Profilbild von my_reality_are_books

my_reality_are_books

aktives Lesejury-Mitglied
offline

my_reality_are_books ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit my_reality_are_books über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.06.2020

Eine der schönsten Liebesgeschichten aus 2020

It was always you
0

Wow. Einfach nur Wow! Ich liebe liebe liebe liebe es!!!
Ich habe ja das Manuskript zu "It was always you" von Nikola Hotel gewonnen und Leute... ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Ohne die klitzekleinste ...

Wow. Einfach nur Wow! Ich liebe liebe liebe liebe es!!!
Ich habe ja das Manuskript zu "It was always you" von Nikola Hotel gewonnen und Leute... ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Ohne die klitzekleinste Pause habe ich diese Geschichte durchgesuchtet. Und sie ist aus so vielen Gründen einfach nur wunderbar:

Was ich am Besten fand war, dass die bildliche Vorstellung, die sich beim Lesen immer ergibt, so klar war, wie schon lange nicht mehr bei einem Buch. Der Schreibstil wahr so leicht zu lesen und die Geschichte hat nicht nur mein Herz zum Schmelzen gebracht, sondern auch der Plot wahr so angenehm zu Lesen.
Die Probleme, die auftauchen werden nach und nach aufgelöst, und somit gibt es keinen riesigen Plottwist gegen Ende, der mit den Nerven spielt und in den Wahnsinn treibt.

Die Protagonistin hat meist genau so gehandelt, wie ich es auch gemacht hätte. Moralisch war Ivy oft auf dem richtigen Pfad und mit ihrem gutmütigem und leidenschaftlichen Herz hat sie mich sofort auf ihre Seite gezogen.
Auch Protagonist Asher ist absolut heiß dargestellt; ein Traummann schlecht hin mit allen seinen Fehlern und auch sein Handeln ist bemerkenswert: Nach aufgeklärten Missverständnissen versucht er Ivy trotzdem vor seinen langjährigen Gefühlen für sie zu beschützen bis es die Anziehung schlicht weg nicht mehr erlaubt. Zudem hat er eine wahnsinnig süße Art an sich und sagt in den wichtigen Momenten immer das Richtige.

Auch die Nebencharaktere waren mir allesamt sympathisch. Noah sorgt für Spannung auf den zweiten Teil, dementsprechend ist es nicht schlimm dass man nicht allzuviel Hintergrundwissen über ihn erfährt. Und auch Harper und Sam geben ein wahnsinnig süßes Pärchen ab.

Insgesamt fehlt es nicht an Humor, sodass ich mir oft ein lautes Auflachen nicht verkneifen konnte, oder Ausrufe wie "Ahh" und "Ohh", sollte mal wieder eine wunderschöne Quote fallen.
Hauptsächlich fand ich angenehm, dass es kein allzugroßes Drama gab, weil sich zwei Stiefgeschwister verliebt haben, deren Verbindung schon immer besonders war.


Mein Fazit:
Ich würde alles geben, um in diesem Buch leben zu können. Die Sehnsucht nach dieser Welt hat mich so gepackt,wie ich es lange schon nicht mehr erlebt habe. Einfach auch weil es Ash im wahren Leben nicht gibt, ich ihn aber unbedingt haben möchte! #Bookboyfriend
Ich bin gespannt auf den nächsten Band

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2020

Eine süße Liebesgeschicht für Zwischendurch

Duty & Desire – Verdächtig nah
0

Finally habe ich meinen CR beendet.... ich muss leider sagen, dass ich so meine Ups und Downs hatte mit dem Buch.
Am Spannendsten waren meiner Meinung nach die Szenen, in denen wie in den Crimeserien ...

Finally habe ich meinen CR beendet.... ich muss leider sagen, dass ich so meine Ups und Downs hatte mit dem Buch.
Am Spannendsten waren meiner Meinung nach die Szenen, in denen wie in den Crimeserien tatsächlich kriminelle Vorfälle vorkamen. Der Spannungsfaktor war aber eben leider nur dort vorhanden.

Danika und Greer sind als Paar ganz süß. Als einzelne Personen fand ich sie beide auf ihre Weise ehrenhaft, aber konnte mich nicht wirklich in einen der Beiden reinlesen. Am Ende hat mir leider einfach die Tiefe gefehlt, denn ohne die hat sich das Buch unendlich gezogen und ich wollte mehrmals sogar abbrechen, musste oft mit mir selbst kämpfen.

Mehr möchte ich dazu auch gar nicht mehr sagen. Es ist leider nicht mein Lieblingsbuch, hat an ein paar Stellen zwar das gewisse Etwas, trotzdem fehlte einfach so einiges. Obwohl die Idee mit der Polizeiakademie mal was Neues ist und der Klappentext sehr vielversprechend klang.
Muss mal schauen, wann ich Band 1 lesen werde. Hab ja mal wieder Band 3 zuerst gelesen😂.
_________________________
Klappentext:

Liebe und Hass liegen manchmal verdammt nah beieinander. Danika liebt die Ausbildung zur Polizistin und gehört zu den Besten ihres Jahrgangs. Aber sie hasst ihren Ausbilder. Lieutenant Greer Burns mag vielleicht ein brillanter Cop sein, aber als Lehrer ist er unerträglich arrogant und fordernd. Doch bei einer Nahkampfübung kommen die beiden sich ein wenig zu nah, und plötzlich kann Danika nicht mehr aufhören, darüber nachzudenken, wie sich sein Körper auf ihrem angefühlt hat. Wie er sie festgehalten hat. Und wie gern sie diesen verbotenen Moment wiederholen würde ...
_________________________
Lesezeit: ???
Seitenzahl: 333
Personal Ranking: ▪︎▪︎☆☆☆
Cover: ▪︎☆☆☆☆

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.06.2020

Redwood Love 3

Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht
0

Ok, Leute. Wow. Mein Leben ist gerade zu Ende gegangen. Zusammen mit meinem neuen Buch des Herzens. Ich habe schon lange kein soooo gutes Buch mehr gelesen.😍
Auf Drakes Geschichte habe ich mich ja schon ...

Ok, Leute. Wow. Mein Leben ist gerade zu Ende gegangen. Zusammen mit meinem neuen Buch des Herzens. Ich habe schon lange kein soooo gutes Buch mehr gelesen.😍
Auf Drakes Geschichte habe ich mich ja schon von Band 1 ab gefreut wie Bombe. Aber dieses Buch war noch um Längen besser als erwartet und schlägt die anderen beiden Bände locker. Zumindest meiner Meinung nach.
Drake: Ich liebe dich seit Band 1 und bin dir verfallen wie bei sonst noch keinem. Du bist nicht nur ein

bookboyfriend , nein: Du hast den Titel

bookhusband verdient.
Seine Persönlichkeit - so liebevoll, humorvoll, leidenschaftlich. Wenn ich in meinem Leben keinen Mann wie dich treffe - dann will ich gar keinen😂. Auch mit Zoe konnte ich mich bis jetzt weitgehend am Besten identifizieren. Ich habe ähnliche Probleme zu Hause und leide sehr unter dem Fakt, dass ich leider nie eine Protagonistin in einem Liebesroman sein werde, die einen Mann findet, der sie so unterstützt und liebt wie Drake es bei Zoe tut... Traurig 😆.
Übrigens habe ich es so gefeiert, wie sie dem Drachentrio endlich entgegengebrüllt hat. Ich liebe sie dafür 🙈. Dafür und für ihre Stärke die mir selbst Mut gemacht hat. Ich habe ein ehrliches Vorbild in ihr gefunden.

Zudem fand ich es wie in allen Refwoodbänden sehr schön, den Aspekt mit den Tieren als Begleitung zu haben. Tiere sind so viel besser als wir, ich liebe jegliche Art die zum Spielen und Schmusen geeignet ist. (Aber definitiv nicht die Spinne, die Zoe panisch in ihrem Büro entdeckt😖) Insgesamt mein Liebstes Buch der Reihe. Ich bin mir auch sicher,dass die beiden Dream Bände nicht an diesen Teil herankommen werden. Er wird definitiv mein Liebling bleiben!💜

Ps: Das Buch schläft heute neben meinem Kissen - so sehr ging mir sie Geschichte ins Herz.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.05.2020

Verity ~ Colleen Hoover

Verity
0

Dass Colleen Hoover eine Hammer Autorin ist, wisse wir ja alle bereits. Aber dieses Buch... verdammt. Das ist heftig.

Es ist das erste Mal, dass ich ein Buch lese, indem nicht nur das New Adult Genre ...

Dass Colleen Hoover eine Hammer Autorin ist, wisse wir ja alle bereits. Aber dieses Buch... verdammt. Das ist heftig.

Es ist das erste Mal, dass ich ein Buch lese, indem nicht nur das New Adult Genre im Vordergrund steht, sondern in dem auch noch das Genre Thriller enthalten ist.

Ich sage jetzt einfach von vorne heraus: Dieses Buch ist gut und richtig genial geschrieben. So gut, dass ich manchmal einfach das Buch zur Seite legen musste, um zu verdauen, was ich da gerade gelesen habe. Es gibt wirklich verstörende und auch gruselige Momente im Buch. Das ist auch das, was es so besonders macht. Meine Nerven habe ich jedenfalls mehr als einmal verloren.

Außerdem bin ich wirklich verzweifelt. Ich weiß gar nicht so Recht, was ich zu dem Buch noch sagen soll. Emotionsgeladen ist es auf jeden Fall. Zudem weiß ich einfach nicht, wie ich zu den drei Protagonisten stehen soll.
Low hat genauso reagiert, wie ich es vermutlich auch getan hätte, das Ende mal ausgeschlossen. Ich konnte mich nach einer Weile auch besser in sie hineinversetzen, wie zu Beginn.
Auch Jeremy war an sich recht sympatisch und ein toller Familienvater.
Aber Verity... damn. Diese Frau hat mich fertig gemacht. Meine Gefühle ihre Gegenüber haben so schnell gewechselt, dass ich auch am Ende keine Ahnung habe, was ich von ihr halten soll. Gruselig ist sie auf jeden Fall.

Spannung fehlt diesem Buch auf jeden Fall nicht!
Das Cover passt zu dem Genre, weil es meiner Meinung nach etwas von einem Krimicover hat. Es ist geheimnisvoll, verspricht mit den Schriftzügen auch irgendwie Unheil...
Kurz: Ich bin immer noch total geflasht. Ich kann euch sagen Leute, dieses Buch lässt euch so schnell nicht wieder los.
Es gibt einfach zu viele 'WTF' Momente und OMGs😂.
______________________________
Klappentext:

Die Jungautorin Lowen Ashleigh bekommt ein Angebot, das sie unmöglich ablehnen kann: Sie soll die gefeierten Psychothriller von Starautorin Verity Crawford zu Ende schreiben. Diese liegt seit einem Unfall, der unmittelbar auf den gewaltsamen Tod ihrer beiden Töchter folgte, im Koma.
Lowen akzeptiert – auch, weil sie sich zu Veritys Ehemann Jeremy hingezogen fühlt. Während ihrer Recherchen im Haus der Crawfords findet sie Veritys Tagebuch und darin offenbart sich Lowen Schreckliches...
______________________________
Lesezeit: 3 Tage
Seitenzahl: 353
Personal ranking: ☆☆☆☆☆
Cover: ☆☆☆☆☆

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2020

Redwood Dreams 1

Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln
0

Ich bin fertig mit den ersten Band des Redwood Sequels. Endlich🙈.

Leider muss ich sagen, dass ich ewig gebraucht habe um das Buch zu Lesen und ab der Hälfte schon keine Lust mehr hatte, weiterzulesen. ...

Ich bin fertig mit den ersten Band des Redwood Sequels. Endlich🙈.

Leider muss ich sagen, dass ich ewig gebraucht habe um das Buch zu Lesen und ab der Hälfte schon keine Lust mehr hatte, weiterzulesen. Ich fürchte, dass ich auf dem Besten Weg bin, in eine Leseflaute zu rutschen.

Mit Jason kam ich gar nicht klar. Noch in Band 3 hat man ihn ja als einen Nebencharakter kennengelernt. Dort war er mir etwas sympathischer. In seiner eigenen Geschichte hatte ich aber Probleme, mich mit ihm zu identifizieren. Ich kam einfach nicht mit seiner Persönlichkeit klar. Die Art, wie er mir Ella umgegangen ist muss man ihm aber trotzdem ganz hoch anrechnen. Ein gutes Herz ohne Vorurteile hat er jedenfalls.

Bei Ella ging es mir ähnlich wie bei Gabby. Man hat zwar viel über sie erfahren, aber ich bin auch in ihren Charakter nicht wirklich reingekommen. Aber ich bin genau wie sie auch eher die Unsichtbare und damit fühlebich mich verdammt wohl! Etwas Identifizierung war dann doch spürbar.

Die Story an sich war gut spannend, hatte einen Leitfaden, aber für mich war es leider der Schwächste Band der Reihe. Auf Parker freue ich mich wieder etwas mehr, aber ich denke, ich muss erstmal eine Weile Abstand von Redwood nehmen.
__________________________
Klappentext:

Ella Sinclair fühlt sich manchmal unsichtbar. Und ja, sie würde das gern ändern. Nur nicht gerade jetzt. Jetzt wäre sie am liebsten tatsächlich unsichtbar. Denn irgendwie ist sie ins Fadenkreuz der O'Grady-Damen geraten. Das sogenannte Drachentrio herrscht mit eiserner Faust und Haferkeksen über den kleinen Ort Redwood - und verkuppelt jeden, der nicht bei drei auf den Bäumen ist. Als wäre das nicht schlimm genug, hat das Trio auch noch Jason Burkwell für sie auserkoren. Ella bringt in der Nähe des sexy Feuerwehrmanns kaum zwei zusammenhängende Worte heraus. Das kann nur schiefgehen. So was von schief ...
__________________________
Lesezeit: 5 Tage
Seitenzahl: 300
Personal ranking: ▪︎▪︎☆☆☆
Cover: ☆☆☆☆☆

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere