Profilbild von velvetpuderzucker

velvetpuderzucker

Lesejury Star
offline

velvetpuderzucker ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit velvetpuderzucker über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.09.2021

Nichts für schwache Nerven

Böse Seele: Thriller
0

Der Thriller „Böse Seele“ von Ariana Lambert ist im Verlag Nova MD erschienen.

In Berlin wird eine brutal verstümmelte Leiche gefunden. Kommissar Martyn Becker nimmt zusammen mit seiner Kollegin Milla ...

Der Thriller „Böse Seele“ von Ariana Lambert ist im Verlag Nova MD erschienen.

In Berlin wird eine brutal verstümmelte Leiche gefunden. Kommissar Martyn Becker nimmt zusammen mit seiner Kollegin Milla Rostow die Mordermittlungen auf. Der Vater des Kommissars ist ein verurteilter Serienmörder und immer wenn Martyn Becker nicht weiter weiß, besucht er ihn im Gefängnis. Aber auch Milla Rostow hat ein dunkles Geheimnis. Bald schon findet man die nächste Leiche.

Ariana Lambert hat mit “Böse Seele“ einen fesselnden Thriller geschaffen, der von Anfang bis zum Ende nicht an Spannung verliert. Das Buch ist jedoch nichts für schwache Nerven, werden die Verstümmelungen doch detailliert beschrieben und das Thema Sex spielt immer wieder eine Rolle im Buch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2021

Jeder gehört dazu!

Spielst du mit, kleines Schaf?
0

Das Kinderbuch „Spielst du mit, kleines Schaf?“ von Miriam Zedelius ist im Hummelburg Verlag erschienen.

Die Tiere gründen einen Zirkus und jedes Tier, macht das, was es am Besten kann. Nur das kleine ...

Das Kinderbuch „Spielst du mit, kleines Schaf?“ von Miriam Zedelius ist im Hummelburg Verlag erschienen.

Die Tiere gründen einen Zirkus und jedes Tier, macht das, was es am Besten kann. Nur das kleine Schaf kann weder jonglieren noch zaubern und möchte nicht tanzen und nicht singen. Doch als das kleine Schaf sich leise wegschleicht merken die anderen Tiere, dass sie es brauchen, denn ein Zirkus ohne Zuschauer ist gar kein richtiger Zirkus.

„Spielst du mit, kleines Schaf?“ ist ein wunderschön illustriertes Kinderbuch für Kinder ab vier Jahren, das den kleinen ZuhörerInnen Zugehörigkeit und Selbstbestimmung näher bringt. Meiner Meinung nach ist das Buch auch schon für Kinder ab drei Jahren geeignet,da der Text kindgerecht aufbereitet ist und die Illustrationen das Gelesene noch verstärken. "Spielst du mit, kleines Schaf?" vermittelt das Gefühl, das jeder dazu gehört und diese Botschaft finde ich toll!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2021

Auftakt einer tollen Kinderbuchreihe

Magische Welt der Dinge - Antons geheime Reise mit Paul Pulli
0

Das Kinderbuch „Magische Welt der Dinge - Antons geheime Reise mit Paul Pulli“ von Alexandra Wagner ist im Mai 2021 erschienen.
Im Mittelpunkt des Buches steht der Grundschüler Anton, der sich eines Abends ...

Das Kinderbuch „Magische Welt der Dinge - Antons geheime Reise mit Paul Pulli“ von Alexandra Wagner ist im Mai 2021 erschienen.
Im Mittelpunkt des Buches steht der Grundschüler Anton, der sich eines Abends fragt, wo sein Lieblingspulli herkommt. Der Superheld auf seinem Pulli erwacht daraufhin zum Leben und nimmt Anton mit auf eine spannende und lehrreiche Reise rund um seinen Produktionsprozess, von der Herstellung bis zur Lieferung.
Das Buch ist zum Vorlesen für Kinder ab 6 Jahren und zum Lesen ab 8 Jahren geeignet und regt Kinder zum Nachdenken über Nachhaltigkeit, Konsum und Umweltschutz an, ohne dabei wie ein Lehrbuch zu wirken, denn der informative Teil ist kindgerecht in einer Superhelden-Geschichte verpackt, so dass kleine ZuhörerInnen und SelberleserInnen gar nicht merken, dass sie beim Lesen eigentlich etwas wichtiges lernen. Auch ich als erwachsene Vorleserin habe noch einiges dazugelernt und mir hat das Vorlesen großen Spaß gemacht, weil die Geschichte abwechslungsreich und humorvoll ist.
Neben den Nachhaltigkeitsaspekt (das Buch wird umweltfreundlich produziert und besteht aus Recyclingpapier) hat mir vor allem gefallen, dass das Buch für Mädchen und Jungen gleichermaßen geeignet ist. Im Jahr 2021 sollte es keine reinen Mädchenbücher und keine reinen Jungsbücher mehr geben und das setzt „Magische Welt der Dinge – Antons geheime Reise mit Paul Pulli“ wirklich um, danke dafür!
Das Buch ist der erste Band einer Kinderbuchreihe. Auch die anderen Bänder widmen sich je einem Gegenstand unseres Alltags.. Ich freue mich schon darauf, mit meinen beiden Lausbuben weiter in die „Magische Welt der Dinge“ einzutauchen und bin schon ganz gespannt, welchen Gegenstand wir als nächstes ergründen: von der Herstellung, über die Lieferkette bis zur Auswirkung auf unsere Umwelt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.09.2021

Triest - die Stadt am Meer

Triest für Fortgeschrittene
0

Das Buch „Triest für Fortgeschrittene“ von Georges Desrues und Erich Bernard ist im Styria Verlag erschienen.

Schon der Klappentext hat mich überzeugt „Triest ist Wien am Meer!“ ist auch das, was ich ...

Das Buch „Triest für Fortgeschrittene“ von Georges Desrues und Erich Bernard ist im Styria Verlag erschienen.

Schon der Klappentext hat mich überzeugt „Triest ist Wien am Meer!“ ist auch das, was ich mir gedacht habe, als ich Triest zum zweiten oder dritten Mal besucht habe, denn wie die Autoren des Buches finde auch ich, dass sich Triest nicht auf den ersten Blick offenbart, sondern dass es mehrere Besuche braucht, um den ganz besonderen Charme dieser Stadt am Meer zu spüren.

„Triest für Fortgeschrittene“ ist kein herkömmlicher Reiseführer, der die wichtigsten Sehenswürdigkeiten aufzählt und die schönsten Plätze für „Selfies“ auflistet. Nein, dieses Buch ist so viel mehr, denn es geht in die Tiefe. Neben Übernachtungsmöglichkeiten und den schönsten Kaffeehäusern nach Wiener Tradition, erfahren die LeserInnen auch viel Wissenswertes über die Geschichte von Triest, von den Habsburgern über den Faschismus bis zur Gegenwart, mit Ausblick in die Zukunft. Besonders gut gefallen hat mir das Kapitel „Baden in der Mittagspause“, gibt es doch Tipps, wo man in und rund um Triest gut baden kann, was für mich bisher ein Mysterium war. Bei meiner nächsten Reise nach Triest werde ich auch das Partisanen-Denkmal im Karst besuchen, welches ich bisher noch nicht kannte. Auch das Kapitel über die Weinbars in der Stadt hat mir wahnsinnig gut gefallen und das Kapitel „Aus dem Wurstkessel“ hat mir wertvolle Tipps gegeben, damit ich nicht nur das „Buffet da Pepi“ besuchen muss, das in jedem herkömmlichen Reiseführer über Triest angepriesen wird, aber auch in diesem Buch seinen Platz findet. Und dann wäre da noch der Kaffee, der in Triest eine große Rolle spielt. Triest hat aber auch noch eine andere, eine dunklere Seite: Mussolini hat hier die Rassengesetze verkündet und mit der Risiera von San Sabba hatte Triest sein eigenes Konzentrationslager im zweiten Weltkrieg.

Aus dem Buch habe ich viel Inspiration für meinen nächsten Besuch in Triest gewonnen. „Triest, so heißt es oft, sei gar nicht das echte Italien.“, aber Triest hat einen einzigartigen Charakter und viel zu entdecken. Danke für das wunderschöne Buch, das in mir regelrechtes Fernweh geweckt hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.09.2021

Eine gespaltene Familie

Heimatsterben
0

Der Roman „Heimatsterben“ von Sarah Höflich ist im dtv Verlag erschienen.
Der Roman spielt im Zeitraum vom zweiten Weltkrieg bis zum Jahr 2023. Die Bitte der Großmutter, die Familie zusammenzuhalten, stellt ...

Der Roman „Heimatsterben“ von Sarah Höflich ist im dtv Verlag erschienen.
Der Roman spielt im Zeitraum vom zweiten Weltkrieg bis zum Jahr 2023. Die Bitte der Großmutter, die Familie zusammenzuhalten, stellt die freigeistige Hanna vor eine große Aufgabe. Denn ihre Schwester Trixie könnte nicht unterschiedlicher sein, ist sie doch mit dem nationalistisch-engagierten Felix verheiratet und scheint erzkonservativ zu sein. Parallelen zu unserer eigenen politischen Situation sind dabei deutlich zu spüren.
Es hätte mir gefallen, wenn die Handlung weiter in der Zukunft liegt. Die Thematik des Buches ist zwar hochaktuell, ich befürchte aber, dass das Buch im Jahr 2023 an Brisanz verliert, da sich der Inhalt dann bereits selbst überholt hat. Das Buch hat mir gut gefallen und mich an mehreren Stellen zum Nachdenken angeregt. Sarah Höflich hat es geschafft mit ihrem Buch auch unpolitische LeserInnen ansprechen zu können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere