Profilbild von karin1966

karin1966

Lesejury Star
offline

karin1966 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit karin1966 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.11.2019

Solange du noch lebst

Solange du noch lebst
0

Das Buch hat mein Interesse auf Grund des tollen Covers und des Titels geweckt. Lassen sie doch beide auf einen tollen Thriller hoffen.
Von dem Autoren habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ...

Das Buch hat mein Interesse auf Grund des tollen Covers und des Titels geweckt. Lassen sie doch beide auf einen tollen Thriller hoffen.
Von dem Autoren habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Einmal angefangen, möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Die einzelnen Personen sind vortrefflich ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschafte versehen.
Meine Sympathie galt sofort Kat und ich habe mit ihr mit gefiebert.
Zur Geschichte, bei einem Feriencamp verschwindet ein achtjähriger Junge. Kat fährt sofort hin und die Suche nach dem Jungen beginnt. Doch wer entführt einen Jungen und weshalb? Steckt vielleicht ihr Exmann, der im Moment nicht auffindbar ist, dahinter? Mehr möchte ich von der Handlung nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein absolut kurzweiliger Thriller, den ich sehr gerne gelesen habe. Er hat mir eine tolle Lesezeit beschert und ich werde mit Sicherheit weiter Bücher von dem Autoren lesen. Absolute Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 14.11.2019

Missing Boy

Missing Boy
0

Das Buch hat mich auf Grund des tollen Covers und des Titels sofort angesprochen. Lassen sie doch beide auf einen spannenden Thriller hoffen.
Die Autorin ist mir bekannt, ich habe schon einige Bücher mit ...

Das Buch hat mich auf Grund des tollen Covers und des Titels sofort angesprochen. Lassen sie doch beide auf einen spannenden Thriller hoffen.
Die Autorin ist mir bekannt, ich habe schon einige Bücher mit Begeisterung von ihr gelesen, umso größer war meine Erwartungshaltung.
Hier handelt es sich um den dritten Teil einer Reihe. Das Buch ist jedoch auch ohne Vorkenntnisse eigenständig zu lesen.
Das Ermittlerduo Ted Conkaffey und Amanda Pharrell, die beide sehr exzentrisch und eigen sind, sind auf der Suche nach einem verschwundenen 8 jährigen Jungen. Richie ist spurlos aus einem Hotel verschwunden, wo er mit mehreren Kindern zusammen in einem Hotelzimmer gespielt hatte. Gelingt es dem Duo das Kind oder den Täter zu finden? Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Mir hat das Buch zum Größten Teil recht gut gefallen, manchmal waren mir aber die Querlereien zwischen den Ermittlern und Polizisten und das ganze drum herum zu viel. Die eigentliche Handlung ist da dann zu sehr in den Hintergrund getreten und der Spannungsbogen hat abgenommen. Doch das war nur kurzzeitig der Fall, ansonsten war das Buch wirklich wieder sehr fesselnd und angenehm zu lesen. Ich empfehle es gerne weiter.

Veröffentlicht am 11.11.2019

Lady Annes Geheimnis

Lady Annes Geheimnis
0

Das Buch hat mich sofort durch sein tolles Cover und den Titel angezogen. Versprechen sie doch beide einen wunderbaren historischen Roman.
Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ...

Das Buch hat mich sofort durch sein tolles Cover und den Titel angezogen. Versprechen sie doch beide einen wunderbaren historischen Roman.
Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind vortrefflich ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen.
Meine ganze Sympathie galt Lady Anne, ich habe sofort mit ihr mit gefiebert.
Zur Geschichte, Lady Anne wurde, damit eine Schwangerschaft nicht bemerkt wurde an den Hof vom Kurfürsten Georg verbannt. Dort arbeitete sie als Kammerzofe und arbeitete sich nach oben. Doch Annes einziger Wunsch ist es, nach England zurück zu kehren und dort ihren Sohn zu finden um ein gemeinsames Leben zu führen. Doch ob ihr das gelingt, werde ich an dieser Stelle nicht verraten damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein tolles Buch, das zwar etwas braucht, bis es in Fahrt kommt, doch wenn es dann soweit ist, möchte man es nicht mehr aus der Hand legen.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, es hat mir eine tolle Lesezeit beschert.

Veröffentlicht am 07.11.2019

Kaxinawa

KAXINAWA Meine Reise zurück zu mir
0

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen. Zumal ich die Autorin bei einem Event persönlich kennenlernen durfte, musste ich das Buch unbedingt haben.
Der Schreibstil ist ...

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen. Zumal ich die Autorin bei einem Event persönlich kennenlernen durfte, musste ich das Buch unbedingt haben.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.
Zur Geschichte, Fernandao Brandao erzählt hier sehr offen und schonungslos von ihrem Leben. Wie ihre Karriere begann und welche starken Frauen um sie herum sie geprägt haben.
Mir hat es sehr gut gefallen, dass Fernando, deren Leben eigentlich einem Wunschtraum entspricht, tolle Karriere, Wahnsinns Aussehen, genialer Ausdruck, wahrhafte Bühnenpräsenz, immer durchgeplant und getacktet, nun ihr bisheriges Leben überdenkt. Sie macht sich auf die Reise zu ihrem Inneren und beginnt dort an dem Ort ihres Ursprungs, ihrem Geburtsort, im Busch.
Dort wird die sonst von Luxusgütern umgebene Fernando mit dem ursprünglichen, sehr einfachen Leben konfrontiert und macht einige Erfahrungen.
Ein sehr tolles Buch, das wiederum aufzeigt, dass manchmal zu viel Wertigkeit auf das Außen gelegt wird und das Innere des Menschen oft vergessen wird oder in den Hintergrund tritt.
Ein wirklich tolles Buch, das ich sehr gerne gelesen habe. Ich kann es nur weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 06.11.2019

Das Rosenholzzimmer

Das Rosenholzzimmer
0

Das Buch hat mein Interesse durch das tolle Cover und den Titel geweckt. Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Dies wird sich jedoch mit Sicherheit ändern.
Der Schreibstil ist flüssig ...

Das Buch hat mein Interesse durch das tolle Cover und den Titel geweckt. Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Dies wird sich jedoch mit Sicherheit ändern.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Einmal angefangen, möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die einzelnen Personen sind sehr gut gewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen. Audrey hat sofort meine Sympathie gewonnen. Sie geht recht forsch heran, stellt sich den Widrigkeiten, die ihr begegnen und jammer nicht.
Zur Geschichte, Audrey erbt das Anwesen von Thornwood House und möchte es zunächst einfach nur veräußern. Mit ihrer Tochter fährt sie, um das Anwesen erst einmal zu begutachten. Die beiden erliegen dem Charme, der Thornwood House umgibt und beschließen, zu bleiben. Doch das Anwesen birgt auch seine Geheimnisse. Mehr möchte ich aber an dieser Stelle nicht verraten damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein absolut geniales Buch, das mich regelrecht verzaubert hat. Eine gute Mischung, aus Romantik, Nervenkitzel und Mystik. Ich kann das Buch nur wärmstens weiterempfehlen und werde mir die Autorin merken.