Profilbild von my_bookventure

my_bookventure

Lesejury-Mitglied
offline

my_bookventure ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit my_bookventure über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.01.2020

Leider fehlt der Thrill

Cold Case - Das verschwundene Mädchen
0

Das Buch geht spannend los. Wir dürfen als Leser verfolgen wie der
sogenannte Valby-Mann eine Frau Überfällt und tötet.
Der Prolog lässt, durch die Packende Schreibweise, auf viel Spannung
hoffen.



Nach ...

Das Buch geht spannend los. Wir dürfen als Leser verfolgen wie der
sogenannte Valby-Mann eine Frau Überfällt und tötet.
Der Prolog lässt, durch die Packende Schreibweise, auf viel Spannung
hoffen.



Nach dem Prolog fällt die Spannung erst einmal ab.

Wir lernen das Ermittlerteam kennen.

Die Hauptcharaktere sind Tess ( Chefin des Cold-Case Teams ) und Ihre
Partnerin Marie. Natürlich gibt es auch weitere Ermittler sie Lundberg,
Jöns, etc.

Auch ein Profiler aus Dänemark kommt zum Ermittlerteam.

Und natürlich lernen wir die Personen aus dem Cold Case kennen, der mit den
aktuellen Geschehnissen im Zusammenhang zu stehen scheint.

Die Personen werden dem Leser gut vorgestellt und wir bekommen einen guten
Eindruck mit wem wir die nächsten Lesestunden verbringen werden.

Jedoch fand ich die immer wiederkehrenden Ausschweifungen in das
Privatleben von Tess etwas to much. Einige Aspekte wurden für meinen
Geschmack zu häufig und ausgiebig thematisiert.



Im Zweiten Drittel des Buches kommt dann langsam Schwung in die Geschickte.
Viele Fragen werden geklärt aber es kommen auch viele neue Fragen auf.

Der Leser darf auf einen spannenden Ausgang der Geschichte hoffen.



Das letzte Drittel des Buches geht vielversprechend los.

Neue Erkenntnisse werden gewonnen und die Auflösung rückt näher.

Leider geht es dann jedoch nicht so spannend weiter wie ich es mir erhofft
hatte. Nach dem grandiosen Prolog hatte ich auf einen exponentiellen
Spannungsanstieg gehofft. Leider hat sich meine Hoffnung nicht erfüllt.
Gerade wenn die Spannung ansteigt, flacht sie im nächsten Moment wieder ab.

Das Ende lässt für meinen Geschmack auch zu viele Fragen offen.

Alles in allem ist die Geschichte gut, hätte jedoch mehr Potential gehabt.

  • Spannung
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 30.12.2019

Der ganz normale Wahnsinn

Die Weihnachtsgeschwister
0

Das Buch die Weihnachtsgeschwister hat mir eigentlich ganz gut gefallen.

Zusammenfassung:
Es beschreibt die Geschichte von drei Geschwistern, die sich im erwachsen sein auseinander gelebt haben, jedoch ...

Das Buch die Weihnachtsgeschwister hat mir eigentlich ganz gut gefallen.

Zusammenfassung:
Es beschreibt die Geschichte von drei Geschwistern, die sich im erwachsen sein auseinander gelebt haben, jedoch jedes Jahr zu Weihnachten in ihrem Elternhaus zusammenkommen.
Wie in den vergangenen Jahren, ist auch in diesem Jahr das Chaos vorbestimmt.
Neid, Mistgunst, Unverständnis und Starrsinn liegen in der Luft.
Natürlich kommt es wieder zum Streit zwischen den drei Geschwistern, denn keiner will von seinem Ideal abweichen und Rücksicht auf die anderen nehmen.
Bereits am Abend des 23.12. geraten die Geschwister so sehr an einander, dass ein friedliches Weihnachtsfest ausgeschlossen scheint.
Am Morgen des 24.12. siegt dann doch die Vernunft und die drei Geschwister, die einst ein sehr inniges Verhältnis hatten, wollen sich im Haus ihrer Eltern aussprechen.
Doch als sie am Haus ihrer Eltern ankommen, sind diese verschwunden.
Nach und nach steigt Panik in den drein auf und sie suchen verzweifelt nach Ihren Eltern.
Als sie es endlich geschafft haben sich zutritt zum Haus zu verschaffen, finden Sie eine Notiz am Kühlschrank.
Und endlich erkennen Sie, dass sie besser mit- als gegeneinander arbeiten sollten.
Die Geschwister geben sich die größte Mühe noch ein schönes Weihnachtsfest zu organisieren, sodass die ganze Familie glücklich zusammen kommen kann.

Fazit:
Die Geschichte fand ich gut, jedoch haben mir einige Informationen gefehlt.
z.B. Wieso verstehen sich die Geschwister nicht mehr? , Was geht in den Eltern vor? , etc…
Der Schreibstiel gefiel mir sehr gut. Das Buch ist schön flüssig geschrieben und man kann es aus im Vorweihnachtsstress gut lesen. Auch das in der Erzählweise immer wieder eine andere Person im Fokus steh, gefällt mir gut. So kann der Leser die vielen Charaktere besser kennen lernen.
Jedoch kam das Ende für mich zu abrupt. Auch hier bleiben Fragen offen.
z.B. Wo waren die Eltern? , Haben Sie ihre Kinde beobachtet?, Gab es einen Weihnachtsmann?, etc.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2019

Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch.

Kiss Me Once - Kiss the Bodyguard, Band 1
0

Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch.

ACHTUNG SPOILER ALARM!!!!!!!

Angefangen von dem wunderschönen Cover, ohne dass ich niemals auf dieses Buch aufmerksam geworden wäre, über den tollen Schreibstiel ...

Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch.

ACHTUNG SPOILER ALARM!!!!!!!

Angefangen von dem wunderschönen Cover, ohne dass ich niemals auf dieses Buch aufmerksam geworden wäre, über den tollen Schreibstiel bis hin zur Story. Kiss me once ist eines meiner absoluten Highlights.
Ich vergebe nur sehr selten 5 Sterne. aber hier sind Sie verdient.

Wie erfahren in dem Buch die Geschichte von Ivy und Ray. Obwohl Ray Ivys Bodyguard ist verlieben sie beiden sich ineinander, was für einigen Spannungen und Probleme sorgt. Zum Schluss jedoch zu einem Happyend führt.

Der Schreibstiel ist flüssig und locker. Ich musste zwischendurch richtig lachen

Ich empfand die Geschichte in keinster Weise als kitschig und habe mich auch nicht eine Seite lang gelangweilt.

Ein tolles Buch.

Veröffentlicht am 31.10.2019

Lust auf mehr!!!

Clans of London, Band 1: Hexentochter
0

Das Buch Clans of London, hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil hat mir sofort gefallen. Das Buch ist leicht zu lesen, ohne dabei plump und anspruchslos zu sein.

Die Charaktere haben mich sofort ...

Das Buch Clans of London, hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil hat mir sofort gefallen. Das Buch ist leicht zu lesen, ohne dabei plump und anspruchslos zu sein.

Die Charaktere haben mich sofort begeistert. Caroline als sympatisches Mädchen auf der einen Seite und Ash als typisches Badboy Klischee auf der anderen.
Ich finde es schön, dass wir auch schnell andere Seiten von Ash kennenlernen und er nicht nur der Aufreißer und Weiberhält ist, der er zunächst zu sein scheint.

Teilweise war die Story für meinen Geschmack etwas zu vorhersehbar und einfach gehalten. An anderen Passagen war es mir dann doch etwas zu viel.

Alles in allem ist die Story aber sehr rund.
Das Buch gefällt mir sehr.

Das Ende ist jedoch sehr offen gehalten, was ich persöhnlich zwar mag, aber nicht wenn man noch länger auf die Fortsetzung warten muss.

Daher fand ich es sehr gut, dass das Buch bereits eine Leseprobe für den zweiten Teil enthällt.

Veröffentlicht am 31.10.2019

Lust auf mehr!

Clans of London, Band 1: Hexentochter
0

Das Buch Clans of London, hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil hat mir sofort gefallen. Das Buch ist leicht zu lesen, ohne dabei plump und anspruchslos zu sein.

Die Charaktere haben mich sofort ...

Das Buch Clans of London, hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil hat mir sofort gefallen. Das Buch ist leicht zu lesen, ohne dabei plump und anspruchslos zu sein.

Die Charaktere haben mich sofort begeistert. Caroline als sympatisches Mädchen auf der einen Seite und Ash als typisches Badboy Klischee auf der anderen.
Ich finde es schön, dass wir auch schnell andere Seiten von Ash kennenlernen und er nicht nur der Aufreißer und Weiberhält ist, der er zunächst zu sein scheint.

Teilweise war die Story für meinen Geschmack etwas zu vorhersehbar und einfach gehalten. An anderen Passagen war es mir dann doch etwas zu viel.

Alles in allem ist die Story aber sehr rund.
Das Buch gefällt mir sehr.

Das Ende ist jedoch sehr offen gehalten, was ich persöhnlich zwar mag, aber nicht wenn man noch länger auf die Fortsetzung warten muss.

Daher fand ich es sehr gut, dass das Buch bereits eine Leseprobe für den zweiten Teil enthällt.