Platzhalter für Profilbild

maedechenausberlinliest

Lesejury Star
offline

maedechenausberlinliest ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit maedechenausberlinliest über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.03.2022

Empfehlung

Blutroter Schatten
0

Beim @seitensprung_derbuecherpodcast bin ich auf das Buch letztes Jahr aufmerksam geworden und habe es seitdem schon öfters hier auf Bookstagram gesehen.
Das Buch ist richtig toll geschrieben. Es ist spannend ...

Beim @seitensprung_derbuecherpodcast bin ich auf das Buch letztes Jahr aufmerksam geworden und habe es seitdem schon öfters hier auf Bookstagram gesehen.
Das Buch ist richtig toll geschrieben. Es ist spannend und man ist ab Seite 1 sofort drinnen und möchte wissen was hier in München passiert.
Einige Kapitel sind sogar aus der Sicht des Täters geschildert, so dass man noch einen besseren Blick bekommt wieso er zu genau dieser Person geworden ist.
Ich hab mich richtig gefreut das Buch zu lesen, denn es war sehr spannend und durch den lockeren Schreibstil sehr gut zum lesen.
Das Ende war für meinen Geschmack leider zu offen gehalten, nichtsdestotrotz ein super tolles und spannedes Buch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2022

Ganz gut

Was damals geschah
0

Ein spannendes Buch, aber ich hatte mir mehr davon erhofft. Es war stellenweise etwas verwirrend und auch das Ende hat mir zu viele offene Fragen gelassen.

Aber anscheinend kommt hier noch ein zweiter ...

Ein spannendes Buch, aber ich hatte mir mehr davon erhofft. Es war stellenweise etwas verwirrend und auch das Ende hat mir zu viele offene Fragen gelassen.

Aber anscheinend kommt hier noch ein zweiter Teil raus.

Die Geschichte wird aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt. Die verschachtelte Erzählweise fand ich etwas verwirrend und ich hatte manchmal keinen Durchblick in welcher Zeitebene wird uns gerade befinden.

Einige Stellen sind für mich rückblickend nicht nachvollziehbar und hinterlassen noch mehr Fragen bei mir.

Der Schreibstil war auf jedenfall sehr gut und ich bin gespannt ob meine offenen Fragen in Band 2 beantwortet werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2022

Super

Die Toten von Haywood Grove
0

Haywood Grove ist eine typische amerikanische Kleinstadt, die man aus Serien wie Pretty Little Liars und Riverdale kennt. Eigentlich passiert so ziemlich nichts in der Kleinstadt, bis eines Tages im Wald ...

Haywood Grove ist eine typische amerikanische Kleinstadt, die man aus Serien wie Pretty Little Liars und Riverdale kennt. Eigentlich passiert so ziemlich nichts in der Kleinstadt, bis eines Tages im Wald eine Leiche gefunden wird. Der 17-jährige Barry Monroe arbeitet für die Schülerzeitung seiner Highschool und wittert da einen großen Fall, den er mit seinen Freunden lösen möchte. Nach und nach begeben sich die Freunde auf Spurensuche und stoßen auf eine Verbindung zu einem 20 Jahre alten Vermisstenfall.

Die Geschichte wird aus der Perspektive von Barry Monroe dem Hauptprotagonisten erzählt. Barry und seine Freunde sind super sympathisch beschrieben und auch die Kleinstadt mit all ihren Bewohnern konnte ich mich sehr gut vorstellen. Der Schreibstil ist locker und flüssig und liest sich daher sehr angenehm. Der erste Fall macht auf jedenfall sehr viel Lust auf eine Fortsetzung

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2022

Spannung

SCHWEIG!
0

Die Geschichte wird am Anfang aus den Perspektiven von Esther und Sue erzählt. Irgendwann kommt dann noch die Perspektive von Martin, Esther‘s Mann dazu.
Man erfährt außerdem in Rückblenden wie die Kindheit ...

Die Geschichte wird am Anfang aus den Perspektiven von Esther und Sue erzählt. Irgendwann kommt dann noch die Perspektive von Martin, Esther‘s Mann dazu.
Man erfährt außerdem in Rückblenden wie die Kindheit der beiden Schwestern ablief und wie es zu dem gestörten Verhältnis der Schwestern kam und was letztes Jahr an Weihnachten zwischen den drei Erwachsenen passiert ist.
Man hat von Anfang an eine Idee wer die Böse sein könnte und in welche Richtung die Geschichte geht, aber am Ende kommt dann doch nochmal eine krasse Wendung, die ich so gar nicht hab kommen sehen.
Besonders gut haben mir die kurzen Kapitel gefallen. Es war richtig spannend und teilweise echt krank, da eine der Schwestern ein richtiges Psychospiel abzieht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2022

Spannend

Das Chalet
0

Das Buch hat mich sehr an "Offline" von Arno Strobel erinnert. Ich fand es aber einen Ticken besser als das Buch von Arno Strobel.
Besonders gut hat mir die geschilderte Kulisse in den Bergen gefallen. ...

Das Buch hat mich sehr an "Offline" von Arno Strobel erinnert. Ich fand es aber einen Ticken besser als das Buch von Arno Strobel.
Besonders gut hat mir die geschilderte Kulisse in den Bergen gefallen. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven geschildert. Die Kapitel sind kurz und knapp, daher sehr schnell zu lesen.
Der Schreibstil von Ruth Ware hat mir sehr gut gefallen. Aber schade fand ich, dass die Geschichte an sich nichts neues hatte. Nichtsdestotrotz hat mir das Buch sehr gut gefallen, da es auch eine bedrückende und beklemmende Atmosphäre hatte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere