Profilbild von sunny-girl

sunny-girl

Lesejury Profi
offline

sunny-girl ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit sunny-girl über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.11.2020

Neuer Fall für Lost

Schwarzer August
0

In diesen Buch entführt uns der Autor zum vierten mal nach Fuseta, das beschauliche Städtchen an der Algarve. Wieder wird mit viel Liebe zum Detail das Leben beschrieben. Dieses mal spielt ein Bombenleger ...

In diesen Buch entführt uns der Autor zum vierten mal nach Fuseta, das beschauliche Städtchen an der Algarve. Wieder wird mit viel Liebe zum Detail das Leben beschrieben. Dieses mal spielt ein Bombenleger mit der Polizei Katz und Maus. Er legt falsche Fährten und ist der Polizei immer einen Schritt voraus. Natürlich kommt es zu einer plausiblen Auflösung.
Der Autor geht auch in diesen Buch ausführlich auf das Privatleben der Protagonisten ein. Nur war die ständige Erwähnung, dass Lost Asberger ist und welche besonderen Fähigkeiten und welche Macken er hat, mit der Zeit ermüdend. Sonst wurden die Personen gut beschrieben.
Das Buch war amüsant zu lesen. Es macht Lust auf die Algarve. Auch der Kriminalfall war spannend und plausibel und gab es keine unnötige Gewalt.
Ich vergebe 4 Sterne und eine Leseempfehlung für die gesamte Reihe. Die Bücher sollten aber in chronologischer Reihenfolge gelesen werden, da das Privatleben eine große Rolle spielt. Die Kriminalfälle sind in jeden Buch in sich abgeschlossen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2020

Familiensaga

Unsere wunderbaren Jahre
0

Das Buch erzählt die deutsche Nachkriegsgeschichte anhand der Fabrikantenfamilie Wolf, ihren Freunden und den Ereignissen in der Kleinstadt Altena im Sauerland.
Das Buch ist in vier Bücher aufgeteilt, ...

Das Buch erzählt die deutsche Nachkriegsgeschichte anhand der Fabrikantenfamilie Wolf, ihren Freunden und den Ereignissen in der Kleinstadt Altena im Sauerland.
Das Buch ist in vier Bücher aufgeteilt, die einen begrenzten Zeitraum abbilden. Buch 1 die Einführung der D-Mark als Hauptthema (1948 - 1953), Buch 2 die Studentenproteste (1969 - 1970), Buch 3 die Wende (1989 - 1990), Buch 4 die Jahrtausendwende mit der Einführung des Euros.
Durch diese Gliederung hat sich der Autor nicht verzettelt, sondern immer nur über einen begrenzten Zeitraum geschrieben. In jeden Buch trat eine neue Generation in das Erwachsenleben ein. Mir hat die Familiengeschichte gut gefallen, da der Autor auf schablonenhafte Darstellung verzichtet hat. Die Protagonisten werden mit allen ihren Stärken und Schwächen und auch den gesellschaftlichen Zwängen beschrieben. Auch hat der Autor das Leben in der DDR differenziert beschrieben und es nicht nur auf die Stasi und Dissidenten beschränkt.
Einerseits hatte das Buch Längen, anderseits hätte ich noch viel mehr über die Familiengeschichte lesen wollen.
Das Buch ist ein vergnüglicher Ausflug in die jüngere deutsche Geschichte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.11.2020

Beginn der Familiensaga

Winter der Hoffnung
0

Ich kenne das Buch "Unsere wunderbaren Jahre" nicht. Deshalb war das Buch ein guter Einstieg in die Familiengeschichte der Fabrikantenfamilie Wolf und der gesellschaftlichen Verhältnisse in Altena.
Der ...

Ich kenne das Buch "Unsere wunderbaren Jahre" nicht. Deshalb war das Buch ein guter Einstieg in die Familiengeschichte der Fabrikantenfamilie Wolf und der gesellschaftlichen Verhältnisse in Altena.
Der Autor beschreibt die Nöte der Menschen, aber gleichzeitig geht das Leben weiter. Die jungen Leute verlieben sich und alle suchen Zerstreuung in der schweren Zeit. Deshalb ist Tommy mit seinen Tanzveranstaltungen so erfolgreich. Aber auch die Schatten des Krieges und der Nazizeit sind noch allgegenwärtig.
Der Autor erzählt bildhaft von der schweren Zeit. Ich habe mit den Protagonisten mitgefiebert und mitgelitten.
Gleich im Anschluss werde ich die Fortsetzung Unsere wunderbaren Jahre lesen.

Veröffentlicht am 10.11.2020

Was soll das?

QualityLand 2.0
0

Ich habe Qualityland mit Begeisterung gelesen. Deshalb musste ich die Fortsetzung haben. Als ich das Buch in der Hand hatte, war ich von der Aufmachung überrascht. Die Macher waren sehr kreativ, nur hat ...

Ich habe Qualityland mit Begeisterung gelesen. Deshalb musste ich die Fortsetzung haben. Als ich das Buch in der Hand hatte, war ich von der Aufmachung überrascht. Die Macher waren sehr kreativ, nur hat die Lesbarkeit darunter gelitten. Die schwarzen Seiten waren für mich unlesbar. Auch mit den Anmerkungen waren meine Augen überlastet. Also habe ich diese Seiten und Passagen ausgelassen.
Der Autor hat die Geschichte von Band eins weiter geschrieben. Nur haben sich die Gags abgenutzt, so dass ich sie nicht mehr lustig fand. Die Story war konfus. Für mich hat sie keinen Sinn ergeben. Eigentlich war es eine Aneinanderreihung von Versatzstücken, die keine durchgehende Geschichte erzählt haben. Der Schluss hat mich ratlos zurückgelassen. Was soll das? War das alles?
Ich kann keine Leseempfehlung geben. Das Buch ist eine Fortsetzung, die keiner braucht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2020

Kriminelle Machenschaften

Amissa. Die Verlorenen
0

Die Privatermittler Jan und Rica geraten in einen Unfall auf der Autobahn bei dem ein Mädchen überfahren wird. Das Mädchen stirbt in seinen Armen. Durch die Ereignisse um den Unfall fangen die beiden an ...

Die Privatermittler Jan und Rica geraten in einen Unfall auf der Autobahn bei dem ein Mädchen überfahren wird. Das Mädchen stirbt in seinen Armen. Durch die Ereignisse um den Unfall fangen die beiden an zu ermitteln. Dabei kommen sie einer kriminellen Seilschaft auf die Spur.
Das Buch ist sehr actiongeladen und es wird auch Brutalität detailliert beschrieben. Durch die kurzen Kapitel wird ein hohes Erzähltempo erzielt. Die Kapitel werden aus Sicht verschiedener Personen erzählt. Da auch Täter und Opfer zu Wort kommen, weis der Leser, im Gegensatz zu den Ermittlern, was hinter der Geschichte steckt. Dadurch war das Buch für mich vorhersehbar. Die Handlungen von Jan und Rica sind am Rande der Legalität. Ihre Vergangenheit wird immer wieder thematisiert.
Das Buch ist für Liebhaber spannender und actiongeladener Krimis zu empfehlen. Nur leider fehlt etwas Tiefgang und Gewaltszenen werden ausführlich beschrieben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere