Cover-Bild Doctor Sleep

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Krimis & Thriller / Horror
  • Seitenzahl: 704
  • Ersterscheinung: 28.10.2013
  • ISBN: 9783453268555
Stephen King

Doctor Sleep

Roman
Bernhard Kleinschmidt (Übersetzer)

Die große Fortsetzung von "Shining"

Auf Amerikas Highways ist eine mörderische Sekte unterwegs. Sie hat es auf Kinder abgesehen, die das Shining haben. Stephen King kehrt zu den Figuren und Szenerien eines seiner berühmtesten Romane zurück: Der Dreirad fahrende kleine Danny, der im Hotel Overlook so unter seinem besessenen Vater hat leiden müssen, ist erwachsen geworden. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los, und wieder gerät er in einen Kampf zwischen Gut und Böse. Die zwölfjährige Abra hat das Shining. Kann er sie retten?

Nur mühevoll kann Dan Torrance die Schrecken verarbeiten, die er als kleines Kind im Hotel Overlook erlitten hat. Obendrein hat er die Suchtkrankheit seines besessenen Vaters geerbt und nimmt daher fleißig an Treffen der Anonymen Alkoholiker teil. Seine paranormalen Fähigkeiten – das Shining – setzt er nun in seinem Beruf ein: In einem Hospiz spendet er Sterbenden in ihren letzten Stunden Trost. Man nennt ihn liebevoll Doctor Sleep. Währenddessen ist in ganz Amerika eine Sekte auf der Suche nach ihrem Lebenselixier unterwegs. Ihre Mitglieder sehen so unscheinbar aus wie der landläufige Tourist – Ruheständler in Polyesterkleidung, die in ihr Wohnmobil vernarrt sind. Aber sie sind nahezu unsterblich, wenn sie sich vom letzten Lebenshauch jener Menschen ernähren, die das Shining besitzen. Das Mädchen Abra Stone besitzt es im Übermaß und gerät ins Visier der mörderischen Sekte. Um sie zu retten, weckt Dan die tief in ihm schlummernden Dämonen und ruft sie in einen alles entscheidenden Kampf.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.09.2019

Konnte mich überzeugen

0

Doctor Sleep ist die Fortsetzung von Shining. Eine Fortsetzung die sehr gelungen ist.

Der Schreibstil ist sehr fließend und spannend. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite gepackt, da ich neugierig ...

Doctor Sleep ist die Fortsetzung von Shining. Eine Fortsetzung die sehr gelungen ist.

Der Schreibstil ist sehr fließend und spannend. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite gepackt, da ich neugierig war wie sich die Dinge zusammenfügen und auch was mit Dan passiert.
Dan Torrance mittlerweile erwachsen geworden ist nie lange an einem Ort und ist wie sein Vater dem Alkohol verfallen. Dadurch ist sein Shining gedämpft.
In Frazier scheint er einen Ort gefunden zu haben, wo er zu Ruhe kommen kann, auf jedenfalls fühlt es sich richtig an hier zu verweilen erstmal. Bill Freemann sieht in Dan ein guten Kerl und schickt in zu seinen Boss, dieser hilft ihn sogar vom Alkohol los zu kommen.
Irgendwann lernt Dan Abra kennen ein Kind, das viel mehr Shining hat als Dan jemals hatte. Doch Abra steckt in Schwierigkeiten eine dunkle Sekte Namens der Wahre Knoten reist durch Wohnmobilen durch Amerika und mordet um an Shining dran zu kommen.
Wie immer steckt man im Kampf das Gute gegen das Böse, das ist ja an sich nichts Neues. Nur ob es ein Happy End gibt, dass weiss man nie so.
Mir hat das Buch sehr gefallen auch wenn mir ein wenig Gruselfaktor gefehlt hat, der war einmal zu Anfang aber hat sich später in Grenzen gehalten.
Ich denke man könnte das Buch auch ohne Shining vorher gelesen zu haben lesen, aber ich denke das kommt wohl eher auf den Leser selber an.

Veröffentlicht am 18.02.2018

Es gibt bessere " King's"

0

Es gibt deutlich bessere Bücher von Stephen King. Jedoch hat auch dieses Buch mir trotzdem gefallen. Es plätschert halt so vor dich her. King mal anders

Es gibt deutlich bessere Bücher von Stephen King. Jedoch hat auch dieses Buch mir trotzdem gefallen. Es plätschert halt so vor dich her. King mal anders

Veröffentlicht am 04.03.2017

Nichts für mich

0

Danny Torrance, der kleine Junge aus "Shining", hat überlebt und ist nun, genau wie sein Vater, Alkoholiker. Doch er beschließt, sein Alkoholproblem zu bekämpfen. Er schließt sich den Anonymen Alkoholikern ...

Danny Torrance, der kleine Junge aus "Shining", hat überlebt und ist nun, genau wie sein Vater, Alkoholiker. Doch er beschließt, sein Alkoholproblem zu bekämpfen. Er schließt sich den Anonymen Alkoholikern an. arbeitet in einem Hospiz und ist sehr beliebt. Er ist "Doctor Sleep", denn er verfügt über die Gabe, Sterbende zu beruhigen, so daß sie friedlich ins Jenseits ziehen. Denn ohne Alkohol wird sein Shining wieder aktiv. Währenddessen ist eine Sekte unterwegs, um nach dem angeblichen Lebenselixier zu suchen, das aus dem letzen Atemzug von Kindern, die auch über das Shining verfügen, gewonnen wird. Und diese Leute sehen sehr vertrauensvoll aus, was ihnen die Arbeit erleichtert. Abra Stone verfügt über sehr viel Shining und somit steht sie auf der Liste der Sekte ganz weit oben. Doch sie verbündet sich mit Danny. Einge gnadenlose Jagd beginnt.

"Doctor Sleep" ist kein King, der Spaß macht. Wenn man die alten "Kracher" kennt, ist dies Buch einfach nur langweilig. Die Handlung plätschert vor sich hin, es fehlt gewaltig an Spannung und die Charaktere bleiben dem Leser fremd. Man kommt ihnen einfach nicht nah genug, um sie zu mögen oder zu hassen. Ob es ein würdiger Nachfolger von "Sining" ist, meiner Meinung nach ja, denn auch Shining hat mich nicht gefesselt. Mein Fehler war, daß ich Doctor Sleep gekauft hatte, ohne Shining zu kennen und mir erstmal von meinem Vater Shining leihen mußte. Hätte ich vor dem Kauf Shining gelesen, ich hätte es mir wahrscheinlich erspart.