Profilbild von jadzia_dax29

jadzia_dax29

Lesejury Profi
offline

jadzia_dax29 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit jadzia_dax29 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.12.2019

der dritte Fall für Ava Turner und Luc Callanach

Die perfekte Strafe
0

In diesem Band bekommen es die Ermittler gleich mit 2 Fällen zu tun - und beide werden zunächst als Selbstmord bzw Unfall eingestuft ...

sehr bald stellt sich jedoch heraus dass ein perfider Mörder umgeht ...

In diesem Band bekommen es die Ermittler gleich mit 2 Fällen zu tun - und beide werden zunächst als Selbstmord bzw Unfall eingestuft ...

sehr bald stellt sich jedoch heraus dass ein perfider Mörder umgeht der nicht nur "perfekt" mordet sondern sich auch noch an die Hinterbliebenen heran schleicht und sich an ihrer Trauer ergötzt um für sie da zu sein und sie zu trösten

im zweiten Fall geht es um den nunmehr pensionierten ehemaligen Chef von Ava und Luc, der tot in seinem Wagen aufgefunden wird - zunächst deutet alles auf Selbstmord hin nur Ava will das nicht wahrhaben und beginnt zu ermitteln

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich mag den Schreibstil von Helen Fields - ihre lebhaften Beschreibungen und ihre Formulierungen machen es mir leicht ihre Bücher zu lesen und zu lieben

Das Cover passt perfekt zu den beiden Vorgängern nur der Titel lässt einem über lange Strecken etwas ratlos zurück - vielleicht wäre eine genaue Übersetzung des englischen Titels "perfect death" die bessere Wahl gewesen - aber das ist jammern auf hohem Niveau

Natürlich ist es wie immer bei einer Serie empfehlenswert die Bücher der Reihe nach zu lesen aber man kommt auch sehr gut mit dem Buch zurecht wenn man die Vorgänger nicht kennt - natürlich wird immer wieder auf vergangene Geschehnisse Bezug genommen aber das macht wohl eher neugierig darauf nachzulesen was da genau los war



Von mir gibt es deshalb eine absolute Leseempfehlung

  • Cover
  • Spannung
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 25.11.2019

ein heikles Thema sehr gut aufgegriffen

Tödlicher Halt
0

Gerade in der heutigen Zeit kommt es immer seltener vor, dass jemand Zivilcourage ergreift und anderen in brenzligen Situationen Hilfe leistet. Immer öfter kommt es vor, dass einfach weg geschaut wird ...

Gerade in der heutigen Zeit kommt es immer seltener vor, dass jemand Zivilcourage ergreift und anderen in brenzligen Situationen Hilfe leistet. Immer öfter kommt es vor, dass einfach weg geschaut wird um sich nicht selbst einer Gefahr auszusetzen und leider geht es ja für diejenigen die dann wirklich helfen auch sehr oft nicht gut aus und diese werden verletzt oder sogar getötet ...

Würdet ihr euer eigenes Wohl aufs Spiel setzen um einem Fremden zu helfen? Und falls ja - wie weit würdet ihr gehen? Was wenn alles aus dem Ruder läuft?

Arne Dessaul behandelt in seinem Buch ein sehr heikles Thema und schafft es - ohne erhobenen Zeigefinger - seine Leser zum Nachdenken anzuregen. Auch seine Protagonisten versuchen sich darüber klar zu werden, wie es soweit kommen konnte - ob sie nun Helden oder Verbrecher sind - was das alles für ihr weiteres Leben bedeutet und gerade diese Einblicke machen das Buch so interessant und spannend zu Lesen

Über das Ende kann man sich streiten - ich persönlich finde es sehr gut gewählt möchte aber nicht mehr dazu sagen um nicht zu spoilern

Veröffentlicht am 17.11.2019

ein schönes Wohlfühlbuch - ideal für die Adventzeit

Winterzauber im kleinen Café an der Mühle
0

Eigentlich ist ja Romance nicht wirklich mein Genre - ich lese ja normalerweise fast nur Krimis / Thriller und Fantasy aber zwischendurch eben auch sehr gerne mal ein sogenanntes "Wohlfühlbuch" - deshalb ...

Eigentlich ist ja Romance nicht wirklich mein Genre - ich lese ja normalerweise fast nur Krimis / Thriller und Fantasy aber zwischendurch eben auch sehr gerne mal ein sogenanntes "Wohlfühlbuch" - deshalb habe ich mich ja auch bei der Leserunde beworben und ich muss sagen ich würde nicht enttäuscht :o)

Ich kenne den 1. Teil (noch) nicht was für mich und mein Leseverständis der Geschichte auch nicht weiter störend war - werde es aber noch nachholen, da mir der Schreibstil, die ganze Szenerie, die Protagonisten und auch der Streit und die Konkurrenz zwischen den beiden Dörfern und Vereinen sehr gut gefallen haben.

Eine absolute Leseempfehlung die ein schönes Wohlfühlbuch ohne zu viel Herz/Schmerz und Kitsch dafür aber mit einer Prise Humor mögen

Zitat: In guten Zeiten Händchen halten können wir alle. In schlechten Zeiten nicht mehr loslassen, ist das, was wichtig ist. ilove

Veröffentlicht am 11.11.2019

Ein toller Start zu einer neuen Spanien-Thriller Serie

Die Stille des Todes
0

Es handelt sich um den ersten Teil einer neuen Spanien-Thriller Reihe der im Baskenland angesiedelt ist. Man erfährt einiges über Land und Leute und nebenbei auch gleich über die wichtigsten historischen ...

Es handelt sich um den ersten Teil einer neuen Spanien-Thriller Reihe der im Baskenland angesiedelt ist. Man erfährt einiges über Land und Leute und nebenbei auch gleich über die wichtigsten historischen Gebäude und ein wenig von der Geschichte was mir persönlich sehr gut gefällt.

Das Ermittler-Team ist sehr sympathisch auch wenn jeder sein persönliches Schicksal mit sich herumzutragen hat - trotzdem sind es keine verzweifelten gescheiterten Persönlichkeiten sondern haben gelernt damit zu leben

Der Fall selbst ist sehr interessant und spannend und auch wenn man dann natürlich davon ausgeht, dass es sich um den dritten Bruder handeln wird, ist es immer noch ein Rätsel ob er es tatsächlich ist und falls ja - wer er denn nun wirklich ist ...

Auch der Erzählstil hat mir sehr gut gefallen - es beginnt ja eigentlich am Ende ohne jedoch den Fall aufzuklären und dass man immer wieder in Rückblicken oder Voraussagen mit Inspektor Ayala durch seine Gedanken reist hat mir sehr gut gefallen

Ich freue mich schon auf den nächsten Teil der ja nun bereits erschienen ist

Veröffentlicht am 11.11.2019

Für alle Reiselustigen Menschen die sich mit dem Thema Reisen auseinandersetzen möchten

Gebrauchsanweisung fürs Reisen
0

Wer sich hier ein Buch mit einer Geschichte - einem roten Faden - einer Storyline im herkömmlichen Sinn erwartet wird enttäuscht sein - es handelt sich nicht um ein klassisches Buch im herkömmlichen Sinn ...

Wer sich hier ein Buch mit einer Geschichte - einem roten Faden - einer Storyline im herkömmlichen Sinn erwartet wird enttäuscht sein - es handelt sich nicht um ein klassisches Buch im herkömmlichen Sinn sondern wie der Titel schon sagt um eine Art "Gebrauchsanweisung"

In kurzen humorvollen Kapiteln wird auf alle möglichen Aspekte des Reisens eingegangen und der Autor untermalt dies mit vielen persönlichen Geschichten und Anektoten aus seinen Reisen

Es gibt ganz viele wunderbare Zitate und ich habe immer wieder lachend oder schmunzelnd Passagen aus diesem Buch meinem Mann vorgelesen. Passend zum Thema habe ich das Buch am Pool von Fuerteventura gelesen und habe mich in vielen pointierten Beschreibungen wiedergefunden :o)

Das Buch hat kurze Kapitel die man unabhängig voneinander lesen kann, es eignet sich also auch dazu es in Etappen oder zwischendurch zu lesen

Mich hat das Buch sehr gut unterhalten und ich gebe für jeden reiselustigen unter euch eine klare Leseempfehlung