Profilbild von sallyhhn01

sallyhhn01

Lesejury Profi
offline

sallyhhn01 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit sallyhhn01 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.04.2020

Wundervoll und Gefühlvoll!

Wenn Donner und Licht sich berühren
0

Elliott und Jasmine lernen sich kennen als sie 16 Jahre alt sind. Er ist der Nerd der Schule und stottert, sie ist als neue Schülerin direkt beliebt und dennoch baut sich eine ungewöhliche Freundschaft ...

Elliott und Jasmine lernen sich kennen als sie 16 Jahre alt sind. Er ist der Nerd der Schule und stottert, sie ist als neue Schülerin direkt beliebt und dennoch baut sich eine ungewöhliche Freundschaft zwischen den beiden auf. Die Musik bringt die beiden näher zusammen und es entwickelt sich eine Jugendliebe. Doch dann muss Jasmine wegziehen und es passieren viele schlimme Dinge im Leben beider Protagonisten. Als sie sechs Jahre später wieder aufeinander treffen ist alles anders. Die Musik und die Freude sind aus Elliotts Leben verschwunden. Doch Jasmine will nicht so schnell aufgeben.

Jasmine ist eine Protagonistin, die mir sofort ans Herz gewachsen ist. Sie strahlt trotz der Ereignisse in ihrer Familie Freunde und Selbstbewusstsein aus. Sie kämpft gegen ihre Mutter an und setzt ihren eigenen Willen durch. Auch wenn sie nicht immer so stark ist, gibt sie niemals auf. Sie ist nicht nur eine Stütze für sich, sondern auch für Elliott. Sie würde alles für die Menschen tun, die sie liebt und stellt ihre Bedürfnisse hinten an.

Auch Elliott ist ein toller Protagonist. Er durchlebt innerhalb der Geschichte eine tolle Entwicklung. Anfangs ist er überhaupt nicht selbstbewusst und stottert. Seine Musik holt ihn aus dem Alltag und seinen Problemen. Jasmine macht aus ihm einen ganz anderen Menschen. Er kämpft für die Leute die er liebt und besonders für seine Familie.
Nach einem tragischem Vorfall verändert sich jedoch wieder alles. Er schottet sich ab und all seine Bindungen zu seiner Familie und der Musik verblassen, doch dank Jasmine lernt er mit der Situation umzugehen und wieder Glück und Liebe in sein Leben zu lassen.

Die Handlung hat wunderschön begonnen. Seit dem ersten Aufeinandertreffen der beiden Protas bin ich von der Verbindung der beiden begeistert. Si ergänzen sich perfekt und holen sich gegenseitig aus ihren Alltagsproblemen aus.
Nach Jamines Wegzug, verändert sich das Leben der beiden stark. Jeder hat mit seinen eigenen Problemen und Dämonen zu kämpfen, sodass der Kontakt der beiden abbricht.
Ich kann die Gefühle und Handlungen beider Personen verstehen und nachvollziehen.
Seid dem erneuten Aufeinandertreffen ist Elliott jedoch wie ausgewechselt. Ich verstehe seine Gefühle und die Unsicherheit, jedoch versteh ich nicht, wieso er sich Jasmine nicht anvertraut, denn schließlich ist es ein Punkt in seinem Leben, den man nicht verheimlichen kann, denn viele in dem Ort wissen davon. Es ist nicht gerade ein Geheimnis.
Jasmine kämpft jedoch. Nachdem sie es geschafft hat aus ihren Problemen zu flüchten, will sie dasselbe für ihn. Sie ist ihm eine große Stütze, auch wenn er diese erstmal nicht annehmen will.
Die Handlung ist wunderschön und gleichzeitig zugleich. Doch ab einem gewissen Punkt, ging mir alles zu schnell. Die Gefühle wurden verwaschener und die Handlungen waren für mich nicht mehr ganz nachvollziehbar. Ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte "nur schnell zu ende gebracht wurden war". Das empfand ich nach dem grandiosen Start als serh enttäuschend und traurig.

Das Hörbuch war dank der Stimmen angenehm zu hören. Besonders das stottern und die Unsicherheit in Elliotts Stimme wurden großartig rüber gebracht, ohne dass es zu viel wurde oder unangenehm beim hören wurde.

Fazit: Ein grandioser Start mit wundervollen Protagonisten. Zum Ende hin ist es leider etwas abgeflacht, aber die Gefühle waren da und ich musste die eine oder andere Träne vergießen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2020

Ein gelungener Abschluss der Reihe!

Extended love
0

Ellas Beziehung und ihr Traum von einer Karriere als Modedesignerin in LA sind gescheitert. Um neu anzufangen zieht sie nach New York und durch ihre neue Mitbewohnerin trifft sie auf Jared. Doch Jared ...

Ellas Beziehung und ihr Traum von einer Karriere als Modedesignerin in LA sind gescheitert. Um neu anzufangen zieht sie nach New York und durch ihre neue Mitbewohnerin trifft sie auf Jared. Doch Jared arbeitet in dem Club ihres Bruders, wo es dazu gehört mit Frauen zu schlafen. Auch Jared hat mit Dämonen zu kämpfen und sein Job ist die perfekte Ablenkung davon. Vielleicht können sich die beiden gegenseitig retten oder ist ihre Begegnung doch nur zum scheitern verurteilt.

Auch der dritte Band der „Extended-Reihe“ konnte mich voll und ganz in seinen Bann ziehen. Die Geschichten der einzelnen Teile sind unabhängig voneinander, doch trotzdem würde ich empfehlen sie in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da sonst Spoiler enthalten sein könnten.
Ich bin sehr froh, dass jeder Teil seine ganz individuelle Handlung hat und keiner einem anderen nachsteht.

Besonders Jared hat mir in diesem Teil gut gefallen, da er bereit ist zu kämpfen. Er kennt seine Ziele und diese verfolgt er auch. Ella hingegen ist da eher zurückhaltend und ruht sich sehr auf der finanziellen Unterstützung ihres Bruders aus. Ich fand es schön, dass Trenton wieder eine große Rolle übernommen und Ella so gut unterstützt hat. Auch für Jared ist er ein guter Freund und Berater, denn durch seine Anstupser schafft er es wieder aufzustehen und an sich zu glauben.
Trotzdem bin ich mit beiden Protagonisten gut warm geworden und beide sind mir ans Herz gewachsen.

Leider ist das Extended im Laufe der Reihe immer mehr in den Hintergrund gerückt, sodass es im dritten Teil nur noch eine sehr kleine Rolle spielt. Dies kann man aber nicht der Autorin vorhalten, denn es war von Anfang an klar, dass sich Jared von dem Club abwenden muss, um bei Ella eine Chance zuhaben. Jedoch habe ich die Szenen aus dem Extended ein wenig vermisst.

Der Schreibstil von der lieben Sarah Saxx ist, wie zu erwarten, sehr schön und flüssig. Es ist alles sehr realistisch dargestellt und nichts kommt einem unlogisch oder zu überspitzt vor. Man kann sich super in die Handlung und in die Protagonisten einfühlen.

Fazit: Ein sehr gelungener und würdiger Abschluss der Trilogie. Eine Reihe die 2019 eine meiner absoluten Jahreshighlights war!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2020

Heiß und Aufregend

Dirty Neighbor
0

Jaime will einen Neustart in New York wagen und alles scheint perfekt: eine wundervolle Wohnung, ein guter Job und ein verdammt heißer Nachbar. Sie flirtet mit ihm durch die Scheiben und schließlich Fallen ...

Jaime will einen Neustart in New York wagen und alles scheint perfekt: eine wundervolle Wohnung, ein guter Job und ein verdammt heißer Nachbar. Sie flirtet mit ihm durch die Scheiben und schließlich Fallen auch die ersten Kleidungsstücke und nun ist auch Ralph nicht mehr zu bremsen. Doch die beiden sind mehr als nur Nachbarn und genau das ist das Problem.

Jaime hat mir zu Beginn sehr gut gefallen. Ihre Situation konnte ich sehr gut nachvollziehen und mir fiel es leicht ihre Gefühle nachvollziehen zu können. Zwischendurch ist sie mir dann jedoch etwas entglitten. Sie hat sehr wenig Kampfgeist und hat mir zuerst zu schnell aufgegeben. Mit ihrem Sinneswandel konnte ich sie schließlich doch wieder viel besser verstehen.

Ralph hingegen war mir über das ganze Buch hinweg sehr sympathisch. Auch seine Handlungen und Worte waren meist gut nachzuvollziehen. Er wirkt gleichzeitig liebevoll und charmant, reif und autoritär und dennoch heiß und ein bisschen wie ein Badboy. Eine perfekte Mischung. Zudem vollführt er eine tolle Entwicklung in der Geschichte.

Die Handlung war Anfangs komplett neu und aufregend, doch bald wurde alles von Klischees überhäuft, was mir erst gar nicht gefallen hat. Doch da ich noch nie von einem von Sarahs Büchern enttäuscht wurde, habe ich nicht aufgegeben und es hat sich gelohnt weiter zu lesen. Die Klischees wurden leider aufrechterhalten, aber was daraus gemacht wurde war etwas ganz neues. Diese Beziehung zwischen Jaime und Ralph hatte einen sehr ungewöhnlichen Start und die Entwicklung der beiden Protas war schön zu verfolgen. Beide Protagonisten haben aus ihrer Vergangenheit gelernt und eine tolle Entwicklung innerhalb der Geschichte gemacht.

Der Schreibstil war wie immer grandios. Leicht zu lesen, prickelnd, charmant und gut um einfach mal abzuschalten.

Fazit: Schöne Geschichte um einfach mal abzuschalten mit ganz viel Liebe und Sex. Humorvoll ohne irgendetwas ins Lächerliche zu ziehen und prickelnd ohne als „too much“ zu wirken. Nur die klischeehaften Wendung hat mir nicht gefallen, aber was daraus gemacht wurde ist etwas ganz neues und aufregendes.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2020

Ein Hin und Her der Gefühle!

Legal Love – An deiner Seite
0

William Padget war wie ein Vater und ein guter Freund für Nora. Sein Tod trifft sie sehr und umso verärgerter ist sie, als sein Enkel David auftaucht, der sich seid Jahren nicht bei seinem Großvater gemeldet ...

William Padget war wie ein Vater und ein guter Freund für Nora. Sein Tod trifft sie sehr und umso verärgerter ist sie, als sein Enkel David auftaucht, der sich seid Jahren nicht bei seinem Großvater gemeldet hat. Er soll die Kanzlei übernehmen und versucht alles umzukrempeln, was Nora gar nicht gefällt.
Doch noch schlimmer ist, dass die beiden sich noch aus ihrer Kindheit kennen und nun steht
David als attraktiver Mann vor ihr, was es ihr schwer macht ihm die kalte Schulter zu zeigen.

Nora war mir Anfangs sehr sympathisch, doch bald schon ist sie mir sehr auf die Nerven gegangen. In ihrem Job wirkt sie sehr reif und Selbstbewusst, gegenüber David jedoch verhält sie sich teilweise wie ein kleines Kind oder ein verliebter durchgedrehter Teenie. Zum Ende hin hat sie eine gute Entwicklung durchlaufen und so konnte ich sie auch endlich wieder besser ins Herz schließen - ohne das nervige und kindische Getue.

David hingegen ist mir von Anfang an ans Herz gewachsen. Natürlich war er zu Beginn etwas mürrisch, was jedoch typisch für solche Bücher in dem Genre ist. Er weiß was er will und wirkt dennoch bodenständig und besonnen. Dann jedoch kommt wieder eine wildere Art zum Vorschein, sodass es eine perfekte Mischung ergibt.

Die Geschichte hat sehr schön begonnen und ich habe mich leicht herein gefunden, doch ab dem ersten Wendepunkt ging es bergab. Ich konnte die Handlungen und das Denken beider Protagonisten nicht mehr ganz nachvollziehen. Anstatt ein Miteinander, empfand ich es eher als ein Gegeneinander, obwohl die Lösungen gleich vor deren Nasen lagen.
Als dann jedoch eine Lösung gefunden wurde, hatte mich die Geschichte wieder voll in ihrem Bann und dann war sie auch schon schnell zu ende. So war die meiste Zeit ein großes hin und her der Gefühle.

Der Schreibstil hat vieles wieder wett gemacht. Das Buch war gut und einfach zu lesen, da es nicht viele verschachtelte oder komplizierte Sätze gibt. Es wird eine gewisse Art von Humor mit eingebracht, jedoch ohne etwas ins lächerliche zu ziehen. Es war gleichzeitig prickelnd und gefühlvoll und man konnte einfach mal einige Stunden abschalten und sich in ein anderes Leben hineinversetzen.

Fazit: Die Geschichte hatte ihre Hochs und Tiefs. Neben einem wundervollen Schreibstil und toll ausgearbeiteten Protagonisten, waren die Handlungen nicht immer ganz nachvollziehbar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.11.2019

Schönes Spin-Off zur Serie

Chilling Adventures of Sabrina: Hexenzeit
0

Vorab: Ich hatte die Netflix-Serie "Chilling Adventures of Sabrina" zuvor gesehen, was ich auch empfehlen würde, da es sich schließlich bei dem Buch um eine Vorgeschichte handelt.



Kurz vor ihrem 16. ...

Vorab: Ich hatte die Netflix-Serie "Chilling Adventures of Sabrina" zuvor gesehen, was ich auch empfehlen würde, da es sich schließlich bei dem Buch um eine Vorgeschichte handelt.



Kurz vor ihrem 16. Geburtstag, und damit auch ihrer satanischen Taufe, muss sich Sabrina entscheiden, ob sie sich einem Leben als Hexe hingeben oder lieber ein ganz normales Leben haben will. Besonders Harvey, ihr Freund, spielt eine große Rolle bei dieser Entscheidung. Deswegen lässt sie sich von ihrem Cousin Ambrose zu einem zauber überreden, der aber nach hinten loszugehen scheint.



Bettina Storm hat eine sehr angenehme Stimme und eine schöne Betonung, was mir beim hören sehr gut gefallen hat und ich deswegen auch gut und schnell mit dem Hörbuch durchkam.



Dieses Buch/ Hörbuch ist ein absolutes Muss für alle Sabrina-Fans. Jedoch ist es echt wichtig die Serie zuvor gesehen zu haben, da einige Nebencharaktere und Handlungen vorkommen, die nicht weiter geschildert werden. Durch die Vorkenntnisse aus der Serie, kann man jedoch alles gut zuordnen und alles ergibt Sinn.



Wer jedoch auf das eher düstere aus der Serie hofft, hat sich getäuscht. Alles wirkt noch etwas freundlicher und friedlicher und wirklich die Liebe und Freundschaft steht im Vordergrund.

Einige spannende Szenen sind jedoch auch eingebaut und der Funke Magie fehlt auf keinen Fall.



Fazit: Ein sehr gelungenes Buch für alle Sabrina-Fans. Dazu noch wunderschön gelesen.