Cover-Bild INSEL

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Der Hörverlag
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 13.07.2020
  • ISBN: 9783844538397
Ragnar Jónasson

INSEL

Thriller
Katja Bürkle (Sprecher), Kristian Lutze (Übersetzer)

Vier Freunde auf einer entlegenen Insel, aber nur drei kehren zurück - Teil 2 der spannenden Thriller-Trilogie um Kommissarin Hulda

Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, ist auf dem Höhepunkt ihrer Karriere und wird zu einer abgelegenen Insel geschickt. Was ist dort in dem Haus geschehen, das von der Bevölkerung als das isolierteste Haus Islands bezeichnet wird? Huldas Ermittlungen kreuzen Vergangenheit und Gegenwart – und plötzlich ist sie einem Mörder auf der Spur, der möglicherweise nicht nur ein Leben auf dem Gewissen hat …

Gekürzte Lesung mit Katja Bürkle
6h 42min

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.09.2020

Dunkle Geheimnisse

0

„Insel“ ist nach „Dunkel“ der zweite Band der Thriller-Trilogie um die Kommissarin Hulda Hermannsdóttir. Nachdem ich von „Dunkel“ mit Begeisterung gelesen habe, musste ich den Nachfolger natürlich ebenso ...

„Insel“ ist nach „Dunkel“ der zweite Band der Thriller-Trilogie um die Kommissarin Hulda Hermannsdóttir. Nachdem ich von „Dunkel“ mit Begeisterung gelesen habe, musste ich den Nachfolger natürlich ebenso haben. Diesmal entschied ich mich aber für das ungekürzte Hörbuch mit der Sprecherin Katja Bürkle. Doch um was geht es denn eigentlich in diesem Band?

Man schreibt das Jahr 1987. Benedikt ist bis über beide Ohren verliebt und ist seelig, als er mit seiner Angebeteten Zeit im Ferienhaus verbringen darf, welches ihren Eltern gehört. Doch etwas Schreckliches geschieht und das Mädchen stirbt. Verhaftet und des Mordes angeklagt wird ihr eigener Vater. 10 Jahre später treffen sich 4 Freunde, die sich schon lange nicht mehr gesehen haben. Sie wollen ein Wochenende auf einer entlegenen Insel Islands verbringen und ihrer Freundin gedenken, die ein Jahrzehnt zuvor auf so grausame Weise aus ihrer Mitte gerissen wurde. Doch auch an diesem Wochenende geschieht Unvorstellbares. Hulda wird konfrontiert mit einem Fall, in dem sich Gegenwart und Vergangenheit vermischen…

Mein Eindruck vom Buch:
Auch in diesem Band begegnet der Leser keinem blutrünstigem Massaker. Wie so oft in nordischen Thrillern steht hier nicht Brutalität, sondern psychische Spannung im Vordergrund. Doch anders wie im ersten Teil der Trilogie steht Hulda nicht mehr so im Mittelpunkt. Diesmal werden die 4 Freunde ins Rampenlicht des Buches gestellt und der Leser erfährt die Sichtweise jedes einzelnen. Hulda kommt dennoch nicht zu kurz und ich habe mich sehr gefreut, auch wieder mehr über ihr Privatleben zu erfahren. Wie schon im ersten Band ist ihr Vater eine sehr zentrale Rolle. Für mich war dieser zweiter Teil der Trilogie noch besser als der Anfangsband. Vielschichtig erzählt mit unvorhersehbaren Wendungen gespickt fesselt die Geschichte extrem. Dem Schreibstil von Ragnar Jónasson haftet etwas melancholisches an, was ich sehr gerne mag. Dies passt einfach zu der ganzen düsteren Atmosphäre des Falles. Schön herausgearbeitet empfand ich auch den Umstand, dass wohl jeder Mensch nicht gefeit ist von Handlungen, die man sich selbst nie zugetraut hätte. Im Guten wie aber auch im Grausamen. Der Leser begegnet Geheimnissen und auch Korruption wird eines der vielen Themen dieses Buches. Meiner Meinung nach ist es nicht notwendig, den ersten Teil zu kennen. Man kommt sehr gut in die Story ohne Vorkenntnisse, denn „Insel“ hat absolut nichts mit „Dunkel“ zu tun und spielt auch in einer ganz anderen Zeitebene. Mit Katja Bürkle wurde die perfekte Sprecherin für die Trilogie gefunden. Eine bessere Stimme hätte es für Hulda nicht geben können.

Fazit:
Absolut lesens- und hörenswert! Dieser Thriller besticht durch eine beständige hintergründige Spannung, die einfach in den Bann zieht. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Band „Nebel“, der am 21. September 2020 erscheinen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2020

Düster

0

Was bin ich froh, das Buch nicht lesen zu müssen sondern bequem zu hören - ich hätte sonst einige Probleme mit den isländischen Namen bekommen. Spaß beiseite: das Hörbuch ist sehr gut vertont, die Stimme ...

Was bin ich froh, das Buch nicht lesen zu müssen sondern bequem zu hören - ich hätte sonst einige Probleme mit den isländischen Namen bekommen. Spaß beiseite: das Hörbuch ist sehr gut vertont, die Stimme von Katja Bürkle ist total angenehm. Band 1 habe ich leider noch nicht gelesen, aber auch ohne Vorwissen kommt man gut in die Erzählung rein.
Die Geschichte fängt in der Vergangenheit an als Katla in der Ferienhütte ihrer Familie tot aufgefunden wird. Ihr Vater wird daraufhin als ihr Mörder verurteilt. Dann gibt es plötzlich einen großen Zeitsprung 10 Jahre später, von dem ich erst gar nichts mitbekommen habe und total verwirrt war. Danach bleibt es immer auf der gleichen Zeitebene und macht es einfach, die Geschichte zu verfolgen. Hulda klärt den Fall nach und nach auf und deckt dabei so einiges auf. Mir persönlich hat war es ein bisschen zu wenig Spannung und als Thriller würde ich es nicht bezeichnen, wohl eher als Krimi. Trotzdem war es interessant und fesselnd, Hulda auf dem Ermittlungsweg zu verfolgen und einen Täter zu ermitteln, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Die Emotionen geben den Personen Charakter und man sie sich wirklich gut bildlich vorstellen. Allgemein herrscht eine recht düstere Atmosphäre, die hervorragend zur Geschichte passt. Sehr schön sind auch die Naturbeschreibungen - die machen richtig Lust auf (mordfreien) Urlaub auf Island.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere