Cover-Bild INSEL

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: btb
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 13.07.2020
  • ISBN: 9783442758616
Ragnar Jónasson

INSEL

Thriller
Kristian Lutze (Übersetzer)

Vier Freunde auf einer entlegenen Insel, aber nur drei kehren zurück.

Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, ist auf dem Höhepunkt ihrer Karriere und wird zu einer abgelegenen Insel geschickt. Was ist dort in dem Haus geschehen, das von der Bevölkerung als das isolierteste Haus Islands bezeichnet wird? Huldas Ermittlungen kreuzen Vergangenheit und Gegenwart – und plötzlich ist sie einem Mörder auf der Spur, der möglicherweise nicht nur ein Leben auf dem Gewissen hat …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.07.2021

Reise in Huldas Vergangenheit

0

Nach diesem überraschenden Ende von "Dunkel" war ich auf den zweiten Band sehr gespannt, weil ich nicht gewusst habe, wie weit wir nun in die Vergangenheit reisen werden. Was soll ich zu diesem Buch sagen? ...

Nach diesem überraschenden Ende von "Dunkel" war ich auf den zweiten Band sehr gespannt, weil ich nicht gewusst habe, wie weit wir nun in die Vergangenheit reisen werden. Was soll ich zu diesem Buch sagen? Es macht mich auch total fertig und ich liebe es!

Dieser Schreibstil ist einfach der Hammer. Der Autor schafft es wirklich sehr realitätsnah die Kulisse zu beschreiben. Er macht es aber ganz dezent, verzichtet auf viel Schnick-Schnack. Es ist düster, kalt, dunkel. Ich spüre wieder Huldas Melancholie. Man rätselt mit und glaubt, alles bereits zu kennen. Und dann kommt eine überraschende Wendung, die einem so dezent serviert wird. Ich finde es wirklich große Klasse so zu schreiben.

Langsam wurde hier aber Sachen klarer, die im ersten Band noch so rätselhaft erschienen sind. Man lernt auch Hulda Schritt für Schritt besser kennen und erfährt mehr über ihr Leben.

Band drei, ich komme!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.02.2021

Was ist wirklich vor zehn Jahren geschehen?

0

Zum Buch: Vier Freunde treffen sich nach fast zehn Jahren das erste Mal wieder und wollen ein Wochenende auf einer völlig abgeschiedenen Insel verbringen. Aber es kommen nur drei Freunde zurück… Mehr durch ...

Zum Buch: Vier Freunde treffen sich nach fast zehn Jahren das erste Mal wieder und wollen ein Wochenende auf einer völlig abgeschiedenen Insel verbringen. Aber es kommen nur drei Freunde zurück… Mehr durch Zufall übernimmt die Kommissarin Hulda Hermannsdóttir die Ermittlungen und stößt dabei auf einen Todesfall von vor zehn Jahren, der irgendwie mit dem aktuellen Fall zusammenzuhängen scheint…

Meine Meinung: Ich hätte nicht gedacht, dass mich der zweite Teil noch begeisterter zurücklässt als der erste Teil! Von Anfang an ist das Buch mega-spannend! Die kurzen Kapitel schwenken immer hin- und her aus der Sicht der Freunde, dann wieder zurück in die Vergangenheit und Huldas Geschichte kreuzt immer mal wieder. Da alle drei Stränge für sich sehr einnehmend sind, möchte der Leser natürlich schnell wissen, wie alles zusammenhängt!

Der Schreibstil von Ragnar Jónasson ist richtig gut zu lesen und ich finde, er versteht es prächtig, uns die Schönheit, aber auch die Einsamkeit von Islands Natur rüberzubringen! Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, so dass man später genau weiß, wer wie tickt. Besonders Hulda, unsere Hauptprotagonistin, hat einen Charakter, bei dem ich mir nicht sicher bin, ob ich sie mag oder bewundere. Ihre Hartnäckigkeit, mit der sie oft aneckt, bringt sie aber auch immer zum Ziel. Und ihre persönliche Geschichte hat mich in diesem Teil auch wieder sehr berührt.

Man sollte aber trotzdem den ersten Teil gelesen haben, sonst entgehen einem wirklich viel Informationen und auch Emotionen von Hulda. Ich freue mich nun auf den dritten und letzten Teil und frage mich, ob die Geschichte noch zu toppen ist…

Mein Fazit: Von mir gibt es volle Punktzahl und eine ganz klare Leseempfehlung! Das Leben von Hulda Hermannsdóttir und das auch noch rückwärts gelesen sollte man sich nicht entgehen lassen! Ein sehr spannendes Buch, welches ich fast in einem Rutsch durchgelesen habe!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2021

Mir wird einiges klar...

0

Meine Meinung:

Als ich vor einigen Wochen "Dunkel" (Bd. 1) gelesen habe, habe ich noch nicht verstanden, dass die Reihe falschrum erzählt wird. Sprich: Im ersten Band erleben wir die "alte" Hulda, kurz ...

Meine Meinung:



Als ich vor einigen Wochen "Dunkel" (Bd. 1) gelesen habe, habe ich noch nicht verstanden, dass die Reihe falschrum erzählt wird. Sprich: Im ersten Band erleben wir die "alte" Hulda, kurz vor ihrem Ruhestand, die ihr Leben quasi schon hinter sich hat und so einiges erlebt hat. Viele Rückschläge, viele Verluste, Schicksalsschläge, schlechte Erfahrungen.... In den "Folgebänden" erleben wir nun die jüngere Hulda, die einige Erlebnisse noch vor sich hat, die vielleicht auch noch motivierter und glücklicher ist, die noch emotionaler ist, weil sie die Hoffnung hat, dass ihr Leben noch mehr für sie bereithält. Für mich macht es jetzt auch viel mehr Sinn, dass ich den ersten Band als so kühl und distanziert erlebt habe. Nämlich, weil Hulda genau das ist und zwar sehr bewusst - weil sie sich vor der eigenen Emotionalität schützt und gar nicht mehr viel an sich ranlässt. Jetzt im Nachhinein müsste ich "Dunkel" eigentlich ebenfalls 5 Sterne vergeben - aber die Erkenntnis kam eben erst mit Band 2.

Man hört es sicherlich raus, aber "Insel" hat mir sehr gut gefallen. Der Kriminalfall ist gelungen und war für mich auf den ersten Blick wirklich nicht zu durchschauen. Ich habe total genossen, wie Hulda den Fall nach und nach aufklärt, die Beteiligten befragt und hinter ihre Geheimnisse kommt. Dabei erfahren wir natürlich auch mehr über Hulda selbst, die auch in diesem Teil schon viel hinter sich und viel erlebt hat, die irgendwie schon abgestumpfter wird, aber ihre Hoffnung auf ein glückliches Leben noch nicht gänzlich verloren hat. Ich habe dieses Buch innerhalb von einem Abend in einem Rutsch durchgelesen, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht und weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Ich muss den 3. Band unbedingt haben und freue mich wirklich riesig darauf noch mehr über Hulda zu erfahren :)



Fazit:



Für mich wurde jetzt in Band 2 der Aufbau der Reihe viel klarer und auch der Inhalte vom ersten Band wird jetzt logischer und deutlicher für mich. Eigentlich ist es unglaublich, wie genau der Autor hier die Emotionen von Menschen und ihren Werdegang wiedergibt. Dafür kann man nur den Hut ziehen. Ich vergebe 5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2021

Skandinavisch und spannend

0

An die Rückwärts-Chronologie muss ich mich noch gewöhnen, ebenso an die Isländischen Ortsnamen. Trotzdem megaspannend bis zum Schluss. Freue mich auf den 3. Teil.

An die Rückwärts-Chronologie muss ich mich noch gewöhnen, ebenso an die Isländischen Ortsnamen. Trotzdem megaspannend bis zum Schluss. Freue mich auf den 3. Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.11.2020

Gute Fortsetzung

0

Zum Inhalt:

Was ist in dem Sommerhaus passiert zu dem die vier Freunde gefahren sins aber nur drei zurück gekommen sind? Hulda beginnt mit den Ermittlungen und stößt bald auf den Fall, der sich vor 10 ...

Zum Inhalt:

Was ist in dem Sommerhaus passiert zu dem die vier Freunde gefahren sins aber nur drei zurück gekommen sind? Hulda beginnt mit den Ermittlungen und stößt bald auf den Fall, der sich vor 10 Jahren auch dem Ort ereignet hat. Hängen die Fälle zusammen?

Meine Meinung :

Dunkel hat mir ja ungeheuer gut gefallen und so war die Erwartungshaltung enorm hoch. Insel hat mich überzeugt wobei Dunkel trotz allem noch ein großes Stück besser war. Aber auch hier habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt und freue mich auf die Fortsetzung. Der Schreibstil ist sehr gut und eingängig und liest sich sehr flott weg. Und Hulda mag ich einfach als Typ.

Fazit:

Gute Fortsetzung

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere