Profilbild von nicki2905

nicki2905

Lesejury Profi
offline

nicki2905 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit nicki2905 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.10.2017

Einfach wunderbar! :)

Das blaue Medaillon
1 0

Ein wirklich tolles Buch! Das Cover stellt meiner Meinung nach Alessa dar und sie passt mit ihrem Aussehen und ihrer Kleidung perfekt in die Zeit , in welcher der Roman spielt. Der Schreibstil ist auschweifend, ...

Ein wirklich tolles Buch! Das Cover stellt meiner Meinung nach Alessa dar und sie passt mit ihrem Aussehen und ihrer Kleidung perfekt in die Zeit , in welcher der Roman spielt. Der Schreibstil ist auschweifend, aber dennoch auf den Punkt gebracht, sodass die Handlungen sehr real und genau geschrieben sind, aber nicht zu langatmig :) Der Roman ist sehr spannnend und enthält turbulente Szenen, bei denen man sich keineswegs langweilt. Alessa ist eine herrliche Hauptprotagonistin, die mir mit ihrer Klugheit und Schlagfertigkeit, sofort ans Herz gewachsen ist. Ich war sofort gefangen von dieser Geschichte.Die Autorin bringt auch Abwechslung und Spannung in den Roman, vor allem durch die Irrwege des Medaillons, die ich persönlich wirklich erheiternd und gut ausgedacht finde. Sie schafft es auch das ganze Buch zum Leben zu erwecken, da hier sehr viele Gefühle mit eingebaut sind: Liebe, Spannung,.... , diese lassen sich durch den einzigartigen Schreibstil sehr leicht auf die Leser übertragen. Sie wird immer flüssiger und lebhafter, weshalb man jedes einzelne Wort "gierig verschlingt". Es ist wirklich wunderbar gelungen, die fiktiven Charaktere mit den historischen Figuren so zu verbinden, dass daraus eine sehr glaubhafte und spannende Geschichte entsteht. :)

Veröffentlicht am 10.12.2017

Eine Liebe, die es nicht geben darf ;)

Constellation - Gegen alle Sterne
0 0

Das Cover ist sehr futuristisch gestaltet und mit den weißen Sternen und dem Profil von Noemi erinnert es wunderbar an die Geschichte selbst :) Es ist auf jeden Fall einen zweiten Blick wert ;) Das Buch ...

Das Cover ist sehr futuristisch gestaltet und mit den weißen Sternen und dem Profil von Noemi erinnert es wunderbar an die Geschichte selbst :) Es ist auf jeden Fall einen zweiten Blick wert ;) Das Buch erzählt die Geschichte vom Krieg gegen die Erde ,in dem schon viele Todesopfer beklagen worden sind und inmitten dieses Kampfes steht Noemi. Als ihre beste Freundin verletzt worden ist, sucht sie Hilfe und findet Abel, der eigentlich ein Feind ist, aber wie schon im Klappentext geschrieben, hilft er Noemi. Und dann passiert das eigentlich unmögliche, die beiden verlieben sich ineinander. Dieser Roman lässt einen nachdenken, ob eine Liebe zwischen Mensch und Roboter bzw. einer künstlichen Intelligenz überhaupt möglich wäre. Das Buch scheint von AI und dem 200 Jahre Mann inspiriert worden zu sein. Einige Stellen sind nicht zwingend vorhersehbar, aber man bekommt eine gewisse Ahnung, was als nächstes passiert und das ist etwas schade. Die anderen Stellen sind aber durchaus spannend und man kommt mit dem Tempo der Geschichte gut mit. Man wird in einem angenehmen Lesetempo und einem leichten Schreibstil wunderbar zum Ende dieses Bandes geführt. Das Buch hat zwar einige Macken, aber es ist dennoch lesenswert! :)

Veröffentlicht am 09.12.2017

Ein wunderbares Buch :)

Das göttliche Mädchen
0 0

Das Cover gefällt mir gut, es wirkt sehr edel mit den Goldtönen und durch das Schwarz wirkt es mysteriös, aber es ist in meinen Augen kein wirklicher Blickfang, der mir sofort auffallen würde. Der Schreibstil ...

Das Cover gefällt mir gut, es wirkt sehr edel mit den Goldtönen und durch das Schwarz wirkt es mysteriös, aber es ist in meinen Augen kein wirklicher Blickfang, der mir sofort auffallen würde. Der Schreibstil ist leicht, flüssig beim Lesen und an die Hauptfigur Kate angepasst, aus deren Sicht diese Geschichte erzählt wird. Kate ist eine sehr fürsorgliche, liebe, aber auch sehr humorvolle Person, die der Autorin gut gelungen ist. Man kann sich wunderbar in sie hineinversetzten und ihre verschieden Charakterzüge verleihen Kate eine gewisse Komplexität, aber ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum sie Henry gleich geglaubt hat,dass er Hades ist. Somit wirkt Kate nicht mehr ganz so realistisch, wie sie hätte wirken können. Ich muss zugeben, dass Henry mir sehr ans Herz gewachsen ist, obwohl er sehr distanziert wirkt in dem Buch, aber man erkennt dass er ein sehr gefühlvoller Mann ist, der viel durchgemacht hat <3 Ein großes Lob an die Autorin, sie hat es nämlich schön hinbekommen, griechische Mythologie mit einer Liebesgeschichte zu verbinden, die nicht nur lesenswert ist, sondern auch lange in Erinnerung bleibt. Es gibt zwar einige Kritikpunkte, aber als Gesamtwerk ist es gut gelungen. Danke an NetGalley für das Rezensionsexemplar, was aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst hat :)

DasGöttlicheMädchen

NetGalleyDE

Veröffentlicht am 09.12.2017

Ein schönes Buch :)

Mit allem, was ich habe
0 0

Das Cover ist sehr schön und passt mit der Farbwahl und den Figuren, toll zur Geschichte. Eigentlich hatte ich Anfangs ein paar Bedenken, da ich mir diesen Roman sehr klischeehaft vorgestellt habe, aber ...

Das Cover ist sehr schön und passt mit der Farbwahl und den Figuren, toll zur Geschichte. Eigentlich hatte ich Anfangs ein paar Bedenken, da ich mir diesen Roman sehr klischeehaft vorgestellt habe, aber auch, dass er ein Abklatsch von dem Film ''Bodyguard'' ist. Dennoch bin ich über meinen Schatten gesprungen und habe mich für ein Rezensionsexemplar beworben. Ich bin froh, dass ich es getan habe, den die Geschichte ist keineswegs so, wie ich sie mir vorgestellt habe. Die Geschichte weist ein paar Parallelen zu dem oben erwähnten Film auf, aber er ist keinesfalls ein Abklatsch, er ist ein eigenständiger Roman, der viel beinhaltet. Die Charaktere sind sehr komplex und wirken mit ihren vielfältigen Charakterzügen sehr realistisch und authentisch. Camille ist eigentlich das typische ''IT-Girl'',aber sie ist mehr als das, sie ist klug, eigensinnig, taff und unabhängig, weshalb man sie im Laufe der Geschichte ins Herz schließen muss <3 Den einzigen Kritikpunkt, den ich habe ist, dass die Kriegserlebnisse von Jake anfangs sehr ''hochgepusht'' wurden , aber man im Laufe der Geschichte nicht wirklich mehr darüber erfahren hat. Der Roman hat eigentlich alles, was man sich nur wünscht: Liebe, etwas Erotik, Intrigen, ''Abenteuer'' und einen Hauch von Krimi. Der Spannungsbogen wird indirekt durch das gesamte Buch aufrechterhalten, weshalb es schwer fällt, mit dem Lesen aufzuhören :) Das Ende kam etwas überstürzt, was mir nicht wirklich gefallen hat, aber das ist Geschmackssache ;) Alles in allem war dieses Buch aber sehr spannend und ich kann es nur empfehlen ;) Danke an NetGalley für das Rezensionsexemplar, was aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst hat. ;)

MitAllem,wasIchHabe

NetGalleyDE

Veröffentlicht am 29.11.2017

Ein sehr gelungenes Buch! :)

Anna Sacher und ihr Hotel
0 0

Eine wirklich faszinierendes Buch! Das Cover zeigt Wien zur Jahrhundertwende, meiner Meinung nach. Es baut somit einen schönen Bezug zur Geschichte auf :) Das Buch an sich ist hervorragend geschrieben ...

Eine wirklich faszinierendes Buch! Das Cover zeigt Wien zur Jahrhundertwende, meiner Meinung nach. Es baut somit einen schönen Bezug zur Geschichte auf :) Das Buch an sich ist hervorragend geschrieben und enthält viele Details rund um das Sacher, die man vorher noch nicht gewusst, was dem Buch etwas spannendes verleiht. Es ist langatmig, aber nicht im negativen Sinne, die Autorin verliert sich nur gerne in Details und so erfährt man von allem (Den Menschen die dort verkehren oder Anna Sacher selbst) etwas. Die Geschichte ist sehr genau recherchiert worden, aber einen Punkt gibt es, der mir nicht so gut gefällt, wofür die Autorin aber nichts kann: Um die Geschichte spannender zu machen, muss die Autorin die Geschehnisse etwas ausschmücken, wodurch sie nicht mehr hundertprozentig realitätsgetreu ist. Wer das Buch liest begibt sich auf eine atemberaubende Zeitreise, die sehr real wirkt und einen in das Sacher der damaligen Zeit katapultiert. Was mir wahrlich gut gefällt ist, dass man viel über die Menschen lernt, die dort verkehrt haben und man erfährt auch viele neue Hintergrunddetails. Es wird hier nicht nur von den guten Seiten erzählt, sondern auch von den Schwierigkeiten, die Anna Sacher bewältigen musste, wie z.B. als Frau in der damaligen Zeit ein solches Hotel zu führen, sowie Karriere und Familie unter einen Hut zu bekommen. Ein weiteres interessantes Detail war, dass Anna Sacher eine eigene Hundezucht hatte , die sogenannten Sacher Bullies, aber mehr möchte ich euch nicht verraten ;) Ich kann dieses Buch nur auf das wärmste empfehlen ;) <3