Profilbild von linalovegood

linalovegood

Lesejury-Mitglied
offline

linalovegood ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit linalovegood über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.07.2022

Einmal Urlaub zum Mitnehmen bitte!

Kein Sommer ohne dich
0

Dies war mein erstes Buch von Emily Henry und wird auch nicht mein letztes sein.

Obwohl das Originalcover von „People we meet at vacation“ nicht übernommen wurde, gefiel mir das deutsche auch sehr! Erst ...

Dies war mein erstes Buch von Emily Henry und wird auch nicht mein letztes sein.

Obwohl das Originalcover von „People we meet at vacation“ nicht übernommen wurde, gefiel mir das deutsche auch sehr! Erst recht, da genauso die schönen Urlaubsvibes versprüht wurden.
In der Geschichte begleiten wir Poppy und Alex, welche das alljährliche Ritual eines gemeinsamen freundschaftlichen Sommerurlaubes eingeführt haben. Poppy, die Urlaubsbloggerin, ist so quirlig verdreht und direkt und steht im kompletten Gegensatz zu Alex, welcher geordnete Strukturen liebt und seine Gefühle nicht gerne zur Schau stellt.
Wie bereits im Klappentext angedeutet wird, entsteht auch hier natürlich mehr zwischen den beiden.
Über Rückblenden in die Vergangenheit wird von den bisherigen Urlauben berichtet sowie dem einschneidenden Erlebnis, wo sich die beiden für zwei Jahre aus den Augen verloren haben als auch den Kontakt zueinander abgebrochen haben. Zum Ende läuft die Geschichte zusammen und man versteht nun die Gründe der ganzen Eigenarten der zwei.
Die Geschichte lebt von wenig Drama und wenig Spannung - dies braucht sie aber auch nicht. Während der Urlaubsrückblenden kommt so ein tolles Urlaubsfeeling auf, dass man am liebsten direkt in den nächsten Flieger steigen will.
Einzig das Ende erschien mir etwas zu sehr gewollt und überzogen.
Eine sommerliche Lektüre, welche angenehme Lesestunden beschert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.07.2022

Einfach nur cute!

Tweet Cute
0

Schmeißt den Backofen an, zückt das Smartphone und los gehts.
Tweet Cute war überraschend frisch, frech und ohne viel unnötiges Drama! Ein perfektes Wohlfühlbuch, was zum Ende hin fast zu „cute“ wurde. ...

Schmeißt den Backofen an, zückt das Smartphone und los gehts.
Tweet Cute war überraschend frisch, frech und ohne viel unnötiges Drama! Ein perfektes Wohlfühlbuch, was zum Ende hin fast zu „cute“ wurde.
Wir lernen Pepper kennen, erfolgsstrebend mit dem Ziel die Highschool als Beste abzuschließen, welche nebenher den Twitter Account des Fast Food Familienunternehmens führt. Dabei merkt man mit wie vielen Problemen, sie sich bereits in jungen Jahren stellen muss - die Wahl des Colleges, die Beziehung zur Familie und Rivalität mit Mistreiterinnen. Das Leben auf der nobelsten Privatschule ist halt nicht immer ein Zuckerschlecken.
Als die Burgerkette beschuldigt wird, das Rezept eines kleinen Deli - Restaurants geklaut zu haben, entsteht ein richtiger Twitter Krieg. Zufällig ist ihr Gegenspieler ihr Mitschüler Jack, welchen sie partout nicht ausstehen kann. Trotz offensiver Tweets kommt es auch zwischenmenschlich immer mehr zwischen den beiden zum funken.
Cover, Schreibstil und die Dynamik der beiden Protagonisten war wie ein süß klebender Kuchenteig - einfach perfekt, wenn er immer mehr aufgeht. Ich habe jede Zeile genossen und obwohl ich bestimmte Twists vorhergesehen habe, konnte mich das Buch stets fesseln.
Eine große Leseempfehlung für alle die sich eine wortgewandte, leichte und zuckersüße RomCom wünschen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl