Cover-Bild Alfie kehrt heim
(2)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 288
  • Ersterscheinung: 29.01.2021
  • ISBN: 9783404183821
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Rachel Wells

Alfie kehrt heim

Roman
Sonja Fehling (Übersetzer)

Kater Alfie ist todtraurig: Seine Besitzerin ist plötzlich gestorben - und jetzt soll er ins Tierheim abgeschoben werden. Er nimmt allen Mut zusammen und macht sich auf, sich selbst ein neues Zuhause zu suchen. Das Leben als Streuner ist härter als gedacht, trotzdem schlägt Alfie sich unbeirrt durch. Irgendwo muss es schließlich jemanden geben, der ihn aufnimmt!
Als Alfie bei seinen Streifzügen in der Londoner Edgar Road landet, weiß er sofort: Hier ist er richtig! Weder Alfie noch die Bewohner der Edgar Road wissen jedoch, dass die Menschen hier den Streuner mindestens so sehr brauchen wie er sie ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.02.2022

Perfekt für Katzenliebhaber

0

Nachdem seine Besitzerin verstoren ist und Alfie auf keinen Fall in ein Tierheim möchte, macht er sich allein auf die Suche nach einer neue Familie. Unterwegs trifft er andere Tiere und sucht sich schließlich ...

Nachdem seine Besitzerin verstoren ist und Alfie auf keinen Fall in ein Tierheim möchte, macht er sich allein auf die Suche nach einer neue Familie. Unterwegs trifft er andere Tiere und sucht sich schließlich eine Gegend aus, in der er wohnen möchte. Schnell wird ihm jedoch klar, dass ein Mensch nicht ausreichend ist, damit Alfie abgesichert ist und so macht er sich dran, zwischen 4 verschiedenen Personen/Familien zu pendeln. Was für ihn zwar den Vorteil hat, dass er überall Zuwendung und Essen bekommt, jedoch ist es auch schwer, allen seinen Menschen die nötige Aufmerksamkeit und Zuwendung zu geben, zumal jeder mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen hat.


Alfie und seine Menschen werden schnell sympatisch und hofft, zusammen mit Alfie, dass es allen gut gehen wird und macht sich Sorgen, wenn es Probeleme gibt.

Das Buch liest sich sehr flüssig und zügig. Dabei wird die komplette Geschichte aus Alfies Sicht erzählt, was einen neuen Blickwinkel auf die Menschen und ihr Verhalten aufwirft. Dennoch kann man sich sehr gut in ihn und die SItuationen hineinversetzen.

DIe Menschen sind eine bunte Mischung aus verschiedenen Charakteren und sind sehr realistisch beschrieben.

Neben vielen schönen Szenen zum wohlfühlen, gibt es aber auch immer wieder typische Probleme des Alltags, bei denen Alfie behilflich sein muss, oft nur durch seine pure Anwesenheit, welche seine Menschen beruhig. Aber manchmal plant Alfie auch eigenständig etwas, um helfen zu können.


Durch das ganze Buch hinweg zieht sich Alfies größte Angst: letztendlich wieder allein dazustehen. Damit wird ein Thema aufgegriffen, welches auch viele Menschen betrifft. Insgesamt wird mit diesem Thema sehr liebevoll umgegangen und das Buch erinnert uns alle daran, wie wichtig es ist, Freunde/Familie zu haben und das es wichtig ist, aufeinander Acht zu geben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2021

Rezension zu "Alfie kehrt heim" von Rachel Wells

1

Der liebenswerte Kater Alfie, dessen geliebte Besitzerin gestorben, ist soll nun in ein Tierheim abgeschoben werden!
Das passt ihn jedoch ganz und gar nicht und so macht er sich auf, sich selbst ein neues ...

Der liebenswerte Kater Alfie, dessen geliebte Besitzerin gestorben, ist soll nun in ein Tierheim abgeschoben werden!
Das passt ihn jedoch ganz und gar nicht und so macht er sich auf, sich selbst ein neues Zuhause zu suchen.
Dabei trifft er zunächst auf allerlei Widrigkeiten, welche ihm immer wieder vor Augen führen, was er doch für ein bequemes Leben geführt hat und wie schwierig es ist, eine Straßenkatze zu sein. Trotz dessen schlägt er sich stets tapfer durch bis er schließlich in der Londoner Edgar Road landet und weiß: Hier ist er richtig!
Aufgrund seiner Erfahrungen, die er auf seinen Weg gemacht hat und um nie wieder einsam sein zu müssen, beschließt er jedoch eine "Haustürkatze" zu werden, d.h. er wird sich nicht nur einen Besitzer suchen sondern gleich mehrere!
Das bedeutet viel Arbeit für den kleinen, liebevollen Kater, denn er merkt die Menschen in der Edgar Road brauchen ihn mindestens so sehr wie er sie!
Schnell stellt es sich heraus, dass es gar nicht so einfach ist der Kater von gleich 4 Besitzern zu sein!

FAZIT
Das Buch mit seiner Geschichte rund um Alfie ist in meinen Augen absolut gelungen.
Sofort entwickelt man eine riesige Sympathie für den süßen Kater und hofft fortwährend auf ein Happy End für ihn.
Aber auch die anderen Charaktere, auf die Alfie trifft , sind super authentisch und realitätsnah gestaltet.
Dadurch baut man immer mehr eine Verbindung zu den einzelnen Personen auf und ist als Leser emotional mittendrin dabei, wodurch man jede Situation genau mit fühlen kann.

Der Schreibstil ist locker, leicht und unbeschwert.
Aufgrund dessen fliegt man quasi nur so durch die Seite n und ist geschwind durch mit dem Buch.

Allem in allem ein absolutes Wohlfühlbuch, welches man gerne liest und mir stets ein Lächeln aufs Gesicht zaubern konnte!
Eine absolute Leseempfehlung meinerseits!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere