Profilbild von zeilennebel

zeilennebel

aktives Lesejury-Mitglied
offline

zeilennebel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit zeilennebel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.10.2019

Großartige Liebesgeschichte!

10 Blind Dates für die große Liebe
0

Ashley Elston hat ein Meisterwerk geschrieben. Ich bin rund um begeistert und total vernarrt in dieses Buch!

Inhalt:
Die Geschichte handelt von Sophie, welche kurz vor Weihnachten von ihrem Freund Griffin ...

Ashley Elston hat ein Meisterwerk geschrieben. Ich bin rund um begeistert und total vernarrt in dieses Buch!

Inhalt:


Die Geschichte handelt von Sophie, welche kurz vor Weihnachten von ihrem Freund Griffin verlassen wird mit dem sie doch endlich mal langersehnte Zeit zu zweit gehabt hätte. Natürlich ist sie am Boden zerstört und findet Halt in ihrer riesengroßen Familie. Um Sophie zu helfen über Griffin hinwegzukommen, hat ihre Nonna einen ganz besonderen Vorschlag. Sie organisiert 10 Blinddates an 10 Tagen für ihre Enkelin, wodurch Sophie sehr lustige, süße, aber auch sehr verrückte fast von merkwürdige Typen kennenlernt. Und dann steht auf einmal Griffin vor ihrer Tür und möchte sie zurück... doch was möchte Sophie?

Meinung:


Der Schreibstil ist sehr locker und leicht zu lesen und vor allem mit viel Humor versehen. Ich habe lange nicht mehr so gelacht bei einem Buch.

Außerdem ist die Idee total außergewöhnlich. Ich meine wer kommt auf die Idee 10 Blinddates für seine Enkelin zu organisieren? Nur Sophies Familie! Definitiv! Sie hat einen großen verrückten Haufen an Verwandten um sich herum, die alle ihren ganz eigenen Charakter haben und sehr gut mit in die Geschichte eingeführt werden, so dass es verständlich ist, wer Wer ist, obwohl sie so reich an der Zahl sind.

Ein kleiner Kritikpunkt ist, dass der Roman sehr vorhersehbar ist und man dadurch vor allem am Ende nicht sonderlich überrascht wurde, sondern schon ahnen konnte, wie es ausgehen wird. Trotzdem war ich gefesselt von dem Geschehen und konnte mich von dem Buch nur selten losreißen. Außerdem hat die Vorhersehbarkeit es zu einem Wohlfühlbuch gemacht, da man einfach direkt nach dem ersten Kapitel wusste, dass man das richtige liest.

Was mir sehr gefallen hat, ist wie unterschiedlich die Dates gestaltet sind. So viele Ideen muss erstmal jemand haben.
Zu dem wird nicht nur das Thema Liebe, sondern auch die Freundschaft und Familie aufgegriffen, was vor allem in der Teenagerzeit sehr begleitende Themen sind.

Fazit:


Ich bin Fan von dieser chaotischen Familie, den verrückten Jungs, die sich auf diese Idee einlassen und der gesamten Liebesgeschichte, die außerdem erzählt, wie wichtig Freundschaft ist.
Als unkompliziertes Buch für Zwischendurch ist es einfach perfekt!

Veröffentlicht am 20.10.2019

Ein gelungener Teil 2

Verliere mich. Nicht.
0

"Kann ich irgendetwas für dich tun?"
"Kannst du die Zeit umkehren und mich davon abhalten, zu diesem Abendessen zu gehen?"
"Tut mir Leid. Meinen Zeitumkehrer habe ich in Maine gelassen."
"Schade."

Dieses ...

"Kann ich irgendetwas für dich tun?"
"Kannst du die Zeit umkehren und mich davon abhalten, zu diesem Abendessen zu gehen?"
"Tut mir Leid. Meinen Zeitumkehrer habe ich in Maine gelassen."
"Schade."


Dieses Zitat zeigt schon mal wie wunderbar trocken der Humor in diesem Roman ist, denn von solchen Konversationen gibt es einige. Nach "Berühre mich. Nicht." wollte ich natürlich sofort Band 2 lesen und war damit auch in wenigen Tagen durch. Zurecht gehört Laura Kneidl zu den bekanntesten Autorinnen Deutschlands.

Inhalt:


Luca ist der Einzige, dem Sage je wirklich vertraut hat, doch ihre Vergangenheit holt sie ein und macht das Liebesglück zu nichten und trennt die Beiden von einander. Nur kann Sage Luca unmöglich vergessen und denkt jede Sekunde an ihn. Und dann steht Luca auch noch auf einmal vor ihrer Tür und möchte, dass sie zurückkommt. Nur wie soll sie wieder mit Luca zusammen sein, wenn ihre Vergangenheit sie davon abhält?

Meinung:


Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich Band 1 besser finde, aber das liegt nicht am Schreibstil - der ist umwerfend - oder sonstigem, sondern mir hat die Geschichte einfach besser gefallen und es war mehr Spannung dahinter. "Verliere mich. Nicht." hat sich vor allem am Anfang sehr lang gezogen und die Geschichte kam nicht so richtig ins Rollen. Das macht es allerdings auch noch realistischer, denn nicht jede Liebesgeschichte läuft perfekt und man ist einfach zusammen und fertig. Und ab der Hälfte wurde es auch besser und das Ende liebe ich!

Mir gefiel vor allem der Humor im Buch und das alle Figuren sich treu geblieben sind und auch Geschehnisse aus Band 1 aufgegriffen wurden.Ich hatte sehr viel Spaß mit diesem Buch.

Dass das Cover wunderschön ist, muss ich glaube ich nicht erwähnen

Fazit:


Wer gerne NewAdult liest und Band 1 sowieso schon gelesen hat und ihn auch mochte, sollte Band 2 auch lesen. Vor allem, weil Band 1 einem so das Herz gebrochen hat, dass es wieder heilen muss.

Veröffentlicht am 17.10.2019

Mitreißende Liebesgeschichte

Berühre mich. Nicht.
0

"Berühre mich. Nicht." ist ein Buch welches ich schon seit Ewigkeiten lesen wollte und jetzt bin ich glücklicherweiser endlich dazu gekommen und habe damit ein neues Buch zu meinen Lieblingen ernannt. ...

"Berühre mich. Nicht." ist ein Buch welches ich schon seit Ewigkeiten lesen wollte und jetzt bin ich glücklicherweiser endlich dazu gekommen und habe damit ein neues Buch zu meinen Lieblingen ernannt. Es gibt auch einen zweiten Band: "Verliere mich. Nicht."
Beide Cover gefallen mir total gut. Das erste ist mit rosanen und das zweite mit blauen Blumen bedeckt, die perfekt zueinander passen und zwar schlicht aber sehr schön sind.

Inhalt:


Sage zieht von Maine nach Nevada, um dort an der Uni zu studieren und sich außerdem ein neues Leben aufzubauen. Da sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen möchte, kommt sie mit einem leeren Konto und nur mit ihrem VW Bus an, der ab sofort ihre eigenen vier Wände ersetzt und von nun an ihr Zuhause ist. Ein befreiendes Gefühl unabhängig zu sein, findet Sage.

Erstmal...

Doch die schrecklichen Erinnerungen, die mit das Einzige sind, was sie aus Maine mitgenommen hat, lassen sie nicht los. Auch nicht, als sie Luca bei ihrem Nebenjob kennenlernt, denn mit seinem Bad Boy Look spiegelt er genau das wieder vor was sie Angst hat. Nur langsam kann sie hinter seine Fassade schauen, was zu unerwarteten Gefühlen führt... nur ihre Vergangenheit holt sie immer wieder ein.

Meinung:


Mir gefiel dieser Roman total gut! Laura Kneidl's Schreibstil ist sehr angenehm und leicht zu lesen, so dass ich stundenlang am Stück lesen konnte. Spannung lies teilweise ein bisschen nach, aber die meiste Zeit war es sehr fesselnd.

Die Figuren und ihr Charakter haben mir alle sehr gut gefallen, da jeder ganz eigene Charaktereigenschaften und eine eigene Vergangenheit hat. Vor allem Sage, die Protagonistin, hat eine mega Charakterentwicklung entwickelt, was im zweiten Band mit Sicherheit noch deutlicher wird, was mir sehr sehr gut gefällt.

Es ist keine total originelle Liebesgeschichte, denn es gibt tausende, die an der Uni stattfinden, aber ich hatte trotzdem sehr viel Spaß beim Lesen und das unerwartete Ende hat mich schlussendlich sowieso überzeugt.

Fazit:


Wer gerne NewAdult liest und auf überraschene Enden steht, dem kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen!

Veröffentlicht am 04.10.2019

Komplizierter zu verstehen, als manch anderer Roman, aber dafür sehr originell!

Über uns der Himmel, unter uns das Meer
0

Das Cover ist nichts besonderes, allerdings passt es gut zu den anderen Büchern von Jojo Moyes, da alle in einem ähnlichen Stil gestaltet sind, was mir sehr gut gefällt.

Inhalt:

Über 600 Frauen begeben ...

Das Cover ist nichts besonderes, allerdings passt es gut zu den anderen Büchern von Jojo Moyes, da alle in einem ähnlichen Stil gestaltet sind, was mir sehr gut gefällt.

Inhalt:



Über 600 Frauen begeben sich im Jahre 1946 an Bord der Victorious um von Australien nach England zu ihren wartenden Ehemännern und Verlobten zu gelangen, welche ihrem Land als Soldaten im Krieg gedient haben. Unter den Bräuten befinden sich vier sehr unterschiedliche Frauen, welche das gleiche Schicksal teilen und dadurch einander lieb und schätzen gewinnen. Zu ihnen gehört die junge Jean, die zu allen freundliche Margaret, die ehrgeizige Avice und die geheimnisvolle Frances. Gemeinsam erleben sie diesen Abenteuer mit einigen unerwarteten Geschehnissen, Schicksalsschlägen und schrecklichen Tragödien.

Meinung:



Besonders interessant finde ich die Tatsache, dass die Geschichte auf Jojo Moyes eigener Familiengeschichte basiert, da ihre Großmutter ebenfalls zu einer der Bräute gehörte, die den Weg von Australien nach England hinter sich brachten um zu ihren Ehemännern zu kommen.

Sonst bin ich ein riesen Fan von Jojo Moyes Schreibstil und auch hier erzählte sie wieder mit Spannung allerdings irritierten mich vor allem zu Beginn die unmarkierten Sichtwechseln zwischen den Personen, denen ich nicht folgen konnte, da ich anfangs noch nicht wusste, wer wer ist und woran ich das abgesehen vom Namen erkenne. Dadurch konnte ich dem Geschehen anfangs schwer folgen und musste mich eher zwingen zu lesen bis ich dann ab der Hälfte des Buches so ergriffen und gepackt von der Geschichte war, dass ich das Buch kaum noch weglegen konnte. Nur dahin zu gelangen, war ein langer Weg.


Mir gefallen die unterschiedliche Charaktere der vier Hauptfiguren und wie sie nach und nach ihre Vergangenheit und Gegenwart und teilweise die auf sie wartende Zukunft offenbaren.

Außerdem ist es eine Geschichte, wie ich sie noch nie gelesen habe und dadurch sehr originell und interessant so wie auch faszinierend.

Fazit:



Wer auf der Suche nach einem leicht zu verstehenden Roman zum nebenher lesen ist, sollte sich dieses Buch nicht zur Hand nehmen. Wer allerdings Lust hat auf höhrere literarische Kunst ist hier mit an der richtigen Adresse.

Veröffentlicht am 11.09.2019

Gänsehaut pur!

Die Stille meiner Worte
0

"Aus meinen Gedanken wurden Worte, die nun verbrennen und wieder zu Gedanken werden. Aber jetzt habe ich das Gefühl, sie gesagt zu haben. Still und doch so laut."

"Die Stille meiner Worte" von Ava Reed ...

"Aus meinen Gedanken wurden Worte, die nun verbrennen und wieder zu Gedanken werden. Aber jetzt habe ich das Gefühl, sie gesagt zu haben. Still und doch so laut."

"Die Stille meiner Worte" von Ava Reed stand schon ewig auf meiner WuLi und ich bin froh es endlich gelesen zu haben!

Inhalt:


Als Hannahs Zwillingsschwester Izzy ums Leben kam, scheint sie einiges von Hannah mitgenommen zu haben. Sie waren nicht nur Schwestern sondern unzertrennliche beste Freundinnen und seit Izzy tot ist, findet Hannah keine Worte mehr. Für nichts. Für niemanden.
Das Einzige was sie tut, ist schreiben. Briefe. Nachts. Wenn es niemand sieht, um sie anschließend zu verbrennen.
Als Hannahs Eltern auf Grund ihrer Stummheit nicht mehr weiter wissen, schicken sie sie aufs Sankt Anna - Ein "Ort für zerbrochene Dinge".
Nur wie soll sie den Schmerz, den sie verspürt, jemals überwinden?

Meinung:


Ich bin einfach total begeistert! Ava Reeds Schreibstil gehört zu den besten, die ich je gelesen habe. Es war total mitfühlend, tränenreich und dauerhaft diese emotionale Atmosphäre. Als ich die letzte Seite gelesen hatte, überzog mich erstmal eine heftige Gänsehaut.

Es ist wirklich eine Kunst solche Gefühle durch geschriebene Zeilen bei jemandem auszulösen, doch Ava Reed schafft genau das!

Jeder Charakter ist ganz verschieden und entwickelt sich auch ganz verschieden weiter. Es sind teilweise sehr unerwartete Entwicklungen, aber lest am besten selbst, da ich nicht spoilern möchte.

Das Thema ist ein sehr besonderes und wichtiges, was nicht vernachlässigt werden sollte. Jeder Mensch wird in seinem eben mit Trauer zu kämpfen haben und um diese Bewältigung geht es in diesem Buch.

An Geschichte ist gar nicht sonderlich viel passiert, aber die Charaktere und Hannahs Gedanken waren so spannend, dass man trotzdem wie festgeklebt an dem Buch hängt.


Lest es! Ich kann es nur jedem empfehlen und wirklich ans Herz legen. Seid offen für eine etwas andere Geschichte und lasst euch von ihr zu euren eigenen Gedanken führen.