Cover-Bild Percy Jackson - Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane (Percy Jackson)
(4)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 208
  • Ersterscheinung: 10.01.2017
  • ISBN: 9783551556837
  • Empfohlenes Alter: 12 bis 18 Jahre
Rick Riordan

Percy Jackson - Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane (Percy Jackson)

Sonderband zur Bestsellerserie!
Gabriele Haefs (Übersetzer), Claudia Max (Übersetzer)

Die Welten der alten Götter überlappen sich – und es gibt böse Mächte, die sich das zunutze machen wollen! Zum Glück treffen Percy und Annabeth angesichts der neuen Gefahren auf die Geschwister Kane, Nachkommen eines mächtigen Pharaos. Denn sie brauchen die Magie beider Welten, der griechischen und der ägyptischen, um das Böse abzuwehren. Neue Monster und ganz neue Abenteuer warten auf sie!
Enthält drei actiongeladene Geschichten aus der Welt der Mythologie: Der Sohn des Sobek; Der Zauberstab des Serapis; Die Krone des Ptolemäus.

Alle Bände der Percy-Jackson-Serie:
Percy Jackson – Diebe im Olymp (Band 1) 
Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen (Band 2) 
Percy Jackson – Der Fluch des Titanen (Band 3) 
Percy Jackson – Die Schlacht um das Labyrinth (Band 4) 
Percy Jackson – Die letzte Göttin (Band 5)
Percy Jackson – Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane (Sonderband)

Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen
Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen

Und dann geht es weiter mit den »Helden des Olymp«!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.12.2020

tolles Buch

0

Hier wird Geschichte mit Humor gemischt. Tolle Geschichte.

Hier wird Geschichte mit Humor gemischt. Tolle Geschichte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2017

Hat mich auf ganzer Linie überzeugt

0

Meine Meinung:

Ich bin ein riesen Fan der Geschichte von Rick Riordan und habe mich daher unglaublich auf dieses Buch gefreut.

Das Buch verbindet die Welten von Percy und Annabeth mit der Welt von Sadie ...

Meine Meinung:

Ich bin ein riesen Fan der Geschichte von Rick Riordan und habe mich daher unglaublich auf dieses Buch gefreut.

Das Buch verbindet die Welten von Percy und Annabeth mit der Welt von Sadie und Carter. Das Buch beinhaltet 3 Geschichten, in denen es zwar um unterschiedliche Abenteuer geht, aber alle 3 Geschichten hängen zusammen. In der ersten Geschichte treffen Annabeth und Sadie aufeinander, in der zweiten dann Percy und Carter und in der dritten Geschichte sind alle vier zusammen.

Ich mochte das Aufeinandertreffen der Charaktere unglaublich gerne. Jeder Charakter ist sich dabei treu geblieben und ich musste über die Eigenschaften der Charaktere wirklich grinsen. Ich mochte insbesondere das Treffen von Percy und Carter sehr gerne. Hier hat Rick Riordan eine super Portion Humor mit einfließen lassen und dafür gesorgt, dass man sich fühlt, als würde man nach Hause kommen.

Man kann die Geschichten auch lesen, wenn man die anderen Bücher des Autors noch nicht kennt, nur mehr Spaß macht es auf jeden Fall, wenn man sie kennt.

Der Schreibstil von Rick Riordan ist wieder klasse. Zwei Geschichte sind aus der Perspektive von Percy erzählt und eine von Annabeth. Er schreibt wieder mit unglaublich viel Humor, der mir super gefallen hat. Er schafft es jedes Mal mich mit zu reißen und sorgt dafür, dass ich ab der ersten Seite in der Geschichte drin bin.

Die Spannung der Geschichte ist sehr gut. Sie sind sehr kurz, aber dafür voller Inhalt. Es sind die typischen Abenteuer, die die Charaktere überstehen müssen, aber deswegen macht es nicht weniger Spaß.

Fazit:
“Percy Jackson auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane” konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. Das Zusammentreffen von Percy und Annabeth und Carter und Sadie hat super viel Spaß gemacht und ist ein MUSS für Fans von Rick Riordan.

Veröffentlicht am 03.03.2018

Götterwelten in Gefahr

0

Was passiert wenn sich die alten Götterwelten überschneiden? Nichts Gutes auf jeden Fall. Das dürfen Percy, Annabeth, Carter und Sadie erfahren. Als ein ägyptischer Gott dies versucht müssen die vier sich ...

Was passiert wenn sich die alten Götterwelten überschneiden? Nichts Gutes auf jeden Fall. Das dürfen Percy, Annabeth, Carter und Sadie erfahren. Als ein ägyptischer Gott dies versucht müssen die vier sich was einfallen lassen.


Endlich eine Geschichte mit den Vieren. Auch wenn es sich um drei Kurzgeschichten handelt die zu einer zusammen gefügt wird. Interessant gemacht und man entdeckt ein paar parallelen aber auch unterschiede was die beiden Welten angeht. Wer die Percy Jackson und die Kane Bücher gelesen hat, der weiss schon wer hier wen ähnelt und ahnt welch witzige Situationen hier entstehen.
Schade das diese Zusatzgeschichte so dünn ist, gerne hätte ich mehr gelesen. Da gerade diese vier Charaktere zusammen doch was für sich haben und auch die Vermischung der beiden Götterwelten Platz für mehr Stoff gesorgt hätte.
Trotz allen ein sehr tolles Abenteuer.

Veröffentlicht am 05.09.2017

Klasse für alle Percy Fans

0

In Manhattan geht ein riesiges Krokodil um, frisst Menschen und zerstört Eigentum. Hört sich bescheuert an? Ist aber so! Und wo sich ein übergroßes Monster herumtreibt, dafür unsere liebsten Halbgöttlinge ...

In Manhattan geht ein riesiges Krokodil um, frisst Menschen und zerstört Eigentum. Hört sich bescheuert an? Ist aber so! Und wo sich ein übergroßes Monster herumtreibt, dafür unsere liebsten Halbgöttlinge auf keinen Fall fehlen! Diesmal bekommen wir auch noch Gesellschaft von Carter und Sadi Kane, zwei ägyptischen Magiern. Denn wieder einmal überlappen sich die Reiche der Götter, wie wir es ja aus den Helden des Olymp Büchern bereits kennen, und das große drohende Unheil aus griechischem und ägyptischem Mischmasch kann nur in Zusammenarbeit aus der Welt geschafft werden - zumindest für eine Weile!
Was macht das Buch sympathisch? Nun, da wäre zum Beispiel Rick Riordans absolut erfrischende Schreibweise, die immer so wirkt, als würde dir gerade jemand gegenüber sitzen und diese haarsträubende Geschichte erzählen, anstatt ein Buch zu lesen. Die Charaktere sind mal wieder unfassbar sarkastisch, was mir sehr viel Freude bereitet hat. Insbesondere Percy schießt immer wieder den Vogel ab mit seinen Bemerkungen, die noch genauso witzig sind, wie damals, als er mit knapp 13 Jahren oder so ins Camp Half Blood aufgebrochen ist. Mit jetzt gut und gerne 18 Jahren könnte man zwar eventuell erwarten, dass sich dieser kindliche Humor und beißende Sarkasmus ein bisschen beruhigt hat, aber nada! Und das ist gut so! Generell sind unsere Charaktere also genauso, wie wir sie bereits aus den Vorgänger Büchern kennen. Annabeth ist schlau und hübsch, Percy manchmal ein bisschen sehr draufgängerisch und sarkastisch. Mehr sehen wir auch eigentlich gar nicht von unseren alten Freunden, aber dafür haben wir jetzt ja Carter und Sadi. Die beiden leben in Brooklyn und sind ägyptische Magier und generell eigentlich Percy und Annabeth sehr ähnlich. Nur, dass in diesem Fall Carter derjenige ist, der schlau, und Sadi diejenige, die draufgängerisch ist. Zusammen müssen sie sich gegen das ein oder andere Ungeheuer behaupten, die sehr detailiert beschrieben, herausgearbeitet und recherchiert sind. Auch die Kampfszenen sind wunderbar geschrieben und machen Fans von Percy und Annabeth bestimmt sehr viel Freude.
Das Buch besteht aus drei zusammenhängenden Kurzgeschichten, in denen wir nacheinander in den Perspektiven von Carter, Annabeth und schließlich auch Percy schlüpfen und die Kämpfe gegen die Monster bestreiten. Ich mag an dem Buch insbesondere die Mischung aus Fiktion und Mythologie, die hinter der ganzen Götterkiste steckt. Die beiden sind, wie wir es von Rick Riordan gewohnt sind, vorsichtig und sorgfältig miteinander verwoben und funktionieren einfach super.
Ich glaube, dass ich mit meinen zarten 19 langsam aus der Zielgruppe der Buchreihe herausfalle, aber dass das Buch trotzdem für jeden etwas ist, der mit Percy Jackson vertraut ist und Spaß an dieser Art von Jugendbüchern hat. Trotzdem hatte auch ich noch sehr viel Spaß am Lesen und freue mich jetzt auch auf die Kane Chroniken, die ich dann demnächst auch mal schnell noch lesen sollte. Falls ihr ein Neuling seid, was Percy betrifft, solltet ihr allerdings zunächst die Ursprungsreihe und die Helden des Olymp lesen, damit ihr mit den Charakteren vertraut seid und ein paar Hintergründe zu Beziehungsstrukturen etc. habt, um einige Bemerkungen besser nachvollziehen zu können. Theoretisch könnte man es zwar als Stand-Alone lesen, ich würde es aber eher zusammen mit Vorwissen empfehlen.