Profilbild von kathisbooks

kathisbooks

Lesejury Star
online

kathisbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kathisbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.12.2021

Eine wundervolle Wintergeschichte

Like Snow We Fall
0

Darum gehts:
Paisley flieht vor ihrem alten Leben ins verschneite Aspen, wo sie einen Platz an einer bekannten Eiskunstlaufschule ergattern konnte. Dabei hat sie aber nicht mit dem Snowboarder Knox gerechnet, ...

Darum gehts:
Paisley flieht vor ihrem alten Leben ins verschneite Aspen, wo sie einen Platz an einer bekannten Eiskunstlaufschule ergattern konnte. Dabei hat sie aber nicht mit dem Snowboarder Knox gerechnet, der es ihr ganz schön schwer macht, sich aufs Training zu konzentrieren.

Meine Meinung:
Ach, war das schön. Dieses Setting war bezaubernd und absolut zum Wohlfühlen. Wie gern wäre ich selbst durch das verschneite Städtchen geschlendert. Ich hätte mir wirklich kein schöneres Setting für Paisleys und Knox Geschichte vorstellen können. Und die Geschichte war wirklich wundervoll. Voller Herzlichkeit und Bauchkribbelmomente. Und trotz der Leichtigkeit und Wohlfühlatmosphäre hat sie mich auch mit so viel Tiefgründigkeit und Ernsthaftigkeit überrascht. Es war einfach authentisch. Ich hab das Buch wirklich von Anfang bis Ende genossen. Mit seinen emotionalen und humorvollen Momenten und so liebevoll gestalteten Charakteren. Einzig allein Das Ende ging mir dann ein klitzekleines bisschen zu schnell.

Fazit:
Like Snow we fall schickt den Leser in ein wundervolles Winterparadies und lädt einfach zum Träumen ein. Ganz große Empfehlung für die kalte Jahreszeit!
4,5/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.12.2021

Eine schöne und wichtige Geschichte

The Sky in your Eyes
0

Darum gehts:
Elin hat große Selbstzweifel und leidet stark darunter, was ihr Ex-Freund über ihren Körper und ihr Gewicht gesagt hat. Bei einem Kochkurs lernt Sie Jon kennen und kann erst so gar nicht ...

Darum gehts:
Elin hat große Selbstzweifel und leidet stark darunter, was ihr Ex-Freund über ihren Körper und ihr Gewicht gesagt hat. Bei einem Kochkurs lernt Sie Jon kennen und kann erst so gar nicht glauben, dass dieser sich wirklich für Sie interessiert...

Meine Meinung:
Der Schreibstil der Autorin war wirklich wundervoll und passte perfekt zu dem malerischen Setting in Island. Leicht und angenehm zu lesen und gleichzeitig so bildhaft, dass ich die Natur Islands förmlich vor mir gesehen habe.
Elins Geschichte war sehr emotional. Es geht um Selbstzweifel und Bodyshaming und ich fand, die Autorin hat diese Themen wirklich glaubwürdig umgesetzt. Elins Gedanken sind die ganze Geschichte über unglaublich präsent und ich hatte nicht nur einmal das Bedürfnis sie einfach in den Arm zu nehmen. Ihre Geschichte geht einfach sehr unter die Haut. Ich kann mir allerdings auch vorstellen, dass es nicht für jeden etwas ist, da Elins Gedanken sich wirklich nur um dieses eine Thema drehen. Was ich daher auch ein wenig schade fand war, dass man dadurch Jon gar nicht wirklich kennen lernen konnte und er leider ein wenig blass blieb.

Fazit:
Eine so schöne Geschichte mit einer noch schöneren und vor allem wichtigen Message, nähmlich sich selbst zu finden und vor allem sich selbst zu lieben, wie man ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.12.2021

Wunderschön poetisch, aber leider nicht ganz meins

Shining Stars – Die Sterne auf deiner Haut
0

Meine Meinung:
Nachdem mir Band Eins und Zwei der Reihe schon so gut gefallen haben, habe ich mich wirklich unglaublich auf dieses Buch gefreut. Und schon nach ein paar Seiten war ich wieder vollends ...

Meine Meinung:
Nachdem mir Band Eins und Zwei der Reihe schon so gut gefallen haben, habe ich mich wirklich unglaublich auf dieses Buch gefreut. Und schon nach ein paar Seiten war ich wieder vollends in den Schreibstil der Autorin verliebt. So unglaublich bildhaft, poetisch und einfach nur wunderschön. Es ist einfach schwer zu beschreiben, dass muss man wirklich selbst gelesen haben.
Aber dennoch bin ich bei dieser Reihe das erste Mal ein wenig Zwiegestalten und ehrlicherweise auch ein bisschen enttäuscht. Denn auch wenn ich den Schreibstil sehr liebe, so war dieses Mal die Geschichte einfach nicht ganz mein Fall. Ich kann gar nicht so richtig beschreiben warum, aber irgendwie konnte ich das Verhalten und die Gefühle der Charaktere nicht wirklich nachvollziehen. Teilweise war mir die Handlung einfach viel zu ruhig und teilweise war ich auch einfach nur verwirrt. Und das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum mich das Buch nicht richtig erreichen und berühren konnte. Vielleicht war es auch einfach der falsche Zeitpunkt oder einfach nicht meine Geschichte.

