Profilbild von wolkenschloss

wolkenschloss

Lesejury Star
offline

wolkenschloss ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit wolkenschloss über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.02.2020

Besondere Geschichte aus zwei Perspektiven

Die andere Welt
0

Im Roman „Die andere Welt“ von Julie Cohen geht es darum wie unterschiedlich das Leben verlaufen kann, wenn alle Voraussetzungen – dasselbe Umfeld (Eltern, Freunde, Heimatstadt) und dieselben Träume, Interessen ...

Im Roman „Die andere Welt“ von Julie Cohen geht es darum wie unterschiedlich das Leben verlaufen kann, wenn alle Voraussetzungen – dasselbe Umfeld (Eltern, Freunde, Heimatstadt) und dieselben Träume, Interessen etc. – gleich sind, nur das Geschlecht nicht. Das Buch besteht im Prinzip aus zwei Geschichten: der von Louise und der von Louis.

Geschickt beschreibt die Autorin was Louise und Louis in ihrer Kindheit, Jugend und im Erwachsenenleben erleben. Was prägt sie, wie unterscheiden sich ihre Leben schließlich als Erwachsene? Wie ist die Beziehung zu ihren Eltern, ihren früheren Freunden, der Heimatstadt.

Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden, weil ich sozusagen direkt zwei gleichzeitig geliefert bekam und teilweise etwas durcheinander kam bei der Frage, ob es sich nun um Louises oder Louis‘ Leben handelt. Es war sich einfach sehr ähnlich. Allerdings war es super spannend, wie das Geschlecht bei der Geburt darüber bestimmt hat, wie das Leben der Figur sich entwickelt. Wie anders es sein könnte, wenn es jeweils das andere Geschlecht hätte, und gleichzeitig wie ähnlich sich doch beide sind.

Grundsätzlich fand ich das Buch spannend und ich habe mitgefiebert was nun am Ende passiert und wie die beiden sich entwickelt haben, was in der Vergangenheit passiert ist. Und doch hatte ich manchmal Schwierigkeiten beim Lesen, weil man sozusagen zwei Bücher auf einmal und parallel gelesen hat. Das war auf der einen Seite sehr interessant, weil direkt Parallelen aufgezeigt wurden, und auf der anderen Seite etwas herausfordernder dabei nicht durcheinander zu kommen. Es überwiegen jedoch definitiv die positiven Aspekte und es ist auf jeden Fall mal ein ganz anderes Buch aus einer besonderen Perspektive!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2020

Veilchenblaue Liebesgeschichte

A Wish for Us
0

„A Wish for Us“ von Tillie Cole ist in jeder Hinsicht ein besonderes Buch. Es geht dabei um Cromwell Dean, der mit erst 19 Jahren bereits ein sehr erfolgreicher Musiker in Europa ist und seine elektronischen ...

„A Wish for Us“ von Tillie Cole ist in jeder Hinsicht ein besonderes Buch. Es geht dabei um Cromwell Dean, der mit erst 19 Jahren bereits ein sehr erfolgreicher Musiker in Europa ist und seine elektronischen Mixe sind berühmt. Insgeheim jedoch bedeutet ihm seine Musik nichts und er beginnt ein Musikstudium in den USA. Dort trifft er auf Bonnie Farrady, die total ehrgeizig ist und sich in vielen Dingen sehr von Cromwell unterscheidet. Doch ein Kompositionsprojekt an der Uni zwingt die beiden zusammen zu arbeiten.

Neben den Geschichten von Cromwell und Bonnie geht es auch um Bonnies Zwillingsbruder Easton. Alle drei kämpfen mit ihren Problemen, die ihnen erhebliche Probleme bereiten und alle suchen sich andere Fluchtmöglichkeiten. Zunächst führt sich Cromwell nicht besonders freundlich auf und es ist eher schwer ihn zu mögen. Doch er macht eine besondere Entwicklung durch und das ist schön und schmerzhaft zugleich. Dabei ist es toll zu sehen wie Bonnie und Cromwell sich näher kommen, wie gut sie auf der Musikebene zusammen harmonieren und ganz anders miteinander kommunizieren als Menschen ohne dieses unglaubliche Musikverständnis. Die Geschichte der beiden ist einfach faszinierend und schmerzhaft zugleich!

Dieses Buch ist so intensiv und eindringlich geschrieben, die Geschichte der Personen hat mich tief berührt. Vor allem in Kombination mit der Musik ist es unglaublich tiefgründig und einzigartig. Wie sehr kann ich leider an dieser Stelle nicht verraten ohne zu spoilern. Auch das Cover und der Buchrücken sind wunderschön und passen hervorragend zur Geschichte!

„A Wish for Us“ gehört definitiv zu den Büchern, die man kaum aus der Hand legen kann. Es hat mich von der ersten Seite bis zur letzten gefesselt, ist packend, tiefgründig, schmerzvoll auf der einen Seite, voller Liebe auf der anderen. Für mich war es einfach überragend, es gehört zu den besten New Adult Büchern, die ich je gelesen habe und ich kann nur jedem empfehlen es auch zu lesen!!!

  • Gefühl
  • Cover
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.02.2020

Überraschende Fortsetzung!

Win for Love
0

Bei "Win for Love" handelt es sich um den zweiten Band der Reihe. "Play for Love" ist Band eins, der auch mit einem Clliffhanger endet. Man sollte also, wenn die beiden Bücher in der richtigen Reihenfolge ...

Bei "Win for Love" handelt es sich um den zweiten Band der Reihe. "Play for Love" ist Band eins, der auch mit einem Clliffhanger endet. Man sollte also, wenn die beiden Bücher in der richtigen Reihenfolge lesen! Auf den Inhalt kann ich jetzt deswegen auch nicht soo genau eingehen, um nicht diejenigen zu spoilern, die den ersten Band aus unerfindlichen Gründen noch nicht gelesen haben. Es geht auch diesmal um Easton und Scout. Sie haben einige Krisen gemeinsam zu bewältigen, die sich aus Handlungen des ersten Bandes ergeben haben. Außerdem geht es vor allem darum, ob Scout Easton gegenüber loyal gewesen ist und ob Easton Scout sein allergrößtes Geheimnis anvertrauen kann.

Ich muss sagen, dass ich zu Beginn doch große Probleme hatte die Figuren und Handlungen wieder zu ordnen und zu begreifen wie alles zusammengehört und was am Ende des ersten Bandes passiert war, weil ich einfach seit dem Lesen des ersten Bandes zu viele andere Bücher gelesen habe und zu viel Zeit vergangen ist. Grundsätzlich knüpft es jedoch zeitlich direkt an den ersten Band an. nahtlos geht es mit den gewohnten Konflikten und Problemen weiter - und natürlich kommen auch noch einige neue hinzu. Ehrlicherweise hatte ich allerdings mit komplett anderen Handlungen gerechnet und so ziemlich alles, was passiert ist, fand ich überraschend. Mehr kann ich zur Handlung leider nicht sagen, weil ich sonst massiv spoilern würde, falls auch ihr euch nichts in diese Richtung vorstellen könnt.

Zum Schreibstil kann ich nur sagen, dass ich auch diesmal problemlos durchs Buch geflogen bin. Es war super angenehm zu lesen, sehr flüssig und gut beschrieben. Die Charaktere waren allesamt ok, ich habe ehrlich gesagt keinen von ihnen so richtig doll ins Herz geschlossen, aber sie waren mir jetzt auch nicht alle auf den ersten Blick unsympathisch oder so. Insgesamt mochte ich das Buch, wenn ich mir auch noch die eine oder andere Ergänzung gewünscht habe und der Epilog dann auch noch so sehr klischeehaft alles beendet hat. Ich kann es empfehlen, wenn man eine nette Geschichte für zwischendurch sucht, die auch mal Überraschungen bereithält, Themen bearbeitet, die nicht jeder NA-Roman anspricht und generell einfach eine runde Sache ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2020

Amüsante Geschichte

Das Glück ist zum Greifen da
0

In "das Glück ist zum Greifen da" von Sylvia Deloy geht es um die alleinerziehende Mutter Ana, die sich um ihre Zwillinge kümmert und nach erfolgreich abgeschlossenem Studium nun nach einem Job sucht. ...

In "das Glück ist zum Greifen da" von Sylvia Deloy geht es um die alleinerziehende Mutter Ana, die sich um ihre Zwillinge kümmert und nach erfolgreich abgeschlossenem Studium nun nach einem Job sucht. Doch sie bekommt eine Absage nach der anderen. Der unzuverlässige Vater ihrer Zwillinge tourt lieber mit seinem Horn durch die Weltgeschichte. Doch zum Glück hat Ana viele Freunde, die ihr helfen. Da gibt es zum einen Peter, der den Zwillingen Klavierunterricht gibt, die beiden sind talentiert und das will er fördern. Mit seinem unerschütterlichen Optimismus treibt er Ana auf die Palme.

Ich mochte das Buch wirklich gerne. Es ist einfach super amüsant zu lesen, ein richtig angenehmer Schreibstil bescherte mir einige Stunden Lesevergnügen. Neben den lustigen Dingen werden auch ernsthaftere Sachen angesprochen und gerade die Mischung fand ich super. Es war ein Buch zum Mitfiebern und Spaß haben und generell mochte ich auch die Charaktere und das Setting in Köln ist natürlich sowieso immer super! Ich kann das Buch echt nur empfehlen und freue mich auf weitere Bücher der Autorin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2020

Besondere Rockstargeschichte!

Faded - Dieser eine Moment
0

In "Faded - Dieser eine Moment" von Julie Johnson geht es um Felicity Wilde, die nach Nashville kommt, um unauffällig ihr Leben zu leben und ja nicht aufzufallen. Das gelingt allerdings nur bis zu dem ...

In "Faded - Dieser eine Moment" von Julie Johnson geht es um Felicity Wilde, die nach Nashville kommt, um unauffällig ihr Leben zu leben und ja nicht aufzufallen. Das gelingt allerdings nur bis zu dem Moment, als sie den Stadtbekannten Rockstar Ryder Woods kennenlernt, der sie in ihren Bann zieht und beide können die Anziehung zueinander nicht leugnen. Doch als Ryder einen Plattenvertrag angeboten bekommt, zieht sich Felicity zurück. Ein Leben im Rampenlicht an seiner Seite kann sie auf keinen Fall riskieren.

Bei diesem Band handelt es sich um den ersten der Faded-Dilogie, er ist recht offen gehalten, weswegen ich jetzt schon neugierig auf den nächsten Band bin. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Ryder und von Felicity. So bekommt man einen Einblick in das Leben von beiden, was ich sehr schätze. Ich mochte die beiden Charaktere sehr. Auch der Schreibstil hat mir gut gefallen, ich mochte die Handlung, die überraschenden Wendungen. Diese Geschichte unterscheidet sich von den üblichen Rockstargeschichten sehr und ich kann sie nur jedem empfehlen, der mal etwas außergewöhnlicheres lesen möchte. Ich freue mich jetzt schon auf Band 2!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere