Profilbild von karin1966

karin1966

Lesejury Star
offline

karin1966 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit karin1966 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.11.2020

Wenn du mich heute wieder fragen würdest

Wenn du mich heute wieder fragen würdest
0

Das Buch hat auf Grund des Covers und des Titels mein Interesse daran geweckt.
Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen oder gehört. Es ist allerdings auch ihr erstes Buch, das in Deutsch ...

Das Buch hat auf Grund des Covers und des Titels mein Interesse daran geweckt.
Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen oder gehört. Es ist allerdings auch ihr erstes Buch, das in Deutsch übersetzt wurde.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.
Die einzelnen Personen sind vortrefflich ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen. Man bekommt sehr bald Sympathien oder Abneigungen für bestimmte Personen.
Zur Geschichte, Peter und Kate wohnen seit Kindesbeinen an nebeneinander in einem verschlafenen Ort, an dem sonst nichts los ist. Die beiden Familien haben alle so ihre Eigenheiten und Themen. Anne, die Mutter von Peter benimmt sich sehr komisch. Doch dann kommt es zur Tragödie, Anne und Peter werden getrennt. Doch was alles dahinter steckt, und ob sie sich wieder finden, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein tolles Buch mit sehr vielen Einzelschicksalen, es hat mir eine tolle Lesezeit beschert und mich sehr gut unterhalten.
Ich empfehle das Buch gerne weiter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.11.2020

Die Hornisse

Die Hornisse
0

Das Buch hat sofort mein Interesse durch das tolle Cover und den Titel erweckt. Der Autor ist mir durch die Vorgängerbände Zimmer 19 und Schlüssel 17 schon bekannt und geschätzt. Dies ist der dritte Band ...

Das Buch hat sofort mein Interesse durch das tolle Cover und den Titel erweckt. Der Autor ist mir durch die Vorgängerbände Zimmer 19 und Schlüssel 17 schon bekannt und geschätzt. Dies ist der dritte Band der Serie um Tom Babylon.
Das Buch kann zwar eigenständig gelesen werden, aber zum besseren Verständnis ist es von Nutzen die Vorgängerbände zu kennen.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, einmal angefangen möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Die einzelnen Figuren sind teilweise schonbekannt und exzellent ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen.
Ich mag Tom Babylon und fiebre immer mit ihm mit.
Zur Geschichte, ein berühmter Rockstar wird auf brutale Weise ermordet. Da Babylons Frau Anna kurz zuvor noch bei dem Rockstar war, gerät sie sofort unter die Tatverdächtigen. Wie das jedoch alles miteinander zusammenhängt ist sehr rätselhaft. Tom Babylon und Sita beginnen die Suche nach dem Täter und dem Motiv für den Mord.
Ein tolles Buch, das an Spannung kaum zu überbieten ist. Ich habe es von der ersten bis zur letzen Seite wahrhaft genossen und hoffe, dass es noch mehrere Bände von Tom Babylon geben wird. Absolut empfehlenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.11.2020

Aus dem Schatten des Vergessens

Aus dem Schatten des Vergessens
0

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Klappentextes angesprochen. Lassen doch beide auf einen spannenden Thriller hoffen.
Von dem Autoren habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ...

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Klappentextes angesprochen. Lassen doch beide auf einen spannenden Thriller hoffen.
Von dem Autoren habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.
Die einzelnen Personen sind hervorragend ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen.
Nach dem ich jetzt das Buch fertig gelesen habe. Bin ich mit meiner Beurteilung zweigeteilter Meinung. Der Autor hat es leider nicht vollkommen geschafft, den Spannungsbogen aufrecht zu halten. So gab es bisweilen Abschnitte, die sich extrem in die Länge zogen und mich fast zum Abbrechen des Buches gebracht haben und andere wiederum, bei denen man vor Spannung nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Letztendlich jedoch war ich froh, dass ich das Buch beendet habe.
Zur Geschichte, Julia Harper, eine angesehene Psychologin war auf grausame Weise umgebracht worden. Gleichzeitig verschwindet ein bekannter Anwalt spurlos. Ein Obdachloser beginnt Selbstmord, in dem er von einem Dach springt. Als bei ihm auch noch die Geldbörsen des Anwalts und Julia Harper gefunden wurden, wird alles kompliziert. Doch wie alles zusammenhängt, ist eine komplexe Geschichte, die ich an dieser Stelle nicht verraten möchte, damit die Spannung erhalten bleibt.
Insgesamt ein tolles Buch mit Höhen und Tiefen, das ich gerne weiterempfehle.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2020

Artiges Mädchen

Artiges Mädchen: Thriller
0

Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen. Die Autorin ist mir durch zahlreiche Bücher schon bestens bekannt und inzwischen zu einer meiner Lieblingsautorinnen geworden.
Der ...

Das Buch hat mich sofort auf Grund des tollen Covers und des Titels angesprochen. Die Autorin ist mir durch zahlreiche Bücher schon bestens bekannt und inzwischen zu einer meiner Lieblingsautorinnen geworden.
Der Schreibstil ist wie gewohnt packend und spannend, einmal in die Hand genommen, möchte man das Buch nicht mehr weglegen.
Die einzelnen Personen sind mit Bedacht ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen.
Wiederum gelingt es der Autorin des Buches den Leser regelrecht zu fesseln und ihn immer wieder mit neuen Wendungen zu überraschen. Der Spannungsbogen steigt fortlaufend an. Für mich gehört dieses Buch zu einem der besten von Catherine Shepherd.
Zur Geschichte, auf einem Spielplatz wird ein totes Mädchen aufgefunden. Sie hat ein weißes Rüschenkleid an und ihre Haare wurden zu zwei Zöpfen geflochten, die mit einer rosaroten Haarspange zusammen gehalten werden. Pia wird zu diesem Fall gerufen. Merkwürdig wird es erst, als kurz danach Kriminalkommissar Florian Kessler zu einem benachbarten Spielplatz gerufen wird, in dem eine gleich hergemachte und gekleidete Tote aufgefunden wird. Handelt es sich um einen Serienmörder und was ist das Tatmotiv. Doch mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein wirklich tolles Buch, das ich sehr gerne gelesen habe, es hat mir eine schöne Lesezeit beschert. Ich empfehle es gerne weiter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2020

Auf Wolke sieben

Auf Wolke Sieben sitzen auch nur Frösche
0

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen.
Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen und gehört.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen ...

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen.
Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen und gehört.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind mit Bedacht ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen.
Mit der Proganistin Ylvi und ihrem Charakter bin ich auch während des Buches nie richtig warm geworden.
Zur Geschichte, Ylvi bildet schon ewig mit ihrem besten Freund Tom und ihrer Schildkröte eine Wohngemeinschaft. Doch irgendwann denkt sie, dass für sie da noch mehr als Freundschaft ist. Als dann auf einmal Tom eine Freundin, Susanne mitbringt und diese auch noch in der WG einzieht, bricht für Ylvi das komplette Gefühlschaos aus. Sie lässt sich schnell und ohne Zurückhaltung auf die falschen Männer ein. Ob dies alles gut geht und sie die Strapazen gefahrlos übersteht, wird an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Insgesamt ein ziemlich leichtes lockeres Buch, das ich gerne gelesen habe. Es hat mir eine tolle Lesezeit beschert. Ich empfehle es gerne weiter.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Humor