Profilbild von nicki2905

nicki2905

Lesejury Profi
offline

nicki2905 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit nicki2905 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.06.2017

:)

Der Stoff, aus dem die Liebe ist
0 0

Vor allem der Titel, aber auch das Cover hat mich dazu gebracht dieses Buch zu kaufen. Die Geschichte ist romantisch und traurig, die Hauptprotagonistin Phoebe hat ihr beste Freundin verloren und macht ...

Vor allem der Titel, aber auch das Cover hat mich dazu gebracht dieses Buch zu kaufen. Die Geschichte ist romantisch und traurig, die Hauptprotagonistin Phoebe hat ihr beste Freundin verloren und macht sich dafür selbst verantwortlich. Sie lernt die alte Dame Thérèse kennen und fühlt sich mit ihr verbunden, da diese auch ihre beste Freundin in Kindertagen durch den Krieg verloren hat. Phoebe erlebt gefühlsmäßige Berg- und Talfahrten durch ihre Selbstvorwürfe. Sie ist eine ehrgeizige Figur angetrieben von Selbsthass. Es entsteht eine einzigartige Verbindung zwischen den Beiden, die man nur bewundern kann. Eine sehr emotionale Geschichte, die man nicht so leicht vergisst.

Veröffentlicht am 23.06.2017

Harmonisch und Seicht ;-)

Die Wellington-Saga - Versuchung
0 0

Ich war skeptisch, ob ich dieses Buch lesen soll, da ich normalerweise nicht wirklich etwas mit Pferden zu tun habe , aber es trotzdem eine interessante Liebesgeschichte enthält. Nachdem ich etwas gewartet ...

Ich war skeptisch, ob ich dieses Buch lesen soll, da ich normalerweise nicht wirklich etwas mit Pferden zu tun habe , aber es trotzdem eine interessante Liebesgeschichte enthält. Nachdem ich etwas gewartet habe, hab ich mich dann doch getraut und ich bereue es keinesfalls :) Man kann die ganze Geschichte als seicht, aber dennoch mit dem gewissen Etwas, sodass man daran gehindert wird das Buch aus der Hand zu legen (Zurücklehnen und Entspannend ;) ) . Der Schreibstil ist sehr ausschmückend , weshalb man eine realistische Vorstellung von den Orten und den geschehenden Situationen bekommt. Man kann ihn auch als simple bezeichnen, aber das zerstört keineswegs die Atmosphäre der Geschichte. Die Hauptprotagonisten besitzen Vorgeschichten ,die sie sehr geprägt haben, was sie lebendig wirken lässt. Das 1. Zusammentreffen von den Hauptfiguren , Georgia und Alejandro , ist nicht sehr außergewöhnlich, aber durch die intensive Wahrnehmung der Beiden , macht es das ganze doch zu einem besonderen Moment. Ein paar Szenen fehlt noch der Feinschliff , wie z.B das Diner zu dem Georgia im Hause El-Campo eingeladen wurde (mehr kann ich nicht verraten, sonst würde ich zu sehr spoilern ;D) Manche vergleichen diese Reihe mit der Paper Princess Reihe, aber sie sind keineswegs zu vergleichen. Paper Princess besteht aus viel Drama und blitzartigen Wendungen, wohingegen Die Wellington Saga durch ihre Lockerheit besticht. Die Nebenprotagonisten werden zwar etwas charakterisiert , aber nicht zu sehr ,sodass sie sich nicht in den Vordergrund drängen. Sie vervollständigen nur das sehr harmonische Bild, welches dieses Buch zeichnet.

Veröffentlicht am 20.06.2017

Sehr unterhaltsam ;)

Sahnehäubchen
0 0

Ein sehr spannendes und überraschendes Buch. Das Buch überrascht den Leser immer wieder aufs Neue , mit jeder gelesenen Seite, weshalb es immer spannend ist, da man nie vorhersehen kann, was als Nächstes ...

Ein sehr spannendes und überraschendes Buch. Das Buch überrascht den Leser immer wieder aufs Neue , mit jeder gelesenen Seite, weshalb es immer spannend ist, da man nie vorhersehen kann, was als Nächstes passieren wird. Man rechnet mit diesen plötzlich kommenden Wendungen überhaupt nicht, weshalb man nicht anders kann, als weiterzulesen :) Mir gefällt auch gut, dass man mit der Hauptprotagonistin richtig mitlebt und das ist einer der Punkte, die einen guten Roman ausmacht. :) Eine schöne Szene ist der Spaziergang , welcher sich eher am Schluss befindet, da sie so schön romantisch ist und herzig ;) Ein Buch , welches sich besonders für Personen eignet , die spannende und romantische Unterhaltung lieben. ;)

Veröffentlicht am 20.06.2017

Wunderbar!

Maria Theresias Kinder
0 0

Ein großer Habsburg-Fan , so wie ich , muss sich früher oder später dieses Buch besorgen. Es hat mir sehr gut gefallen, dass jedes Kind von Maria Theresia in einen eigenen Kapitel vorgestellt wird. Jedes ...

Ein großer Habsburg-Fan , so wie ich , muss sich früher oder später dieses Buch besorgen. Es hat mir sehr gut gefallen, dass jedes Kind von Maria Theresia in einen eigenen Kapitel vorgestellt wird. Jedes Kapitel gleicht einer kurzen Biographie über die jeweilige Person. Dadurch, dass das längste Kapitel aus zirka 30 Seiten besteht, ist es leicht bei den Personen den Überblick beizubehalten und man bekommt einen schönen Überblick über die Geburt, Werdegang und den Tod , der gerade dargestellten Person. Es sind wirklich interessante und teilweise mir neue Details in diesem Buch, was für mich das Buch sehr lehrreich machte. Auch erwähnenswert ist, dass sogar die politischen Zustände , in welche die Kinder geboren wurden, beschrieben bzw. geschildert werden. Es befindet sich auch Anfangs eine kleine Zusammenfassung von dem Leben Maria Theresias, sodass man etwas Vorgeschichte für die nachfolgenden Kapitel besitzt. Alles in allem ist es ein tolles Buch,dass die Leben der Kinder Maria Theresia auf schöne , gekürzte Weise vorstellt. :)