Profilbild von my_reality_are_books

my_reality_are_books

Lesejury-Mitglied
offline

my_reality_are_books ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit my_reality_are_books über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2020

"Broken Love", wortwörtlich...

Broken Love
0

"Broken Love" ist genau eines dieser Bücher, die einen von Seite zu Seite neugieriger, ungeduldiger, erstaunter und perplexer machen. Kurz gesagt: Ein Meisterwerk. L.J.Shen hat hier richtig gezeigt, was ...

"Broken Love" ist genau eines dieser Bücher, die einen von Seite zu Seite neugieriger, ungeduldiger, erstaunter und perplexer machen. Kurz gesagt: Ein Meisterwerk. L.J.Shen hat hier richtig gezeigt, was in ihr steckt. Und obwohl ich den dritten Teil so sehr geliebt habe, hat es dieser Band an die Spitze geschafft.

Ich muss sagen, dass ich anfangs zum einen sehr Probleme hatte, in die Geschichte einzufinden, weil es zuerst zweiseitigen Prologe in Flashbackform gab und ich danach etwas orientierungslos war; und zum anderen echt mit mir kämpfen musste, weil ich nicht gut mit dem Thema Vergewaltigung umgehen kann. Trotz allem bin ich froh, dass ich es durch dieses Buch geschafft habe.

Ich hatte so tiefes Mitgefühl für Jesse und ihre wirklich brutalen Vergangenheit, die im Laufe des Buches immer düsterer wird. Auch ihre Gegenwart ist nicht besser und sie fungiert lediglich als Spielfigur auf einem Schachbrett, wie es Bane erkennt.
Bane fand ich auch wahnsinnig sympathisch. Er ist zwar eine wahnsinnig verkorkste Figur, aber ich habe wirklich noch nie ein Buch gelesen, indem der Protagonist eine Hure ist. Wortwörtlich.
Wer Vorurteile hat, ist für dieses Buch nicht gemacht, für mich war Bane jedenfalls mein liebster Charakter im Roman! Ich muss zugeben, dass ich mich trotz seiner Fehler ( die wohl jeder von uns genügend macht!) von Kapitel zu Kapitel ein wenig mehr verliebt habe.
Auch Gail, ein Nebencharakter fand ich klasse. Ich habe ihre Lebensweisheiten geliebt und könnte mir eine solche Freundin gut als Lebensbeistand vorstellen!

Um ehrlich zu sein, haben mich die ganzen Plot-twists ziemlich fertig gemacht und aufgewühlt. Bisher gab es wenig so emotionale Bücher, die ich gelesen habe.
Ich fand es so wahnsinnig stark, dass sich Jesse trotz ihren Dämonen aufgemacht hat, um genau diese alleine zu bekämpfen. Und bin wahnsinnig stolz auf sie❤.

Auch schön fande ich, dass es trotz den düsteren Themen im Buch auch viele humorvolle Szenen gab. Nun mal eine meiner liebsten Stellen: Wer von euch kann schon behaupten, dass sein zukünftiger Stiefvater zwei Monate jünger ist, als man selbst?😂
_______________________________
Personal ranking: ☆☆☆☆☆
Seitenzahl: 453
Lesezeit: 2 Tage
Cover:▪︎☆☆☆☆
______________________________
Klappentext:

Vielleicht wird unsere Liebe mich heilen. Vielleicht wird sie mich aber auch endgültig zerstören. Alles, was ich weiß, ist: Ich bin bereit, das Risiko einzugehen. Seit drei Jahren versucht Jesse Carter vor allem eins: zu vergessen. Doch die Erinnerungen an diese eine Nacht, in der sie alles verloren hat, verfolgen sie noch immer. Es vergeht keine Sekunde, in der sie nicht daran denkt, nicht davon träumt. Nur selten verlässt sie die schützenden Wände ihres Zuhauses - am liebsten würde sie sich für immer vor der Welt verstecken. All das ändert sich jedoch, als plötzlich Roman "Bane" Protsenko in ihr Leben tritt und ihr scheinbar aus heiterem Himmel einen Job als Barista in seinem Café sowie seine Freundschaft anbietet. Jesse kennt die Gerüchte, die sich um den stadtbekannten Draufgänger ranken - es heißt, er sei ein Lügner und ein Betrüger, weshalb sie weder Interesse an seinem Angebot hat noch daran, Bane näher kennenzulernen. Doch dieser lässt nicht locker. Stück für Stück beginnt er, Jesses Schutzmauern zu durchbrechen und sie so zurück ins Leben zu holen. Und auch Jesse gelingt es immer mehr, hinter Banes Maske zu blicken. Sie erkennt, dass der Mann, der sich dahinter verbirgt, genauso gebrochen ist wie sie. Dabei ahnt sie nicht, dass der wahre Grund für Banes Annäherung ihr Herz ein für alle Mal zerstören könnte ...
_______________________________________

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2019

Wie die Stille unter Wasser

Wie die Stille unter Wasser
0

Gerade habe ich "Wie die Stille unter Wasser", den ersten Band der Elementen-Reihe von Brittainy C. Cherry beendet. Und W-O-W !!!
Ich habe mich in diesem Buch verloren!

Diese Geschichte steckt voll mit ...

Gerade habe ich "Wie die Stille unter Wasser", den ersten Band der Elementen-Reihe von Brittainy C. Cherry beendet. Und W-O-W !!!
Ich habe mich in diesem Buch verloren!

