Profilbild von jadzia_dax29

jadzia_dax29

Lesejury Profi
offline

jadzia_dax29 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit jadzia_dax29 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.06.2020

Ein toller Thriller und interessante Infos zum Thema Kunst

Der Künstler
0

Paul Buderath entführt uns mit seinem Thriller Debüt nach Essen wo ein Serienkiller sein Unwesen treibt und berühmte Kunstwerke / Gemälde mit echten Leichen nachstellt ...

Alex Michelsen war mir mit seiner ...

Paul Buderath entführt uns mit seinem Thriller Debüt nach Essen wo ein Serienkiller sein Unwesen treibt und berühmte Kunstwerke / Gemälde mit echten Leichen nachstellt ...

Alex Michelsen war mir mit seiner markanten leicht ironisch-spöttischen Art sofort sympathisch und das ist auch bis zum Ende so geblieben. Sein Partner hat keinen so bleibenden Eindrück hinterlassen aber das stört nicht weiter da Michelsen die Hauptfigur ist.

Die wechselnde Sichtweise in der Erzählung zwischen Michelsen und Laura hat mir auch sehr gut gefallen weil man eine Situation dadurch oft aus beiden Seiten beleuchtet bekommt und erfährt warum Michelsen zum Beispiel am Telefon nicht abgehoben hat und ähnliches

Neben dem wirklich spannenden Thriller bekommt man gleich auch noch eine kleine Einführung in die Malerei und ich muss gestehen dass ich die Bilder gegoogelt habe um die es geht - also auch Bildungsauftrag nebenbei erfüllt ;o)

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und ich würde gerne mehr von und über Michelsen lesen - mit oder ohne Laura die für diese Geschichte zwar durchaus hilfreich und nötig war aber für einen Fall in einem Bereich der nicht mir Kunst zu tun hat für mich nicht unbedingt notwendig wäre

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2020

der zweite Teil nimmt deutlich an Fahrt auf

Schwert & Meister 2
0

Teil 2: Frahinda setzt 5 Jahre nach den Ereignissen von Mervaron ein und wir begleiten wieder in erster Linie Glen der inzwischen rund 19 Jahre alt geworden ist

In diesem Teil beginnt die Geschichte ...

Teil 2: Frahinda setzt 5 Jahre nach den Ereignissen von Mervaron ein und wir begleiten wieder in erster Linie Glen der inzwischen rund 19 Jahre alt geworden ist

In diesem Teil beginnt die Geschichte für mich nun mehr ins Fantasy Genre einzutauchen - der Leser begegnet einer Geheimnishüterin, Halbmenschen tauchen auf die sich aus diversen Tieren und Menschen zusammen mischen und ein unheilvoller Zauber aus Magie und Musik treibt sein Unwesen ..
.
ACHTUNG SPOILER zu BAND 1



Glen lebt nun seit 5 Jahren in Fuldor bei Jablec der für ihn wie ein zweiter Vater geworden ist ...
Bei der von Herzog Gars von Fuldor einberufenen Versammlung wird ein Bündnis des Ostens gegen den Westen und König Casim geschlossen und es gibt erste Gerüchte dass sich aus Jent und den freien Dörfern Gefahr und Unheil anbahnt - nicht nur eine unheimliche Seuche scheint sich auszubreiten auch von Überfällen ist die Rede

Ornis Venks der Hauptmann von Fuldor der den verhängnisvollen Auftrag das Niyn zu schürfen Glens Vater überbracht hat soll mit einem 10 köpfigen Team die Lage erkunden und klären was es damit auf sich hat. Venks kommandiert auch Glen ab und das Unheil nimmt seinen Lauf ...

Ich bin schon sehr gespannt wie es mit Glen weitergeht und wohin es ihn als nächstes verschlägt

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2020

nicht der beste Teil der Reihe aber besser als erwartet

Die Stille vor dem Tod
0

Die Stille vor dem Tod ist der fünfte und letzte (???) Teil der Smoky Barrett Reihe

wenn man sich das Interview von Cody McFadyen zu diesem Buch anschaut dann erklärt er dabei, dass er etwas an der Reihe ...

Die Stille vor dem Tod ist der fünfte und letzte (???) Teil der Smoky Barrett Reihe

wenn man sich das Interview von Cody McFadyen zu diesem Buch anschaut dann erklärt er dabei, dass er etwas an der Reihe verändern wollt - Smoky sollte menschlicher werden - verletzlicher bei all den schlimmen Dingen die ihr bis dahin schon zugestoßen sind - vielleicht auch gerade deshalb weil sie ja hochschwanger ist

Ich persönlich finde dies gelungen umgesetzt denn keine noch so taffe Persönlichkeit kann all das was Smoky passiert ist einfach so wegstecken ohne irgendwann einmal einen gewissen Schaden zu nehmen oder auch einmal zusammen zu brechen - somit ist es für mich sehr realistisch, dass dies nun einmal passiert ist

Dass dadurch der aktuelle Fall etwas in den Hintergrund getreten ist und mehr Smoky und ihr persönliches Befinden und ihr Umfeld in den Mittelpunkt treten sorgt aber leider dafür, dass die gewohnte Spannung auch nur teilweise und begrenzt vorhanden ist

Mich persönlich stellt auch das Ende nicht zufrieden da der Fall ja nicht restlos aufgeklärt wird und ich leider befürchte, dass es keinen weiteren Teil mehr geben wird - somit ist mir das Ende zu offen und deshalb ungenügend

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.06.2020

Ein toller Auftakt der uns in eine mittelalterliche Welt entführt

Schwert & Meister 1
0

Mervaron ist der 1. Teil der 6 teiligen Schwert und Meister Reihe von Florian Clever und wir lernen hier zunächst einmal die freien Dörfer von Iatiara kennen. Hier insbesonders Glen Neradra und seine Familie ...

Mervaron ist der 1. Teil der 6 teiligen Schwert und Meister Reihe von Florian Clever und wir lernen hier zunächst einmal die freien Dörfer von Iatiara kennen. Hier insbesonders Glen Neradra und seine Familie - Vater Woitilar, Mutter Silena und Schwester Rhini.

In dieser sehr mittelalterlich anmutenden Welt gibt es 5 unterschiedliche Götter - Mervaron ist einer davon und der Gott des Handwerks und der Bauern.

Woitilar ist Hüttenmeister und holt das Erz aus dem Berg um es zu schmelzen und zu gießen und Glen ist sein eifriger Lehrling - neben dem "normalen" Erz gibt es auch noch das Niyn - ein ganz besonderes Erz mit einem Bewusstsein ... aber lest selbst was es damit auf sich hat

Mir hat der Auftakt sehr gut gefallen und ich bin schon gespannt wie es im zweiten Teil der den Titel der Göttin Frahinda trägt weitergehen wird

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2020

Ein düsterer Berlin-Thriller der uns tief unter die Stadt führt

Kommissar Kalkbrenner / Zornesblind
0

Zornesblind ist die Neuauflage des ersten Kalkbrenner - Thrillers welcher ursprünglich unter dem Titel Wut veröffentlicht wurde. Es ist mein erstes Buch von Martin Krist aber ganz bestimmt nicht mein Letzes

In ...

Zornesblind ist die Neuauflage des ersten Kalkbrenner - Thrillers welcher ursprünglich unter dem Titel Wut veröffentlicht wurde. Es ist mein erstes Buch von Martin Krist aber ganz bestimmt nicht mein Letzes

In diesem Berlin-Thriller führt uns der Autor in die Unterwelt von Berlin wo in alten Tunneln, Bunkern und U-Bahn Schächten eine Schattengesellschaft existiert von der niemand etwas wissen möchte ... gestrandete Obdachlose ohne Hoffnung und Aussicht auf Verbesserung ihrer Situation haben hier Zuflucht gefunden.

Als auf einmal kurz nacheinander mehrere Morde passieren werden dem ermittelnden Kommissar Kalkbrenner bürokratische Steine in den Weg gelegt da Berlin gerade wegen der anstehenden Umweltkonferenz im internationalen Blickpunkt steht und da kommt so eine Mord-Serie zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt ...

Kalkbrenner erinnert mich persönlich mit seinen kleinen Helferleins ein wenig an Gibbs aus NCIS und seine Regeln und das in sehr positivem Sinne - ich hab mir alle Helferleins im Buch markiert und hoffe dass in den weiteren Büchern noch viele dazu kommen

Die Geschichte ist stimmig und auch das Ende gefällt mir gut da es nicht das klassische die Guten siegen und alle Bösen werden verhaftet oder erschossen Ende ist

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich werde nicht nur diese Reihe weiterlesen sondern auch die anderen Bücher von Martin Krist sind schon auf meiner Wunschliste

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere