Profilbild von worldandletters

worldandletters

aktives Lesejury-Mitglied
online

worldandletters ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit worldandletters über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2019

Schlaflose Nächte ohne Spannung

Up All Night
1

UP ALL NIGHT ist eine romantische Geschichte, in welcher die vom Pech verfolgte Protagonistin TAYLOR auf den männlichen Hauptcharakter DANIEL trifft. Ihr „schwuler“ Jugendfreund nimmt die seit neustem ...

UP ALL NIGHT ist eine romantische Geschichte, in welcher die vom Pech verfolgte Protagonistin TAYLOR auf den männlichen Hauptcharakter DANIEL trifft. Ihr „schwuler“ Jugendfreund nimmt die seit neustem arbeits- und obdachlose junge Frau in seiner WG in NewYork auf und baut sie auf. Die beiden verbindet die gemeinsame Leidenschaft des Lesens, womit sie über das Buch hinweg miteinander schlaflose Nächte verbringen – etwas, das wir wohl alle nachvollziehen können.
Taylor (Tae) ist gebrochen, versucht aber stark zu sein. Sie ist das Klischee der ehemaligen Abschlussballkönigin, deren einzige Leidenschaft die Mode ist. In ihrem Fall wird dies zum Glück etwas mit ihrer aufgeschlossenen Haltung Menschen gegenüber aufgebrochen. Daniel ist der ehemalige schüchterne Junge, der sich nicht traut seinen Schwarm anzusprechen, nun aber der große, starke, sensible Bodyguard und beste Freund ist. Trotz der sehrt klischeehaft angehauchten Charaktere wirken diese doch sehr authentisch in der Art wie sie leben. Besonders Daniel, seine Schwester Addison und deren beste Freundin Grace sind mir sehr ans Herz gewachsen. Nur in Taylor konnte ich mich nicht 100% hineinversetzen. Irgendwann konnte ich es einfach nicht mehr sehen, wie sie weint, hin und hergerissen ist und einfach nicht zur Ruhe kommt. In diesem Fall war Daniel der direkte Gegenpol. Er brachte die Gelassenheit mit, die bedingungslose, selbstlose Liebe, wo sie einfach nur unentschlossen und sprunghaft war.
Besonders sympathisch waren mir die Gespräche zwischen den Protagonisten. Der Witz und die verhaltene Liebe der beiden machen den fehlenden Spannungskick in der Gesamtstory wieder wett. Der Leser springt während dem Lesen zwischen den Sichten von Daniel und Taylor und wartet darauf, dass die Bombe platzt und sie zusammenkommen. Danach wirkt es, als wäre die Luft raus. Aber man liest trotzdem gerne weiter, weil sich die Freundschaft, die sich aufbaut und zu Liebe wird so schön entwickelt und man sich selbst eine solche wünscht. „Ein Keks für deine Gedanken“ sagt Daniel immer zu ihr und jedes Mal dachte ich `und wo ist mein Keks´? Die Gespräche sind tiefgründig oder auch sinnlos, witzig und liebevoll.
Der Schreibstil von APRIL DAWSON liest sich sehr flüssig und es bringt Spaß, das Buch einfach wegzuschmökern (ich musste mich sehr anstrengen, mich an die Leseabschnitte zu halten). Sie hat sehr viel Liebe in die Charaktere und Szenen gelegt und meine Erwartungen, die ich nach dem Betrachten des Covers und stöbern in der Leseprobe hatte, erfüllt: ein leichtes Buch, das sich zwischendurch gut lesen lässt. Es ist auch schön, wie der Titel Bezug auf eines der bedeutendsten Dinge im Buch nimmt: die gemeinsamen Nächte der Protagonisten.
Die Charaktere und das Setting gefallen mir gut, jedoch fehlt der Spannungsbogen und die eine Sache, die das Buch einzigartig macht. Das Buch ist schnell weggelesen und wieder vergessen. Es fehlt einfach das Besondere, das in Erinnerung bleibt. Für mich war das schönste am Buch, wie Taylor und Daniel sich nachts zusammensetzten haben, lesen, und einfach reden. Es hat etwas friedliches, als wären sie in ihrer eigenen Welt. Ich freue mich auf jeden Fall auf NEXT TO YOU und darauf, meine Lieblinge dort wiederzutreffen und zu erfahren, wie es mit ihnen weitergeht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 17.03.2019

Liebe im Überfluss mit mangelnder Tiefe

Loveless - Eine Liebesgeschichte
0

LOVELESS - EINE LIEBESGESCHICHTE handelt von der innerlich gebrochenen Webdesignerin Brynn Cadogan, welche versucht den Tod ihres Verlobten zu verarbeiten und von dem Einsiedler Cassidy Porter, der jeglichen ...

LOVELESS - EINE LIEBESGESCHICHTE handelt von der innerlich gebrochenen Webdesignerin Brynn Cadogan, welche versucht den Tod ihres Verlobten zu verarbeiten und von dem Einsiedler Cassidy Porter, der jeglichen Kontakt zu anderen Menschen meidet. Der Sohn eines Serienmörders befürchtert, dessen gewalttätige Gene in sich zu tragen. Als Brynn, um mit ihrer Vergangenheit abzuschließen, nach Main (USA) fliegt, begegnet sie, schwerverletzt, Cassisy, der nicht drum herum kommt, die verletzte Frau bei sich aufzunehmen. In den Wochen, die sie zur Genesung bei ihm in der Wildniss verbringt, kommen die beiden sich näher.
Der Schreibstil von KATY REGNERY ist sehr flüssig zu lesen und fessselt einen an die Geschichte. Die Charaktere sind sehr ausgereift und sympatisch, ich persönlich habe aber lieber aus Cassidys Sicht gelesen, als aus Brynns. Am Anfang des Buches wird häufiger in die Vergangenheit der beiden gesprungen, so kann man sich in Brynns Schmerz einfügen und in Cassidy als Kind. Der Leser verarbeitet mit Brynn den Verlust und verliebt sich neu. Mit Cassidy erforscht man die genetischen Probleme, die er mit sich trägt und die Qual, die er sich selbt durch die Einsamkeit auferlegt. Sie wirkt sehr zerbrochen und als wäre sie in der Zeit des Todes ihres Verlobten stehengeblieben. Er zeugt dagegen von einer inneren Stärke aber auch Unbeholfenheit. Während er mit den Gefühlen der ersten Liebe und seinen selbstauferlegten Gesetzen der Enthaltsamkeit kämpft, versucht sie ihn aus seinem Schneckenhaus hervorzulocken und hinter die Geheimnisse seiner Vergangenheit zu kommen. Beide sind sie erfüllt von einem Verlangen nach Nähe, welche sie bei dem jeweils anderen fnden. Seine Unwissenheiten bezüglich Sexualität und Technik (zurückzuführen auf seine Kindheit in der Abgeschiedenheit) ist sehr amüsant und geradezu niedlich. Für Cassidy ist Zärtlichkeit in seiner Beziehung zu Brynn selbstverständlich und mit seiner Leidenschaft, Hingabe und Sehnsucht zu ihr erfüllt er die Träume jeder Frau! Der Humor, der zwischen den ernsten und liebevollen Seiten durchdringt lässt die Gefühle des Lesers zwischen Weinen und Lachen umherwirren. Besonders wenn das Buch sich dem Ende zuneigt und man das Gefühl erhält, die Seiten reichen nicht für ein Happy End, kommt es zu einer niemals zu erwartenden Wendung, die ich in einem Liebesroman noch nie so gelesen habe. Leider fehlt an einigen Stellen der Story die Tiefe, sowie der Bezug zur Realität. Die Art der Verletzungen, die Brynn davongetragen hat, hätte Cassidy nie nur mit den Kenntnissen eines Online-Erste-Hilfe-Kurses versorgen können und auch die Spannungsstagnation in der Mitte des Buches, bevor der Spannungsbogen urplötzlich zum Höhepunkt kommt war leicht enttäuschend.
Wie Brynn sagt "Jeder liest gerne Liebesromane, und wer das bestreitet, lügt." Wie recht sie doch hat. Ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden gelesen, weil ich so gefesselt wurde von den Charakteren und der Geschichte. Cassidy und Brynn sind ein Paar, das ich unglaublich schnell liben gelernt habe. Das Buch ist etwas besonderes, denn die beiden sind über Wochen, abgeschnitten von der Zivisilation, auf engstem Raum, wobei sie ihm immer und immer wieder Dinge beibringt, die uns selbstverständlich erscheinen und er durch seine Liebe besticht, die in der Intensität gar nicht selbstverständlich ist. Allerding ist das ganze mehr eine leichte Lektüre für nebenbei, denn eine tiefgehende Story.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl