Cover-Bild Never Never
(17)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 22.01.2021
  • ISBN: 9783423718677
Colleen Hoover, Tarryn Fisher

Never Never

Roman
Kattrin Stier (Übersetzer)

Das Meisterwerk der Bestsellerautorinnen Colleen Hoover und Tarryn Fisher

Charlize, genannt Charlie, und Silas, beste Freunde seit der Kindheit und heimliches Paar gegen den Willen ihrer Familien, wachen auf und erinnern sich an ... nichts. Beider Erinnerungen sind wie weggewischt. Was steckt dahinter? Oder besser: wer? Beim Versuch herauszufinden, wer sie sind und was passiert ist, kommen sie einer Familienfehde auf die Spur, in die sich ihre Eltern verwickelt hatten und die sie und ihre Liebe auseinandergetrieben hatte. Doch was hat das mit ihrem gemeinsamen Gedächtnisverlust zu tun? Und dann geschieht es erneut: Genau 48 Stunden nach dem ersten Mal erwacht Silas ohne Erinnerung an all das, was zuvor war. Und ohne Charlie – denn die ist wie vom Erdboden verschwunden.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.02.2021

…spannungsgeladen, nervenzehrend & atemberaubend mit dem wundervollen Gedanken der Seelenverwandtschaft…

0

Alle die Colleens Schreibstil und ihrer Werke lieben, sollten ohne den Klapptext gelesen zu haben zu diesen Buch greifen, damit werdet ihr viel mehr überrascht oder auch schockiert von dem Verlauf.
Wer ...

Alle die Colleens Schreibstil und ihrer Werke lieben, sollten ohne den Klapptext gelesen zu haben zu diesen Buch greifen, damit werdet ihr viel mehr überrascht oder auch schockiert von dem Verlauf.
Wer aber doch den Klapptext gelesen hat, kann sich auf schockierende Wendepunkte gefasst machen, die keiner kommen sieht, den die zwei Autorinnen haben das Buch in drei unglaubliche Teile getrennt, die einen verzweifeln lassen und sehnsüchtig mehr fordern.

Die Geschichte beginnt mit schockierenden Tatsachen, einer Jagd nach Erinnerungen und Empfindungen und dem Willen alles wieder ungeschehen zu machen.
Die wichtigste Frage überhaupt formen unsere Erinnerungen unsere Charakter?
Kann man alles Leid und den Schmerz ungeschehen machen und bringen uns äußere Umstände wieder vom Feind zu, Freund.

Ich will nicht zu viel verraten, da wie gesagt, ich die Werke von Colleen liebe, unwissend begonnen habe das Werk zu verschlingen und vom ersten Moment in der Welt von Charlie und Silas gefangen wurden bin.
Herausstechend den Willen und die Stärke der Protagonisten, aber auch ihre Verletzlichkeit und allen Mut der Sache auf den Grund zu gehen.

Ich hing atemberaubend an den Zeilen der Autorinnen und konnte es nicht aus der Hand legen.
Herausstechend der Gedanke der Seelenverwandtschaft, der verbunden Leben zweier junger Menschen, die unglaubliches leiste n und eine erstaunliche Vorgeschichte haben.
In ihren jungen Jahren schon eine intensive Liebe gespürt haben, die man eindrucksvoll und nachdenklich macht.
Besonders aber auch die Idee, die hinter diesem wundervollem Werk steckt und mich vom ersten Moment eingenommen hat.

Das Werk bietet eine geniale Mischung aus nervenzehrenden Begebenheiten, spannungsgeladenen und schockierenden Wendepunkten und der Hoffnung auf einen glücklichen Ausgang, gewürzt ist dies mit Erinnerungen die einen die Persönlichkeiten intensiv ans Herz wachsen lassen und bewundernswert zurück lassen.

Wie ihr merkt bin ich dem Buch verfallen und kann es euch nur empfehlen, ihr werden mit auf eine Jagd der Erkenntnisse genommen, von Fehlern aber auch von mutigen Taten überzeugt, von einer Chemie und Dynamik eingenommen, so dass ihr euch nur nach den weiteren Zeilen verzerrt.

Ein geniales Meisterwerk, was mich vollkommen begeistert und vollkommen zufrieden zurück lässt, eine bittersüße Geschichte von zwei jungen Menschen die einen erstaunen, von sich einnehmen und ihrer verbundenen Leben in Atem versetzen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

NeverNever

Colleen Hoover

Tarryn Fisher

EinegroßeLiebe

Dtv

NetGalley
#Rezension

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2021

Mal was anderes

0

Das Cover ist unheimlich farbenfroh und in einem leuchtenden pink gehalten. Dieses fällt einen absolut sofort ins Auge. Mir fällt auch absolut keinen Cover ein, welches so farblich heraus sticht.

Der ...

Das Cover ist unheimlich farbenfroh und in einem leuchtenden pink gehalten. Dieses fällt einen absolut sofort ins Auge. Mir fällt auch absolut keinen Cover ein, welches so farblich heraus sticht.

Der Schreibstil der Autorinnen ist wie gewohnt lässig und locker. Aber auch absolut bildgewaltig und voller Liebe und Gefühl.
Die Geschichte ist in 3 große Teile geteilt,in welchem  man immer mehr Häppchen serviert bekommt. Es ist relativ ungewohnt, weil man es selten so kennt. Dennoch hat es mich absolut vom Hocker gehauen.

Durch den schnellen Einstieg in die Geschichte habe ich mich sofort mit der Geschichte intendifizieren können und hab mich sofort in die Charaktere verliebt. Vor allem Sila ist mir schnell sympathisch geworden und ich musste sie in mein Herz schließen..
Die Spannung war wirklich von Anfang an gegeben und hat mich mitgerissen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.01.2021

sehr interessant und auf jeden Fall empfehlenswert

0

Inhalt: Charlize, genannt Charlie, und Silas, beste Freunde seit der Kindheit und heimliches Paar gegen den Willen ihrer Familien, wachen auf und erinnern sich an ... nichts. Beider Erinnerungen sind wie ...

Inhalt: Charlize, genannt Charlie, und Silas, beste Freunde seit der Kindheit und heimliches Paar gegen den Willen ihrer Familien, wachen auf und erinnern sich an ... nichts. Beider Erinnerungen sind wie weggewischt. Was steckt dahinter? Oder besser: wer? Beim Versuch herauszufinden, wer sie sind und was passiert ist, kommen sie einer Familienfehde auf die Spur, in die sich ihre Eltern verwickelt hatten und die sie und ihre Liebe auseinandergetrieben hatte. Doch was hat das mit ihrem gemeinsamen Gedächtnisverlust zu tun? Und dann geschieht es erneut: Genau 48 Stunden nach dem ersten Mal erwacht Silas ohne Erinnerung an all das, was zuvor war. Und ohne Charlie – denn die ist wie vom Erdboden verschwunden.

Ein absolut tolles Buch und wirklich voll und ganz nach meinem Geschmack. Aber hab bei der Autorin auch nicht wirklich etwas anderes erwartet.
Der Schreibstil ist einfach unverkennbar und wie gewohnt sehr angenehm zu lesen. Hat man das Buch mal in den Händen, will man gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören.
Inhaltlich hat es auch voll und ganz meinen Geschmack getroffen und ich muss wirklich sagen, dass ich immer wieder aufs neue überrascht bin wie sehr mich die Autorin nach sovielen Büchern immer noch begeistern und verzaubern kann.
Aber nicht nur als Fan von Colleen Hoover sondern auch als begeisterter Leser von interessanten und facettenreichen Büchern kann ich euch dieses Buch wirklich sehr ans Herz legen.
Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2021

Absolutes jahreshighlight!

0

Darum gehts:

Zwei Teenager, Charlie und Silas haben ihr Gedächtnis verloren und müssen nun rausfinden wer sie sind, oder wer sie waren, und ob sie diese Person noch sein wollen. Denn sie finden nicht ...

Darum gehts:

Zwei Teenager, Charlie und Silas haben ihr Gedächtnis verloren und müssen nun rausfinden wer sie sind, oder wer sie waren, und ob sie diese Person noch sein wollen. Denn sie finden nicht nur positive Dinge über ihr altes Leben heraus, sie lernen sich nochmal komplett aufs Neue kennen und decken Geheimnisse über ihre Familien auf, die sie sonst vielleicht für immer verborgen geblieben wären.

Doch warum passiert es genau 48 Stunden später erneut?



Meine Meinung:

Ich bin noch kein großer Colleen Hoover leser. Es ist erst mein zweites ihrer Bücher, bzw 1 1/2 Buch von ihr. Schließlich hat Tarryn Fisher ja auch etwas zu diesem Werk beizutragen nicht? Viele sagten mir es sei nicht Collen Hoovers bestes Buch. Ich habe es trotzdem gelesen. Und ich wurde total überrascht. Wenn das nicht ihr bestes Werk sein soll dann bin ich ja mal gespannt auf ihre anderen Bücher. Es war wirklich ein Highlight dieses Monats. Es hatte fesselnde Dialoge und eine unglaublich interessante Handlung. Man kann sich total gut in die Charaktere hineinversetzten und kann sich super mit ihnen identifizieren. Ich finde außerdem dass man die Charaktere sehr gut kennenlernt, was bei anderen Romanen vielleicht nicht immer der Fall ist. Was mir aufgefallen ist, dass immer wieder Fragen aufkamen die es für mich persönlich nochmal spannender machten, weil man einfach diesen Antrieb hatte die Antwort auf diese Fragen rauszufinden. Vor Allem aber gefiel mir dass man grübeln musste. Es ist ein Buch zum mitdenken, mitfiebern und miträtseln. Auch noch mal kurz etwas zum Schreibstiel: Man kam gut mit, und wie am Anfang schon erwähnt fand ich die Dialoge echt gut, weil sie realistisch sind und vor Allem wirklichen Inhalt haben.

Dieses Buch gehört zu meinen Highlights dieses Monats, wenn nicht sogar dieses Jahres. Es bekommt von mir 5/5 verdiente Sterne!

Klappentext:

Das Meisterwerk der Bestsellerautorinnen Colleen Hoover und Tarryn Fisher

Charlize, genannt Charlie, und Silas, beste Freunde seit der Kindheit und heimliches Paar gegen den Willen ihrer Familien, wachen auf und erinnern sich an ... nichts. Beider Erinnerungen sind wie weggewischt. Was steckt dahinter? Oder besser: wer? Beim Versuch herauszufinden, wer sie sind und was passiert ist, kommen sie einer Familienfehde auf die Spur, in die sich ihre Eltern verwickelt hatten und die sie und ihre Liebe auseinandergetrieben hatte. Doch was hat das mit ihrem gemeinsamen Gedächtnisverlust zu tun? Und dann geschieht es erneut: Genau 48 Stunden nach dem ersten Mal erwacht Silas ohne Erinnerung an all das, was zuvor war. Und ohne Charlie – denn die ist wie vom Erdboden verschwunden...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2021

Mal etwas ganz anderes

0

In "Never Never" geht es um Charlie und Silas, beste Freunde und gegen den Willen ihrer verstrittenen Familien ein Paar. Doch dann wachen sie auf und erinnern sich an ... gar nichts mehr. Alle Erinnerungen, ...

In "Never Never" geht es um Charlie und Silas, beste Freunde und gegen den Willen ihrer verstrittenen Familien ein Paar. Doch dann wachen sie auf und erinnern sich an ... gar nichts mehr. Alle Erinnerungen, die sie selber betreffen sind wie ausgelöscht und sie stehen nicht nur vor der Frage, wer sie selber überhaupt sind und woher sie sich kennen. Die beiden beschließen, sich zusammen zu tun um dem Rätsel gemeinsam auf die Spur zu kommen... doch dann passiert es wieder und diesmal ist Charlie verschwunden...
Diese Geschichte war wirklich mal was anderes. Erfrischend, lustig und mitreißend, und doch tragisch und irgendwie besonders. Mir hat es super gut gefallen, wie Charlie und Silas sich selber "wiederfinden" müssen und trotz allem ihre gegenseitige Zuneigung immer noch besteht.
Was mich ein bisschen gestört hat, war zum einen, dass das Buch ein wenig zusammengestückelt und an ein paar Stellen nicht ganz wie aus einem Fluss wirkte und das Ende fand ich nicht ganz gelungen, da hätte ich mir eventuelle ein wenig was anderes gewünscht.
Die Message war aber toll und das Buch auf seine Art etwas ganz besonderes.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung für dieses Buch. Es ist vielleicht kein absolutes Highlight aber dennoch durchaus wert, gelesen zu werden!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere