Profilbild von zwischen_zeilen_und_blumen

zwischen_zeilen_und_blumen

Lesejury Profi
offline

zwischen_zeilen_und_blumen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit zwischen_zeilen_und_blumen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.06.2022

Tolle Idee deren Umsetzung nicht überzeugt.

The Inheritance Games
0

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧
♥︎𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐♥︎
Der Schreibstil der Autorin ist recht angenehm zu lesen, man kann gut in das Buch abtauchen, was den Effekt hat, das die Seiten schnell verfliegen.
Allerdings finde ich die ...

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧
♥︎𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐♥︎
Der Schreibstil der Autorin ist recht angenehm zu lesen, man kann gut in das Buch abtauchen, was den Effekt hat, das die Seiten schnell verfliegen.
Allerdings finde ich die Umsetzung der Idee nicht ganz gelungen.
Denn es kam schnell das Problem auf, wie ich mir die Namen der Charaktere merken soll, da die auseinanderhaltung der Brüder sehr wichtig ist.
Der eher oberflächliche Aufbau der Charaktere hat nicht groß geholfen, oft hatte man das Gefühl, dass sie nur mittel zum Zweck seien. Ohne das sie viel liebe brauchen würden, denn der Zweck würde ja schon alles Regeln.
Die vier Hawthorne Brüder konnte ich bis zum Schluss nicht ganz auseinanderhalten, was mir das Lesen oft erschwert hat.

Avery ist das Wunderkind, das Genie und so verhält sie sich oftmals. Für mich kam dies oft eher arrogant rüber. Sie wundert sich so gut wie nie über die Enthüllungen und den neu aufgeworfene Fragen. Sie nimmt alles einfach so hin wie ein Computer, der einfach nur der Anweisung folgt, die aus Nullen und Einsen besteht.
Eine Bindung konnte ich so leider nicht aufbauen, sei es zu Avery oder zu einem der anderen Charaktere.

Die Brüder scheinen genauso wunderbar zu sein, sie haben schon so viel erreicht.
Alle haben etwas Arrogantes an sich, wie sich geben, wie ihre Blicke beschrieben werden und wie sie sich gegenüber Avery verhalten. Alle sehen unverschämt gut aus und wissen dies natürlich auch und nutzen das auch aus.

Der Aufbau des Grundstückes war meiner Meinung nach zu viel. Das Grundstück ist riesig mit einem supergroßen Haus und viel geheimen wegen. Es war für mich einfach zu viel zu unwirklich.
Das Buch wird als Thriller mit dunklen Geheimnissen und tödlichen Herausforderungen verkauft.
Die Thriller, Elemente und die tödlichen Herausforderungen, die ja eigentlich Spannung mit sich bringen sollten, haben hier gefehlt.
Das Ende hatte einen kleinen “Ahh Effekt”, was einen etwas Befriedigung gegeben hat.

♥︎𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝♥︎
Ich hatte mich sehr auf diese Geschichte gefreut, wurde aber leider enttäuscht. Das Buch bekommt wegen dem Schreibstil und dem Ende 3/5 Sternen.
Bitte bedenkt das die einzig und alleine meine Meinung ist, ich will hier niemanden Angreifen und bitte euch dem Buch eine Chance zu geben, wenn es anspricht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.06.2022

Erneut eine tolle Erfahrung

More than Words
0

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧

♥︎𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐♥︎
Der schreibstil ist super flüssig wodurch ich innerhalb weniger Seiten tief in das Geschehen eintauchen konnte.
So wie auch schon im ersten Teil ist alles mit viel Liebe gestaltet ...

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧

♥︎𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐♥︎
Der schreibstil ist super flüssig wodurch ich innerhalb weniger Seiten tief in das Geschehen eintauchen konnte.
So wie auch schon im ersten Teil ist alles mit viel Liebe gestaltet worden.

Jessie ist eine Moderne junge Frau und ihre Stärke, ihre Ehrlichkeit und ihre Liebe zogen einen schnell in ihrem Bann.
Sie war mir einfach von Anfang an Sympathisch.

Auch Callen hatte für mich von Anfang an etwas Sympathisches, er wird hier zwar als „Bad Boy“ abgestempelt doch ich hatte schnell das Gefühl das mehr dahinter steckt.

Die Bindung zwischen Jessie und Callen war so schön mit an zu schauen, sei es in der Gegenwart oder in der Vergangenheit.
Jessie war ein Anker und ein Kompass, sie hielt Callen wenn er drohte zu versinken. Sie führte ihn aus den stürmischen Zeiten heraus.
Callen wirkte schon immer etwas verloren doch er war der Sonnenschein in Jessies Leben.

Dagegen waren die Kindheiten der beiden kein Zuckerschlecken die Nachwirkung die solche Traumata‘s mit sich bringen können wurden gut eingefangen und widergespiegelt.

Auch nach Jahren der Trennung schlagen die Herzen der beiden zum gleichen Song.
Man hört förmlich die Melodie zwischen den Zeilen, spürt den Bass zwischen den Worten.

Ein kleiner Makel war allerdings die fehlende Kommunikation an manchen Stellen.
Viele Probleme oder Fragen hätten durch Reden schneller gelöst werden können so wirkten sie manchmal wie Lückenfüller.

♥︎𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝♥︎
Es war wieder eine tolle Erfahrung ein Buch der Autorin zu lesen.
Die Melodie die durch dieses Buch fliest hat mich einfach in seinen Bann gezogen weshalb das Buch 4/5 Sterne bekommt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.06.2022

wunderschöne Märchenadaption

Die sechs Kraniche (Die sechs Kraniche 1)
0

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧
♥︎𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐♥︎
Der schreibstil war wie der Kaninchenbau der Alice ins Wunderland führte. Er ist einfach wunderschön und voller Details die einen die eigene Welt vergessen lässt und einem eine ...

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧
♥︎𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐♥︎
Der schreibstil war wie der Kaninchenbau der Alice ins Wunderland führte. Er ist einfach wunderschön und voller Details die einen die eigene Welt vergessen lässt und einem eine Welt voller Magie und Märchen zeigt.
Der Aufbau und die Erzählungen der Welt waren so Detailliert das man ein lebhaftes Bild im Kopf hatte, hier wurde eine perfekte Linie gezogen zwischen zu viel und zu wenig

Shiori ist eine aufgeweckte, Starke und mutige junge Frau die voller liebe und Magie steckt. Ihre Sechs Brüder haben viel liebe von der Autorin bekommen sodass auch sie sehr vielschichtig wirkten.
Sei es als Mensch oder als Kranich, alle sechs behalten ihre Vielschichtigkeit und haben so einen wiedererkennungswert der sie alle sechs einzigartig macht.
Die liebe zu ihren Brüdern war sehr authentisch. Sie liebte jeden, doch nicht gleich viel. Sie liebte sie trotz den einen oder anderen Macken.
Trotz der schwere des Fluches der auf Shiori lastete hörte sie nicht auf zu kämpfen, für sich. für ihre Brüder und für ihren Vater.

Die Liebesgeschichte, zwischen Shiori und Takkan, die im laufe des Buches entsteht ist Romantisch und Zart. Dieses Zarte habe ich so unfassbar geliebt.
Ihren Charakte verliert Shiori nicht, sie kämpft weiterhin und lädt nicht alles auf den Schultern von Takkan ab.
Sie zeigt das keine Frau einen Mann braucht um Stark und Mutig zu sein.
Die Spannung die sich schnell aufgebaut hat geht dabei nicht verloren, sodass das Buch trotzdem seinen Märchenhaftigkeit nicht verliert.
Wendungen, Kurven und in den weg gestellte Steine rundeten das ganze noch ab.
Wirklich vorausschauend konnte ich nicht, weshalb ich oft überrascht war.
Die lauernde Gefahr entdeckt zu werden oder sich eine Sekunde nicht unter Kontrolle zu haben und ihr ein Ton entweicht hat dem ganzen noch etwas gefährliches und düsteres gegeben.
Eine Humorvoller Kranich namens Kiki hat dem ganzen dann noch eine gewisse Leichtigkeit gegeben.

♥︎𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝♥︎
Alles in allem war dieses Buch eine perfekte Aneinanderreihung von Geschehnissen. Elizabeth Lim hat eine wunderschöne Märchenadaption erschaffen die einen in eine weit entfernte Welt zieht.
Die komplette Aufmachung hat definitiv 5/5 Sternen verdient.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2022

Eine perfekte Fortsetzung

Flesh and Fire – Liebe kennt keine Grenzen
0

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧
♥︎𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐♥︎
Da das eine Fortsetzung ist wird die Rezension etwas kürzer aber..
wow. Was war das bitte? Diese Fortsetzung ist ein Kunstwerk.
Von vorne bis hinten.
Vom ersten Buchstaben ...

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧
♥︎𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐♥︎
Da das eine Fortsetzung ist wird die Rezension etwas kürzer aber..
wow. Was war das bitte? Diese Fortsetzung ist ein Kunstwerk.
Von vorne bis hinten.
Vom ersten Buchstaben bis zum letzten Punkt.
Poppy und Hawke, ihre Herzen, ihr Lachen, ihr Vertrauen einfach alle von den beiden ist fesselnd und umwerfend.
Generell die gespräche aller Charaktere und die damit aufkommende Atmosphäre waren einfach wundervoll.
Der Spannungs Faden der sich durch das Buch zieht ist perfekt zwischen den Worten eingewoben. Ich hatte nie das Gefühl das es zu lang oder zu langweilig war. Ganz im gegenteil. Ich habe die ruhigeren szenen so geliebt aber auch die Spannenden szenen haben mich gefesselt.
Ich wollte nichts anderes machen als dieses Buch zu lesen, die ganzen antworten und auch die ganzen weiteren Fragezeichen. Vermutungen, offene Münder und geschockte Gesichter.
Die Gänsehaut und der “WTF” Moment haben mich komplett eingenommen und ich musste meine Fragezeichen erstmal kundtun.
♥︎𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝♥︎
Eine absolute empfehlenswerte Fortsetzung die mir mein Herz und meinen Atem geraubt hat. Das Buch bekommt 5/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2022

Kein COHO Highlight aber trotzdem gut

Summer of Hearts and Souls
0

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧
♥︎𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐♥︎
Ich habe mich sofort in dieses Cover verliebt als ich es gesehen hatte. Dementsprechend war sofort klar das ich es lesen will.
Der Schreibstil war so wie man ihn kennt. Leidenschaftlich, ...

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧
♥︎𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐♥︎
Ich habe mich sofort in dieses Cover verliebt als ich es gesehen hatte. Dementsprechend war sofort klar das ich es lesen will.
Der Schreibstil war so wie man ihn kennt. Leidenschaftlich, Detailreich und sehr leicht geschrieben was einem das lesen sehr verschönert hat.

Am Anfang des Buches musste ich ein paar mal Schlucken und mir haben die Augen gebrannt.
Beyah mochte ich sofort, sie tat mir unfassbar leid.
Sie ist eine Starke Frau die schon lange versucht sich alleine durch zu schlagen, dies gelingt ihr ehr schlecht als recht.
Ihren inneren Kampf in der Situation kann ich gut nachvollziehen, irgendwo zwischen liebe und hass.
Samson der geheimnisvolle Freund und Helfer.
Ich mochte ihn und habe ihn schnell vertrauen entgegen gebracht.
Seine Vergangenheit hat mich überrascht. Ja ich habe erwartet das da etwas sein wird aber nicht DAS.
Die Nebencharaktere waren einfach ein Traum vor allem aber Sara habe ich sofort in mein herz geschlossen.
Ich hatte ehr damit gerechnet das sie in die typische „Ich will dich nicht hier haben, du macht meine Familie kaputt“ Schublade fällt.
Beyah hat Samson`s schichten Schicht für Schicht abgetragen.
„Und was würden Sie sagen, wenn Samson Ihr Sohn wäre?“
Würde man dann immer noch wollen das sich alle von ihm abwenden weil er versucht hat sich am leben zu halten?
Das er lernt „Wenn ich einen Fehler mache bin ich nicht wert?“
Allerdings muss ich sagen das mir etwas gefehlt hat, ich weiß nicht was es war.
Sie hatte ein hartes leben und stolpert dann irgendwie in ein besser.
Ja sie Arbeit hart dafür keine frage Nichtsdestotrotz kam es mir zu geschmeidig vor.
Auch Samson`s „Aufstieg“ war mir einfach etwas zu glatt, er hatte jetzt gute Chancen sein leben für immer zu ändern, dies wird aber jetzt erst recht schwer wegen diesen einen „Eintrag“ denn Vorurteile beherrschen die menschen.
♥︎𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝♥︎
Es war definitiv ein bewegendes, ehrliches, hartes Buch weshalb es auch 4/5 Sterne von mir bekommt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere