Profilbild von karin1966

karin1966

Lesejury Star
online

karin1966 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit karin1966 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.03.2020

Sylt oder Sahne

Sylt oder Sahne
0

Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen.
Von der Autorin hatte ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.
Die einzelnen ...

Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen.
Von der Autorin hatte ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.
Die einzelnen Personen sind vortrefflich ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen. Nele hat relativ schnell meine Sympathie gewonnen.
Zur Geschichte, Nele erwacht nach einem Schlüsselerlebnis, man hat ihr in der Bahn einen Sitzplatz angeboten, weil gedacht wurde, sie wäre schwanger, und möchte nun ihr Leben grundlegend ändern.
Sie möchte den Kampf gegen ihre unerwünschten Pfunde angehen und meldet sich zu einer Fastenkur auf Sylt an. Dort lernt sie ihre Mitstreiterinnen kennen und bricht dann am Ende doch aus dem Fasten aus. Sie macht die Bekanntschaft mit dem Koch und findet letztendlich zu sich selbst. Doch mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten damit die Spannung erhalten bleibt.
Der Anfang des Buches hat mir sehr gut gefallen, doch dann wird es irgendwann so seicht und es fehlt mir definitiv an Handlung. Auch die seitenlangen Ergüsse über ausgefallene Gerichte und deren Namen, fand ich nicht so schön.
Das Buch hatte durchaus Potential, hat mich aber irgendwie nicht erreicht. Schade, da wäre mehr drin gewesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

Todgeweiht

Todgeweiht: Thriller
0

Das Buch hat mich auf Grund des tollen Covers und des Titels sofort angesprochen.
Von der Autorin habe ich schon viele Bücher mit Begeisterung gelesen, so habe ich mich auch auf dieses Buch gefreut.
Der ...

Das Buch hat mich auf Grund des tollen Covers und des Titels sofort angesprochen.
Von der Autorin habe ich schon viele Bücher mit Begeisterung gelesen, so habe ich mich auch auf dieses Buch gefreut.
Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und angenehm zu lesen, einmal in die Hand genommen, möchte man das Buch nicht mehr weglegen.
Die einzelnen Personen sind vortrefflich gewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen.
Das Buch beschäftigt sich mit zwei hochaktuellen Themen und wird in zwei Erzählsträngen abgehandelt.
Der eine spielt sich in der Vergangenheit ab und beinhaltet hauptsächlich die Vorgehensweise und die Behandlung einer Seuche, der Pest. Es sterben zahlreiche Leute unter dem Deckmantel der Pest. Doch was steckt wirklich dahinter.
Beim zweiten Erzählstrang dreht sich alles um Schönheit, Körperkult und Magersucht. Es werden junge Mädchen und Frauen tot aufgefunden.
Doch was verbindet dies alles mit den Vorgängen in der Vergangenheit? Mehr möchte ich davon aber nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Spannung ist definitiv vorhanden. Die Autorin versteht es wieder einmal gekonnt den Leser in ihrer Geschichte gefangen zu halten, damit es einem fast unmöglich wird, das Buch aus der Hand zu legen.
Ich habe die Lektüre vollkommen genossen und bin begeistert von dem Buch. Ich empfehle es gerne weiter und hoffe auf noch ganz viele neue Bücher der Autorin. Absolut empfehlenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2020

Die Pferdeflüsterer Academy

Pferdeflüsterer-Academy, Band 6: Calypsos Fohlen
0

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen.
Dies ist der sechste Band der Pferdeflüster Reihe. Die Autorin ist mir von den Vorgängerbänden schon bekannt. Einmal mit der Pferdeflüster ...

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen.
Dies ist der sechste Band der Pferdeflüster Reihe. Die Autorin ist mir von den Vorgängerbänden schon bekannt. Einmal mit der Pferdeflüster Reihe in Kontakt gekommen, muss man irgendwie alle Bände lesen.
Die Personen sich vortrefflich ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen. Sie sind ebenfalls schon von den vorherigen Bänden her vertraut.
In diesem Buch spiel Calypso die Hautrolle. Zoes Freund Cyprian hat nun sein Pferd wieder zurück und versucht es wieder an sich zu gewöhnen. Doch darunter vergisst er seine Freundin und ihre Bedürfnisse. Eines Nachts möchte Zoe zu ihm, entdeckt aber auf dem Weg zu ihm einige Ungereimtheiten und eine Eindringling im Stall. Doch was das alles zu bedeuten hat und welche Rolle Calypso dabei spielt, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein tolles Buch, das ich mit Begeisterung gelesen habe. Einmal in die Hand gelegt, kann man es gar nicht mehr weglegen. Es hat mich wirklich hervorragend unterhalten. Ich warte nun mit Sehnsucht auf den nächsten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.03.2020

Gut Greifenau

Gut Greifenau - Goldsturm
0

Das Buch hat mich auf Grund des Covers und des Titels angesprochen. Lassen sie doch beide auf einen tollen Roman hoffen.
Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ist flüssig ...

Das Buch hat mich auf Grund des Covers und des Titels angesprochen. Lassen sie doch beide auf einen tollen Roman hoffen.
Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.
Bei diesem Buch handelt es sich um den vierten Teil der Greifenau Saga. Obwohl ich die vorherigen Bände nicht gelesen habe, hatte ich keinerlei Schwierigkeiten den Geschehnissen zu folgen.
Die einzelnen Personen sind hervorragend ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen.
Mich hat das Buch leider nicht erreicht, mir waren für meinen Geschmack zu wenig Handlung und zu viel geschichtliche Details verarbeitet. Das Buch plätschert vor sich hin und hat wenig Spannung.
Von Lesern, die anderen Teile schon gelesen habe, habe ich auch gehört, dass dieser Teil der schwächste war. Schade.
Zur Geschichte, das Buch erzählt von den Schicksalen, Inflationskämpfen und Wirtschaftskrisen rund um das Gut Greifenau, das um sein Überleben kämpft. Seine Zukunft in unsicher solange Konstantin keinen Nachfolger hat. Ob sich das Gut halten kann werde ich an dieser Stelle nicht verraten.
Das Buch hat mir leider nicht besonders gefallen, vielleicht haben Geschichtsliebhaber eine Freude daran, ich leider nicht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.03.2020

Felix und die Quelle des Lebens

Felix und die Quelle des Lebens
0

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen.
Der Autor war mir bisher vollkommen unbekannt.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind ...

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen.
Der Autor war mir bisher vollkommen unbekannt.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind vortrefflich ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen.
Zur Geschichte, Felix ist sehr traurig, da seine Mutter nach einem Vorfall vollkommen in sich gekehrt ist und am normalen Leben nicht mehr teilnimmt. Er unternimmt alles Mögliche, bestellt Scharlatane und ähnliche. Letztlich sieht er nur noch Hoffnung für seine Mutter, indem er sie zu ihrem Geburtsland, ihrer Quelle des Lebens zurückbringt.
Ob es ihm gelingt, seine Mutter in Afrika zu heilen, wird an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein wirklich sehr schönes, tiefgründiges Buch, das die Thematik von Depressionen aufgreift und behandelt. Es hat mir eine tolle Lesezeit beschert. Ich empfehle es gerne weiter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere