Platzhalter für Profilbild

karin1966

Lesejury Star
offline

karin1966 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit karin1966 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Zukunftsbuch

Die ITIOOITI (mo:m) - Konspiration
2 0

Das Cover und der Titel des Buches haben mich sofort angesprochen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und spannend und angenehm zu lesen.
Ich bin anfangs nicht wirklich gut ins Buch reingekommen, es war ...

Das Cover und der Titel des Buches haben mich sofort angesprochen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und spannend und angenehm zu lesen.
Ich bin anfangs nicht wirklich gut ins Buch reingekommen, es war mir einfach zuviel,zuviele verschiedene Handlungsorte, Personen und Orte und dies immer nur kurz angerissen.
Mit der Zeit bin ich dann doch gut reingekommen, trotzdem wären mir etwas weniger und zusammenhängender lieber gewesen.
Die einzelnen Charaktere sind vortrefflich gewählt.
Eine Organisation aus Frauen möchte die Welt nachhaltig verändern und positiver machen. Im Buch wird immer die Gewaltfreiheit und das freiwillig Mitwirken an der Organisation betont, was ich jedoch etwas anders empfinde.
Ein absolut interessantes Buch das andere Sichtweisen eröffnet.

Veröffentlicht am 17.07.2017

never befor you

Never before you - Jake & Carrie
1 0

Der Titel und das Cover haben mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Lässt beides doch auf einen knisternden Liebesroman hoffen.
Bis jetzt hatte ich noch kein Buch der Autorin gelesen. Der Schreibstil ist ...

Der Titel und das Cover haben mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Lässt beides doch auf einen knisternden Liebesroman hoffen.
Bis jetzt hatte ich noch kein Buch der Autorin gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Figuren sind vortrefflich ausgewählt. Ich habe mich sofort mit Carrie verbunden gefühlt und mit ihr mit gefiebert.
Zur Geschichte, Jake erbt von seinem verstorbenen Vater ein Tatoo Studio und versucht es wieder auf Vordermann zu bringen. Dabei lernt er Carrie kennen, die bei ihrem Ziehvater Phill lebt. Carrie ist leidenschaftliche Tänzerin.
Zwischen den beiden besteht eine sehr große Anziehungskraft, doch hat jeder noch mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen. Mehr möchte ich an dieser Stelle von der Handlung nicht verraten.
Ein sehr schöner, einfühlsamer Liebesroman, der mich sehr gut unterhalten hat. Ich kann das Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen und es wird mit Sicherheit nicht mein letztes von der Autorin gewesen sein.

Veröffentlicht am 26.01.2017

Die Tochter des Fechtmeister

Die Tochter des Fechtmeisters
1 0

Das Cover und der Titel des Buches haben sofort meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Ich liebe historische Romane und ganz danach sieht es aus.
Die Schreibweise ist sehr packend und angenehm zu lesen. ...

Das Cover und der Titel des Buches haben sofort meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Ich liebe historische Romane und ganz danach sieht es aus.
Die Schreibweise ist sehr packend und angenehm zu lesen. Die einzelnen Figuren sind vortrefflich ausgewählt. Ich habe mich soft mit ihnen verbunden gefühlt und mit ihnen mit gefiebert.
Die Autorin versteht es meisterlich ein gelungene Mixtur aus geschichtlichem Hintergrund, Intrigen und einer guten Portion Romantik herzustellen, bei der auch die Spannung nicht zu kurz kommt.
Obwohl das Werk über 700 Seiten umfasst habe ich zu keiner Zeit Zähflüssigkeit oder Langeweile verspürt. Das Buch hat mich von der ersten Seite an fasziniert.
Clarissa ist die Tochter eines Fechtmeisters. Sie selbst hat, was zu dieser Zeit nicht üblich war ebenfalls fechten gelernt. Als ihr Vater mit seinen zwei Fechtschülern nach Frankfurt reist, darf sie sie begleiten. Sie geraten in einen Hinterhalt und werden voneinander getrennt und Clarissa versteht es vorzüglich sich alleine durch zu schlagen.
Doch mehr möchte ich an dieser Stelle von der Handlung nicht wiedergeben, damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein wirklich sehr schöner historischer Roman, den ich nur wärmstens empfehlen kann. Er hat mir sehr schöne Lesestunden beschert.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Zorn und Morgenröte

Zorn und Morgenröte
1 0

Das Cover des Buches "Zorn und Morgenröte" von Renée Ahdiehs ist wunderschön und lässt auf eine romantische Geschichte wie aus Tausend und einer Nacht hoffen.
Der Schreibstil ist sehr packend und angenehm ...

Das Cover des Buches "Zorn und Morgenröte" von Renée Ahdiehs ist wunderschön und lässt auf eine romantische Geschichte wie aus Tausend und einer Nacht hoffen.
Der Schreibstil ist sehr packend und angenehm zu lesen. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die einzelnen Personen sind sehr gut gewählt und man fühlt sich sehr schnell damit verbunden.
Zu Beginn hatte ich mit den vielen ungewohnten Namen etwas Schwierigkeiten, die sich aber im weiteren Verlauf des Buches relativ schnell gelegt haben.
Shahrzad besitzt eine sehr starke Persönlichkeit und einen ebenso starken Willen.
Sie muss den Kalifen heiraten, wie zuvor schon sehr viele junge Mädchen. Diese wurden aber alle nach der einen Nacht ermordet. Shahrzad will herausfinden, was sich dahinter verbirgt. Doch mehr möchte ich von der Geschichte hier nicht verraten.
Das Buch liest sich hervorragend, ist wunderschön, ein Traum, wie im Märchen. Besonders gut haben mir auch die herrlichen Beschreibungen von den Orten und Gewändern gefallen.
Ein Buch, das ich gerne weiterempfehle. Ich warte schon auf die Fortsetzung.

Veröffentlicht am 19.09.2017

Die Gärten von Istanbul

Die Gärten von Istanbul
0 0


Ich bin durch das wunderschöne Cover und den Titel auf das Buch aufmerksam geworden, lässt es doch auf einen spannenden Krimi hoffen.
Dies war mein erstes Buch von dem Autor. Der Schreibstil ist sehr ...


Ich bin durch das wunderschöne Cover und den Titel auf das Buch aufmerksam geworden, lässt es doch auf einen spannenden Krimi hoffen.
Dies war mein erstes Buch von dem Autor. Der Schreibstil ist sehr malerisch zu Beginn auch sehr spannend.
Leider fällt die Spannung im weiteren Verlauf des Buches ab. Die eigentliche Handlung, die Morde gelangen in den Hintergrund. Das Werk erhält sehr viele Informationen zur Geschichte und den baulichen Werken Istanbuls. Mir war das etwas zu viel und ich musste mich schon durch das Buch durch quälen.
Zur Handlung, in Istanbul werden mehrere Menschen ermordet und dann an bedeutenden Stätten abgelegt, in der Hand halten sie eine antiquarische Münze und ihre Hände zeigen in eine bestimmte Richtung, die auf den nächsten Mord hinweisen.
Die Idee der Handlung fand ich sehr interessant, doch leider konnte mich das Buch nicht überzeugen, es ist deutlich zu wenig Spannung vorhanden, und auf der anderen Seite sehr viel geschichtliches Wissen und architektonische Werke mit eingebunden.
Bestimmt packt das Buch Menschen, die in dieser Hinsicht zu begeistern sind. Meines war es definitiv nicht.