Cover-Bild Düstere Verkettung
(3)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Horror
  • Genre: Krimis & Thriller / Horror
  • Seitenzahl: 358
  • Ersterscheinung: 06.11.2020
  • ISBN: 9783752612790
Viktor Dueck

Düstere Verkettung

Ingeborg
Es ist das Jahr 1989. Der dreizehnjährige Finn Arvidsson glaubt zu wissen, wohin die seit Tagen vermisste Fotografin Caja Finkelstein und ihr Hund verschwunden sind: Auf einer Lichtung in der Nähe seines Dorfes lebt Ingeborg, eine alte, seltsame Frau, deren kalter Blick Unbehagen verursacht. Gemeinsam mit Moni und Blom versucht der Junge, Ingeborg zu überführen.

Peetus Bruder Ragan ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Doch Peetu zweifelt daran, dass der Tote wirklich sein Bruder war. Tatsächlich bietet sich eine Möglichkeit, die Wahrheit herauszufinden: Ein Mann, der angeblich Krebs heilen kann, besitzt die Fähigkeit, herauszufinden, wo sich ein Angehöriger aufhält und ob er lebt oder tot ist.

Chef-Polis Per Morton ist zunehmend überfordert. Gleich mehrere Verbrechen ereignen sich innerhalb weniger Tage und fordern zügige Aufklärung. Zusätzlicher Druck kommt durch die Medien, die fest davon überzeugt sind, dass er das Desaster bald aufklären wird.

Ohne es zu wissen, geraten sie alle in eine Verkettung, die Grauen und Leid mit sich bringt.

Ein Mystery-Thriller von Viktor Dueck

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.05.2021

Ich liebe es

0

Das hier ist der zweite Band von „Düstere Verkettung“ und es war einfach mal wieder der Hammer😍
Ich habe gestern bei 30% weiter gelesen und hab heute morgen die letzten 15% gelesen
Ich habe es also regelrecht ...

Das hier ist der zweite Band von „Düstere Verkettung“ und es war einfach mal wieder der Hammer😍
Ich habe gestern bei 30% weiter gelesen und hab heute morgen die letzten 15% gelesen
Ich habe es also regelrecht verschlungen 😩😱

Die Reise jetzt auch mal aus der Sicht des Nachrichten Überbringers zu lesen, war echt interessant. Die Panik und die Angst gesehen und erwischt zu werden. Einfach toll.
Auch war dieses Buch ebenso wie das erste Voller Spannung.
Zudem waren hier auch wieder diese vielen Sichtwechsel vertreten, was einen noch mehr gefesselt hat und der Kopf hat immer gesagt „Lies weiter!“

Einfach wirklich toll

Was ich auch super interessant fand und was meine Krimi Ader geweckt hat🤫😂 es gab so viele Zusammenhänge mit dem ersten Buch. Caja Finkelstein spielte hier mit eine der Hauptpersonen und auch die Teigtaschen die das ein oder andere mal gefallen sind in Band eins, haben hier einen zentralen Punkt.
Es gab immer diese Momente „AHHHHH“ „OH MEIN GOTT, ALS OB?!“ und und und😂🙈

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

Ein toller Mystery - Thriller, der dem 1. Teil in nichts nachsteht

0

1989
Die Fotografin Caja Finkelstein und ihr Hund Fluffy werden vermisst.
Die Kinder Finn, Moni und Blom sind sich sicher, dass die alte Ingeborg sie gefangen hält.
Denn sie ist, und auch da sind die ...

1989
Die Fotografin Caja Finkelstein und ihr Hund Fluffy werden vermisst.
Die Kinder Finn, Moni und Blom sind sich sicher, dass die alte Ingeborg sie gefangen hält.
Denn sie ist, und auch da sind die Kinder sich sicher, eine Hexe.

Da es kein Rentensystem mehr gibt, fährt Ingeborg jeden Tag nach Stor - Yel und verkauft auf dem Basar ihre Teigtaschen.
Das ist die einzige Möglichkeit ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Peetus kann einfach nicht glauben, dass sein Bruder Ragan bei einem Motorradunfall ums Leben kam. Um zu beweisen, dass Ragan noch lebt, nimmt er Kontakt mit einem Mann auf, der behauptet er könne herausfinden ob Ragan noch lebt. Doch alles hat seinen Preis...
Und plötzlich häufen sich die ungelösten Verbrechen und Chef Polis Morton gerät zunehmend unter Druck.

Die Geschichte ist durchgehend spannend und mysteriös. Ist Ingeborg wirklich eine Hexe? Und wie sollte Ragan noch leben, wo ihn doch 2 nahe Angehörige identifiziert haben? Die einzelnen Charaktere sind sehr gut beschrieben und die Handlung wartet noch schön mit Überraschungen auf. Das Erlebnis der Kinder hat mir besonders gefallen, sowas les ich einfach gerne, auch wenn ich sagen muss, dass man hier echt mal Kinder hat, die man nicht besonders leiden mag. Hier im 2. Teil konnte ich mit dem Setting auch schon mehr anfangen. Die Namen und Orte erschienen mir nicht mehr so kryptisch. 😄 Und es gibt auch kleine Wiedersehen mit Personen aus dem 1. Teil.
Der Schreibstil ist spannend und flüssig.
Im Schnitt kann ich sagen, dass mir dieser 2. Teil noch etwas mehr als Teil 1 gefallen hat. Man kann Ingeborg sicher auch als erstes lesen, aber ich würde euch empfehlen, euch an die Reihenfolge zu halten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.10.2021

Mal was anderes

0

Das Cover finde ich sehr passend gestaltet und der Titel ist gut gewählt.

Dieser Roman schließt eigentlich an “Düstere Verkettung Blàr Finkelstein“ an, kann aber sehr gut selbstständig gelesen werden.

Die ...

Das Cover finde ich sehr passend gestaltet und der Titel ist gut gewählt.

Dieser Roman schließt eigentlich an “Düstere Verkettung Blàr Finkelstein“ an, kann aber sehr gut selbstständig gelesen werden.

Die Erzählerperspektive springt von einer Person zur nächsten und gibt einen guten Einblick in die verschiedenen Charaktere, auch wenn ich mich leider mit keinem so richtig identifizieren konnte.

Der Scheibstil hat mir richtig gefallen, weil alles gut erklärt wird und man gerne weiter lesen will.

Am Anfang wusste ich nicht so Recht ob es das richtige Buch für mich ist, da alles mysteriös klang aber nicht so ganz wie ein Thriller. Doch es entwickelte sich nach und nach zu einem sehr spannenden Buch und hat mir letzten Endes gut gefallen.

Es gehen verschiedenen Handlungsstränge ineinander über und bilden zum Schluss sehr überraschendes Gesamtbild, mit dem ich wirklich nicht gerechnet habe.😉

Fazit: Mir hat das Buch gut gefallen, denn es war mal was ganz anderes.
An alle die es ein bisschen mysteriös mögen, kann ich es auf jeden Fall weiterempfehlen. 🤗

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere