Profilbild von xx_yy

xx_yy

Lesejury Profi
online

xx_yy ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit xx_yy über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.11.2019

Mut um mit etwas abzuschließen und sich mit der Vergangenheit anzufreunden

Nur noch ein einziges Mal
0

Inhalt
Lily ist 25. Ihr Vater ist gestorben. Eigentlich sollte sie traurig sein, aber irgendwie freut sie sich. Schließlich hat er ihre Mutter schlecht behandelt und ihren damals ersten und richtigen Freund ...

Inhalt
Lily ist 25. Ihr Vater ist gestorben. Eigentlich sollte sie traurig sein, aber irgendwie freut sie sich. Schließlich hat er ihre Mutter schlecht behandelt und ihren damals ersten und richtigen Freund zusammengeschlagen. Das alles nur, weil Atlas obdachlos war. Sie hat seit vielen Jahren nichts mehr von Atlas gehört und versucht ihn zu vergessen. Als sie Ryle kennenlernt, scheint ihr das zum ersten Mal ein bisschen zu gelingen. Aber dann taucht Atlas wieder auf und Ryle dreht komplett am Rad. Wem kann Lily vertrauen und wer liebt sie wirklich.

Meinung
Das Buch war unglaublich gut. Es greift ein Thema auf, das Mut erfordert, darüber zu sprechen. Ich glaube aber auch, dass dieses Thema unglaublich wichtig ist und wir alle viel zu wenig darüber wissen. Durch das Buch haben wir die Möglichkeit mehrere Sichtweisen und Gedanken zu Betroffenen zu lesen, was ich sehr gut fand.
Ich kann das Buch nur empfehlen.
Lest es! Es ist wichtig.

Veröffentlicht am 13.11.2019

Taubheit in einem anderen Licht

Wovon du träumst
0

Inhalt
Für Emilia ist die Welt still. Sie besteht nicht aus Tönen, sondern aus Bewegungen. Aus Bewegungen von Lippen, die ihr zeigen, was die Leute sprechen, und aus Bewegungen von Händen, die in Gebärdensprache ...

Inhalt
Für Emilia ist die Welt still. Sie besteht nicht aus Tönen, sondern aus Bewegungen. Aus Bewegungen von Lippen, die ihr zeigen, was die Leute sprechen, und aus Bewegungen von Händen, die in Gebärdensprache sprechen. Denn Emilia ist taub. Die einzige Möglichkeit für sie, wieder hören zu können, ist eine Operation. Bevor sie sich jedoch für diese OP entscheidet, möchte sie eine Liste mit ihren Wünschen abarbeiten. Auf ihr stehen Dinge wie: "Klavier spielen", "Hören, wie sich der Regen anhört" oder "Mit einem Hörenden richtig befreundet sein". Ob Nick der richtige Kandidat dafür ist? Schließlich hat er sich angeboten, ihr mit der Liste zu helfen. Aber macht er das denn freiwillig? Denn eigentlich hat er doch genug Stress damit, sich auf einen Wettbewerb mit seiner Geige vorzubereiten...

Meinung
Das Buch war wunderschön. Ich liebe die Idee von einer tauben Protagonistin. Die Autorin hat so schön beschrieben, wie die Welt auf eine Taube wirkt, was sie anders wahrnimmt und inwiefern sich das Leben aufgrund einer Taubheit verändert.
Was mir auch sehr gut gefallen hat, war, dass das Buch nicht zu kitschig geschrieben wurde, und man dennoch sehr mitfühlen konnte.
Außerdem hat in dem Buch nichts gefehlt. Es gab Gefühl, Trauer, Angst, Wut aber auch Humor. Es war sehr vielschichtig und deswegen einfach so toll.

Veröffentlicht am 13.11.2019

Vertrauen ist alles

Everything I Didn't Say
1

Cover
Das Cover ist so unglaublich schön. Ich liebe diese bunten Farben, die aussehen als hätte sie gerade erst jemand mit einem Pinsel aufgemalt. Ich liebe selbstgemachte Dinge und somit auch Cover, die ...

Cover
Das Cover ist so unglaublich schön. Ich liebe diese bunten Farben, die aussehen als hätte sie gerade erst jemand mit einem Pinsel aufgemalt. Ich liebe selbstgemachte Dinge und somit auch Cover, die so aussehen.

Inhalt
Als Jamie ein Praktikum als Dramaturgieassistentin beginnt, lernt sie am Set Carter kennen. Carter ist gutaussehend, vielleicht ein bisschen eingebildet und auf jeden Fall nicht in Jamie's Liga. Und doch scheint er sich für sie zu interessieren. Während der gemeinsamen Arbeit am Set werden die Gefühle zwischen den beiden immer stärker...
Vier Jahre später haben die beiden keinen Kontakt mehr zueinander. Sie haben seit vier Jahren nichts mehr voneinander gehört. Und das obwohl das dringend nötig ist, da es etwas gibt über das sie reden müssen.

Meinung
Ich fand das Buch wirklich sehr schön. Die Nebenfiguren sind ein bisschen untergegangen obwohl ich von ihnen gern etwas mehr gehört hätte. Es gab auch ein paar Szenen, in denen man einfach nur den Kopf über das Verhalten der Charaktere schütteln konnte, aber ansonsten gab es nicht wirklich etwas zu beanstanden. Und trotzdem freue ich mich sehr auf den zweiten Teil, da er von einer Nebenfigur handelt, die in mir Neugierde geweckt hat, sodass ich an den nächsten Teil höhere Erwartungen habe.

  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2019

Drama aus der Zeit der Aufklärung

Die Räuber. Textausgabe mit Kommentar und Materialien
0

Inhalt
Das Buch handelt von jungen Männern, die eine Räuberbande gründen. Der Hauptmann dieser Bande ist Karl Moor, der mit seinem Bruder Franz um die Liebe einer Frau sowie die Zuneigung und das Erbe ...

Inhalt
Das Buch handelt von jungen Männern, die eine Räuberbande gründen. Der Hauptmann dieser Bande ist Karl Moor, der mit seinem Bruder Franz um die Liebe einer Frau sowie die Zuneigung und das Erbe des Vaters kämpft. Die beiden schrecken vor nichts zurück, um das zu erreichen, was sie wollen. Und so tun die beiden alles, was in ihrer Macht steht, um an ihr Ziel zu kommen, auch wenn dabei das Leben anderer genommen wird.

Meinung
Das Buch gibt viele Informationen dazu, wie sich die Menschen zur Zeit der Aufklärung verhalten haben und was zu dieser Zeit ihre Prioritäten waren. Das Buch ist sowohl literarisch als auch geschichtlich ein wichtiges Werk.

Veröffentlicht am 11.10.2019

Süß aber nicht zu kitschig

Tell me three things
0

Inhalt
Nachdem Jessies Mutter ist an Krebs gestorben ist, hat sich ihr Vater neu verliebt und geheiratet. So muss Jessie ein neues Leben bei Rachel und ihrem Sohn Theo in L.A. beginnen. Sie hat Probleme ...

Inhalt
Nachdem Jessies Mutter ist an Krebs gestorben ist, hat sich ihr Vater neu verliebt und geheiratet. So muss Jessie ein neues Leben bei Rachel und ihrem Sohn Theo in L.A. beginnen. Sie hat Probleme damit, sich in der neuen Schule zurecht zu finden, an der so ziemlich alle sehr reich sind. Doch sie erhält eine E-Mail von einer Person, die sich Somebody-Nobody nennt und ihr seine Hilfe anbietet, sich einzuleben. So beginnen sich die beiden ständig zu schreiben und Jessie beginnt langsam, Gefühle für den Unbekannten zu entwickeln. Doch wer ist er? Theo? Ethan? Oder doch Liam?

Meinung
Das schöne an diesem Buch ist, dass sie nicht zu kitschig ist. Die Autorin erzählt die Liebesgeschichte auf eine sehr leichte und etwas lockere Art, was ich persönlich sehr gut fand. Zudem werden viele wichtige Themen angesprochen wie Tod, Trauer, Freundschaft, Familie aber auch Mobbing. Also keine Angst es ist jetzt kein Buch, in dem all diese Themen sehr dick aufgetragen werden, sondern angesprochen werden und ein paar Gedanken dazu gezeigt werden. All das hat mir sehr sehr gut gefallen.
Also bitte tut mir den Gefallen und lest das Buch haha