Platzhalter für Profilbild

symaschneider

Lesejury-Mitglied
offline

symaschneider ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit symaschneider über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.08.2020

Bilderreich und mitreißend: Die Suche nach dem Schatten…

Die Suche nach dem Schattendorf
0


Hat mich bereits Teil 1 der Saga überzeugt, hat mich Teil 2 noch mehr gepackt. Die Gestalten haben an Charakter gewonnen, die Bilderwelten an Farbe. Ein bisschen habe ich mich in den Formwandler Lando ...


Hat mich bereits Teil 1 der Saga überzeugt, hat mich Teil 2 noch mehr gepackt. Die Gestalten haben an Charakter gewonnen, die Bilderwelten an Farbe. Ein bisschen habe ich mich in den Formwandler Lando verliebt (grins) mit dem die Hauptdarstellerin Ludmilla das Abenteuer begeht. Werden sie den gefährlichen Auftrag ausführen können? Überlebt Eldrid, und wird es bald keine Menschen mehr geben? Ein wunderschöner Jugend-Fantasy-Roman, der auch mich als Mutter eines 13-jährigen Sohnes überzeugt hat. (Ich fühle mich gleich viel jünger)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.08.2020

Voller Zauber, Sehnsucht, Magie und Liebe…

Wiedersehen im nächsten Leben
0

Ein Buch, das ich an einem Tag verschlungen hätte, weil es so mitreißend und wunderschön ist. Aber ich habe mich immer wieder gezwungen, eine Pause einzulegen, damit ich mehr vom Lesen habe.
Sofia ist ...

Ein Buch, das ich an einem Tag verschlungen hätte, weil es so mitreißend und wunderschön ist. Aber ich habe mich immer wieder gezwungen, eine Pause einzulegen, damit ich mehr vom Lesen habe.
Sofia ist eine sympathische Polizistin, die mit ihrem coolen Partner Nick auf einer Veranstaltung in Bamberg für Recht und Ordnung sorgt. Doch dann passieren ihr merkwürdige Dinge, die sie nicht einordnen kann, denn Sofia glaubt nicht an Übersinnliches oder an Seelenverwandtschaft. Doch was hat es mit diesem Maler auf der Bühne auf sich, dessen Blick sie in Ohnmacht fallen lässt? Ihre beste Freundin Anna versucht Licht ins Dunkel zu bringen mit Hilfe von Rückführungen. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten.
"Wiedersehen im nächsten Leben" ist eine zauberhafte Geschichte für alle, die auch mal über den Tellerrand hinausschauen und daran glauben, dass viel mehr zwischen Himmel und Erde existiert, als wir sehen/greifen können. Das Buch ist eine Hommage an die Liebe, es gibt Hoffnung auf ein DANACH und es zeigt, dass wir vielleicht die Chance haben, unsere Fehler wieder gutzumachen… Der Glaube an die wahre Liebe dominiert und beim Leser hinterlässt der Roman Wärme und Frieden im Herzen. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung….

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2020

Pubertät trifft fantasy

Der Spiegelwächter
0

Ich bin ehrlich gesagt schon etwas aus dem Alter raus, in dem man über pubertierende Mädchen liest, aber trotzdem hat mich dieses Fantasy-Märchen begeistert. Unterstrichen vom angenehmen Schreistil der ...

Ich bin ehrlich gesagt schon etwas aus dem Alter raus, in dem man über pubertierende Mädchen liest, aber trotzdem hat mich dieses Fantasy-Märchen begeistert. Unterstrichen vom angenehmen Schreistil der Autorin. Die Wesen/Menschen sind allesamt schön gezeichnet und liebenswert- auch die Bösen. Band 2 wird sicher auch toll.... Vielen Dank für dieses lese-Erlebnis

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2020

mitreißend, spannend, tolle Figuren

Yasemins Kiosk - Eine bunte Tüte voller Lügen
0

Vorab muss ich erwähnen, dass ich den ersten Teil nicht gelesen habe (noch nicht!). Was bedeutet, dass dieses Buch auch für sich alleine stehen kann. Krimis habe ich nie zuvor gelesen und ich bin hellauf ...

Vorab muss ich erwähnen, dass ich den ersten Teil nicht gelesen habe (noch nicht!). Was bedeutet, dass dieses Buch auch für sich alleine stehen kann. Krimis habe ich nie zuvor gelesen und ich bin hellauf begeistert. Was ich an dem Buch liebe:

-Kurze Kapitel, die so enden, dass man unbedingt weiterlesen muss.

-flüssiger, superschöner Schreibstil ohne großes Blabla

-schön gezeichnete Figuren, mit Ticks und Spleens

-eine tolle Story mit Überraschungseffekten

Die Autorin hat mir herrliche Lesemomente beschert und dafür möchte ich mich von Herzen bedanken! Das Buch hätte ruhig noch länger sein können

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.06.2020

niemals die Hoffnung aufgeben

LaPax
0

Ich liebe Romane, die in der Zukunft spielen. Welch kreative Ideen Autoren in ihren Büchern ausleben.

Die Autorin schenkt uns eine süße liebenswerte Familie, die in einem System gefangen ist und ausbrechen ...

Ich liebe Romane, die in der Zukunft spielen. Welch kreative Ideen Autoren in ihren Büchern ausleben.

Die Autorin schenkt uns eine süße liebenswerte Familie, die in einem System gefangen ist und ausbrechen möchte. Der Vater ist seit langem fort, die Mutter wird mehr und mehr "eingegliedert", die drei Kinder muss man ins Herz schließen und die Oma ist eine alte Frau voller Hoffnung und Tatendrang. Sie ist es auch, die dafür sorgt, dass die Kids sich auf den weg Richtung Hoffnung machen. Das Buch ist für 12-15 Jährige gekennzeichnet. Ich habe zwei 13-jährige Jungs und glaube, dass es noch nichts für sie wäre, da der Roman doch sehr düster ist. Andererseits könnten sie darin sehen, wie gut sie es eigentlich in unserer Welt haben. Sie treffen sich mit Freunden, dürfen ihre Gefühle ausleben und haben ihre Familie als Schutz. Alles, was es im "System" nicht gibt. Ich bin da also zwiegespalten, ob die Altersgruppe nicht zu jung angesetzt ist.

Jedenfalls hat mir die Geschichte gut gefallen. Der Schreibstil ist großartig, genauso wie ich ihn mag. Und es tanzen immer noch Bilder in meinem Kopf herum....

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere