Profilbild von mybookpages

mybookpages

Lesejury Profi
offline

mybookpages ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit mybookpages über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.10.2021

Ein echter Klassiker

Dune – Der Wüstenplanet
0

Jeder kennt höchst wahrscheinlich, die Geschichte um Paul Atreides, Arrakis und den Wüsten Menschen. Da dieses Buch von neuem verfilmt werden sollte, musste ich es lesen. Ich war wahrhaftig beeindruckt ...

Jeder kennt höchst wahrscheinlich, die Geschichte um Paul Atreides, Arrakis und den Wüsten Menschen. Da dieses Buch von neuem verfilmt werden sollte, musste ich es lesen. Ich war wahrhaftig beeindruckt von der Welt die erschaffen wurde. Eine Welt an der nichts gefehlt hat.

Paul ist erst fünfzehn, er ist der Sohn eines Herzogs. Er soll das Haus Atreides übernehmen und über den Wüstenplaneten herrschen. Das Schicksal, jedoch einen holprigeren weg für Paul.

Ich Persönlich fand den Plot, überaus spannend gebaut. Es wurde nie langweilig, ständig hat man etwas neues über die Welt gelernt oder Ereignisse fanden ihren lauf. Die Perspektive des Auktorial Erzählers, erlaubt dem Leser die Gedanken der Charaktere zu verstehen. Der Erzähler weißt dem Leser auf hin weiße und lehren über das Land auf. Was mir jedoch nicht gefallen hat, war die Art des Schreibstiles. Es war wirklich sehr trocken und manchmal hatte man auch Schwierigkeiten sich zu konzentrieren. Das ganze hat der Story, leider einen Aussetzer verpasst.

Die Charaktere waren aber hervorragend besonders gut, haben mir die Bene Gesserit gefallen. Der Herzog hatte auch eine gute Rolle, in der Geschichte übernommen. Besonders mochte ich Paul wie er aus sich heraus gewachsen ist, wie er langsam zu seiner Bestimmung gefunden hat. War wirklich beeindruckend. Auch Lady Jessica fand ich interessant.



Fazit:

Ich fand dieses Buch spannend gegliedert, jedoch hat mir etwas entschiedenes gefällt. Den gennanten Kriterien, zu folge gebe ich dem Buch 4🌟 von 5🌟.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2021

Die liebe zur Natur

Die Welt ohne Fenster
0

Die Welt ohne Fenster ist der Debüt Roman, der 12. Jährigen Barbara Newhall Fallon. Dieses Buch wurde durch Jackie Morris neu entdeckt und mit wunderschönen Illustrationen, zum neuen in den Markt gebracht. ...

Die Welt ohne Fenster ist der Debüt Roman, der 12. Jährigen Barbara Newhall Fallon. Dieses Buch wurde durch Jackie Morris neu entdeckt und mit wunderschönen Illustrationen, zum neuen in den Markt gebracht. Ursprünglich wurde diese Geschichte 1926 Veröffentlicht. Diese Geschichte Handelt von der jungen Eepersip, sie sehnt sich nach der Natur. Sie kann nicht länger in einem Haus leben, in der stille. Also Flüchtet sie eines Tages in den Wald, anschließend ins Meer und dann zu den Bergen. Die Handlung dieses Buches, hatte kein wirkliches Ziel. Eepersip hat die Natur schon immer geliebt, sie ist geflüchtet um diese Liebe zu genießen. Wir haben als Leser, lediglich die anschauliche Darstellung genossen.

Manchmal hat es sich tatsächlich so angefühlt, als würde man im Wald sein oder an der klippe und das rauschen des Meeres hören. Dafür das die Autorin, zu dieser Zeit sehr jung war, ist der schreibstil sehr gut gelungen. Ihre Liebe zur Natur war greifbar, ihre Gefühle in Bezug zu den Bewohnern des Waldes, ebenfalls. Ich fand den Erzählstil anschaulich, jedoch war er nicht angenehm zu lesen und leider wurde er zum ende hin, auch anstrengender zu lesen.

Charaktere gab es auch nicht wirklich viele, ausgiebig wurde auch niemand beschrieben. Nicht einmal das aussehen der Protagonistin war dem Leser ganz klar. Es gab die Eltern der Protagonistin, welche auch nur am Anfang des Buches erwähnt wurden. Ihre Nachbarn und einen jungen namens Tobi, der auch keine große rolle innehielt.

Das Cover des Buches ist aber wunderschön gestaltet und passt gut zur Geschichte. Die Innen Gestaltung ist auch überaus gut gelungen. Wunderschöne Illustrationen schmücken dieses Buch.



Fazit:

Ich war wirklich erstaunt über die Schönheit dieses Buches, es war ein echt tolles extra. Den oben genannten Kritik Punkenten zu folge, gebe ich diesem Buch 3🌟 von 5🌟.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.08.2021

Der Abschluss eine tollen Reihe

Play & Pretend
0

Meinung:

Der dritte und somit letzter Band der Soho- Love- Reihe, war ein sehr guter Abschluss. Dieser Band ist definitiv mein Lieblings Band der Reihe. Briony durften wir in den Vorgängern schon kennenlernen, ...

Meinung:

Der dritte und somit letzter Band der Soho- Love- Reihe, war ein sehr guter Abschluss. Dieser Band ist definitiv mein Lieblings Band der Reihe. Briony durften wir in den Vorgängern schon kennenlernen, selbst dort war sie schon ziemlich beeindruckend. Als ich aber in ihre Gedankenwelt durfte, hat sie mich unglaublich inspiriert. Briony hat mit ihren Dämonen zu kämpfen, sie arbeitet hart an sich selbst. Mit ihrer Leidenschaft, dem Schauspielern ist das leben schon ein stück einfacher für sie. Bis sie Sebastian kennenlernt, der mit seinen Problemen zu kämpfen hat und lieber nicht in Brionys Leben sein sollte. Dennoch verspürt er eine gewisse Faszination gepaart mit Neugierde gegenüber Bry.

Den Ezählstil waren wir schon gewöhnt. Schön flüssig und einfach zu lesen, ist die Reihe. Was jedoch neu für uns Leser war, die Perspektive von Bry. Sie hatte eine interessante Meinung über dinge, hat ganz anders gedacht und sie at die Sachen ganz anders gesehen als Mathilda und Liv. Ihre Schauspielerische Ader hat alles nur noch besser gemacht. Bry gehört zu den Charakteren, welche die Welt mit einem ganz anderen Filter sehen. Als die meisten. Sebastians Gedanken Welt war auch außerordentlich interessant.

Die Handlung war spannend und fesselnd gegliedert. Es ging nicht nur, um die Beziehung der Protagonisten sondern auch um ihre Probleme. wie beide ihre Dämonen bekämpfen, dabei in die uni gehen. Faszinierend war der teil ihres Studiums, wie sie angehende Schauspieler waren und welche Gefühle mit ihnen kamen. Die Theaterwelt war durchaus interessant, vielfältig und neu für mich. Ich hatte wirklich spaß mit Bry und Sebastian.

Viele Charaktere kannte ich schon von den Vorgängern, ich mochte jeden einzelnen wirklich sehr. Die Charaktere haben auf mich sehr echt gewirkt, besonders Brys Handlungen. Sie war so stark und ist vor ihren Problemen nie weggerannt. Sie hatte ihre schmerzen mit ihren liebsten geteilt und scheute nicht vor Konfrontationen. Auch Sebastian war ein sehr aufrichtiger Charakter, liebte das leben. Er hat zu gehört hat still gestanden, während seine Gedanken sich kreisten. Er war offen für neues und hat das Schauspielen geliebt. Faszinierend war auch die Beschreibung, wie sie ihr Sein ablegten und zu dem Stück das sie spielten wurden.



Fazit:

Der Abschluss dieser Reihe bekommt, den oben genannten Kriterien zu folge 5🌟 von 5🌟. Die Reihe war im allgemeinen gut gelungen, die WG hat gut mit einander harmoniert. Sehr vielfältige und interessante Protagonisten. Mit Leidenschaftlichen Themen wie das schreiben, Kunst und das Schauspielen. Das schlüpfen in andere Welten und Charaktere. Waren alle vertreten.



Ich bedanke mich beim Verlag und der Autorin für dieses Rezensionsexemplar.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2021

Eine süße Geschichte

Fly & Forget
0

Livs Leben droht unter zu gehen. Ihre Beziehung geht den Bachrunter, ihre Wohnung verliert sie auch gleich mit und ihr Journalisten Studium läuft auch nicht sonderbar gut. Sie macht sich auf die such nach ...

Livs Leben droht unter zu gehen. Ihre Beziehung geht den Bachrunter, ihre Wohnung verliert sie auch gleich mit und ihr Journalisten Studium läuft auch nicht sonderbar gut. Sie macht sich auf die such nach einer neuen WG und siehe da, zwei tolle Mädchen mit denen sie sich die Wohnung Teilen. Der Hacken aber, ist der einzige Männliche Mitbewohner, Noah. Der Noah der sie vor genau drei Jahren im Stich gelassen hat. Liv erkennt den Mann, welcher vor ihr steht nicht wieder. Vollkommen verändert hat sich ihr bester freund, zum Glück kommt das Liv zur gute. Sie soll nämlich einen Artikel für die Collegezeitung schreiben, also ist die Rache schon vorgeplant. Jetzt ist es an Liv, wird sie sich rächen können? oder ist der alte Noah noch irgendwo da drin?

Der Erzälstil war angehen zu lesen, wir hatten einen direkten Einblick in die Gedankengänge der Protagonisten. Kapitel eins ging schon mit Liv los, anschließend durften wir in die Welt von Noah eintauchen. Eine wirklich besondere Anmerkung zum schreibst gab es nicht, es war gewöhnlich und leicht gehalten.

Die Handlung hatte wirklich ein großes maß, es ging nicht nur um den Untergang von Livs leben und wie sie auf einmal in dem von Noahs aufgetaucht ist. Die Beide wurden immer wieder von der Vergangenheit Heim gesucht. Die drohte ihre Zukunft zu zerstören, sie mussten sich mit ihren Gefühlen und der jetzigen Situation ab finden. Was mich, jedoch gestört hat war dieses ganze hin und her zwischen den Protagonisten und das sie ständig vor ihren Gefühlen weg gelaufen sind. Einerseits kann ich das nachvollziehen, jeder Menschen verarbeitet Sachen auf unterschiedliche weiße und braucht dem entsprechen auch mehr oder eben weniger Zeit. In diesem Buch wurde aber ein wenig übertrieben, es war ein ewiges hin und her, wie gesagt.

Um Ehrliche zu sein konnte ich weder Liv noch Noah, in mein Herz schließen. Sie sind beide tolle Charaktere und sind, wie man es erwartet hat aus sich heraus gewachsen. Ich mochte die Neben Charaktere viel, viel mehr. Briony und Matilda waren definitiv Personen für sich. Sie sind beide Wirklich interessante Individuen, ich hatte wirklich viel spaß mit ihnen. Ich freue mich mehr über die beiden zu erfahren und heraus zu finden was sie zu den Menschen gemacht hat die sie heute sind. Auch Anthony, Noahs bester Freund mit den roten Harren, Ist wirklich Interessant gewesen. Deshalb freue ich mir wirklich sehr auf den Zweiten Band. Der Handelt von ihm.

Das Cover ist Wirklich schön gehalten, obwohl die Farben nicht gut mit einander zu kombinieren sind. Sehen sie doch wunderschön miteinander aus, genau so wie die Protas Noah und Liv.

Fazit:

Den oben genannten Kritik punkten zu folge, gebe ich diesem Buch 4🌟 von 5🌟. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.07.2021

Großartiger abschluss

Skyhouse
0

Wie ihr alle sicherlich schon wisst, bin ich ein Großer fan der Skyhous Reihe. Jedenfalls ist mir die Ehre wieder zu teil geworden, auch Band drei zu lesen und zu Rezensieren. Nach der Langenwartezeit, ...

Wie ihr alle sicherlich schon wisst, bin ich ein Großer fan der Skyhous Reihe. Jedenfalls ist mir die Ehre wieder zu teil geworden, auch Band drei zu lesen und zu Rezensieren. Nach der Langenwartezeit, war ich unglaublich aufgeregt und konnte es nicht erwarten, endlich ins Skyhouse zurück zu kehren. Ich durfte Tag & Nacht, Herz & Seele, Kosmos & Chaos und Leben & Tod wieder sehen, sie wieder erleben.

Der Erzählstil war so markant, anschaulich und angenehm gestaltet, wie wir es von Robyn kennen. Die ersten beiden Bänder waren schön überragend, was die schreibweiße an ging. Dieser Band machte keinerlei ausnahmen. Die Traurigen, Romantischen oder Lustigen Scenen waren alle wieder einmal dabei. Sie waren großartig verfasst und gaben dem Leser eine perfekte Auskunft der Ereignisse. Was mir Persönlich wirklich gut gefallen hat, waren natürlich die Kampfscenen. Sie waren besonders gut verfasst, anders als man es kennt. Viel Spannung war eingehbaut, mit Hilfe der Auseinandersetzung und Ausführung der Kampfscenen ergab sich ein sehr gutes Konzept.


Kommen wir zur Handlung von Band drei, wo bei ich besonders darauf achte nicht zu spoilern ;) Wenn man erst Anfängt Skyhouse zu lesen, merkt man wie viele Details in der Geschichte stecken. Wie viel Mühe sich die Autorin während des Schreibens gegeben hat, um nicht nur diesen Grundstein zu bauen sondern noch so viel mehr. Dieses Buch enthält so viele Wichtige verdeckte Nachrichten, so viel Liebe zur Welt, zu den Menschen und so viel Verständnis gegen über jedem Menschen. Vorlieben, aussehen und Vorurteile spielen in Skyhouse keine Rolle . Sie sollten keine Rolle spielen, dies wird ebenfalls besonders gut dargestellt. Skyhouse ist eine Kombination aus Liebe, Humor, Macht, Verständnis, Rache, Zweifel und Familie.


Nun darf ich verkünden, dass ich jeden einzelnen Charakter aus Skyhouse liebe. Die Astras, Willa, Keiros, Dawidh, Sherab, Odeja, Kendra und selbst die Titanen habe ich versucht zu verstehen. Wirklich Faszinierend fand ich, auch den Plottwist zu den Titanen. Einst Retter, nun aber Zerstörer. Die Umsetzung war wieder einmal fantastisch. Der Leser wurde, bei dem ausmaß der Geschichte, bei dem Emotionalen Umfang, dazu gezwungen die Geschichte zu lieben. Sie besser verstehen zu wollen, jede Tür zu öffnen und einfach voll kommen mit dem Buch zu verschmelzen.


Das Cover ist so schön wie seine Vorgänger, nur das sie in Gold und schwarz gefasst ist. Ein wunderbares Extra war wieder die Karte, das Glossar zu den Länder und Städten, die Charakteren Illustrationen am Anfang des Buches, die Gestaltung/ die Illustration im inneren des Buches (bei jedem Kapitel) und die wunderschönen Zitate, welche zu dem entsprechenden Kapiteln passten. Eine wirklich tolle Idee, für einen Zitat Liebhaber wie mich.
Fazit:

Im Allgemein möchte ich nur noch sagen, dass Skyhous ein echtes schmuckstückt ist. Nicht nur von außen wirkt es schön, auch das Geschriebene erweckt etwas in einem. Skyhouse gehört definitiv zu meinen Liebsten Büchern und wird immer einen wichtigen platzt, in meinem Herzen haben. Ich bin auch über aus Glücklich und bedanke mich viel malz, bei der Autorin ein Teil dieses Bloggerteams zu sein. Ich danke dir für dieses bezaubernde Buch. Ich hatte unglaublich viel Spaß beim lesen, beim mit fiebern und beim Rezensionen schreiben. Ich hatte ein super Erlebnis mit diesen Büchern, ich würde sie definitiv noch einmal lesen. Daher gebe ich auch, diesem Band 5+🌟 von 5🌟.


Kurz Meinung zur ganzen Reihe:

Die sagen umworbene Welt von Skyhouse wird von dunklen Mächten, Titanen, Verschwörungen und Sklaverei bedroht. Nur die Astras, sind in der Lage sie zu schützen. Junge Menschen die ihre Bestimmung finden Müssen, Seelenverwandtschaft und Blutige kämpfe sind dabei. Die Welt von Skyhous ist spannend und fesselnd gegliedert. Ihr fehlt es an nichts.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere