Profilbild von nicki2905

nicki2905

Lesejury Profi
offline

nicki2905 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit nicki2905 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.10.2017

Einfach wunderbar! :)

Das blaue Medaillon
1 0

Ein wirklich tolles Buch! Das Cover stellt meiner Meinung nach Alessa dar und sie passt mit ihrem Aussehen und ihrer Kleidung perfekt in die Zeit , in welcher der Roman spielt. Der Schreibstil ist auschweifend, ...

Ein wirklich tolles Buch! Das Cover stellt meiner Meinung nach Alessa dar und sie passt mit ihrem Aussehen und ihrer Kleidung perfekt in die Zeit , in welcher der Roman spielt. Der Schreibstil ist auschweifend, aber dennoch auf den Punkt gebracht, sodass die Handlungen sehr real und genau geschrieben sind, aber nicht zu langatmig :) Der Roman ist sehr spannnend und enthält turbulente Szenen, bei denen man sich keineswegs langweilt. Alessa ist eine herrliche Hauptprotagonistin, die mir mit ihrer Klugheit und Schlagfertigkeit, sofort ans Herz gewachsen ist. Ich war sofort gefangen von dieser Geschichte.Die Autorin bringt auch Abwechslung und Spannung in den Roman, vor allem durch die Irrwege des Medaillons, die ich persönlich wirklich erheiternd und gut ausgedacht finde. Sie schafft es auch das ganze Buch zum Leben zu erwecken, da hier sehr viele Gefühle mit eingebaut sind: Liebe, Spannung,.... , diese lassen sich durch den einzigartigen Schreibstil sehr leicht auf die Leser übertragen. Sie wird immer flüssiger und lebhafter, weshalb man jedes einzelne Wort "gierig verschlingt". Es ist wirklich wunderbar gelungen, die fiktiven Charaktere mit den historischen Figuren so zu verbinden, dass daraus eine sehr glaubhafte und spannende Geschichte entsteht. :)

Veröffentlicht am 10.05.2018

Ein sehr schöner Auftakt :)

Dem Earl ausgeliefert
0 0

Ein neues historisches Meisterwerk der Autorin, das man nur schwer aus der Hand legen kann. Fangen wir mal mit dem herrlichen Cover an, es ist einmal etwas komplett anderes, der Großteil des Covers ist ...

Ein neues historisches Meisterwerk der Autorin, das man nur schwer aus der Hand legen kann. Fangen wir mal mit dem herrlichen Cover an, es ist einmal etwas komplett anderes, der Großteil des Covers ist mit der Hauptprotagonistin Lady Kathleen belegt. Das Blau ihres Kleides symbolisiert auch gut den Himmel über den Anwesen am unteren Ende des Covers, sehr raffiniert ;) Mir hat die Handlung sehr gut gefallen, sie war oft abwechslungsreich, aber manche Stellen waren etwas seicht. Diese Stellen werden aber schön durch die humorvollen Dialoge verdeckt, die den Leser mehr als nur zum Schmunzeln bringen ;) Was mir am besten gefallen hat waren aber auf jeden Fall die Charaktere, sie sind wirklich sehr witzig, aber auch tiefgründig und jeder einzelne von ihnen ist so gestaltet, dass die Geschichte nicht wirklich funktionieren würde, wenn einer von ihnen nicht dabei wäre. Auch hat es die Autorin wirklich gut geschafft schöne romantische Momente zum dahinschmelzen zu kreieren, da geht dem Leser das Herz richtig beim Lesen auf. Der einzige Kritikpunkt den ich an dieser Stelle hervorbringen muss ist, dass mir die charakterliche Entwicklung von Devon etwas zu schnell ging, da wäre noch viel Spielraum gewesen ;) Auch entwickeln sich bereits Gefühle zwischen Helen und Rhys, eine wunderbare Überleitung zu dem nächsten Teil, der bald erscheinen wird. Das Ende war einerseits so wie ich es mir gewünscht habe, andererseits ist es ein bisschen zu schnell eingeleitet worden und ich kam mir etwas überrumpelt vor. Aber ich freue mich dennoch schon auf den nächsten Teil! :)

Veröffentlicht am 06.05.2018

Ein gutes Buch für Zwischendurch

Die Tuchvilla
0 0

Eine unterhaltsame Lektüre für Zwischendurch :) Das Cover finde ich sehr schön, überhaupt die Aussicht auf das Gebäude mitten in der Winterlandschaft ist atemberaubend und das Mädchen, welches meiner Meinung ...

Eine unterhaltsame Lektüre für Zwischendurch :) Das Cover finde ich sehr schön, überhaupt die Aussicht auf das Gebäude mitten in der Winterlandschaft ist atemberaubend und das Mädchen, welches meiner Meinung nach Marie sein soll, bildet mit ihrer ''bunten'' Kleidung einen schönen Kontrast zu der weißen Landschaft. So wird das Augenmerk direkt auf das Mädchen gerichtet :) Der Einstieg ist nicht schwer gewesen und man musste nicht lange lesen, bis die ''eigentliche'' Geschichte ihren Lauf nahm. Zu der Hauptcharakterin (Marie) selbst muss ich dazusagen, dass ich mich anfangs nicht wirklich in sie hineinversetzten konnte, dies wurde aber im Laufe der Geschichte besser. Was ich an diesem Buch bewundere ist die Vielfältigkeit der einzelnen Charaktere, jeder Leser kann sich mit mindestens einen der Charaktere identifizieren. So hat man verschiedene ''Eingänge'' oder Möglichkeiten in das Buch abzutauchen. Die Geschichte spielt zwar in der Anfangszeit des Erste Weltkrieges, aber es werden wenig bis gar keine Details dazu erwähnt, was ich etwas schade finde, da die Schilderung den Roman noch lebendiger gemacht hätte. Die Autorin schildert die Story angenehm, verliert sich aber oftmals in Details, weshalb man es einen Hauch langatmig nennen könnte, aber es stört nur an manchen Stellen ;) Die Story war aber alles in allem sehr interessant und die Ränke, Intrigen haben es spannender gemacht ;) Ich kann das Buch nur empfehlen! :)

Veröffentlicht am 01.05.2018

Ein tolles Buch! :)

Bräute auf Abwegen
0 0

Das Ehemann-Manöver:
Mir hat die erste Geschichte gut gefallen. Die Protagonisten habe ich schon nach wenigen Seiten sehr sympathisch gefunden und sie auch schnell in mein Herz geschlossen ;) Die Story ...

Das Ehemann-Manöver:
Mir hat die erste Geschichte gut gefallen. Die Protagonisten habe ich schon nach wenigen Seiten sehr sympathisch gefunden und sie auch schnell in mein Herz geschlossen ;) Die Story ist zwar etwas kitschig, aber genauso mag ich es ;) Die zusätzlichen Groschenromanabschnitte haben die gesamte Geschichte zu etwas besonderem gemacht und es hat mir große Freude bereitet diese Geschichte zu lesen :)

Der Bräutigam, der sich nicht traut:
Die Geschichte hat mir von den Dreien am wenigstens gefallen. Ich fand, dass Katie Ellen unsympathisch war und ich wurde einfach nicht warm mit ihr. Josiah hingegen hat mir mit seinem ruhigen Charakter sehr gefallen und hat die Geschichte um einiges besser gemacht. Was mir auch noch gut gefallen hat war Silas, da er ein bisschen Abwechslung in die Story gebracht hat und er war mir von allen Charakteren am sympathischsten :)

Eine Braut auf der Flucht:
Eine sehr schöne Geschichte, die mich überzeugen konnte! Die Story war sehr spannend. Der Schreibstil ist leicht und ermöglicht ein schnelles Abtauchen in der Geschichte. Lasst euch nicht beirren nur weil die Story gerade einmal um die 100 Seiten hat, sie ist es dennoch wert gelesen zu werden, eigentlich kann man sagen das ganze Buch ist es wert gelesen zu werden :) Mir gefällt die Schilderung der Umgebung, ich konnte mir den Wilden Westen richtig vorstellen. Auch die Charaktere sind meiner Meinung nach sehr gelungen und mir im Laufe der Geschichte ans Herz gewachsen.