Diese Geschichte steckt voll mit Gefühlen, Vertrauen, Angst und inneren Dämonen, dass man es bis aus dem Buch hinaus spüren kann. Ich kann nicht sagen, wie oft mir die Tränen vor Rührung oder Mitgefühl in den Augen standen.
Ich habe mitgelitten. Mit beiden, Brooks und Maggie. Von Anfang bis Ende war diese Geschichte vollgepackt mit Gedankengängen, Verarbeitungsversuchen und ich wäre am liebsten in das Buch getaucht, um den Protagonisten beizustehen.

Ich benutze zwar häufig das Wort "Highlight", aber die Beziehung der beiden Hauptpersonen war genau das für mich. Das Verständnis und den Zusammenhalt, den die beiden zur Show stellen ist wirklich vorbildlich und einfach nur wünschenswert.

Brooks hat Maggie seit ihrem Kindheitstrauma immer unterstützt. Und obwohl sie nie das Haus verlässt oder ein Wort spricht, hat er sie immer verstanden und für sie gesorgt, als könne er aus ihrer Seele lesen. Er hilft ihr beim Verarbeiten und hört in ihrer Stille die Worte, die sie nicht laut äußern kann.
Und Maggie steht seit seinem Unfall immer an seiner Seite und versucht ihm vor dem zu bewahren, was sie 20 Jahre ihre Lebens durchmachen musste.
Somit retten sich beide gegenseitig vor dem Ertrinken.

Ich bin immer noch total baff, wie Brittainy C. Cherry es geschafft hat. diese Problematik so hervorheben zu können. Man merkt, dass sie Autorin mit Leib und Seele an diesem Buch gearbeitet hat.
Es gab so viele wundervolle und ausdrucksstarke Zitate in diesem Buch, die einem förmlich ins Herz gestochen sind.

Wir erleben das Leben der beiden Protagonisten von klein an bis ins mittlere Lebensalter. Schon von klein auf mussten beide sehr viel durchmachen und die Stärke in ihren Worten und Taten hat mich einfach umgehauen.

Brittainy C. Cherry hat es geschafft, mich vollkommen und rundum zu überzeugen. Ein Highlight 2019!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2019

Find me in the Storm

Find me in the Storm
0

Nachdem ich endlich herausgefunden habe, wie man auf dieser Seite rezensiert, folgendes:

"Find me in the Storm" von Kira Mohn ist der dritte und letzte Band der Leuchtturmtriologie und hat mich wie auch ...

Nachdem ich endlich herausgefunden habe, wie man auf dieser Seite rezensiert, folgendes:

"Find me in the Storm" von Kira Mohn ist der dritte und letzte Band der Leuchtturmtriologie und hat mich wie auch seine Vorgänger schon total überzeugt. Müsste ich es mit den vorhergehenden Bänden vergleichen, würde ich es ein kleines Stück vor "Save me from the Night" ansetzen und mit Band 1 vielleicht sogar gleichsetzen.

Dieses Buch ist für mich etwas besonderes, da ich Kira in einem Meet&Greet vor der FBM persönlich treffen und das Manuskript zum dritten Band mitnehmen durfte.
Es hat gerade mal zwei Tage gedauert, bis ich das Manuskript beendet habe. Einmal angefangen, konnte ich mich nicht mehr konzentrieren und wollte einfach nur weiter darin schmökern.

Auf "Find me in the Storm" habe ich mich deshalb so gefreut, weil nun endlich Airins Geschichte erzählt wurde. Die Protagonistin, die man sonst nur als Nebencharakter und beste Freundin kannte, durfte man nun näher kennenlernen.
Airin war mir schon in Band 1 sympathisch und dieses Gefühl hat sich lediglich intensiviert. Wie wir alle trägt auch sie kleine Dämonen in sich, die ihr das Leben schwer machen. Identifizieren konnte ich mich deshalb so gut mit ihr, weil es in meiner Familie ähnliche Probleme gibt und die Storyline somit einfach interessanter und persönlicher zu lesen war.

Airin steht unter dem Druck, ihr B&B, das Seawinds, alleine zu führen und ihre neu eingezogene Mutter versorgen zu müssen. Mit der ständigen Nörgelei, die sie umgibt, braucht die junge Frau viel Geduld, die bei der Ankündigung auf den neuen Gast Joshua Hayes noch deutlicher strapaziert wird. Josh ist nämlich kein normaler Gast, sondern eine berühmter Entertainer und Schauspieler, der das ganze Dorf in Aufregung versetzt. Und er hat es sich fest in den Kopf gesetzt, Airin ihren perfekten Mann fürs Leben zu finden.

Ich fand es total toll, dass beide schon zu Beginn auf einer Wellenlänge waren. Josh konnte ich bis auf eine Szene im Buch auch ganz gut leiden. (Wer das Buch gelesen hat, weiß, wann ich ihn am liebsten zur Rede gestellt hätte ;) ). Die Chemie zwischen den beiden war spürbar und ich fand es spannend zu erfahren, wie ihre Geschichte sich fortsetzt.
Im Laufe des Buches stellen sich zwei wesentliche Fragen. Zum einen: "Wie geht die Wette zwischen Airin und Joshua aus?". Und zum anderen: "Wie löst sich das Familiendilemma?".

Noch kurz zum Cover:
Ich finde das Cover wunder-, wunderschön! Ich würde es vermutlich als ein Highlightcover des Jahres 2019 anordnen. Mit den Farben und der Wolkenwelt wirkt es einfach wahnsinnig verträumt und traumhaft!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere