Cover-Bild Ravage – Bis zum letzten Herzschlag

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 05.01.2017
  • ISBN: 9783736304680
Tillie Cole

Ravage – Bis zum letzten Herzschlag

Silvia Gleißner (Übersetzer)

Als Kind entführt und mit Hilfe von Drogen zu absolutem Gehorsam gezwungen, hat Kämpfer 194 nur ein Ziel: seine Schwester zu beschützen, die ebenfalls von seinen Peinigern gefangen gehalten wird. Er wurde auf brutalste Art zum Killer ausgebildet und erfüllt jeden Auftrag seiner Kidnapper, immer in der Hoffnung, dadurch der Rettung seiner Schwester näher zu kommen. Als er auf Zaal Kostava angesetzt wird, zögert er nicht lange und nimmt den größten Schatz seines Widersachers gefangen: Zoya Kostava. Er braucht Informationen über ihren Bruder, die nur sie ihm geben kann. 194 setzt alle seine Fertigkeiten ein, die er im Laufe seiner grausamen Ausbildung gelernt hat, doch die zarte Zoya widersteht seiner Folter mit dem größten Mut, den er je gesehen hat. Und schon bald entwickelt sich eine unwiderstehliche Anziehungskraft, der Zoya und 194 hilflos ausgeliefert sind.

3. Band der Scarred-Souls-Serie von Tillie Cole

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.09.2018

Ravage, Teil 3

0

Diese Bücher brechen einem das Herz und setzten es wieder zusammen. Auch dieser Teil konnte mich definitiv überzeugen. Es beinhaltet viel Liebe aber auch genauso viel Gewalt. An einigen Stellen ist mir ...

Diese Bücher brechen einem das Herz und setzten es wieder zusammen. Auch dieser Teil konnte mich definitiv überzeugen. Es beinhaltet viel Liebe aber auch genauso viel Gewalt. An einigen Stellen ist mir echt die Luft weggeblieben und ich habe mir nur gedacht, oh mein Gott wie soll es jetzt weitergehen. Aber die Autorin hat alles so schön wieder zusammengesetzt.

Veröffentlicht am 02.09.2017

Eine verdammt gute Reihe!

0

Wenn man den Klappentext und die Vorgänger kennt, weiß man, das es hier nicht gerade zimperlich zugeht und die Protagonisten immer durch die Hölle gegangen sind oder werden. Aber trotz der Gewalt und Härte ...

Wenn man den Klappentext und die Vorgänger kennt, weiß man, das es hier nicht gerade zimperlich zugeht und die Protagonisten immer durch die Hölle gegangen sind oder werden. Aber trotz der Gewalt und Härte in den Büchern kommt die Liebe nie zu kurz, vielmehr ist sie der Schlüssel zur Vergebung und Heilens.
Valentin wurde mit 12 Jahren von seiner kleinen Schwester getrennt, abgerichtet wie ein Hund und als Druckmittel wird seine Schwester benutzt. Er tut alles, um irgendwann wieder bei ihr zu sein. Als er den Auftrag bekommt, einen Mann namens Zaal zu töten, zögert er nicht, denn er ist dressiert zu töten ohne Skrupel.
Doch was passiert, wenn eine kleine Frau dazwischen kommt, die eigentlich als Druckmittel dienen sollte, aber jeder Folter standhält, und nicht nur das: Sie schafft es sogar, die harte Schale zu knacken und hinter das Biest zu schauen und ein großes Herz zu finden??
Wunderschön, traurig und auch hart aber trotzdem ist Liebe das große Wort in diesem Buch!!!

Veröffentlicht am 21.02.2017

spannende und düstere Story

0

Als ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich das ich den neuen Band unbedingt lesen musste. Einige der Beteiligten kennt man schon aus den vorherigen Bänden und das macht das ganze noch ein bisschen ...

Als ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich das ich den neuen Band unbedingt lesen musste. Einige der Beteiligten kennt man schon aus den vorherigen Bänden und das macht das ganze noch ein bisschen spannender.

Die Story rund um Zoya und 194 ist total spannend, düster aber auch voller Liebe die sich nach und nach zwischen den beiden entwickelt. Zoya ist eine interessante Persönlichkeit die fast ihr ganzes Leben in einem Käfig verbringen musste und nun endlich tun kann was sie will und genau diese Entwicklung macht es so spannend.

Auch erwarten uns hier wieder unerwartete Wendungen und düstere Szenen, die nicht jedem zusagen werden. Aber auch das drum herum ist gut ausgearbeitet und rundet die Geschichte perfekt ab und macht das Buch zu einem tollen Leseerlebnis.

Veröffentlicht am 18.02.2017

Explizite Folterszenen und herzzerreißende Schicksale!

0

In „Ravage – Bis zum letzten Herzschlag“, dem 3. Band der Scarred-Souls-Reihe, erwartet den Leser wieder reichlich Gewalt, Brutalität und herzzerreißende Schicksale im russisch-georgischen Mafia-Milieu. ...

In „Ravage – Bis zum letzten Herzschlag“, dem 3. Band der Scarred-Souls-Reihe, erwartet den Leser wieder reichlich Gewalt, Brutalität und herzzerreißende Schicksale im russisch-georgischen Mafia-Milieu. Explizite Folterszenen werden nicht für jedermann etwas sein.

Der Russe Valentin Belrow und seine kleinere Schwester Inessa wurden als Kinder aus einem Waisenhaus entführt und mit speziellen Drogen zu Gehorsam gezwungen. Während Valentin entstellt wurde, nun die Nummer 194 trägt und als Killer und Folterknecht der georgischen Mafia dient, wird Inessa als Sexsklavin missbraucht. 194 erhält den Auftrag, den Georgier Zaal Kostava - und auch ihm nahestehende Personen - qualvoll zu töten. Er entführt Zaals Schwester Zoya und foltert sie äußerst grausam über mehrere Tage, denn er wurde unter Drogen gesetzt und gleichzeitig mit seiner Schwester Inessa erpresst. Obwohl Zoya Schlimmes durch 194 erleiden muss, kann sie doch hinter sein verunstaltetes Äußeres sehen und verliebt sich in ihren Folterer. Auch 194 entwickelt Gefühle für Zoya, doch ihre Liebe scheint aussichtslos zu sein. Zoya ist Georgierin wie die verhasste Herrin von 194, die ihren Sklaven zurück haben will. Und dann ist da noch Inessa, der ein schreckliches Schicksal bevorsteht, wenn 194 nicht mehr seiner Herrin gehorcht.

Dieser Band war wieder sehr aufwühlend für mich. Es ist einfach nur heftig, was Menschen anderen Menschen antun können, weil sie daran Spaß haben oder weil sie dazu gezwungen werden. Obwohl Valentin alias 194 hier foltert und mordet, konnte ich nur Mitleid für ihn empfinden und war sehr froh, dass er auf Zoya getroffen ist. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die hier schlimme Qualen erleidet, trotzdem Sympathie für ihr „Monster“ empfindet und schließlich für ihre Liebe kämpft.

Mir hat auch gefallen, dass erneut die Hauptcharaktere aus den Vorgängerbänden, nämlich Luka und Kisa sowie Zaal und Talia, in die Handlung mit eingebunden waren. So erfährt man, wie es bei ihnen weitergeht. Und das Ende und der kleine Ausblick auf den nächsten Teil versprechen wieder eine grandiose Unterhaltung.

FAZIT:
Auch wenn in „Ravage – Bis zum letzten Herzschlag“ Gewalt, Brutalität und Folter auf der Tagesordnung stehen, geht es trotzdem sehr aufwühlend und herzzerreißend zu. Für schwache Nerven ist der Roman jedoch nichts.