Cover-Bild Madly
(172)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 30.09.2020
  • ISBN: 9783736312975
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Ava Reed

Madly

Das Vergangene ist vorbei. Wir sollten es loslassen

June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht - aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt ...

"Madly fesselt durch willensstarke Charaktere und eine mitreißende Geschichte. Es geht um große Gefühle, tiefe Freundschaft und die Schwierigkeit, sich selbst zu akzeptieren." ANNA VON INK_OF_BOOKS

Band 2 der IN-LOVE-Trilogie von Erfolgsautorin und Leser-Liebling Ava Reed

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.10.2022

Ein tolles Buch.

0

Ich bin in Madly förmlich nur so durch die Seiten geflogen. Der Schreibstil ist super angenehm und flüssig. Die Handlungen sind ebenfalls Schlüssig. Die Entwicklung zwischen June und Mason merkt man förmlich ...

Ich bin in Madly förmlich nur so durch die Seiten geflogen. Der Schreibstil ist super angenehm und flüssig. Die Handlungen sind ebenfalls Schlüssig. Die Entwicklung zwischen June und Mason merkt man förmlich und man kann sie komplett mitfühlen. Das June so unzufrieden mit sich selbst ist tut mir im herzen weh leider kann ich Sie aber zu 100 Prozent nachvollziehen und sie verstehen. Das Buch war sehr schwer stellenweise zu lesen und hat mich sehr mitfühlen lassen. Einige Stellen sind super süß zwischen June und Mason und super Witzig. Ich hab öfter als 1x laut lachen müssen.🍍
——
Ebenfalls ist richtig gut das man an Band 1 erinnert wird. Ich hab Truly vor einer langen zeit gelesen und viel vergessen, was aber überhaupt nicht schlimm war. Viele Dinge und Insider wurden kurz danach immer erklärt man muss nicht unbedingt noch alles wissen und könnte somit die Bücher fast unabhängig von einander lesen. Das Buch war super toll obwohl es in meinen Augen trotzdem nicht an Band ran kam. Band 1 war viel emotionaler und hat mich Tränen weinen lassen, was mir in Madly gefehlt hat. Trotzdem finde ich das Madly ein Herzensbuch ist und ich mich wirklich frage, wieso ich es nicht viel eher gelesen habe.Ich wollte die Reihe eig ursprünglich verkaufen, da sie sehr lange auf meinem Sub rum lag, ich bin aber super happy sie nicht verkauft zu haben
——
Das Cover finde Ich von den Farben her genauso schön wie Band 1 wobei ich sagen muss vielleicht etwas passender.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.10.2022

Absolut geniale Dynamik

0

June tut alles dafür, um ihr Geheimnis zu schützen, für Liebe und Beziehungen bleibt deshalb keine Zeit. Doch Mason rüttelt stark an ihren hart errichteten Mauern, denn er will sie unbedingt.
.
Bereits ...

June tut alles dafür, um ihr Geheimnis zu schützen, für Liebe und Beziehungen bleibt deshalb keine Zeit. Doch Mason rüttelt stark an ihren hart errichteten Mauern, denn er will sie unbedingt.
.
Bereits im ersten Teil der In-Love-Reihe wird die ganz spezielle Beziehung von June und Mason schon angedeutet und das wirklich amüsant zu lesende Gekabbel der zwei geht genauso weiter. June ist einfach nur liebenswert, ab Seite eins kann man sich wunderbar in sie hineinversetzen. Mason ist im Gegensatz zu ihr ein bisschen undurchsichtiger, aber deshalb nicht weniger faszinierend. Natürlich kommen Andie und Cooper wieder vor, ebenso wie der restliche, tolle Freundeskreis. Die Geschichte von June und Mason hält sich gut die Waage zwischen Romantik, Drama und Spannung, es lässt sich wirklich wunderbar mitfiebern. Mit den bewegenden, persönlichen Problemen, die behandelt werden, wird sensibel umgegangen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2022

Madly

0

Seit ihrem ersten Aufeinandertreffen fasziniert June Mason und er will nichts mehr, als mit ihr auszugehen. Leider blockt sie all seine Flirtversuche ab. Was er nicht weiß, ist, dass June ein Geheimnis ...

Seit ihrem ersten Aufeinandertreffen fasziniert June Mason und er will nichts mehr, als mit ihr auszugehen. Leider blockt sie all seine Flirtversuche ab. Was er nicht weiß, ist, dass June ein Geheimnis hütet und sie bereits in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit dessen Offenbarung gemacht hat.
Kann es ihm dennoch gelingen, ihr Herz für sich zu gewinnen oder werden seine Versuche ihre Freundschaft endgültig zerstören?



Mason und June hat man bereits in Truly, dem ersten Band der Reihe, kennengelernt. Während einem Mason als fürsorglicher Freund und Boss in den Blick fiel, war June die vorlaute und loyale beste Freundin und man hat alle beide bereits ins Herz geschlossen. Daher ist man umso gespannter auf Madly, da es diesmal um die Geschichte der beiden geht, die aus beiden Sichtweisen erzählt wird.
Dadurch lernt man auch die Sorgen, Ängste und Probleme besser kennen, die beide mit sich herumschleppen und die, jede auf ihre eigene Art, die Dinge verkomplizieren. Auch erfährt man die Beweggründe hinter ihren jeweiligen Entscheidungen, wodurch man sie nur noch besser versteht und ins Herz schließt. Gleichzeitig sorgt dies aber auch dafür, dass man die beiden am liebsten dazu zwingen würde, einfach mal offen miteinander zu sprechen, da dies einige Missverständnisse und Probleme aus dem Weg räumen würde.
Wie bereits der erste Band ist auch dieser oftmals vorhersehbar und es wirkt, als würden Kleinigkeiten dramatisiert. Es gelingt leider nicht immer, die Sorgen und Ängste der Figuren den Lesern wirklich nahe zu bringen, sodass man manchmal das Gefühl hat, dass übertrieben wird. Dadurch nimmt man die Figuren auch nicht immer ernst, was aber auch daran liegen kann, dass alle beide Figuren in Truly so selbstsicher waren. Diese Zweifel und Ängste wirken dadurch nicht ganz passend.
Das ändert aber nichts daran, dass man die Figuren lieben lernt und am liebsten noch viel mehr Zeit mit ihnen verbringen würde. Es entsteht eine Wohlfühl-Atmosphäre, weswegen man das Buch kaum aus der Hand legen möchte.
Gerade die Nebenstränge der Handlung wirken ein wenig konstruiert, was aber nicht weiter stört, da man sich vor allem auf das Hin und Her zwischen June und Mason konzentrieren möchte. Zu viel Nebenhandlung wäre da eher störend.
Genretypisch weiß man bereits, wie das Buch enden wird, was auch nicht weiter schlimm ist. Eigentlich ist es sogar sehr im Sinne des Lesers. Dennoch passt das Tempo am Ende nicht wirklich zur Geschichte und vermiest einem diese ein wenig. Zumal das, was dazu führt, viel eher hätte passieren können. Es ist verwunderlich, warum die ein oder andere Figur plötzlich einen solchen Wandel hinlegt, was die ganze Geschichte leider eher unrealistisch macht. Es hat einen faden Beigeschmack und zerstört die ansonsten fast perfekte, schöne und eher langsame Geschichte. Ein paar mehr Seiten für das Ende hätten dem Buch gut getan und auch der Epilog wirkt ein wenig überhastet. Hoffentlich bekommt man im letzten Band der Trilogie, Deeply, noch mehr von June und Mason zu sehen, denn es wäre zu schade, wenn dies der letzte, bleibende Eindruck dieses tollen Duos wäre.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.02.2022

Jahreshighlight

0

Zum einem muss ich sagen, dieses Buch ist ein absulutes ❤️-Buch.

Das Cover sieht mega toll aus, schlicht, doch trotzdem sticht es sehr raus.

Der Schreibstiel von Ava Reed ist Humorvoll und bringt viele ...

Zum einem muss ich sagen, dieses Buch ist ein absulutes ❤️-Buch.

Das Cover sieht mega toll aus, schlicht, doch trotzdem sticht es sehr raus.

Der Schreibstiel von Ava Reed ist Humorvoll und bringt viele verschiedene Emotionen beim Leser hervor. Ebenfalls wird das Buch aus der Sicht von June und Mason geschrieben. So etwas liebe ich. Man weiß was, wie und warum diese Personen denken😉

Die Geschichte, bleibt bis zum Ende geheim und Junes Geheimnis, bleibt bis zum Ende versteckt.

Die Charakter wurden mega gut beschrieben, dashalb ich auch mega mit den mitfühlen konnte. Manchmal lese ich so paar Textstelle. und danach: „Das hätte ich auch getan oder gesagt😂😂“.

Zum Inhalt der Geschichte:
June hat ein sehr großes Geheimnis, wofür sie sich schämt. Sie hält alle Männer auf Abstand und verweigert jeder Verabredung🤐.

An alle die es gelesen haben. Hättet ihr auch wie June so reagiert? -Ich ja. Ich verstehe sie soooo gut. Deshalb ist sie für mich auch am Ende des Buchs ein sehr großes Vorbild.

Ein sehr emotionales Buch.
🍩🍩🍩🍩🍩/5

An alle nur weil ihr anders seit, seit ihr nicht unperfekt. Jeder ist so wie er ist. Eben perfekt auf seine eigene Art und Weise❤️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.01.2022

Absolutes Wohlfühlbuch!

1

Die schlagfertige und freche June und der wahre Gentleman Mason haben mich wirklich verzaubert. Diese Geschichte war so schön und humorvoll, ich konnte das Buch garnicht weglegen. Schon im ersten Band ...

Die schlagfertige und freche June und der wahre Gentleman Mason haben mich wirklich verzaubert. Diese Geschichte war so schön und humorvoll, ich konnte das Buch garnicht weglegen. Schon im ersten Band habe ich June und Mason ins Herz geschlossen und das hat sich auch jetzt nicht geändert.
Sprich: Auch der zweite Band der "In-Love" Reihe konnte mich wieder überzeugen!

Das Thema Selbstakzeptanz bzw. Selbstliebe hat mir wirklich gut gefallen (mehr kann ich dazu nicht sagen, sonst Spoiler) und war gut aufgearbeitet, sowie spannend umgesetzt.
Auch der Humor kommt echt nicht zu kurz, nicht nur einmal musste ich laut auflachen. Die Hass-Liebe zwischen June und Mason war einfach zu amüsant!

Tja, das Cover ist wunderschön, wie auch das des Vorgängers, ein echter Eyecatcher.

Wer ein Buch sucht, ohne viel unnötiges Drama, ohne viel Spannung und einfach abschalten und dahinträumen will, ist hier genau richtig. Eine Tasse Tee, eine Kuscheldecke und los geht's!

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung mit 5/5⭐! Muss man einfach gelesen haben.

Ich freue mich schon auf den finalen Band und bin gespannt auf die Geschichte von Dylan und Zoey!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere