Cover-Bild Madly

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 30.09.2020
  • ISBN: 9783736312975
Ava Reed

Madly

Das Vergangene ist vorbei. Wir sollten es loslassen

June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht - aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt ...

"Madly fesselt durch willensstarke Charaktere und eine mitreißende Geschichte. Es geht um große Gefühle, tiefe Freundschaft und die Schwierigkeit, sich selbst zu akzeptieren." ANNA VON INK_OF_BOOKS

Band 2 der IN-LOVE-Trilogie von Erfolgsautorin und Leser-Liebling Ava Reed

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.11.2020

Nicht meins

0

Diese Buch hat mich überhaupt nicht begeistert. Ich finde es langweilig.

Diese Buch hat mich überhaupt nicht begeistert. Ich finde es langweilig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.11.2020

Besser als der erste aber hat mich leider nicht sonderlich berühren können

0

June verbirgt einen Makel vor allen Menschen. Nur wenige Menschen wissen von ihm. Ihre letzte Offenbarung lief so schlecht, dass sie niemanden länger als eine Nacht an sich heranlässt. Doch dann kommt ...

June verbirgt einen Makel vor allen Menschen. Nur wenige Menschen wissen von ihm. Ihre letzte Offenbarung lief so schlecht, dass sie niemanden länger als eine Nacht an sich heranlässt. Doch dann kommt Mason. Er ist loyal, witzig und barmherzig und geht June unter die Haut. Zum ersten Mal seit langer Zeit will sie sich jemanden öffnen, doch kann sie ihre Mauern für ihn einreißen?

Dies ist der zweite Band der ersten New Adult Reihe von Ava Reed. Nachdem mich der erste nicht so wirklich von sich überzeugen konnte, hatte ich Hoffnung, dass dieser besser wird, da June und Mason bereits im ersten Band mein Interesse geweckt hatten.
Erstmal zu den Äußerlichkeiten: Die Cover sind alle einheitlich gestaltet was im Regal einiges hermacht. Auch finde ich die Farben und Muster schön eingesetzt. Schlicht aber doch ansprechend. Mit seinen 412 Seiten ist es ein dickerer New Adult Roman.
Erstmal möchte ich die Punkte benennen die mir gefallen haben. Ich mochte Ava Reeds Schreibstil sehr gerne. Er ist angenehm zu lesen und man kommt gut durch die Geschichte. Ich liebe Mason! Mason ist ein richtig toller Typ. Seine Entschlossenheit, seine Loyalität und seine Leidenschaft sind einfach klasse.
Die Freundschaft zwischen Andie und June ist auch wundervoll beschrieben und man fühlt sich einfach wohl in diesen Szenen.
Außerdem finde ich die Message der Geschichte mega wichtig: Jeder ist liebenswürdig genauso wie er ist.
Nun zu den Dinen die schwierg für mich waren. Zum einen fand ich June stellenweise sehr anstrengend. Dann wurde mir gegen Ende die Problematik mit Masons Vater zu einfach gelöst, sodass es für mich unglaubhaft war.
Mein größte Schwierigkeit ist jedoch, dass mich auch diese Liebesgeschichte nicht wirklich berühren konnte. Das finde ich sehr schade, da ich von Liebesgeschichten berührt werden möchte. Deshalb lese ich sie.
Alles in allem haben mir einzelne Bestandteile der Geschichte sehr gut gefallen wie Mason oder die Freundschaft zwischen Andie und June. Jedoch haben mir die großen Gefühle ziwschen Mason und June gefehlt bzw. sie konnten mich nicht erreichen. Eine nette Geschichte mit einer wichtigen Message, von der ich mir aber mehr Gefühle erhofft hatte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2020

Großartiges Buch mit einer äußerst wichtigen Message: Liebe & Akzeptiere dich so wie du bist <3

0

Das Cover von „Madly“ gefällt mir wirklich sehr. Es passt perfekt zu den anderen Büchern der Reihe und ich liebe die Farbkombination.
Der Schreibstil von Ava gefällt mir wahnsinnig gut. Sie schreibt mit ...

Das Cover von „Madly“ gefällt mir wirklich sehr. Es passt perfekt zu den anderen Büchern der Reihe und ich liebe die Farbkombination.
Der Schreibstil von Ava gefällt mir wahnsinnig gut. Sie schreibt mit einer Leichtigkeit, wie sie nicht in vielen Büchern zu finden ist. Gleichzeitig ist ihr Schreibstil aber auch emotional, einfühlsam und humorvoll.

Die Charaktere habe ich schon damals bei „Truly“ ins Herz geschlossen und in diesem Buch habe ich sie noch mehr lieben gelernt.
Die Protagonistin June ist sehr direkt und ich mag ihre gesamte Art. Es wird deutlich, dass sie für ihren Traum lebt, gemeinsam mit Andie eine Firma zu gründen. Gleichzeitig erfährt man aber auch von Junes anderer Seite, die sie ausschließlich im Verborgenen hält. Nur bei Andie kann sie ihre Maske fallen lassen. Dementsprechend fand ich ihre Charakterentwicklung sehr gut gelungen. Am besten gefallen haben mir ihre Sticheleien mit Mason.
Der Protagonist Mason ist echt ein toller Kerl. Er hat außergewöhnliche Hobbies (ich kenne zumindest niemanden, der gerne rudert). Schon im ersten Teil hat man gemerkt, dass er hoffnungslos in June verliebt ist, sie ihn aber jedes Mal aufs Neue abwimmelt. Trotz der vielen Annäherungsversuche muss ich sagen, dass ich Masons Verhalten nie als aufdringlich empfunden habe. Im Gegenteil, ich fand es einfach nur süß. Außerdem hat mir das gezeigt, dass June ihm keinesfalls egal ist.
Andie und Cooper mochte ich auch in diesem Buch sehr gerne. Socke ist und bleibt einfach ein besonderes Highlight. Dylan hat sich immer noch ein wenig bedeckt gehalten und auch Zoey haben wir in diesem Buch kennengelernt. Junes Eltern und Griffin haben bei mir direkt den Preis für die blödesten Charaktere bekommen. Vor allem das Verhalten von Junes Mutter hat mich ziemlich oft auf die Palme gebracht.

Die Handlung mochte ich wirklich gern, außerdem hat das Buch eine sehr sehr wichtige Message.
Schon als ich angefangen habe zu lesen, konnte ich kaum wieder aufhören. Ich war so in die Welt rund um June und Mason eingetaucht, dass ich alles um mich herum vergessen habe. Mason hat sich wirklich um June bemüht. Er hat ihr immer wieder versucht zu zeigen, dass er sie liebt. Aber da June sich selbst nicht liebt, geht sie sofort davon aus, dass sie auch kein anderer lieben kann. Natürlich hängt dies auch stark mit ihrer Vergangenheit und ihren Eltern zusammen. Für dieses Verhalten ihrer Mutter habe ich absolut kein Verständnis.
Mit dem Verlauf der Geschichte habe ich nicht gerechnet, aber es hat mir total gut gefallen. Ich finde, in diesem Buch passiert ein bisschen mehr als im Vorgängerband. Da verlief die Story ja relativ ruhig, hier ist jedoch ein bisschen mehr Pepp drin. Besonders gut gefallen haben mir die Szenen mit June & Mason und auch die Szenen mit June & Andie.
Die Charakterentwicklung von June und auch von Mason fand ich wirklich klasse. Bei June ist sie jedoch deutlicher gewesen. Trotzdem habe ich gemerkt, wie Mason sein Leben überdacht hat und eine für ihn wichtige und richtige Entscheidung getroffen hat.

Im Ganzen betrachtet wirkte alles in dieser Geschichte sehr harmonisch und auch das ein oder andere Drama hat seinen Platz hier gefunden. Das Ende des Buches hat mir wirklich sehr gut gefallen und vermittelt die richtigen Werte.
Ich freue mich nun unfassbar auf den dritten und letzten Teil der In-Love-Trilogie und hoffe, dass Zoey & Dylan mein Herz auch erobern werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2020

EIne sehr schöne Geschichte mit starken Protagonisten

0

Madly war eine wirklich schöne Geschichte, mit tollen Protagonisten.
Ich war ja schon von Truly begeistert, und auch Madly hat es mir sehr angetan. Von den Protagonsten her mochte ich Madly mehr, doch ...

Madly war eine wirklich schöne Geschichte, mit tollen Protagonisten.
Ich war ja schon von Truly begeistert, und auch Madly hat es mir sehr angetan. Von den Protagonsten her mochte ich Madly mehr, doch von der Handlung Truly. Denn an manchen Stellen mittem im Buch, war es doch etwas sehr langatmig. Zum Ende hin wurde es jedoch sehr gut und ich konnte nicht aufhören es zu lesen.
Die gesamte Message des Buches war hervorragend und tiefgründig. Es ist ein Thema, was meiner Meinung nach viel mehr angesprochen werden soll, denn auch ich habe diese ganzen "Body shaming, nicht perfekt sein"- Thematik in meinem Leben.

Im großen und ganzen bin ich sehr begeistert von dem Buch und freue mich wirklich auf Band 3!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.11.2020

Wieder einmal wunderschön✨

0

•Madly von Ava Reed•
Seit ich vor einigen Monaten Truly gelesen habe, habe ich mich schon so so lange unfassbar darauf gefreut, endlich die Geschichte von June und Mason zu lesen, die mich von unserem ...

•Madly von Ava Reed•
Seit ich vor einigen Monaten Truly gelesen habe, habe ich mich schon so so lange unfassbar darauf gefreut, endlich die Geschichte von June und Mason zu lesen, die mich von unserem ersten Kennenlernen an verzaubert haben. Und nun kann ich kaum in Worte fassen, wie sehr ich diese Geschichte von den beiden einfach liebe!💕

Die Gestaltung des Covers mag wieder einmal sehr schlicht sein, trotzdem finde ich sie einfach sehr schön und vor allem auffällig. Und auch der Schreibstil von Ava Reed hat mich wieder einmal total umgehauen. Ich liebe es, dass sie so flüssig, emotional und tiefgründig schreibt und den Leser total in die Geschichte bzw. Köpfer der Charaktere hineinzieht. Es ist vor allem unglaublich süchtigmachend.

Ich konnte gar nicht anders, als June in mein Herz zu schließen und zu mögen. Ihre Schlagfertigkeit und Kratzbürstigkeit gegen über Mason hat mich so zum Lachen gebracht, sowie mich ihre Stärke und Entschlossenheit dazu gebracht hat, sie zu bewundern. Die Entwicklung, die June vom Anfang bis zum Ende in Bezug auf Selbstliebe durchmacht, ist einfach nur unglaublich! Nun, und Mason hatte mein Herz schon, als ich ihn das erste Mal in Truly kennengelernt habe. Ich liebe seinen Humor und dass er nie aufgegeben hat, wenn es um June ging. Dazu ist er wirklich noch total süß, aufmerksam und aufbauend. Ich hätte total gerne auch einen Mason!

Natürlich habe ich mich auch darüber gefreut, Andie, Cooper und Dylan wiederzutreffen. Vor allem Cooper mit seiner grimmigen Stimmung hat mich hin und wieder zum Schmunzeln gebracht. Und Andie war wieder einmal eine fantastische Freundin, die June immer gut zu geredet hat. Außerdem war es toll, endlich Coopers Schwester Zoe kennenzulernen, auf deren Geschichte ich mich unglaublich freue. Sie schien mir total sympathisch zu sein!

Die Geschichte von Mason und June war von Anfang an etwas unglaublich Besonderes für mich. Erst einmal habe ich das Verhältnis zwischen June und Mason und die Art, wie die beiden miteinander umgegangen sind, einfach nur geliebt! Diese kleinen Kappeleien, Schlagabtausche und Zankereien waren einfach total erfrischend und lustig, dass ich kaum durch eine Seite gekommen bin, ohne zu lachen. Und die Momente, in denen die beiden einander angeschwiegen haben, weil sie Streit hatten, waren einfach nur schrecklich und taten in meinem Herzen weh. Des Weiteren fand ich es großartig, dass so wichtige Themen wie Bodyshaming und Selbstliebe angesprochen wurden, bei denen es vielen Leuten heutzutage in Bezug auf ihren Körper sicher so geht wie June. Und June hat im Laufe des Buches wirklich eine bewundernswerte Entwicklung durchgemacht und dem Leser so viel gezeigt und gelehrt. Zudem war das Ende der Geschichte einfach nur wunderschön und der Epilog so so aufbauend, dass ich fast ein paar Tränchen verdrückt hätte. Ich habe mich so unfassbar wohl gefühlt bei Mason und June!

Fazit: alles in allem bekommt die Geschichte von Mason und June definitiv 5 von 5 Sterne von mir. Ich habe einfach alles an diesem Buch geliebt und bewundert und kann diese Geschichte nur jedem ans Herz legen, weil sie so viele wichtige Werte vermittelt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere