Profilbild von lisa_zeilenzauber

lisa_zeilenzauber

Lesejury Star
offline

lisa_zeilenzauber ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lisa_zeilenzauber über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.11.2018

Sehr schönes Buch

Hemingway und ich
1

Cover: Es gefällt mir wirklich gut. Es stimmt auf die Zeit und Handlung ein und passt einfach perfekt zu der Atmosphäre die die Story erschafft.

Schreibstil: Sehr angenehm. flüssig zu lesen und angenehm ...

Cover: Es gefällt mir wirklich gut. Es stimmt auf die Zeit und Handlung ein und passt einfach perfekt zu der Atmosphäre die die Story erschafft.

Schreibstil: Sehr angenehm. flüssig zu lesen und angenehm für zwischendurch. Es fiel mir leicht in die Geshichte rein zu kommen.

Meinung: Wenn man etwas loben kann, dann das der Autor es schafft eine gewisse Atmosphäre herzustellen die es einem leicht macht in die Zeit einzutauchen. Vermischt werden Wahrheit und Fiktion miteinander doch es fällt leicht sich fallen zu lassen und den Geschehnisen zu folgen. Der Spannungsbogen, die Geschehnisse und die detailreichen Figuren sind wirklich wundervoll ausgearbeitet.

Fazit: Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, weswegen ich es wirklich empfehlen kann.

Veröffentlicht am 10.09.2018

Ich bin einfach so verliebt in dieses Buch.

Varia
1

Cover: Was soll ich sagen? Es ist ein wahrgewordener Traum und ich liebe es einfach. Auf den Bildern kommt gar nicht richtig rüber wie wunderschön es in Realität aussieht. Es ist ein echter Hingucker und ...

Cover: Was soll ich sagen? Es ist ein wahrgewordener Traum und ich liebe es einfach. Auf den Bildern kommt gar nicht richtig rüber wie wunderschön es in Realität aussieht. Es ist ein echter Hingucker und genauso atemberaubend wie sein Inhalt.

Schreibstil: Ja was soll ich sagen... Bisher habe ich alle Print-Bücher der Autorin gelesen und bin immer noch verliebt. Anika schafft es mit ihren Worten neue Welten entstehen zu lassen, die so authentisch sind das man das Gefühl hat sie würde wirklich exestieren. Mit wunderschönen Umschreibungen schafft sie es die Wage zwischen langeweile und zu viel des guten zu halten und entführt in eine andere Welt.

Meinung: Ich möchte das ganze hier so gut es eben geht Spoilerfrei halten und werde mein bestes versuchen das auch hinzubekommen.
In diesem Buch geht es um die Geschichte um Tristan und Isolde. Einige mögen die Namen bereits kennen und die Legende um die beiden Liebenden. An euch kann ich nur sagen: Lest es und lasst euch von dieser neuen Version einnehmen!
An alle die die Geschichte nicht kennen: Umso besser. Lasst euch entführen und in eine Welt reißen die euer ganzes Denken beherrschen wird. Lernt eine Liebe kennen die ihresgleichen sucht und einem offenbart was es heißt wahrhaft zu lieben.
Ja, ich bin begeistert. Hin und weg, gefangen zwischen Seiten die ich schon längst beendet habe.
Am Anfang entführt uns die Geschichte noch an den Rand Varias. In Essylts Haus am See. Voller Kräuter, Runen, uralten Ritualen und einer inneren Ruhe die ich sofort in mich aufgesogen habe. Es war wie nach Hause kommen und am liebsten wäre ich für immer dort geblieben. Doch im zweiten teil änderte sich einfach alles und ab da fing mein Herz unaufhörlich an zu bluten. Wir werden in eine ganz andere Welt entführt. Direkt ins Herz Varias. Voller Luxus und Prunk und Armut und Demut. funkelnde Kronenleuchter werden von Aufständigen abgelöst. Liebe, Verrat, Krieg, Schmerz und Leid gehen hier Hand in Hand.
Es gab so viele ausschlaggebende Momente. So vieles was mein Herz schneller schlagen und meine Gedanken umher wirbeln ließ.
Am Ende habe ich geweint. Hemmungslose und ehrliche Tränen vergossen und mich in dn Erinnerungen an dieses Buch gebadet.

Diese Geschichte muss gelesen werden. Von allen Menschen auf dieser Welt.
In ihr steckt so viel Magie, Glaube, Hoffnung und Erkentnis.
Ich werde Varia nie vergessen.

Veröffentlicht am 09.05.2018

Einfach wundervoll!

Der kleine Teeladen zum Glück
1

Cover: Es ist doch einfach nur schön oder? Lädt direkt zum verwielen und Teetrinken ein.

Schreibstil: Sehr angenehm. Flüssig, ruhig und schnell zu lesen.

Meinung: Ich hasbe sofort jeden einzelnen Charakter ...

Cover: Es ist doch einfach nur schön oder? Lädt direkt zum verwielen und Teetrinken ein.

Schreibstil: Sehr angenehm. Flüssig, ruhig und schnell zu lesen.

Meinung: Ich hasbe sofort jeden einzelnen Charakter in mein Herz geschlossen und das finde ich bewunderswert. Denn hier spielen viele verschiedene Persönlichkeiten verschiedensten Alters eine Rolle dass es erstaunlich ist, dass ich mich mit jeder ein kleines bischen identifizieren konnte. Die wöchentlichen Treffen der Frauen waren einfach nur so schön. Es war ein bischen so, als würde ich zu einem Treffen mit Freundinnen gehen und mich über das neueste Austauschen.

Auch hat mich das ganze an Desperate Housewives erinnert und die Serie habe ich einfach nur geliebt.

Fazit: eine wundervolle Story, mit den besten Charakteren. Empfehlung? Definitiv!

Veröffentlicht am 22.07.2019

So ein wirklich gutes Buch!

Hope Again
0

Cover: So ein schönes Cover, dass mich nicht nur farblich anspricht sondern auch perfekt zu den Vor-Bänden passt.

Schreibstil: Es war einfach nur so angenehm dieses Buch zu lesen und wieder in der ganzen ...

Cover: So ein schönes Cover, dass mich nicht nur farblich anspricht sondern auch perfekt zu den Vor-Bänden passt.

Schreibstil: Es war einfach nur so angenehm dieses Buch zu lesen und wieder in der ganzen Welt, dem College in den so liebgewonnenen Freunden zu versinken.

Meinung: Anfangs wusste ich wirklich nicht was genau dieses Buch für mich bereit hält. Ich war allerdings absolut bereit mich auf so ziemlich alles einzulassen und kannte nur die Randbedingungen. Studentin verliebt sich in Dozenten und beide fangen etwas miteinander an. Eine Geschichte die man so nicht das erstmal hört oder liest und doch hat Mina Kasten es geschafft, etwas neues zu kreieren.
Denn was anfangs wie eine bekannte Geschichte aussieht, entpuppt sich im Tiefgang als so viel mehr.
Plötzlich werden Themen auf so sensible Weise aufgegriffen dass ich wirklich überrascht war und doch gleichzeitig verstand. Everly un Nolan sind beides Figuren die in ihrem Leben schon einiges erleiden musste. Über Everly erfährt man ziemlich früh was dahinter steckt und was genau sie noch versucht zu verarbeiten und genauso schnell merkt man, dass dieses Kapitel in ihrem Leben leider noch nicht beendet scheint.
Über Nolan jedoch erfährt man eher spärlich neue Dinge und erst zum Ende hin mit welchen Dämonen er zu kämpfen hat.
Die Liebesgeschichte zwischen beiden ist dennoch so sanft und verständnisvoll wie sie selten zu finden ist. Durch die Seiten hinweg habe ich gespürt wie respektvoll sie miteinander umgegangen sind und welche Verbindung die beiden teilen.
Das hat das ganze Lesen einfach nur noch schöner gestaltet und mich wirklich in seinen Bann gezogen.
Es war einfache nie sehr authentische Geschichte, der ich alles abgekauft habe.

Ebenfalls wirklich toll fand ich die Einbeziehung der altbekannten Figuren wie Scott, Dawn, Allie, KAden usw.
Dabei tauchten sie nur am Rande auf und nahmen nicht zu viel Platz ein, doch passten perfekt in die Geschichte rein.

Jetzt zum Ende hin muss ich ehrlich gestehen, das sich traurig bin dass die Geschichte wieder vorbei ist. Ich habe es nämlich wirklich sehr genossen dieses Buch zu lesen!
Doch genauso sehr freue ich mich auf den fünften Band und Blake seine Geschichte. Endlich mal ein Buch aus Sicht einer männlichen Hauptfigur, auf die bereits sehr gespannt bin!

Fazit: Ein wirklich tolles Buch und ein Muss für alle Fans der Reihe!

Veröffentlicht am 22.07.2019

Sehr gruselig!

Der Kinderflüsterer
0

Cover. Irgendwie ist schon allein das gruselige genug und passt wirklich perfekt zu dem Inhalt des Buches.

Schreibstil: Anfangs etwas holprig gewöhnte ich mich aber schnell daran und merkte am Ende gar ...

Cover. Irgendwie ist schon allein das gruselige genug und passt wirklich perfekt zu dem Inhalt des Buches.

Schreibstil: Anfangs etwas holprig gewöhnte ich mich aber schnell daran und merkte am Ende gar nicht wie sehr die Seiten flogen und die Geschichte ihren Lauf nahm.

Meinung: Dieses Buch war mein erster richtiger Krimi-Thriller und somit habe ich keinen Vergleich zu anderen Büchern aus dem Genre, aber ich kann vornweg sagen dass ich unbedingt mehr davon lesen muss.
Zu Anfangs noch etwas verwirrt von den verschiedenen Zeiten in denen das Buch spielt, fand ich mich dann doch überraschend schnell zurecht und lernte die Geschichte lieben und absolut gruseln.
Im Vordergrund der ganzen Geschichte steht eine Eltern-Kind-Beziehung die mit Schwierigkeiten behaftet ist.Auf diese wird auf sehr sanfte Art und Weise versucht in dem Buch einzugehen und verschiedene Sichtweisen aufgezeigt wie diese Beziehung aufgenommen wird.
Ebenfalls geht es um das Kind sein, die Fantasiefreunde de jeder mal hatte und die Gefahr die davon ausgehen kann, sein Kind nicht ernst zu nehmen.
Kurze Zeit dachte ich das Buch driftet etwas in die übernatürliche Schiene ab, da das Kind imaginäre Freunde sehen kann, die ihm tatsächlich auch helfen und Tipps geben. Doch auch wenn diese "Freunde" eine wichtige Rolle spielen, sind sie nicht ausschlaggebend für die Geschichte die sich hinter dem Cover versteckt und es ordentlich in sich hat.
Denn es dauerte nicht lange und die Geschehnisse rund um den Kinderflüsterer nahmen ihren Lauf.
Teilweise habe ich mich so vor dem gelesenen gegruselt, dass ich mir nicht sicher war, ob ich nicht doch lieber das Licht beim Schlafen anlassen sollte.
Es war wirklich gut, sehr beängstigend und doch ein tolles Leseerlebnis. Ich persönlich finde, dass man bei diesem Buch nicht nur unterhalten wird, sondern auch eine Menge für sich selbst und spätere eigenen Kinder mitnehmen kann.

Fazit: Ein wirklich gutes Buch das ich empfehlen kann und mehrfach eine ordentliche Portion Gänsehaut verpasst!