Fazit:
Und auch wenn mir Band 3 nicht so gut gefallen hat, wie die vorherigen Teile, so ist diese Reihe dennoch etwas ganz Besonderes. Wenn ihr sehr poetische Schreibstile mögt, kann ich euch die Reihe dennoch absolut ans Herz legen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2021

Magisch und Mysteriös

Cards of Love 1. Die Magie des Todes
0

Darum gehts:
Giulietta hat eine große Leidenschaft für Tarotkarten. Als sie erfährt, dass ihr Vater bei einem Unfall in Venedig ums Leben gekommen ist, bricht für sie die Welt zusammen. Ausgerechnet nach ...

Darum gehts:
Giulietta hat eine große Leidenschaft für Tarotkarten. Als sie erfährt, dass ihr Vater bei einem Unfall in Venedig ums Leben gekommen ist, bricht für sie die Welt zusammen. Ausgerechnet nach Venedig, in die Stadt vor der ihr Vater sie immer gewarnt hat, reist sie nun in das Hotel ihres Onkels. Schnell merkt sie, dass dort nicht alles mit rechten Dingen zugeht...

Meine Meinung:
Ganz ehrlich...Ich hatte echt lange absolut gar keine Ahnung was da überhaupt abgeht und war einfach nur komplett verwirrt, genau wie die Protagonistin selbst. Und auch wenn mich diese Verwirrung teilweise echt genervt hat, so war es auch grade dieses mysteriöse und geheimnisvolle, was mir an der Geschichte so gut gefallen hat und mich an die Seiten gefesselt hat. Die mystische und fast schon ein wenig schaurige Atmosphäre in Kombination mit dem Setting in Venedig fand ich einfach grandios. Und auch die vielen Charaktere habe ich alle für sich auf ihre teils verrückte und besondere Art ins herz geschlossen. Und dann kam endlich der große Aha-Moment, die Wendung, ab der die Geschichte dann richtig an Fahrt aufnahm und sich die Ereignisse überschlugen. Endlich wurden die so dringenden Fragen beantwortet und es kam die eine oder andere Überraschung ans Licht. Allerdings fand ich, dass es zum Ende hin, grade im Gegensatz zu der eher gemächlichen ersten Hälfte, alles ein wenig zu schnell ging. Dennoch habe ich das Buch wirklich total genossen und hatte viel Spaß beim miträtseln.

Fazit:
Eine mysteriöse, rätselhafte und magische Urban Fantasy Geschichte, die definitiv Lust auf mehr macht. Absolute Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2021

Ein toller Auftakt

Crown of Feathers - Die Töchter der Phönixreiter
0

Darum gehts:
Crown of Feathers entführt den Leser in das Reich Pyra, welches einst von Phönixreitern regiert wurde. Und auch wenn diese Zeit vorbei ist, träumen die Schwestern Veronyka und Val davon, ...

Darum gehts:
Crown of Feathers entführt den Leser in das Reich Pyra, welches einst von Phönixreitern regiert wurde. Und auch wenn diese Zeit vorbei ist, träumen die Schwestern Veronyka und Val davon, selbst einmal Reiter zu werden. Schließlich beschließt Veronyka sich auf die Suche nach den letzten Reitern zu machen...

Meine Meinung:
Ach ich liebe es einfach in Fantasywelten abzutauchen. Und auch diese war wieder absolut grandios! Die Grundidee der Phönixreiter hat mich von Anfang an total fasziniert. Auch wenn es wirklich viele Informationen waren, so habe ich jede einzelne aufgesogen und bin Seite für Seite immer tiefer in die magische Welt abgetaucht. Eine sehr komplexe Welt voller kleiner Details und mit vielen Dingen zu entdecken, interessanten und liebevoll gestalteten Charakteren und sehr besonderen Wesen. Die Geschichte beginnt anfangs noch gemächlich, wird dann von Kapitel zu Kapitel immer spannender, immer fesselnder und je weiter ich kam, desto schwieriger war es das Buch aus der Hand zu legen. Einzig allein im Mittelteil, gab es ein paar klitzekleine Längen, die jedoch ganz schnell wieder gut gemacht wurden. Und zwar mit einem absolut epischem Finale mit Herzstillstandmomenten, das mich schon jetzt so sehr auf den nächsten Band hinfiebern lässt.

Fazit:
Ihr habt Lust auf eine komplexe und neue Fantasywelt und eine spannende Geschichte voller Magie? Worauf wartet ihr noch? Dann solltet ihr euch das Buch definitiv mal genauer anschauen.

4,5/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere