Profilbild von misspider

misspider

aktives Lesejury-Mitglied
offline

misspider ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit misspider über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.09.2018

Joa, war ganz nett

Mortal Engines - Krieg der Städte
0 0

Die Geschichte wird bereits auf dem Buchumschlag als 'Kino-Blockbuster' angekündigt, und als actionreiches, Effekt-überladenes Popcorn-Kino kann ich sie mir sehr gut vorstellen (auch wenn ich eher ein ...

Die Geschichte wird bereits auf dem Buchumschlag als 'Kino-Blockbuster' angekündigt, und als actionreiches, Effekt-überladenes Popcorn-Kino kann ich sie mir sehr gut vorstellen (auch wenn ich eher ein Anime Format darin sehen würde). Gelesen hat mich das Buch nur bedingt mitgerissen, da sich die Neuartigkeit der fahrenden Städte bald abgenutzt hatte und die übrige Handlung ohne viele Überraschungen in altbekannten Bahnen verlief.

Veröffentlicht am 17.09.2018

Altes Muster im neuen Kleid.

Children of Blood and Bone
0 0

Ich hatte die Gelegenheit, das Hörbuch gratis zu "lesen", also wollte ich herausfinden, ob der aktuelle Hype um das Buch gerechtfertigt ist.

Das Buch gab mir das Gefühl, zu alt für solche Geschichten ...

Ich hatte die Gelegenheit, das Hörbuch gratis zu "lesen", also wollte ich herausfinden, ob der aktuelle Hype um das Buch gerechtfertigt ist.

Das Buch gab mir das Gefühl, zu alt für solche Geschichten zu sein, denn jede Szene fühlte sich an wie schon einmal gelesen, und die Handlung war in weiten Zügen vorhersehbar. In meiner Jugend hätte ich das Buch vermutlich höher bewertet. Die Stimme der Erzählerin war leider auch nicht ganz mein Geschmack, vor allem bei den weiblichen Rollen hatte sie einen weinerlichen Unterton, der mir gar nicht gefallen hat. Mein persönliches Fazit: Altes Muster im neuen, immerhin hübschen, Kleid.

Veröffentlicht am 12.09.2018

Bekanntes Schema im neuen Gewand

Der Blaubeergarten
0 0

Ein Frauenroman, der sich glücklicherweise mit Kitsch zurückhält und dafür eine außergewöhnliche Kulisse bietet. Man erhält interessante Einblicke in das Leben und die Arbeit auf einer Blaubeerfarm, und ...

Ein Frauenroman, der sich glücklicherweise mit Kitsch zurückhält und dafür eine außergewöhnliche Kulisse bietet. Man erhält interessante Einblicke in das Leben und die Arbeit auf einer Blaubeerfarm, und vor allem dieses Detail hat mich überhaupt erst dazu verleitet, das Buch lesen zu wollen. Zwar gab es auch hier einige äußerst zufällige Zufälle und durchaus vorhersehbare Verwicklungen, die aber wohl nötig waren um die Handlung in die gewünschte Richtung voranzutreiben. Aber insgesamt betrachtet tat das dem Lesevergnügen keinen Abbruch, und ich konnte mich für ein paar Stunden entspannt zurück lehnen und in eine fast heile Welt entführen lassen. Bekanntes Schema, das aber aufgrund seines ungewöhnlichen Gewandes immer noch zu unterhalten weiß.

Veröffentlicht am 10.09.2018

Tiergeister - das ist neu

Tiergeister AG - Achtung, gruselig!
0 0

Bücher über magische und/oder sprechende Tiere gibt es viele, aber ein Buch über Tiergeister - das ist neu. Dackel Arik kann erst gar nicht glauben, dass er gestorben ist und nun als Geist weiterlebt, ...

Bücher über magische und/oder sprechende Tiere gibt es viele, aber ein Buch über Tiergeister - das ist neu. Dackel Arik kann erst gar nicht glauben, dass er gestorben ist und nun als Geist weiterlebt, aber die anderen Tiergeister klären ihn auf und so landet er in der Schule Spuk Ekelburg. Dort soll er lernen, Kinder mit Alpträumen zu erschrecken. Aber Arik würde viel lieber mit ihnen spielen, deshalb gründet er kurzerhand die Tiergeister AG, die die Tiergeisterschule, die tagsüber eine echte Menschenschule ist, schon bald ziemlich durcheinanderbringt.

Die Idee, Tiere und Geister in einem Buch zu kombinieren, bringt frischen Wind in die mittlerweile vielen Tierabenteuer, die es auf dem Markt gibt und die wir bisher gelesen haben. Daher hat uns das Buch gut gefallen. Die Geschichte ist nicht besonders gruselig, auch nicht als die verschiedenen Tiere erzählen wie sie gestorben sind und zu Geistern wurden. Die Geschichte vom Fisch war besonders komisch, so wie das ganze Buch viel Humor zu bieten hat. Empfehlenswert.

Veröffentlicht am 06.09.2018

Unterhaltsame Urlaubslektüre

Deadline
0 0

Neuerdings stehen und liegen immer mehr Bücher zum Mitnehmen auf Mauern oder in Hauseingängen in der Nachbarschaft, und es gibt diverse Tauschregale. Zumindest stöbern muss ich da immer, und manchmal werde ...

Neuerdings stehen und liegen immer mehr Bücher zum Mitnehmen auf Mauern oder in Hauseingängen in der Nachbarschaft, und es gibt diverse Tauschregale. Zumindest stöbern muss ich da immer, und manchmal werde ich sogar fündig, wie eben bei 'Deadline', das mich sofort angesprochen hat.

Mein Urteil: unterhaltsame Urlaubslektüre mit Längen, aber das überraschende Ende hat einiges wieder wett machen können.

Das Buch wird jetzt natürlich auch wieder auf die Reise geschickt...