Profilbild von velvetpuderzucker

velvetpuderzucker

Lesejury Star
offline

velvetpuderzucker ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit velvetpuderzucker über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.07.2020

Vorlesegeschichten für Grundschulkinder

Kleine Helden, große Abenteuer
0

Das Kinderbuch „Kleine Helden, große Abenteuer“ von Robert Habeck und Andrea Paluch ist ein Vorlesebuch für Kinder ab 4 Jahren aus dem Edel:Kids Books Verlag.

Der Klappentext des Buches ist meiner Meinung ...

Das Kinderbuch „Kleine Helden, große Abenteuer“ von Robert Habeck und Andrea Paluch ist ein Vorlesebuch für Kinder ab 4 Jahren aus dem Edel:Kids Books Verlag.

Der Klappentext des Buches ist meiner Meinung nach irreführend. So habe ich mir viele Kurzgeschichten zum Vorlesen für Zwischendurch erwartet, im Buch sind aber vier komplexe Geschichten enthalten, die sich über mehrere Seiten erstrecken und den kleinen ZuhörerInnen viel Konzentration abverlangen: Per erhält mysteriöse Briefe aus der Vergangenheit, Greta verbringt ihre Ferien auf einem Schiff und Fritz findet einen neuen Freund.

Alles in allem ist „Kleine Helden, große Abenteuer“ ein wunderbares Vorlesebuch, das die Kinder auch zum Nachdenken und Nachfragen anregt und sowohl Mädchen als auch Jungen gleichermaßen anspricht. Ich würde die Altersangabe jedoch etwas höher ansetzen und glaube, dass das Buch am Besten für Grundschulkinder geeignet ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.06.2020

Mut und Inklusion für Kinder ab 4 Jahren

Kleiner Löwe, großer Mut
0

Das Kinderbuch „Kleiner Löwe, großer Mut“ von Tom Belz und Carolin Helm mit Illustrationen von Alexandra Helm ist im Verlag arsEdition erschienen und für Kinder ab 4 Jahren gedacht.

Der kleine Löwe Tobe ...

Das Kinderbuch „Kleiner Löwe, großer Mut“ von Tom Belz und Carolin Helm mit Illustrationen von Alexandra Helm ist im Verlag arsEdition erschienen und für Kinder ab 4 Jahren gedacht.

Der kleine Löwe Tobe hat ein Bein verloren. Trotzdem möchte er alles tun, was Löwen so tun, doch seine Freunde versuchen ihn zu schonen. Deswegen beschließt er, allen zu zeigen, dass er weiterhin ein mutiger Löwe ist. Gemeinsam mit seinem besten Freund macht er sich auf den Weg, um den höchsten Berg zu erklimmen.

„Kleiner Löwe, großer Mut“ ist ein wunderbares Mutmachbuch, das Kindern auf liebevolle Weise zeigt, dass sie alles schaffen können. Das Thema Inklusion wird meiner Meinung nach viel zu selten in Kinderbüchern aufgegriffen. Tom Belz und Carolin Helm haben eine Geschichte geschaffen, die aufzeigt, dass man Menschen auf Grund eines Handicaps nicht anders behandeln oder bemitleiden muss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.05.2020

Leider keine Leseempfehlung

Die verlorene Tochter der Sternbergs
0

Ich habe bereits „Das Erbe der Rosenthals“ von Armando Lucas Correa gelesen und war auf den Nachfolgeroman „Die verlorene Tochter der Sternbergs“ mehr als gespannt.

Für die jüdische Bevölkerung in Berlin ...

Ich habe bereits „Das Erbe der Rosenthals“ von Armando Lucas Correa gelesen und war auf den Nachfolgeroman „Die verlorene Tochter der Sternbergs“ mehr als gespannt.

Für die jüdische Bevölkerung in Berlin wird das Leben 1939 immer schwieriger. Um ihre Töchter in Sicherheit zu bringen, beschließt Amanda Sternberg ihre beiden Töchter mit der MS St. Louis nach Kuba zu schicken. Doch am Hafen bringt sie es nicht übers Herz, sich von ihrer jüngeren Tochter Lina zu trennen. So beschließt sie nur die sechsjährige Viera an Bord zu geben. Zusammen mit Lina flieht Amanda nach Frankreich, wo sie in Oradour-sur-Glane eine neue Heimat finden. Doch schon bald besetzen die Nationalsozialisten auch Frankreich und der neue Zufluchtsort ist nicht mehr sicher.

75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs ist das Thema nicht nur spannend, sondern auch weiterhin wichtig. Doch diesmal war ich von der literarischen Aufarbeitung des Autors enttäuscht. Das Verhalten von Amanda konnte ich, als Mutter, nicht nachvollziehen. Wie kann man seine sechsjährige Tochter alleine mit einem fremden Ehepaar mitschicken, während man die andere Tochter bei sich behält und die Geschwister so (vermeintlich für immer) trennt. Auch bleiben die vielen Erzählstränge unvollständig und viele Fragen unbeantwortet.

Ich habe bereits viele Bücher gelesen, die sich mit der dunkelsten Zeit unserer Vergangenheit beschäftigen. Alle Bücher haben mich, mal mehr und mal weniger, bewegt. Doch „Die verlorene Tochter der Sternbergs“ hat mich zu keiner Zeit emotional erreicht. Schade, die Geschichte hätte Potenzial gehabt. 


  • Cover
  • Thema
  • Geschichte
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 26.04.2020

Zuckerreduzierte Familienküche

Das Zuckerfrei-Kochbuch für Kinder
0

Das Kochbuch „Das Zuckerfrei-Kochbuch für Kinder“ von Cathy Hummels ist im ZS Verlag erschienen und bietet eine gute zuckerfreie bzw. zuckerreduzierte Alternative für viele Familiengerichte.

Die Autorin ...

Das Kochbuch „Das Zuckerfrei-Kochbuch für Kinder“ von Cathy Hummels ist im ZS Verlag erschienen und bietet eine gute zuckerfreie bzw. zuckerreduzierte Alternative für viele Familiengerichte.

Die Autorin verteufelt dabei Zucker nicht komplett, sondern bringt den LeserInnen die 80:20-Variante näher und zeigt auf, wie man mit überschüssigen Süßigkeiten nach Ostern, Weihnachten und Kindergeburtstag umgehen kann. Alle Rezepte lassen sich relativ schnell nachkochen und sind auch dazu geeignet, die Rezepte mit Kindern nachzukochen. In meine Familienküche habe ich die Spaghettinester und den Erbsen-Kartoffelpüree übernommen, beides Gerichte, die nicht nur den Kindern schmecken. Cathy Hummels zeigten gute Alternativen zum herkömmlichen Industriezucker auf und neben den Rezepten gibt es auch noch viele Tipps und Tricks, die alltagstauglich sind.

„Das Zuckerfrei-Kochbuch für Kinder“ ist meiner Meinung nach ein tolles Buch für junge Eltern, die ihre Ernährung den Kindern zu Liebe umstellen möchten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2020

Es gibt mehr als eine Wahrheit

Wir sind die Wahrheit
0

Der Jugendroman „Wir sind die Wahrheit“ von Andreas Götz ist im Dressler Verlag erschienen.

Noah engagiert sich in der Flüchtlingshilfe. Dann wird er zusammengeschlagen und liegt im Koma. Schnell ist ...

Der Jugendroman „Wir sind die Wahrheit“ von Andreas Götz ist im Dressler Verlag erschienen.

Noah engagiert sich in der Flüchtlingshilfe. Dann wird er zusammengeschlagen und liegt im Koma. Schnell ist klar, dass es sich bei den Tätern um Nazis handeln muss, doch dann taucht ein Video auf, in dem sich Noah mit dunkelhäutigen jungen Männern in der Nähe einer Flüchtlingsunterkunft anlegt und schnell nehmen die Rechten Noah für sich in Anspruch. Noahs Zwillingsschwester Leah beginnt zu recherchieren, was damals wirklich geschehen ist und begibt sich bald selbst in zwielichtige Kreise und in Gefahr.

Andreas Götz zeigt in seinem Jugendroman auf, wie schnell man manipuliert werden kann. Außerdem beschreibt er, wie nahe vermeintlich friedliche Debattierclubs (Im wahren Leben wohl Die Identitäre Bewegung) mit Nazi-Schlägertrupps verhandelt sind. „Wir sind die Wahrheit“ regt auf alle Fälle zum Nachdenken an und hilft jungen LeserInnen hoffentlich weniger empfänglich für rechtes Gedankengut und Manipulation zu werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere