Profilbild von sommerlese

sommerlese

Lesejury Star
offline

sommerlese ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit sommerlese über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.01.2020

Ungewöhnlicher Ansatz und literarisch gut umgesetzt

Das Evangelium der Aale
0

"Das Evangelium der Aale" von Patrik Svensson erscheint im Hanser Verlag.



Svensson wuchs an der schwedischen Aalküste auf und war mit seinem Vater oft beim Aalangeln. Fast täglich kam Aal auf den ...

"Das Evangelium der Aale" von Patrik Svensson erscheint im Hanser Verlag.



Svensson wuchs an der schwedischen Aalküste auf und war mit seinem Vater oft beim Aalangeln. Fast täglich kam Aal auf den Tisch. Diese Spezies ist inzwischen vom Aussterben bedroht, man weiß immer noch nicht alles über Aale. Svensson verbindet mit dem Aal seine ganz persönliche Vater-Sohn-Geschichte.


"Der Fluss stand für seine Herkunft, ...und für das, wohin er immer wieder zurückkehrte... Der Aal dagegen, der sich im Verborgenen bewegte,...stand für etwas ganz anderes. Er war eher eine Mahnung, wie wenig man wissen konnte, ...woher man kam und wohin man ging." Zitat Seite 37



In der Sargassosee beginnt der Lebenskreislauf der Aale. Auch der Roman beginnt und endet dort.


Abwechselnd erfahren wir vom Autor aus dem Leben von Patrik und seinem Vater und erforschen Wissenschaft und Literatur, in denen Aale eine Rolle spielen.

Schon Aristoteles machte sich Gedanken zum Aal, viel später auch Sigmund Freud. Er erkannte, dass unter der Oberfläche vieles verborgen bleibt. Das ist beim Aal so und auch beim Menschen. Es war die Geburtsstunde der Psychoanalyse.

In der Literatur finden sich Aale in Günter Grass´Blechtrommel und in den Schriften Rachel Carsons, in denen sie den bedrohlichen Einfluss des Menschen auf die Natur kritisiert.


Warum empfindet man Aale als so unangenehm? Weil sie glitschig sind, weil man weiß, was sie fressen oder weil sie im Dunkeln und Ungewissen leben?

Von Aalen ist die tausende Kilometer lange Wanderung zu den Laichplätzen bekannt, wie sie sich fortpflanzen, ist immer noch nicht komplett erforscht.


Die Natur der Aale zu erkunden, ist interessant, für mich aber nicht neu. Ein Buch rund um Aale zu schreiben, sie mit philosophischen Betrachtungen zu ergänzen und dann auf das eigene Leben zu lenken, ist neu. Deshalb hat mich dieses Buch auch sehr beeindruckt und gespannt auf die Reise der Aale und auf Patrik Svenssons Leben mitgenommen. Aale gehören zu den vom Aussterben bedrohten Arten. Doch dieses Buch dreht sich nicht nur um die Beschreibung der Welt der Aale und ihres Verhaltens.

Patrik Svensson verbindet auf vielschichtige Weise die philosophische Betrachtung eines besonderen Fisches mit der Wertschätzung von Familie und Herkunft. Es geht um die Frage woher wir kommen und wohin wir gehen, genau wie beim Aal und seiner Wanderung zu den Laichgründen. Svensson lenkt den Blick auf Religion, auf Wissenschaft und auf seine persönliche Welt, die Beziehung zu seinem Vater.



Dieses aussergewöhnliche Buch macht deutlich, der Mensch ist nur eines vieler Lebewesen auf der Erde und dennoch hat er die Verantwortung für den Erhalt der Artenvielfalt und der Umwelt.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2020

Ein interessanter Ratgeber für eine klimafreundliche und gesunde Ernährung

Essen ändert alles
0

Holger Strombergs Buch "Essen änder alles" erscheint im Südwest Verlag.

Die Klimaveränderung sorgt zum Umdenken der Menschen in ihrer Ernährung. Was muss man beachten, um die Erde nicht weiter zu zerstören? ...

Holger Strombergs Buch "Essen änder alles" erscheint im Südwest Verlag.

Die Klimaveränderung sorgt zum Umdenken der Menschen in ihrer Ernährung. Was muss man beachten, um die Erde nicht weiter zu zerstören? Holger Strombergs Lösung liegt in veganer, vegetarischer Küche und stellt sich gegen Lebensmittelverschwendung.

Welche Lebensmittel braucht der Mensch, um gesund zu bleiben und wie können die schwindenden Ressourcen auch für zukünftige Generationen bewahrt werden?


Holger Stromberg stellt in diesem Buch sein nachhaltiges Ernährungskonzept vor. Mit der richtigen Ernährung kann man die Welt ein Stück weit verbessern.


Dieser Ratgeber erklärt die für den menschlichen Stoffwechsel wichtigen Nährstoffe Kohlenhydrate, Zucker, Fette und Eiweiße und gibt Beispiele, in welchem Maß der Körper diese benötigt und aus welche Nahrungsmittel aus Nachhaltigkeitsgründen die empfehlenswertesten sind.

Um sich an Holger Strombergs Ernährungsphilosophie zu gewöhnen, kann man sich anhand eines Ernährungsplanes für eine Woche herantasten. Learning bei doing ist immer noch die beste Methode. Mit 35 Rezepten und Tipps zu Meal Prep gibt es Starthilfe für alle Nachahmer.

Im Bereich der Ernährung gibt es vieles zu beachten, wer sich mit diesem Thema noch nicht auseinandergesetzt hat, findet hier wissenswerte Informationen. Es geht um Achtsamkeit mit Nahrungsmitteln, Regionalität, perfekte Lebensmittel für einen gesunden Körper und ein intaktes Immunsystem. Auch die Darmgesundheit wird in diesem Buch näher erläutert, denn diese ist die Voraussetzung für einen gesunden Körper.

Zusätzlich gibt es eine Auflistung der Siegel von Ökoprodukten und Infos über die wichtigsten Vitaminquellen.

Einige Infos sind mir bekannt, manches ist für mich nicht 1:1 umsetzbar, doch der nachhaltige Ansatz steht für mich ohne Frage fest, als Grundlage für eine bessere Welt.

Holger Stromberg legt Wert auf respektvollen Umgang mit Nahrungsmitteln und erklärt, wie eine direkte und vorbereitende Meal Prep-Zubereitung funktioniert. Einmal die Lebensmittel vorbereiten, vitaminschonend garen und aufbewahren und dann bei Bedarf schnell zur Hand haben.

Die Idee ist einleuchtend, die Umsetzung klingt etwas gewöhnungsbedürftig und nach einem enormen Aufwand. Sinnvollerweise sollten sich Krankenhäuser und Schulküchen darauf einstellen.


Insgesamt ist dieses Buch ein guter Einstieg in Ernährungslehre für jedermann. Die Umsetzung bleibt dann wieder Ermessenssache. Ich vergebe 3 1/2 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2020

Eine Familiengeschichte voller Überraschungen des Lebens

Der Sunday Lunch Club
0

Im Rowohlt Verlag erscheint der neue Roman der Autorin Juliet Ashton mit dem Titel "Der Sunday Lunch Club".


Der Sonntag ist häufig der Treffpunkt zum Essen für Anna, ihre Familie und Freunde. Geschwister, ...

Im Rowohlt Verlag erscheint der neue Roman der Autorin Juliet Ashton mit dem Titel "Der Sunday Lunch Club".


Der Sonntag ist häufig der Treffpunkt zum Essen für Anna, ihre Familie und Freunde. Geschwister, die Großmutter und sogar der Exmann kommen dann zum Lachen, Erzählen und Essen und das hält die Gemeinschaft auch so vorbehaltlos zusammen. Es gibt auch mal Streit oder schlechte Laune, doch spätestens beim Nachtisch sind alle wieder miteinander ausgesöhnt. An einem Sonntag hat Dauersingle Anna, mittlerweile 40 Jahre alt, eine Ankündigung zu machen, sie ist schwanger von einem One-Night-Stand. Die Familie ist überrascht, steht aber hinter ihr und kurze Zeit später verliebt sich Anna erneut, natürlich beim Sunday Lunch.


"Deine Seele ändert sich nie..." Zitat Seite 8

Das Buch hatte zu Beginn für mich einige Längen, weil ich noch nicht so vertraut mit den Figuren war und mir darum einfach das Interesse für sie fehlte. Ganz allmählich brachte mit Juliet Ashton jedoch die Figuren und ihre Charakterzüge, beziehungsweise ihre Macken und Besonderheiten näher und ich konnte der Geschichte bis zum Ende aufmerksam folgen. Die Familie ist dank ihrer sonntäglichen Treffen zum Essen immer gut übereinander informiert und natürlich gibt es viel zu lachen, auch mal Sorgen und alle halten zusammen. Ab der Mitte des Buches treten einige Dinge ans Tageslicht, die das Verständnis der Geschwister übereinander doch in ihren Grundfesten erschüttern.

Anfänglich konnte ich mich für die Personen nicht so begeistern, die Charakterzeichnung ist Juliet Ashton aber so gut gelungen, dass sie mich allmählich immer mehr interessiert haben. Die Protagonistin Anna wird nach einem One-Night-Stand schwanger, wie sie eine Entscheidung findet, ob sie eine neue Liebesbeziehung startet und welche Erlebnisse aus ihrer Vergangenheit sie heute noch bewegen, hat mich das Buch über bewegt und interessiert.

Gefallen haben mir auch die Schilderung des Zusammenhaltes in der Familie, die Szenen über Freundschaft, Glück und Angst. Die Liebe und Unsicherheit der verschiedenen Charaktere wirkt echt, auch wenn ich manches ein wenig übertrieben empfinde. Es ist eine Familie, die alle Lebensformen miteinander eint und deutlich macht, dass Liebe und die Seele von Menschen erst ihre wahre Menschlichkeit ausmacht.


In diesem Roman wird die Schublade von Klischees ganz weit geöffnet, damit will ich sagen, dass hier die Andersartigkeit von Menschen schon fast auf die Spitze getrieben wurde. Es gibt verpasste Chancen und Veränderungen, die das Leben von Menschen bestimmen, ob es anderen gefällt oder nicht.

Juliet Ashton zeigt, das die Seele eines Menschen nichts darüber aussagt, ob er/sie andersartig ist oder nicht. Sie haucht ihren Charakteren viel Leben ein und zeigt auch den Kampf, die das Anderssein mit sich bringt. Dabei stellt sie Annas Familie als Bollwerk gegen sämtliche Anfeindungen dar und zeigt, wie sich sich gegenseitig lieben und unterstützen.


Dieser Roman zeigt eine Familie, die Höhen und Tiefen, Hoffnungen und auch Überraschungen des Lebens gemeinsam meistert. Die Liebe hat viele Gesichter!


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2020

Perfekt und alltagstauglich Backen à la Wellcuisine

Süß & gesund
0

In "Süss & Gesund - Backen ohne Zucker, Laktose, Eier und Weizen" stellt uns Stefanie Reeb viele Backergebnisse vor, die ohne Zucker, lactosefrei, vegan und weizenfrei sind. Das Buch erscheint in der wellcuisine-Reihe ...

In "Süss & Gesund - Backen ohne Zucker, Laktose, Eier und Weizen" stellt uns Stefanie Reeb viele Backergebnisse vor, die ohne Zucker, lactosefrei, vegan und weizenfrei sind. Das Buch erscheint in der wellcuisine-Reihe im Knaur Balance Verlag.



Stefanie Reeb ist Ernährungsexpertin und Wellcuisine-Bloggerin.
In einem Vorwort erklärt sie die Gründe für ihre Wellnesscuisine Philosphie. Aufgrund von Lebensmittelunverträglichkeiten beschäftigte sie sich früh mit gesunder Ernährung und zeigt in diesem Buch vielfältige Rezepte für Backwaren, die sie nach Jahreszeiten ordnet.


Sie startet mit der Vorstellung der verschiedenen Süßungsmittel, der Mehlsorten, Binde- und Backtriebmittel, Öle und Fette, pflanzlicher Milch und Aromen und Gewürze.

Im Rezeptteil zeigen Symbole an, wenn es sich um vegane oder glutenfreie Rezepte handelt.


Frühling:

- Erdbeer-Kokos-Kuchen

- Zitronen-Tarte

- Rhabarber-Vanille-Cheesecake (ohne Backen)

- Lavendelblätterkekse

- Zitronen-Thymian-Kuchen


Sommer:

- Heidelbeer-Cheesecake

- Aprikosen-Lavendelblüten-Kuchen

- Pfirsich-Clafoutis mit Amaretto

- Beeren-Muffins mit Himbeersahne

- Johannisbeer-Hafer-Scones


Herbst:

- Pflaumen-Pizza mit Schoko-Nuss-Creme

- Zwetschgen-Rosmarin-Kuchen

- Kürbiskuchen

- Schokoladen-Birnen-Torte

- Tarte Tatin mit Mirabellen

- Feigen-Tarte mit Marsala

- Erdnuss-Karamell-Brocken


Winter:

- Earl-Grey-Kekse

- Erdnuss-Cookies

- Schoko-Lava-Kuchen

- Elisenlebkuchen

- Pfefferkuchen

- Birnen-Gewürzkuchen

- Mallorquinischer Orangen-Mandel-Kuchen


Zu den Rezepten gibt es jeweils ein appetitanregendes, großformatiges Foto und dazu die übersichtlich angeordnete Zutatenliste und Zubereitungsinfos. Zu jedem Vorschlag gibt Stefanie Reeb eine kleine persönliche Einleitung. Die Nährwertangaben fehlen zwar, wenn man allerdings auf Zucker verzichtet, sollte das keine große Rolle spielen.


In einem umfangreichen Register finden sich Rezepte und sämtliche Zutaten und Nährstoffe wieder.


Mit diesem Buch wird man schon allein von den wunderbar lecker aussehenden Fotos zum Nachmachen angeregt. Die Idee mit zuckerfreier Bäckerei kommt der Gesundheit zugute und für die Gelingsicherheit der Vorschläge ist dank der erfahrenen Autorin gesorgt.



Dem Backen im Einklang mit der Natur und den Jahreszeiten steht mit diesem Buch nichts mehr im Wege. Vegane und zuckerfreie Kuchen und Cookies sind mit diesen Vorschlägen kein Problem und es kann gesund geschlemmt werden.



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2020

Eine ganz zauberhafte Liebesgeschichte, die mich immer mehr in ihren Bann gezogen hat.

Annika Rose und die Logik der Liebe
0

Tracey Garvis Graves Roman "Annika Rose und die Logik der Liebe" erscheint im Knaur Verlag.


"Du bist der Ketchup in meinem Leben." Zitat Seite 134


Annika Rose liebt Bücher und arbeitet als Bibliothekarin ...

Tracey Garvis Graves Roman "Annika Rose und die Logik der Liebe" erscheint im Knaur Verlag.


"Du bist der Ketchup in meinem Leben." Zitat Seite 134


Annika Rose liebt Bücher und arbeitet als Bibliothekarin in Chicago. Als sie nach 10 Jahren ihrem Schachpartner und Ex-Freund Jonathan wieder begegnet, verspricht Annika, ihn anzurufen. Doch Jonathan weiß aus Erfahrung, dass Annika mit zwischenmenschlichen Kontakten so ihre Probleme hat. Sie scheut Menschenansammlungen und begibt sich ungern in unbekannte Situationen. Alles soll möglichst in gleichen Bahnen ablaufen, denn Annika ist Autistin. Werden sie wieder zueinander finden und was ist damals geschehen?


Die Geschichte wird aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Annika und Jonathan heraus erzählt und wechselt zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit vor zehn Jahren hin und her. Ihr Start an der Uni war für Annika sehr schwierig, dank ihrer empathischen Mitbewohnerin Janice, der Arbeit in der Tierklinik und ihrer Teilnahme am Schachclub konnte sie sich aber dort eine gewisse Routine erarbeiten und die Zeit auch aushalten. Schon allein der Wechsel ihres Schachpartners von Eric zu Jonathan war für sie eine innerliche Zerreißprobe. Es ist schwer für sie, angemessen auf zwischenmenschliche Kontakte zu reagieren und es verlangt ihr einiges ab, andere Menschen zu treffen.



Es wird deutlich, dass sich Annika in therapeutischer Behandlung befindet, um soziale Kontakte richtig einschätzen und passend darauf reagieren zu können. Die Story hat mich beim Lesen immer mehr mitgezogen. Je länger ich las, desto besser konnte ich Annika und ihr eigenartiges Verhalten verstehen und desto mehr erschloss sich mir ihre Welt und ihre besondere Art der Wahrnehmung ihrer Mitmenschen. Auch Jonathans Handeln und sein Bemühen um einen angemessenen Umgang mit seiner Annika ist berührend mitzuerleben.


Sehr einfühlsam beschreibt die Autorin Szenen, die voll von Liebe und Verständnis, aber auch voll von offenen Fragen sind. Die Freundschaft an der Uni, ihre Schachwettbewerbe, romantische Stunden und schliesslich kommen auch dramatische Dinge ans Licht. Man erlebt Annikas Sichtweise mit allen Emotionen einer Liebe und sieht auch Jonathans Bemühungen um ihr Wohlergehen. Sie verlieben sich auch nach 10 Jahren wieder ineinander und kommen sich immer näher. Doch was damals geschah, muss geklärt werden, sonst hat ihre Liebe keinen Bestand. Annika ist dazu aber nicht bereit, erst im Laufe des Romanes öffnet sie sich nicht nur ihrem Leben, sondern auch dem Leser.


Dieser Roman hat mich von Anfang an ergriffen und dann immer mehr gepackt, ich war in einer besonderen Liebesgeschichte gefangen, die ich so schnell nicht vergessen werde.


Ein wunderbar einfühlsam erzählter Roman um Liebe und Verständnis, der meine Sichtweise bezüglich Autismus auf eine höhere Ebene gerückt hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere