Platzhalter für Profilbild

malin492

aktives Lesejury-Mitglied
offline

malin492 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit malin492 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.12.2018

Berührende, warmherzige und süße Liebesgeschichte

Schmetterlinge im Winter
0

Titel: Schmetterlinge im Winter
Autorin: Sarah Jio
Erscheinungstermin: 10.09.2018
Seitenanzahl: 352
Verlag: Diana
Preis:9,99€

Klappentext
Kailey kommt gerade ...

Titel: Schmetterlinge im Winter
Autorin: Sarah Jio
Erscheinungstermin: 10.09.2018
Seitenanzahl: 352
Verlag: Diana
Preis:9,99€

Klappentext
Kailey kommt gerade von einem romantischen Dinner mit ihrem Verlobten Ryan, als sie auf der Straße einem obdachlosen Mann begegnet. Sie sieht ihm in die Augen und erkennt sofort: Es ist Cade, ihre große Jugendliebe. Der Mann, der von einem auf den anderen Tag verschwunden ist und der vor vielen Jahren ihr Herz gebrochen hat. Dieses Wiedersehen führt Kailey in ihre Vergangenheit zurück und stellt sie vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens. Doch gerade als sie zu wissen glaubt, wem ihr Herz und ihre Zukunft gehören, hebt das Schicksal ihre Welt erneut aus den Angeln.



Meine Meinung
Cover: Das Cover ist wunderschönes und es wirkt auf einen so authentisch. Das Lichtspiel, dass man auf dem Cover erkennt lässt auf einen sehr magisch wirken.Die goldende glitzernde Schrift passt einfach perfekt zu dem Cover.

Handlung: Die Handlung von dem Roman gefiel mir richtig gut und spielt auf zwei Zeitebenen.Einmal in der Gegenwart, November und Dezember 2008 und dann hauptsächlich in der Vergangenheit, nämlich von April 1996 bis Oktober 1998.Daraus erfahren wir wie Bailey und Cade zusammen gekommen sind und wie sich die Beziehung entwickelt.Die ganzen Rückblenden die man mit liest, bekommt man durch die junge Frau vermittelt, sodass ich mich super in sie hineinversetzen konnte.

Schreibstil:Der Schreibstil von Sarah Jio ist einfach nur toll, super flüssig und richtig gut, sodass man das Buch locker, leicht und schnell durchlesen konnte. Sie beschriebt alle sehr bildlich, vor allem die ganzen Orte, sodass man sie vor seinem geistigen Auge vorstellen und so in die Geschichte vollkommen abtauchen konnte.

Charaktere: Die Charaktere wurden von der Autorin super beschrieben und auf ihre eigene Art und Weise dargestellt.Einmal gibt es Kailey. Sie ist eine sehr mitfühlende Person, die alles für ihre Mitmenschen tut, aber wie sie sich gegenüber Cade verhält kann ich nicht verstehen.Kailey ist ein sehr interessanter Charakter und eine nette Person, die nur gerne ihre Vergangenheit verdrängen will und sich nur an die Zukunft klammern möchte.Sie ist Journalistin und schriebt aktuell über Obdachlose die auf der Straße leben.Die Autorin brachte die Emotionen von den Charakteren super auf den Punkt,Punkt, sodass man super gemerkt hatte, dass Kailey nicht gerne über ihre Vergangenheit reden will.
Dann gibt es noch Cade, er ist ein toller Charakter.Er ist der Verlobte von Kailey und man merkt sehr, dass er sie über alles liebt, auch wenn es Sachen aus der Vergangenheit gibt ,die er ihr gegenüber niemals öffnen kann.Die beiden sind zusammen ein super Team und beide vollkommen unterschiedlich.
Zum Schluss gibt es noch Ryan.Ihn fand ich vom ersten Moment an super sympathisch und habe ihn schnell ins Herz geschlossen.Er ist ein sehr authentischer Charakter und ich hatte echt Mitleid mit ihm, wie seine Frau ihn belogen hat.das hat er nicht verdient.

Fazit

"Schmetterlinge im Winter“ von Sarah Jio ist eine Liebesgeschichte, die mich begeistern, berühren und gut unterhalten konnte.Außerdem wurden die Themen Obdachlosigkeit und Hilfsbereitschaft super von der Autorin rüber gebracht.Alles in Allem ist es ein wunderschönes Buch mit einem Cover, dass einen schon ins Auge sticht, super tolle Charaktere und eine schöne Geschichte.Ich vergeb dem Buch % von 5 Sternen.Vielen Dank an das Bloggerportal und an den Diana Verlag für das Rezensionsexemplar.

Veröffentlicht am 17.12.2018

Oberflächliche Handlung trotz interessanter Leseprobe

Heartbeat
0

Titel: Heartbeat-More than a kiss
Autorin: Ira Servin
Erscheinungstermin:01.11.2018
Verlag: Oetinger
Seitenanzahl:316 Seiten
Preis: 13,00€



Klappentext:

Harper, ...

Titel: Heartbeat-More than a kiss
Autorin: Ira Servin
Erscheinungstermin:01.11.2018
Verlag: Oetinger
Seitenanzahl:316 Seiten
Preis: 13,00€



Klappentext:

Harper, 17, ist auf dem Weg zu ihrer Mutter nach Kalifornien. Allerdings sitzt sie nicht im Bus, sondern auf dem Beifahrersitz eines völlig Fremden. Zumindest fast fremd, immerhin haben sie sich, sehr zu Harpers eigener Überraschung, schon geküsst. Luc entpuppt sich jedoch als amüsanter Reisebegleiter, zu dem sich Harper immer mehr hingezogen fühlt, bis sie nach einer gemeinsam verbrachten Nacht völlig ihr Herz an ihn verliert. Doch nicht nur sie ist auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, auch Lucs Geheimnis stellt die Liebe der beiden auf eine harte Probe.

„Heartbeat“ ist die neue Reihe für Fans von sinnlichen Liebesgeschichten über starke Gefühle und intensive Anziehung.



Meine Meinung

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Es gefällt mir echt gut und

Farbkombi von Schwarz-Weiß Hintergrund mit der gelben Schrift sieht einfach super aus.Das Cover sieht wunderschön aus und ist ein Blickfang.

Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Harper erzählt. So konnte man seine Gedankengänge gut nachvollziehen und verfolgen.Die Handlung kam sehr oberflächlich rüber und ging nicht so in die tiefe, was ich sehr schade fand, da man nicht so viel detailliertes von den Charakteren bekommen hat.Einige Handlungen konnte ich auch nicht nachvollziehen.

Der Schreibstil von der Autorin ist flüssig, locker und angenehm.Leider wurde vieles nur oberflächlich beschrieben, was ich sehr schade fand.Außerdem schreibt Ira Servin sehr jugendlich und locker, so dass es ich durch die Seiten geflogen bin.

Die Charaktere wurden von der Autorin gut ausgearbeitet und kamen authentisch rüber. Sie hat sie auf ihre eigene unterschiedliche Art und Weise dargestellt, vor allem die Hauptcharaktere und Harleys Freundin Resa fand ich echt gut Charakter.Mit Harley Freundin konnte ich mich gut anfreunden.Trotz, dass die Charakter sympathisch rüber kamen, konnte ich mich nicht so richtig in sie hineinfühlen und fand sie somit leider zu oberflächlich. Der Pepp hätte noch gefehlt.



Fazit

„Heartbeat- More than a Kiss von Ira Serbin“ ist eine typische, junge Liebesgeschichte, die einiges zu bieten hat, wie der angenehme Schreibstil und die tollen Charaktere, aber zu Oberfläche war.Das Buch bringt die Themen wie Freundschaften, die Verarbeitung von Verlust und Vertrauen super rüber, sodass ich trotz der oberflächlichen Handlung mir das Buch zugesagt hat.Ich vergebe dem Buch 3,5 von 5 Sternen.

Vielen Dank and den Oetinger Verlag für das Rezensionsexemplar.

Veröffentlicht am 17.12.2018

Wundervoller Jugenthriller

Der Tag, an dem Cooper starb
0

Titel: DerTag an dem Cooper starb

Autorin: Rebecca james

Erscheinungstermin:9.07.2018

Verlag: cbt

Seitenanzahl:448

Preis:9,99€





Inhalt

Düster, abgründig, verführerisch

Als Coopers Leiche am ...

Titel: DerTag an dem Cooper starb

Autorin: Rebecca james

Erscheinungstermin:9.07.2018

Verlag: cbt

Seitenanzahl:448

Preis:9,99€





Inhalt

Düster, abgründig, verführerisch

Als Coopers Leiche am Fuß der Klippen gefunden wird, lautet die offizielle Version: Selbstmord. Doch Libby, Coopers Freundin, kann das nicht glauben – Cooper und sie waren doch glücklich, es war die ganz große Liebe. Warum sollte er sich das Leben nehmen? Auf der Suche nach Antworten stößt Libby auf ein Netz von Lügen und Täuschung. Während die Grenzen zwischen Freund und Feind verschwimmen, beginnt Libby zu ahnen, dass hinter Coopers Tod ein abgründiges Geheimnis steckt ...



Meine Meinung



Cover: Das Cover von dem Buch wurde schlicht gehalten.Die Farben wurden jetzt nicht besonders ausgewählt.Das Cover besitzt kein Blickfang beimLeser. Der Titel asst super zum Cover und wurde gut ausgewählt.



Handlung: Die Handlung von der Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven der Charaktere Cooper, Sebastian., Claire und Libby erzählt.

Diese unterschiedliche Perspektivenrollen( Vergangenheit/Gegenwart) hat der Handlung eine fesselnde Spannung eingehaucht.



Schreibstil:Der Schreibstil von der Autorin ist flüssig, schön und angenehm zu lesen. Er gefällt mir gut.Die Autorin erzeugt beim schreiben viel Spannung, was mir sehr gut gefallen hat.Die Geschichte spielt in unterschiedlichen Zeitperspektiven, in der Gegenwart und in der Vergangenheit was für super viel Spannung sorgt.In der Gegenwart sind die Abschnitte kurz gehalten und es wir das Umfeld von Cooper beschrieben und die Geschichte von Libby nach dem Tod von toten besten Freund erzählt.



Charaktere:

Auf der einen Seite gibt es die Protagonistin Libby.Sie ist ein liebenswürdiger und sehr ehrlicher Mensch, der immer nur das Beste für einen möchte. Sie bringt eine gewisse Struktur in Coopers Leben. Bei ihr fühlt sich Cooper einfach frei und kann so sein wie er will.

Auf der anderen Seite gibt es noch Cooper. Auf den ersten Blick scheint er nicht viel mit Libby gemeinsam zu haben, sondern auf eine ganz anderen Art und Weise zu sein doch dann kommen sie sich näher und Cooper lernt endlich sich selbst besser kennen und zu verstehen.

Ich nahm Cooper als ein sehr interessanten und vielseitigen Charakter wahr, der mir sehr schnell sympathisch war.Während er am Anfang viel durch seinen Freundeskreis geprägt wurde, lernte er im Laufe der Geschichte, seine eigene Entscheidungen zu treffen und auch zu verstehen.



Libby und Coopers Liebesgeschichte wird am Anfang der Geschichte erzählt.Wir erleben mit, wie die süße und sympathische Libby auf Cooper trifft, wie die beiden sich dann näher kommen und wie sie sich dann ineinander verlieben.





Dann gibt es noch den liebevollen Sebastian ,denn man oberflächlich betrachtet kann. Er stammt aus einer angesehenen Familie, wo er viel Geld besitzt und viele coole Partys schmeißt.Doch in der Geschichte merkt man schnell, dass er nicht glücklich ist.
Die Beziehung zu seinem Vater ist nicht so gut, da er schwul ist und klammert sich so an seinen besten Freund Cooper, der immer für ihn da ist .



Zum Schluss gibt es noch Claire, die mal mit Cooper zusammen war , aber die Beziehung der beiden endete auf eine sehr schmerzvolle Art und Weise, was sich sehr in dielende zog.Cooper selbst will nichts mehr mit Clairezu tun haben und auch nichts von ihr hören , doch Claire hängt noch immer sehr an ihm und kann ihre Finger nicht von ihm lassen.Sie erträgt es gar nicht, dass er jetzt mit Libby zusammen ist.





Fazit



Der tag an dem Cooper starb von ist ein wunderbarer gelungener Jugend-Thriller, der mit seiner Atmosphäre, den tollen Charakteren und einer mitreißenden Handlung glänzt.

Die Geschichte ist bis zum Schluss durchgehend spannend und die Charakter wirken authentsich und es ist alles super hautnah beschrieben.Außerdem kann das Buch mit den unterschiedlichen Perspektiven, dem schönen Cover und dem flüssige Schreibstil punkten.

Ich vergebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 17.12.2018

Wunderbare sommerliche Geschichte mit Tiefgang

Nur um dich lächeln zu sehen
0

Titel: Nur um dich lächeln zu sehen

Autorin: Emery Lord

Erscheinungstermin:

Verlag: cbj Verlag

Seitenanzahl: 348

Preis: 15,00€



Klappentext

Als Vivi neu nach ...

Titel: Nur um dich lächeln zu sehen

Autorin: Emery Lord

Erscheinungstermin:

Verlag: cbj Verlag

Seitenanzahl: 348

Preis: 15,00€



Klappentext

Als Vivi neu nach Verona Cove kommt, das kleine Nest an der Westküste, spürt sie sofort: Hier ist ein Neuanfang möglich. Als ihr dann der hinreißende Jonah mit seinen phänomenalen Kochkünsten begegnet, verfällt sie ihm augenblicklich - und Jonah ihr. Mit unbändiger Lebenslust und einem Feuerwerk aus Gedanken und Gefühlen wirbelt Vivi durch Jonahs Leben und das seiner Familie. Und mit jedem Tag ihres Zusammenseins spürt Jonah die Last, die er seit dem Tod seines Vaters mit sich schleppt, leichter werden. Doch Vivis Dämonen sind mächtig, und obwohl dieser gleißende Sommer fast unbeschwert ist, wird er sie beide für immer verändern ...







Meine Meinung



Cover: Das Cover finde ich sehr sehr schön und ansprechend.Es besitzt sommerliche Farben und wurden auch so gestaltet.Es vermittelt Lebensfreude, Rmance, Liebe und Freundschaft.



Schreibstil: Der Schreibstil von der Autorin ist locker, leicht und flüssig.Er ist angenehm zu lesen und hat mir auch gut gefallen.Sowohl die Beschreibungen von Veronica Cove als auch die Gesamtgestaltung gefällt mir. Abwechselnd wird die Geschichte aus der Sicht von Vivi und Jonah erzählt.



Charaktere: Die Charaktere wurden von der Autorin schön ausgearbeitet und auf ihr eigene art und Weise dargestellt.Vor allem Jonah und seine Familie, sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen und konnte sehr gut die Situation nachvollziehen mit dem ganzen Schmerz über den Verlust seines Vaters.

Anfangs erschien mir Vivi etwas nervig und aufgedreht, aber ihre fröhliche und lustige Art mag ich an ihr.Bei ihr hat man schnell gemerkt, dass sie Probleme hat.

Jonah kam am Anfang schüchtern aber sehr sympathisch rüber.Womit ich mich sehr gut identifizieren konnte. Er ist ein verantwortungsbewusster und liebevoller Junge, der sich sehr um seine Familie kümmert.

Die Liebesgeschichte die zwischen Jonah und Viv verläuft ist außergewöhnlich und gewinnt im Laufe der Geschichte immer mehr an Bedeutung,



Fazit



„Nur um dich lächeln zu sehen“ von Emory Lord ist ein sehr schöner Jugendroman mit einer herzzereißend schöner Sommergeschichte. Das Buch besitzt

tolle Charaktere und ein wunderschönes Setting. Es ist eine besondere Geschichte mit einem Tiefgang, der auch psychische Erkrankung zum Vordergrund bringt.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 17.12.2018

Eine sommerliche Liebesgeschichte für zwischendurch

Himmelhoch - Alles neu für Amelie
0

Titel: Himmelhoch - Alles neu für Amelie (Die Himmelhoch-Reihe Teil1)
Autorin: Franziska Fischer
Erscheinungstermin: 11. September 2017
Verlag: cbt Verlag
Seitenanzahl: 384
Preis: 9,99€ ...

Titel: Himmelhoch - Alles neu für Amelie (Die Himmelhoch-Reihe Teil1)
Autorin: Franziska Fischer
Erscheinungstermin: 11. September 2017
Verlag: cbt Verlag
Seitenanzahl: 384
Preis: 9,99€




Klappentext

Der Himmel ist die Grenze

Amelie braucht das Rauschen der Ostsee-Brandung und den Wind in ihren Haaren. Der Umzug in den kleinen Küstenort hat ihr gut getan – langsam vergisst sie, was in Berlin war. Sie genießt den Sommer auf dem Pferdehof mit Isabella, die Gespräche mit Isas Bruder Linus, dem sie Tipps für sein erstes Date gibt, und die Vespa-Ausflüge mit ihrem besten Kumpel Salim. Es geht doch nichts über beste Freunde. Und dann ist da auch noch diese Party, auf der sie den süßen Musiker Brar kennenlernt ...





Meine Meinung



Cover: Das Cover von dem Buch finde ich sehr schön und es sieht nach Sommer aus.Es strahlt Freude und Lust auf Abenteuer aus. Vor allem das Meer im Hintergrund bringt das Cover noch gut zum Vorschau.Außerdem passt alles farblich perfekt auf dem Foto zusammen.



Handlung: Die Handlung von dem Buch hat mir gut gefallen und das mehrere Geschichten parallel laufen.So hatte jeder Charakter seine eigene Geschichte. Was mir sehr gut gefällt ist , dass es in dem Buch um Freundschaft, Liebe, Familie, Neuanfängen und der Suche nach sich selbst geht.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Amelie, Isabella und Linus geschrieben, sodass man jeden Charakter auf seine eigene Art und Weise kennengelernt und so einen Einblick ins Leben jeden einzelnen bekommen hat.



Schreibstil: Der Schreibstil von der Autorin hat mir gut gefallen.Er ist locker und flüssig, weshalb sich das Buch gut lesen lässt und ich gut in die Geschichte kam.



Charaktere:Die Charaktere von dem Buch sind von der Autorin gut beschrieben worden und sind alle auf ihr eigene Art und Weise unterschiedlich, was mich ansprechen konnte.

Die Protagonisten mochte ich alle sehr gerne und waren mir sympathisch.Im Laufe der Handlung sind sie alle immer mehr zusammen gewachsen und haben sich aufeinander acht gegeben.

Die Freundschaft zwischen Amelie und den Nachbarskindern fand ich sehr real, vor allem weil sie auch im Vordergrund stand. Es war sehr interessant mitzuerleben, wie sich diese entwickelt hat und seinen Lauf nimm.





Fazit

"Himmelhoch: Alles neu für Amelie" von Franziska Fischer ist ein Roman für Jugendliche wo es um einem Neuanfang nach einem Umzug, neue Schule, neue Freunde , neues Leben geht.Es ist ein Roman mit nachvollziehbaren Handlungen und tollen Charakteren.Die Grundidee hinter der Geschichte fand ich in Ordnung, aber mir fehlte zwischendurch die ganze Spannung.Mir kam manchmal die Geschichte lahm vor, was ich sehr schade fand.
"Himmelhoch: Alles neu für Amelie" ist ein ganz gut gelungener Auftakt, dass von der Umsetzung mich nicht ganz überzeugen konnte.Ich vergebe 4 von 5 Sternen.