Profilbild von schwarzefee

schwarzefee

Lesejury Profi
offline

schwarzefee ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit schwarzefee über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.01.2020

Klare Leseempfehlung !!!

Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4)
0

Weil Jamie gerade ohne Bleibe dasteht, bietet ihre Freundin Rebecca an, über die Semesterferien mit ihr nach Hause, nach Texas zu kommen. Dort trifft sie auf Jude, ehemaliger Baseballprofi, mega heiß und ...

Weil Jamie gerade ohne Bleibe dasteht, bietet ihre Freundin Rebecca an, über die Semesterferien mit ihr nach Hause, nach Texas zu kommen. Dort trifft sie auf Jude, ehemaliger Baseballprofi, mega heiß und fast 20 Jahre älter. Was alles nur noch schlimmer macht: er ist auch Rebeccas Onkel. Die Anziehungskraft zwischen den Beiden ist so groß, dass sie nur schwer widerstehen können.
Jamie und Jude kommen sich immer näher und als Rebecca zu ihrer Mutter fliegt und Beide allein auf dem Anwesen sind, ist schließlich auch der letzte Wiederstand gebrochen. Schon bald merkt Jamie, dass sie sich in Jude verliebt. Aber haben sie überhaupt eine Chance?
Als die Beiden letzten Endes von ihrer Vergangenheit eingeholt werden, wird ihre Beziehung auf die Probe gestellt. Werden sie es schaffen, trotz aller Widersacher, zusammenzuhalten und ihrer gemeinsamen Zukunft eine Chance zu geben?

Ich finde das Buch so grandios, es ist perfekt von der ersten bis zur letzten Seite. Das Buch ist die richtige Mischung aus Schnulze und Erotik. Die Charaktere sind super witzig und sympathisch. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Besonders Jamie ist eine sehr erfrischende Protagonistin. Ihre ganzen Tattoos? Einfach nur mega genial. Nicht zu vergessen ihr Humor und der vorlaute Mund, der nie weiß, wann es Zeit ist einfach mal die Klappe zu halten. Seit dem Fehler vor ein paar Jahren lebt Jude ein sehr zurückgezogenes Leben. Er ist immer noch von Schuldgefühlen geplagt und will einfach nur in Ruhe sein Leben leben. Jude ist charmant und verantwortungsbewusst, oft stellt er sein Wohl hinter das von allen anderen. Auch die Nebencharaktere in dem Buch fand ich sehr interessant. Alle haben ihre Ecken und Kanten und sind sehr gut ausgearbeitet. Ich konnte die Handlungen aller Figuren sehr gut nachvollziehen und es hat einfach nur Spaß gemacht das Buch zu lesen.

Dadurch, dass das Buch aus den Perspektiven von Jamie und Jude geschrieben ist, fiebert man mit Beiden mit, was die Zukunft nun bringt. Ich finde die Story war sehr gut aufgebaut, man findet schnell in die Geschichte rein und die Spannung ist von Anfang an auf einem hohen Level. Die Anziehungskraft und Leidenschaft der Protagonisten ist quasi immer spürbar. Durch den einzigartigen Humor der Beiden, ist die Geschichte super witzig. Mit den heißen Sexszenen zwischendurch, ist das Buch zu dem perfekten Erotikroman geworden. Es hat alles was man sich nur wünschen kann. Das Cover finde ich auch richtig ansprechend und passend zur Geschichte. Es gibt eigentlich nichts was mir nicht gefallen hat.

Auf das Buch aufmerksam geworden, bin ich auf der Instagram-Seite der Autorin. Sie hatte ein Zitat gepostet, bei dem ich neugierig auf das Buch geworden bin. An dieser Stelle nochmal Danke für das Rezensionsexemplar, dass mir von dem Romance.Edition-Verlag zur Verfügung gestellt wurde.

Fazit:
„Palace of Pleasure – Jude“ ist ein sexy Buch, über die Liebe und darüber, dass man sie festhalten sollte, wenn sie vor einem steht, egal wer es ist und was die Anderen davon halten.
Ich empfehle das Buch jedem der gerne Erotikromane liest, denn dieses Exemplar hier ist eines erster Sahne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.12.2019

Klare Leseempfehlung, super Abschluss

Eine Lady in Nöten
0

Der Kampf gegen Grainna ist immer noch nicht beendet. Die Familie muss jetzt mehr denn je zusammenhalten.
In diesem Band geht es um Liz und Fin. Beide wollen der Anziehung, die zwischen ihnen herrscht, ...

Der Kampf gegen Grainna ist immer noch nicht beendet. Die Familie muss jetzt mehr denn je zusammenhalten.
In diesem Band geht es um Liz und Fin. Beide wollen der Anziehung, die zwischen ihnen herrscht, einfach nicht mehr wiederstehen. Doch hat ihre Liebe unter den Gegebenen Umständen überhaupt eine Chance? Ist sie nicht schon vornerein zum scheitern verurteilt?
Der Finale Kampf rückt immer näher, doch alle wissen, dass sie dem Kampf gegen Grainna noch nicht gewachsen sind.

Ich liebe das Buch! Ich liebe die Trilogie!

Das Buch ist wieder genauso gut, wie die ersten beiden Bände. Der Schreibstil ist so toll und die Geschichte so spannend, ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen.

Liz und Fin sind wieder richtig sympathische Protagonisten. Fin ist ein typischer Highlander, der Liz einfach nur beschützen möchte. Man merkt richtig, wie stark seine Liebe zu Liz ist. Und die Beiden sind einfach ein so großartiges Paar. Liz hasst es, wie Fin und die anderen Männer sie so einfach rumkommandieren. Deswegen freut sie sich schon wieder, darauf endlich in ihrer Zeit zu sein. Bis sie auf einmal merkt, dass sich ihr altes Zuhause gar nicht mehr wie ein Zuhause anfühlt und das sie eigentlich gar nicht mehr von Fin getrennt leben will.

Die Beiden sind richtig mutige und selbstbewusste Charaktere. Sie nehmen ihr Leben selbst in die Hand und kämpfen für das was sie wollen.

Das Ende fand ich auch sehr gelungen. Immer, wenn ich eine Reihe zu Ende lese, habe ich ein bisschen Angst vor dem Ende. Denn wenn das Ende nicht passt, einfach nicht schön ist und Fragen noch offengelassen wurden, dann ist auch irgendwie die ganze Geschichte versaut. Aber das war ihr nicht so. Das Buch war ein perfekter Abschluss und jetzt bin ich nur traurig das die Trilogie schon zu Ende ist.

Fazit:
„Eine Lady in Nöten“ ist wieder ein gelungener Zeitreise-Liebesroman. Es hat einfach nur Spaß gemacht das Buch zu lesen. Langeweile kam keine auf, ich habe die ganze Zeit mit den Charakteren mitgefiebert und mich darauf gefreut, wann Liz und Fin endlich zusammenkommen. Eine klare Leseempfehlung an alle die gerne Fantasy und Liebesromane lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2019

mega Fortsetzung

Ein unwiderstehlicher Gentleman
0

Myra muss wegen einer Prophezeiung ihr zu Hause verlassen und ins 21. Jahrhundert reisen. Weil sie mitten im Magicland aufgewacht ist, ohne dass dieses geöffnet war, wird die Polizei eingeschaltet. So ...

Myra muss wegen einer Prophezeiung ihr zu Hause verlassen und ins 21. Jahrhundert reisen. Weil sie mitten im Magicland aufgewacht ist, ohne dass dieses geöffnet war, wird die Polizei eingeschaltet. So lernt sie Todd kennen, denn er ist einer der Polizisten, die ihren Fall bearbeiten. Auch wenn von Anfang an eine Verbindung zwischen den beiden herrscht, ist Todd Myra gegenüber sehr misstrauisch. Er spürt das sie nicht ehrlich ist und etwas verbirgt.
Trotzdem nimmt er Myra bei sich auf und nach und nach kommt die Wahrheit ans Licht. Aber beiden wird auch immer mehr bewusst, dass Myras Zeit im 21. Jahrhundert begrenzt ist und so auch ihre gemeinsame Zeit.

Die Geschichte ist wieder genauso genial, wie der erste Band. Und am liebsten würde ich gleich mit dem Dritten weitermachen. Ich freue mich schon mega, wenn dieser endlich draußen ist.
Es geht in dem Buch um die älteste Tochter von Ian und Lora. Es ist der zweite Band einer Reihe und man sollte vorher unbedingt den ersten Teil gelesen haben, auch wenn jetzt die Liebesgeschichte von einem anderen Paar erzählt wird. Denn die Geschichte geht weiter und Grainna ist noch immer auf freiem Fuß und mächtiger denn je. Die Protagonisten des ersten Bandes tauchen auch wieder auf, was ich total schön fand.
Myra und Todd sind ein so tolles Paar, sie harmonieren perfekt miteinander. Man hat gleich die Verbindung zwischen den beiden gespürt und als Myra wieder ins 16. Jahrhundert gereist ist habe ich mit ihr getrauert.
Myra ist vom Charakter her recht unschuldig und süß, was die Autorin auch sehr glaubwürdig rübergebracht hat. In der ersten Hälfe des Buches ist sie eher unsicher, was aber auch verständlich ist. Sie ist in einer komplett fremden Welt, in der sie niemanden kennt und völlig auf sich gestellt ist. Mit der Zeit wird sie immer selbstsicherer und mutiger.
Todd ist von Anfang ein mutiger und selbstsicherer Charakter. Er beschützt Myra, obwohl er sich sicher ist, dass sie nicht die komplette Wahrheit erzählt und etwas vor ihm verbirgt. Das zeigt auch wie stark die Verbindung zwischen den beiden schon am Anfang ist.

Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven geschrieben. Früher mochte ich das gar nicht, aber in letzter Zeit habe ich das zu lieben gelernt. Man kann einfach, die Handlungen der einzelnen Protagonisten viel besser nachvollziehen. Das Buch wird nicht nur aus der Sicht von Myra und Todd erzählt, wir erfahren zwischendurch auch noch die Erlebnisse aus der Sicht von Lizzy und Grainna.

Fazit:
Wer schon den ersten Teil gelesen hat, dem empfehle ich auf jeden Fall sich jetzt auch noch den nächsten Band zu holen, denn die Geschichte ist der Hammer und wird immer spannender.

Veröffentlicht am 07.09.2019

hat mir leider nicht so gut gefallen

Everlasting Love - Gefährliches Schicksal
0

Die 17-jährige Lila bekommt die ganze Zeit Briefe von der Matchmaking-Agentur Everlasting Love. Sie ist weder bei dieser Agentur angemeldet, noch will sie deren Dienste in Anspruch nehmen. Lila hat nämlich ...

Die 17-jährige Lila bekommt die ganze Zeit Briefe von der Matchmaking-Agentur Everlasting Love. Sie ist weder bei dieser Agentur angemeldet, noch will sie deren Dienste in Anspruch nehmen. Lila hat nämlich einen Freund und ist mit ihm glücklich. Von Everlasting Love ziemlich genervt, geht sie zu der Agentur, um sich dort persönlich wieder abzumelden. Hier erfährt sie, dass sie angeblich der Match von Cupid ist. Die Agentur Everlasting Love will die Beiden aber nicht zusammenbringen. Genau das Gegenteil ist nämlich der Fall, denn wenn die Beiden zusammenkommen passiert etwas Grauenvolles. Alle fürchten sich vor dem was passiert, aber keiner will ihr sagen, was sich dann genau ereignet.

Ich bin auf das Buch durch netgalley.de gestoßen. Das Cover sieht wunderschön aus und hat mich sofort angesprochen. Auch die Inhaltsangabe hat ein großartiges Lesevergnügen versprochen.

Leider hat mir das Buch nicht so gut gefallen wie erhofft. Ich bin mit den Protagonisten nicht warm geworden und das hat dann für mich die ganze Geschichte zerstört.
Lila hat für meinen Geschmack alles zu schnell hingenommen. Sie wusste bis fast zum Ende des Buches hin nicht, wieso sie mit Cupid nicht zusammenkommen darf. Auch wenn sie gefragt hat, wieso das jetzt eigentlich so ist, hat sie sich immer viel zu schnell abwimmeln lassen. Lila hat zudem auch einfach alles so schnell geglaubt, sie hat selten etwas infrage gestellt. Bis auf die Tatsache, dass ihr jeder gesagt hatte, dass sie nicht mit Cupid zusammenkommen darf hatte sie keine andere Begründung.

Auch habe ich die Liebe zwischen Lila und Cupid nicht gespürt. Erst hat sie ihn gehasst und plötzlich hat sie gemerkt, dass sie ihn doch liebt. Auch hat mich die Beziehung zwischen Carl und Lila irritiert.

Und das Buch war zu überladen. Es gab öfters Momente, in welchen ich einfach gedacht habe, dass das jetzt zu viel ist und einfach nicht so passt.

Die Grundidee finde ich aber genial. Wer will schon nicht mit dem Liebesgott höchstpersönlich zusammenkommen? ?Und die Idee mit der Agentur, wo Liebsagenten ihren Lebensunterhalt damit verdienen die Menschen mit ihrem Seelenpartner zusammenzubringen, finde ich auch ziemlich einfallsreich.

Fazit:
Everlasting Love von Lauren Palphreyman ist ein actionreicher Fantasy-Liebesroman über Liebesgötter und eine Liebe, die nicht sein darf. Das Buch ist für jeden etwas der gerne Liebesromane mit ein bisschen Fantasy liest.
Lieder hat mir persönlich das Buch nicht so gut gefallen.

Veröffentlicht am 16.07.2019

jeder hat sein Päckchen zu tragen

Idol - Gib mir deine Liebe
0

„Ich lebe für diesen Rausch, für die Augenblicke auf der Bühne, in denen ich mich unverwundbar fühle und glaube, alles tun zu können. Nichts auf dieser Welt schlägt dieses Gefühl. Die Musik ist meine Seele, ...

„Ich lebe für diesen Rausch, für die Augenblicke auf der Bühne, in denen ich mich unverwundbar fühle und glaube, alles tun zu können. Nichts auf dieser Welt schlägt dieses Gefühl. Die Musik ist meine Seele, und wenn ich spiele, bin ich unsterblich.“ (IJax Blackwood, Idol-Gib mir deine Liebe, Kristen Callihan)

Als ein fremder Mann das letzte Minzeis nehmen will, sieht Stella keinen anderen Ausweg, als ihn mit einem Kuss abzulenken, um dann selbst das Eis zu bekommen. Als sie herausfindet, wer besagter Mann ist, ist sie erstmal geschockt. Trotzdem entwickelt sich langsam eine Beziehung zwischen den Beiden. Sowohl Stella als auch Jax haben ein ziemlich vielen emotionalen Ballast mit sich rumschleppen. Werden die Zwei es schaffen einander zu vertrauen und sich wirklich aufeinander einlassen?

Das Buch war wieder großartig. Die Bücher von Kristen Callihan sind irgendwie immer besonders.
Es war etwas ernster als die ersten zwei Bände der Reihe. Da es hier um Jax geht, der versucht hatte sich umzubringen, wird auch Selbstmord, Depression, Ängste, Einsamkeit obwohl man unter Leuten ist usw. angesprochen.

Ich finde die Autorin hat die Gefühlswelt von Jax sehr gut rübergebracht. Es wirkte nichts gestellt oder übertrieben. Außerdem wurde in dem Buch in genau dem richtigen Maße darauf eingegangen.
Auch Stella hat so ihren Ballast. Sie hat es besonders in ihrer Kindheit nicht leicht gehabt und Angst jemanden so richtig in ihr Leben zu lassen. So hat sie zwar viele Bekanntschaften, aber keine richtigen Freunde.

Ich finde das Hobby von Stella unglaublich spannend. Als ich gelesen habe, was sie so macht musste ich grinsen. Auch ihren Beruf, Professionelle Freundin, fand ich interessant. Stella liebt es Menschen zu helfen und hat das auch zu ihrem Job gemacht.

Das Buch ist richtig emotional geschrieben und hat mich auch nachdenklich gemacht. Es ist wichtig sich mit solchen Themen, wie Selbstmord und Depression zu beschäftigen.

Fazit:
Das Buch war vom Anfang bis zum Ende durchweg spannend. Außerdem werden hier wichtige Themen angesprochen.