perfekt für dieses Buch gewählt, da schon der Titel, der groß gedruckt ist, Lust auf´ s Lesen macht. Der Mann im Hintergrund sieht sehr selbstbewusst aus, deshalb lässt sich schnell feststellen, dass es sich bei diesem Buch um eine Dark-Romance-Geschichte handelt.

Das Buch hat eindeutig einen Wiedererkennungswert, weil es nicht viele Bücher gibt, bei denen die Hauptpersonen so unterschiedliche Charaktereigenschaften haben und diese auch voll ausleben. Aber vor Allem ist das Thema der Geschichte sehr spannend und deshalb wird man dieses Buch nicht mehr vergessen, im positiven Sinne.

Habe dieses Buch innerhalb von zwei Tagen gelesen, da es einen schon ab der ersten Seite schnell mitreist und man mit den Hauptfiguren auf das Happy End hinfiebert.

Fazit:
Mir hat „Dirty Little Secrets“ von Stacey Kennedy sehr gut gefallen, weil die Hauptcharaktere einen sehr mitfiebern lassen und sie einem einfach ans Herz wachsen und man sie am Ende des Buches gar nicht gehen lassen will. Außerdem finde ich es positiv, dass es immer spannend bleibt bis zum letzten Kapitel, wie es bei diesem Buch der Fall war, weil immer wieder Geheimnisse aufkommen und der Leser somit den Drang hat das Buch nochmal zu lesen.

Während des Lesens hat mich die Geschichte sehr an das Lied „ALL I WANT“ von Kodaline erinnert, weil der Songtext manche Szenen des Buches sehr gut wiederspiegelt. Ich empfehle es jedem Leser dieses Lied gelegentlich während dem Lesen zu hören.

  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung