Platzhalter für Profilbild

thora01

Lesejury Star
offline

thora01 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit thora01 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.02.2021

Was geht auf Hidden Manor vor sich? Spannende und humorvolle Fortsetzung

Harrowmore Souls (Band 2): Ticket 23
0

Buchdetails:
Autor: Miriam Rademacher
Übersetzung: –
Titel: Harrowmore Souls – Ticket 23
Erscheinung: 19.02.2021
Seitenanzahl: 248 Seiten Printausgabe
Genre: Urban Fantasy, Humor
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
Als ...

Buchdetails:
Autor: Miriam Rademacher
Übersetzung: –
Titel: Harrowmore Souls – Ticket 23
Erscheinung: 19.02.2021
Seitenanzahl: 248 Seiten Printausgabe
Genre: Urban Fantasy, Humor
Verlag: Sternensand Verlag

Inhalt/Klappentext:
Als ein ehemaliger Mitschüler Conny Bligh, den Anwalt der Geister, um seine Hilfe bittet, ist dieser davon zunächst alles andere als angetan. Doch das ändert sich, als er und Allison Harrowmore auf Hidden Manor, der Burg ohne Vergangenheit, eintreffen. Oder hat das alte Gemäuer doch eine Geschichte? Bald drängt die Zeit, denn ein großer Maskenball steht unmittelbar bevor. Und jeder einzelne Gast läuft Gefahr, in dieser Nacht seine Seele zu verlieren …
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr humorvolle und spannende Fortsetzung. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und macht die Story sehr lebendig. Die Geschichte ist sehr unterhaltsam und gefällt mir sehr gut. Die Portas sind sehr spannende Persönlichkeiten. Ganz besonders mag ich wie Allison und ihr Team sich entwickelt haben. Sie zeigen auch in dieser Fortsetzung ganz neue Facetten von sich. Die Nebenprotas waren für mich nicht sofort sehr greifbar und ich hatte etwas Mühe mich mit ihnen anzufreunden. Sehr spannend fand ich die Geschichte der übernatürlichen Wesen. Die Autorin hat den Weg zur Lösung des Rätsels sehr spannend, humorvoll und mit einigen unerwarteten Szenen gespickt. Ich fand die Interaktion zwischen allen Personen in der Geschichte sehr spannend und wurde sehr rasch in den Bann der Story gezogen. Ganz besonders hat mir die kleine Schludrigkeit von Allison gefallen. Das Ende fand ich sehr spannend gestaltet und ich war überrascht wie Allison und Conny den Fall gelöst haben. Der Abschluss macht richtig Lust den zukünfitgen Band über die Kanzlei Harrowmore Soul zu lesen.

Mein Fazit:
Homorvoller und leichter Fantasyroman. Er hat mir einige vergnügliche Lesestunden beschert. Die Story hat mich oft zum schmunzeln gebracht. Ganz besonders hat mir die Thematik die die Autorin in das Werk eingebaut hat sehr spannend. Für mich ist es eine klare Leseempfehlung für alle die auf humorvolle Geschichten stehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.01.2021

Wunderschöner Liebesroman nicht nur für jugendliche Leser

The way to find me: Sophie & Marc
0

Inhalt/Klappentext:
»Werde seine beste Freundin und beweise mir, dass das alles platonisch geht.«
»Warum?«
»Warum nicht? Du kannst einen neuen Freund gewinnen oder das Ganze bleibt nicht platonisch und ...

Inhalt/Klappentext:
»Werde seine beste Freundin und beweise mir, dass das alles platonisch geht.«
»Warum?«
»Warum nicht? Du kannst einen neuen Freund gewinnen oder das Ganze bleibt nicht platonisch und ihr beide findet zueinander.«

Es ist immer eine dumme Idee, mit Aaron zu wetten. Sophie aber ist fest entschlossen, zu gewinnen, und da Marc und sie ein gemeinsames Hobby teilen, gestaltet sich ihr Plan einfacher als gedacht. Schon bald verbringen die beiden viel Zeit miteinander, und Sophie sieht ihren Sieg in greifbarer Nähe. Allerdings hat sie die Rechnung ohne Marc gemacht. Der ist nämlich plötzlich gar nicht mehr uninteressiert, und so verschroben, wie er sein kann, so sexy ist er auch.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Wunderschöner humorvoller Liebesroman. Ich fand den Schreibstil sehr jugendlich und konnte mich sofort auf ihn einlassen. Die Thematik ist sehr gut gewählt und die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten obwohl ich schon ein wenig außerhalb der Altersgrenze für Young Adult bin. Die beiden Protagonisten haben sich von der ersten Seite weg von ihrer ganz besonderen Seite gezeigt. Sie sind sympathisch und haben ihre ganz besonderen liebenswerten Eigenschaften. Der Grundtenor in dieser Story ist meiner Meinung nach eher auf der ruhigeren Seite angesiedelt. Ich fand es sehr spannend wie sich die Beziehung zwischen den beiden Protas entwickelt hat. Die Autorin hat das gesamte Spektrum der Emotionen in diesen sehr gelungen Roman gepackt. Ich fand es sehr spannend wie die verschiedenartigsten Situationen gelöst wurden. Bei manchen Szenen konnte ich mir ein schmunzeln einfach nicht verkneifen. Ich fand die Reaktionen der Protas teilweise ein wenig komisch. Der Abschluss war sehr gelungen und hat mich total zufriedengestellt.

Mein Fazit:
Wundervoller und ein wenig untypischer Liebesroman. Er konnte mich sofort in den Bann ziehen und ich habe mit den Protagonisten mitgefiebert und mitgelitten. Die Thematik fand ich sehr gut gewählt. Ich kann die Geschichte allumfassend empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.11.2020

Im Reich der Auronen - tolle Fortsetzung

Die Weltportale (Band 3)
0

Inhalt/Klappentext:
Der Kampf gegen den Schatten hat nicht nur unter den Lunara schwere Verluste gefordert, sondern auch bei Eleonora. Doch ihr bleibt keine Zeit, zu trauern, denn ihre Aufgabe ist es, ...

Inhalt/Klappentext:
Der Kampf gegen den Schatten hat nicht nur unter den Lunara schwere Verluste gefordert, sondern auch bei Eleonora. Doch ihr bleibt keine Zeit, zu trauern, denn ihre Aufgabe ist es, ein Portal zum Mondvolk zu öffnen, um die Magie zu retten. Zudem offenbart sich ein neues Problem, da die Magie nicht ohne die Hilfe der Auronen bewahrt werden kann. Eleonora steht vor der Herausforderung, die Auronen an ihre Seite zu holen, die allerdings mit den Menschen und dem Kampf gegen den Schatten nichts mehr zu tun haben wollen. Denn auch dieses Volk hütet ein Geheimnis, das für den Verlauf des Schicksals ausschlaggebend sein kann.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr spannender und actionreicher 3. Band der Weltportale-Reihe. Die Story ist von Beginn an sehr spannend und lässt dem Leser kaum Zeit zum durchatmen. Die Situationen in dem die Protas sehr gefordert werden geschehen Schlag auf Schlag. Sehr spannend finde ich wie die Zusammenhänge dargestellt werden und welche Intrigen innerhalb der Story gesponnen worden sind. Die Protagonisten zeigen sich auch in diesem Band von ihrer besten Seite. Ganz besonders spannend fand ich die Entwicklung von Eleonora. Ich find es toll wie das Gefühlschaos in ihr beschrieben wurde. Lucius finde ich auch sehr spannend. Ich mag es sehr wie er mit Eleonora umgeht und ihr eine große Stütze ist. Aestus Entwicklung sehe ich im Moment sehr mit Fragezeichen. Er nimmt in diesem Band nur eine kleine Rolle ein. Ich bin schon sehr gespannt wie es mit ihm und den anderen Mondkriegern weiter gehen wird. Die Story ist von Beginn an sehr spannend und ich finde es sehr gelungen wie die Autorin neue Akteure in die Geschichte einfließen hat lassen. Sehr spannend fand ich wie das Volk der Auronen aufgebaut ist und welchen Einfluss sie auf die Entwicklung in der Story hatten. Die verschieden Schauplätze in denen sich Eleonara beweisen musst fand ich sehr detailiert beschrieben und mein Kopfkino hat sofort ein Bild dieser Orte hergestellt. Die Story auf einem sehr hohen Spannungslevel angesiedelt und ich fand es toll wie sie Action und etwas ruhigere Situationen abgewechselt haben. Sehr gut fand ich, das einige offene Fragen beantwortet wurden und dennoch sehr vieles für mich noch nicht ganz klar ist. Der Cliffhänger hat es in sich. Ich bin schon sehr gespannt wie sich die Story entwickeln.

Mein Fazit:
Sehr spannende und actionreich Fortsetzung. Die Protagonisten zeigen sich in diesem Band von einer ganz neuen Seite. Sehr gelungen ist meiner Meinung nach die Einführung neuer Charaktere und Schauplätze. Ich bin begeistert vom Schreibstil und Aufbau der Story

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.09.2020

Die Suche nach den Teilen des Kristallherzen geht weiter - toller 2. Band

Die Kristallelemente (Band 2): Die türkise Seele der Wüste
0

Inhalt/Klappentext:
Heißer Sand, endlose Dünen und eine Stadt, die ihr vollkommen fremd ist … das ist das neue Zuhause der magiebegabten Oriana. Waren ihre Kräfte in der alten Heimat gefürchtet und verpönt, ...

Inhalt/Klappentext:
Heißer Sand, endlose Dünen und eine Stadt, die ihr vollkommen fremd ist … das ist das neue Zuhause der magiebegabten Oriana. Waren ihre Kräfte in der alten Heimat gefürchtet und verpönt, so findet sie in Sarabor endlich eine Möglichkeit, sie beherrschen zu lernen. Denn durch die Einladung einer geheimnisvollen Konditorin kann sie ihrem alten Leben entfliehen und in einem Laden arbeiten, der ganz besondere Schokolade verkauft. Magische Schokolade, welche die Gefühle der Menschen beeinflusst und damit einen Fluch fernhält, mit dem sich Oriana bald schon selbst konfrontiert sieht: den Fluch von Sarabor, der die Stadt in ein Chaos zu stürzen droht.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Wundervolle Märchenadaption. Die Autorin hat das Märchen sehr gut in ihrem Werk versteckt und ich hab es erst ziemlich spät entdeckt um welches Märchen es sich handelt. Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und ich habe mich sofort in der erschaffenen Welt der Autorin sehr wohl gefühlt. Die Protagonisten fand ich sehr sympathisch. Oriana ist sehr sympathisch und kämpferisch. Sie hat mich sofort in den Bann gezogen. Ganz besonders mag ich ihren besonderen Begleiter. Er ist ein wenig schusselig und wird von vielen unterschätzt. Ich fand ihn einfach nur zum schmunzeln. Der männliche Hauptprotagonist Kezlin fand ich sehr geheimnisvoll. Ich wurde zuerst nicht sofort warm mit ihm. Er ist ein sehr vielschichtiger Charakter und ich brauchte etwas Zeit um hinter seine Fassade zu blicken. Sehr gut gefallen hat mir, das die Protagonisten aus dem ersten Band in dieser Geschichte auch präsent sind und meiner Meinung nach sehr wichtig für die Story sind. Das Werk ist sehr spannend und hat für mich die perfekte Mischung aus spannenden und entspannenden Szenen. Ich mag das Zusammenspiel zwischen den Akteuren und wurde von ihnen immer wieder positiv überrascht. Ich fand es toll wie die Autorin das Märchen „Alladin und die 40 Räuber“ in ihrem Werk aufgegriffen hat. Der Schluss hat es wirklich in sich. Er ist sehr spannend und hat dem Leser eine Menge Aktion zu bieten. Der Cliffhänger und Überleitung zum Folgeband ist sehr gelungen und macht Lust sofort weiterzulesen.

Mein Fazit:
Eine sehr spannende Fortsetzung. Die Story ist im Vergleich zu Band 1 eher ruhig. Dennoch hat die Geschichte mich mitgerissen und einfach nicht mehr losgelassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.08.2020

Sehr spannende Einführung in die Welt der Tavith

Tavith (Band 1): Wenn Himmel und Hölle sich lieben
0

Inhalt/Klappentext:
Ein Krieg zwischen Himmel und Hölle.
Eine Prophezeiung, die den Untergang der Welt vorhersagt.
Und eine Liebe, die nur Bestand hat, wenn sie akzeptiert werden kann.
Zweitausend Jahre ...

Inhalt/Klappentext:
Ein Krieg zwischen Himmel und Hölle.
Eine Prophezeiung, die den Untergang der Welt vorhersagt.
Und eine Liebe, die nur Bestand hat, wenn sie akzeptiert werden kann.
Zweitausend Jahre ist es her, seit Dämonen die Familie von Nymphenkönig Jiyan ermordeten. Als die Engel ihre Botin Amaleya zu ihm schicken, um das Bündnis gegen die Streitkräfte der Hölle zu erneuern, denkt Jiyan nicht daran, sich ihnen anzuschließen. Waren es doch die Engel, die seine Familie damals im Stich ließen. Kurz darauf erfährt er, dass ein Krieg zwischen Himmel und Hölle bevorsteht, und es scheint unumgänglich, Verbündete zu suchen. Denn das Nymphenreich liegt genau zwischen den beiden Rivalen und auch die Hölle bemüht sich um eine Allianz. Doch bevor er sich entscheidet, gibt es ein paar Ungereimtheiten, die Jiyan klären will. Wieso arbeitet Amaleya mit den geflügelten Verrätern zusammen, wenn sie ganz augenscheinlich nicht zu ihnen gehört? Wer oder was ist sie? Und wieso fühlt er sich so stark zu ihr hingezogen, obwohl er entgegen seiner Nymphennatur abstinent leben wollte? Fragen, deren Antworten ihn ebenso hart treffen könnten wie die drohende Apokalypse. Doch manchmal braucht es eine Erschütterung, damit alle Puzzleteile an ihren Platz fallen.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Sehr spannender Fantasy Roman. Er konnte mich sofort in den Bann ziehen und ich habe mich direkt in die Welt von Amaleya und Jiyan hineinversetzen können. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und konnte mich sofort bezaubern. Sehr spannend finde ich den Aufbau der Geschichte und das sie in den verschiedenen Ebenen dieser Welt spielt. Die Protagonisten haben mich sofort bezaubert. Ganz besonders Amaleya fand ich eine wirklich starke Persönlichkeit. Ihr Verhalten gefällt mir sehr gut. Sie ist eine starke Kämpferin und hat ihren eigenen Kopf. Wobei ich das Gefühle habe sie schießt hin und wieder über das Ziel hinaus. Jiyan ist meiner Meinung nach das totale Gegenteil von Amaley. Er ist ein ruhiger und von seiner Vergangenheit gezeichneter Protagonist. Das Zusammenspiel der beiden Protagonisten gefällt mir ausgesprochen gut. Die Beiden ergänzen sich perfekt. Amaleya pusht Jiyan und er bremst ein wenig ihr überschäumendes Temperament. Die Story ist sehr interessant und spannend. Ganz besonders spannend finde ich wie die Autorin die verschieden Ebenen dieser Welt angelegt hat und wie sie die Zusammenhänge innerhalb des Weltengefüges gestaltet hat. Für mich waren die verschiedenen Schlüsselszenen in der Geschichte nicht auf Anhieb zu erkennen. Ich konnte den berühmten roten Faden erst im letzten Drittel erkennen und dementsprechend die Schlüsselszenen zuordnen. Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich gestaltet und enthält sehr viel Emotionen. In ihr wechseln sich actionreiche Passagen mit ruhigeren Szenen perfekt ab. Der Schluss war für mich genau richtig. Er löst einige Fragen auf und leitet mit einem sehr spannenden und etwas fiesen Cliffhänger in den Folgeband über.

Mein Fazit:
Ein etwas anderer Fantasy Roman. Er hat mich von der ersten Seite weg gefesselt. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und die Handlung hat es in sich. Die Protagonisten sind sehr spannende und gegensätzliche Charaktere. Alles in Allem ist diese Geschichte ein Highlight in meinem Lesejahr. Ich kann es kaum erwarten die nächste Etappe mit den beiden Protas mitzuerleben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere