Profilbild von honigbuch

honigbuch

Lesejury-Mitglied
offline

honigbuch ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit honigbuch über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.02.2021

Eine spannende Reise durch die Welt der Bücher

Buchwächter Band 1
0

Hier wird die Hörbuchversion bewertet:
Auf der Flucht vor randalierenden Schulkameraden gelangt Finn in einen Buchladen. Dort entdeckt er, dass er Phantasiewesen in der realen Welt entstehen lassen kann. ...

Hier wird die Hörbuchversion bewertet:
Auf der Flucht vor randalierenden Schulkameraden gelangt Finn in einen Buchladen. Dort entdeckt er, dass er Phantasiewesen in der realen Welt entstehen lassen kann. Der Schatz des Buchladens ist das Buch der Phantasie. Es ist eins der Bücher, durch das man in andere Buchwelten reisen kann. Dieses wird jedoch in einer Nacht gestohlen. Der böse Nepomuk hat es an sich genommen. Er möchte mit Hilfe des Buches ein Monster erschaffen, dass seine Macht stärkt. Mit seinem Freund Arthur, dem Buchladenbesitzer, versucht Finn das Buch aus den Fängen von Nepomuk zu befreien.
Meinem Sohn hat besonders der Drache gefallen, den Finn entstehen ließ, weil er einen bayrischen Dialekt hatte. Ebenso die kleine Glocke die mächtig berlinerte. Dadurch erhalten die Charaktere viel Persönlichkeit und machen einfach nur Spaß.
Viele bekannte Protagonisten aus anderen Klassikern der Literatur begegneten einem in dieser Geschichte wieder. So z.B. Tarzan, die Grinsekatze oder der böse Wolf.
Die Geschichte hatte viel Spannung und Witz.
Aufgrund des Formates „Hörbuch“ gingen leider einige Stellen etwas schnell. Ich denke, man muss es einfach öfter hören um nichts zu verpassen.
Alles in allem ist es ein spannendes Hörbuch und für große und kleine Fantasyfans zu empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.02.2021

Mord während Feuerspektakel

Chienbäse
0

Der Chienbäse-Umzug zur Fastnacht ist ein gigantisches Feuerspektakel. Urig, gewaltig und unheimlich. Und damit der perfekte Schauplatz für ein grausames Verbrechen.

Samantha besucht mit ihrem Freund ...

Der Chienbäse-Umzug zur Fastnacht ist ein gigantisches Feuerspektakel. Urig, gewaltig und unheimlich. Und damit der perfekte Schauplatz für ein grausames Verbrechen.

Samantha besucht mit ihrem Freund Joel den Umzug und sie werden Zeugen eines Mordes. Doch dabei bleibt es nicht. Plötzlich wird Joels Familie ebenfalls das Opfer eines Anschlags. Die Polizei jedoch verdächtig eher Joel als die Ermittlungen in andere Bahnen zu lenken. Samantha ist gerade nicht in der besten Stimmung. Sie ist auf Jobsuche und sie ist sich nicht sicher ob sie den Schritt wagen soll mit Joel zusammenzuziehen. Sie freut sich riesig auf ihre indische Schwester, die sie in der Schweiz besuchen kommen möchte.
Doch dann muss sie sich plötzlich große Sorgen um Joel machen. Sie will nicht mit ansehen wie die Polizei untätig bleibt. Dabei überschlagen sich die Ereignisse.
Die Stimmung in diesem Krimi kam mir recht düster vor. So richtig traute keiner dem anderen. Jeder verdächtigte jeden. So war man sich auch als Leser nie sicher wer die Wahrheit sagte und wer ein falsches Spiel trieb. Das hat unheimlich Spannung aufgebaut.
Dies war der dritte Teil der Samantha-Reihe. Man muss die anderen Teile jedoch nicht kennen um die Handlung zu verstehen. Ich kannte sie bisher auch nicht, werde dass jedoch schnell ändern.

Die Kulisse war grandios. Wer ihn noch nicht kennt, sollte sich neben der Lektüre Fotos im Netz vom Chienbäsen-Umzug ansehen. Das versetzt einen gleich in die richtige Stimmung.
Mir hat der Krimi richtig gut gefallen. Die Stimmung und Spannung haben ein ideales Leseerlebnis geschaffen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere