Profilbild von niggeldi

niggeldi

Lesejury Star
offline

niggeldi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit niggeldi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.06.2018

Gelungenes Debüt

Zu nah
1

Detective Frankie Sheehan kehrt nach einem brutalen Zwischenfall zurück zur Arbeit und muss sich zuerst wieder das Vertrauen ihrer Vorgesetzten erarbeiten. Dies ist jedoch leichter gesagt als getan, denn ...

Detective Frankie Sheehan kehrt nach einem brutalen Zwischenfall zurück zur Arbeit und muss sich zuerst wieder das Vertrauen ihrer Vorgesetzten erarbeiten. Dies ist jedoch leichter gesagt als getan, denn bei ihrem ersten Fall ist nichts so, wie es zunächst scheint; der vermeintliche Selbstmord einer Dozentin entpuppt sich als Mordfall. Auch ihre Dämonen machen ihr noch ziemlich zu schaffen...

Das Cover hat leider nichts mit der Geschichte zu tun, gefällt mir jedoch trotzdem gut. Dennoch hätte ich es besser gefunden, wenn es in irgendeiner Art und Weise dem Inhalt angepasst worden wäre.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen, ich hab das Buch an einem Stück durchgelesen.

Auch die Charaktere sind überzeugend. Das Trauma, welches Frankie erlitten hat, wird erst nach und nach aufgedeckt und steigert so die Spannung. Dass sie immer noch darunter leidet und Flashbacks hat, ist nachvollziehbar. Sonst sind sie und ihre Kollegen sympathisch dargestellt, man erfährt von jedem kleine Details aus deren Leben. Der Fall ist ebenfalls spannend und man tappt längere Zeit im Dunkeln.

Was mich aber gestört hat, waren wieder diese so typischen und auch ausgelutschten Alleingänge der Polizisten; das hätte man besser lösen können, schade.

Ansonsten hat mir das Buch gut gefallen und ich empfehle es gerne weiter, nur der Alleingang gibt Abzug. 4,5 Sterne :)

Veröffentlicht am 18.05.2021

Amüsant und unterhaltsam

Nachrichten von Männern
0

In diesem Buch stellen uns die Autorinnen Katja Berlin und Anja Decker verschiedene Nachrichtentypen bei Männern vor, sei es der Ghoster, der Zombie oder auch der Narr. Denn dadurch, dass unsere Kommunikation ...

In diesem Buch stellen uns die Autorinnen Katja Berlin und Anja Decker verschiedene Nachrichtentypen bei Männern vor, sei es der Ghoster, der Zombie oder auch der Narr. Denn dadurch, dass unsere Kommunikation immer digitaler wird und fast nur noch schriftlich erfolgt, haben sich neue Verhaltensweisen gebildet. Kein Wunder, dass da der ein oder andere manchmal verwirrt vom Gegenüber ist.

Die Aufmachung des Buches gefällt mir, das Hardcover liegt gut in der Hand und die silberne Farbe springt sofort ins Auge. Auch, dass zu jedem Nachrichtentyp am Anfang Beispiele angeführt werden, finde ich sehr gelungen.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Ich empfehle, das Buch nicht allzu ernst zu nehmen. :D Ich musste oft laut lachen und natürlich sind mir selbst auch schon einige Exemplare dieser verschiedenen Nachrichtentypen begegnet, die ich dann wieder erkannt habe. Mich würde jetzt noch dasselbe bei Nachrichten von Frauen interessieren, da gibt es mit Sicherheit auch ein paar Lacher.

Mir hat das Buch gut gefallen und ich gebe 4 Sterne.

Veröffentlicht am 15.04.2021

Würdiger Abschluss der Reihe

Doggerland. Fester Grund
0

Im dritten Doggerland-Band kommt allerhand auf Karen Eiken Hornby zu. Sie muss nicht nur eine verschwundene Berühmtheit suchen, ohne dass die Öffentlichkeit etwas davon bemerkt, sondern auch privat läuft ...

Im dritten Doggerland-Band kommt allerhand auf Karen Eiken Hornby zu. Sie muss nicht nur eine verschwundene Berühmtheit suchen, ohne dass die Öffentlichkeit etwas davon bemerkt, sondern auch privat läuft es nicht ganz rund...

Das Cover passt gut zur Reihe, nur finde ich es schade, dass die schwarze Hauptfarbe vom ersten Band zu weiß und auch der Titel und Untertitel getauscht wurden.

Ich habe den Krimi im Nu durchgelesen, am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten, mit Karen klarzukommen, da sie doch sehr anstrengend gehandelt hat. Das hat sich jedoch im Laufe der Geschichte verbessert. Der Vermisstenfall ist zum Glück nicht der einzige Fall, der im Buch von der Polizei bearbeitet wird, da er nicht ganz so aufregend ist wie der andere. Hier möchte ich aber nicht zu viel verraten.

Das Buch hat mich gut unterhalten und ich gebe 4 Sterne.

Veröffentlicht am 13.04.2021

Aufregende Fortsetzung

Kaleidra - Wer die Seele berührt
0

Der zweite Band schließt gleich an das Ende des ersten an. Emilia und Ben wurden von den Quecks entführt und sollen den Tria- Bund schließen. Bei der Herstellung des Wassers des Lebens geht jedoch etwas ...

Der zweite Band schließt gleich an das Ende des ersten an. Emilia und Ben wurden von den Quecks entführt und sollen den Tria- Bund schließen. Bei der Herstellung des Wassers des Lebens geht jedoch etwas schief und sie müssen ins gefährliche Kaleidra reisen, um den Fehler wiedergutzumachen. Ob das klappt?

Das Cover gefällt mir wie beim ersten Teil gut und passt zur Geschichte.

Der Schreibstil ist auch hier fesselnd und lebendig. Die Welt Kaleidra ist schön beschrieben, man sich kann alles gut vorstellen. Die Personenanzahl ist ein wenig geschrumpft, was ich aber nicht schlimm finde. Die Geschichte birgt einige Überraschungen in sich und als das Buch zu Ende war, konnte ich es erst gar nicht glauben, weil es einfach an so einer spannenden Stelle aufhört. :D Leider haben sich etliche Rechtschreib- und Grammatikfehler eingeschlichen, was ich sehr schade finde, da die meisten wirklich auffällig sind und daher auch etwas störend waren.

Die Geschichte hätte eigentlich 5 Sterne verdient, einen Stern Abzug gibt es aber für die eben erwähnten Fehler. Ich freue mich schon auf den dritten Band.

Veröffentlicht am 05.04.2021

Spannender zweiter Teil

Eisige Wellen
0

Bei ihrer Flucht vor dem Dunklen begegnen Alina und Mal einem ungewöhnlichen Verbündeten. Aber reicht das aus, um den Dunklen endgültig zu besiegen?

Das Cover gefällt mir wie beim ersten Teil gut und ...

Bei ihrer Flucht vor dem Dunklen begegnen Alina und Mal einem ungewöhnlichen Verbündeten. Aber reicht das aus, um den Dunklen endgültig zu besiegen?

Das Cover gefällt mir wie beim ersten Teil gut und es passt zur Story.

Die Charaktere haben sich authentisch weiterentwickelt und die Geschichte zieht nur so an einem vorbei. Es kommen viele neue Personen ins Spiel, mal mehr, mal weniger sympathisch. Das Liebesdrama hat mich in diesem Band leider ein bisschen genervt, sonst hat mich das Buch gut unterhalten.

Ich freue mich schon auf das große Finale und gebe 4 Sterne.