Cover-Bild Drei Tropfen Dunkelheit
(4)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Machandel-Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 292
  • Ersterscheinung: 23.03.2017
  • ISBN: 9783959590495
Angelika Diem

Drei Tropfen Dunkelheit

Die Bewohner der Ibjadischen Reiche achten und fürchten die Gilde der Vollstrecker vom Schwarzen Turm, denn ihnen obliegt es, im Namen der Königin bei Gewaltverbrechen zu ermitteln, zu richten und zu strafen.
Caitlynn hat als jüngste Vollstreckerin ihren ersten Fall erfolgreich beendet. Dachte sie. Doch ausgerechnet dieses Urteil bringt sie nun in Gefahr, mehr als nur ihren Schmerzstein zu verlieren. Um dies zu verhindern und die Ehre ihres Meisters zu retten, muss sie den erfahrenen Vollstrecker Belard bei der Aufklärung eines Mordes auf Schloß Maesinar unterstützten und ihn von ihren Fähigkeiten überzeugen.
Die Sache hat nur einen Haken: Caitlynn scheint mehr zu sehen als ihr Ausbilder. Und der ist davon alles andere als begeistert.
Und das ist erst der Anfang. Denn hinter Maesinars glänzender Fassade ist weit mehr verborgen als "nur" ein Mörder, der seine Geheimnisse zu hüten weiß.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.10.2020

Toller zweiter Teil der Caitlynn-Reihe!

0

Bereits der erste Band rund um die junge Caitlynn hat mir sehr gefallen und auch der zweite hat mich jetzt begeistern können.


Um als Vollstreckerin vollständig anerkannt werden zu können, benötigt sie ...

Bereits der erste Band rund um die junge Caitlynn hat mir sehr gefallen und auch der zweite hat mich jetzt begeistern können.


Um als Vollstreckerin vollständig anerkannt werden zu können, benötigt sie noch einen Nachweis darüber, mit einem anderen Vollstrecker erfolgreich einen Fall gelöst zu haben. Daher wird sie nach Schloss Maesinar geschickt, dem Adels-Internat für Charisma-Begabte, um den Mord an einer Lehrerin aufzuklären.

Der Vollstrecker Belard, dem sie zugewiesen wurde, stellt sich als arroganter Egozentriker mit nur schwacher Charisma-Begabung heraus und auch seine Ermittlungspraktiken sind halbherzig bis fragwürdig. Caitlynn darf ihn jedoch nicht gegen sich aufbringen, da sie seinen positiven Bericht benötigt.

Caitlynn war mir als Charakter wieder sehr sympathisch und auch in der Welt habe ich mich direkt wieder wohlgefühlt! Dies ist wirklich eine meiner liebsten Fantasy-Welten. :)

Belard ist ausgesprochen unsympathisch, ein wahrer Kotzbrocken. Da er vorschnell urteilt und nicht wirklich ermittelt, steht er Caitlynn ziemlich im Weg, die es eigentlich besser weiß, sich aber bedeckt halten muss. Leider geht es mit der Handlung bzw. der Ermittlung dadurch zeitweise nicht so recht voran und ich war sehr erleichtert, als er dann vorübergehend von der Bildfläche verschwand und Caitlynn endlich freie Bahn hatte.

Es gibt viele Geheimnisse, die auftauchen und man will unbedingt wissen, was dahintersteckt und liest deshalb immer weiter. Wieder sehr spannend geschrieben! Auch ist das Ende wieder sehr zufriedenstellend, alle Fragen werden geklärt, es gibt aber auch schon ein paar Teaser für den nächsten Band. Sehr stimmig insgesamt!

Abschließend kann ich sagen, dass ich wieder sehr viel Spaß mit dem Buch hatte und die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen werde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2018

Gelungene Fortsetzung

0

Autorin Angelika Diem begeistert auch mit diesem Werk wieder! Nachdem ich bereits den ersten Sammelband voller Begeisterung verschlungen hatte, war ich schon sehr neugierig auf die Fortsetzung. Diese hat ...

Autorin Angelika Diem begeistert auch mit diesem Werk wieder! Nachdem ich bereits den ersten Sammelband voller Begeisterung verschlungen hatte, war ich schon sehr neugierig auf die Fortsetzung. Diese hat mich wieder mitgerissen und in Caitlynns Welt und Leben entführt. Erneut schafft es die Autorin, die Leser mitzunehmen in die Welt der Ibjadischen Reiche, auf eine wunderbare Reise in eine fantastische Welt.

Ich finde es absolut faszinierend, wie Angelika Diem diese Welt erschafft, herrlich und wunderbar logisch und authentisch beschreibt. Das hat mich wirklich begeistert! Die Schreibweise ist flüssig und gut zu lesen und macht Spaß! Die Figuren und Szenen sind immer so ausführlich beschrieben, dass man sich alles gut vorstellen und nachvollziehen kann. Längen gibt es bei dieser Autorin nie, das ist wunderbar!

Caitlynn ist eine tolle Hauptfigur, die ich bereits von der ersten Seite an mochte und nun gerne wieder begleitet habe. Sie ist erwachsen geworden und mir in diesem Werk noch mehr ans Herz gewachsen. Ich hoffe, sie bald wieder zu „treffen“!

Veröffentlicht am 21.02.2018

Eine klasse Fortsetzung

0


Caitlynn war nach einer harten Trainingsstunde gerade fertig mit dem Frühstück, als sie zu Sedhal gerufen wurde…
Ihr Auftrag sollte sie nach Maesinar führen. Es würde ein zweiter Vollstrecker dort sein. ...


Caitlynn war nach einer harten Trainingsstunde gerade fertig mit dem Frühstück, als sie zu Sedhal gerufen wurde…
Ihr Auftrag sollte sie nach Maesinar führen. Es würde ein zweiter Vollstrecker dort sein. Für den Weg würde sie neune Tage brauchen. Doch durch einen Freund schaffte sie das viel schneller…
Allerdings war der zweite Vollstrecker sehr von sich überzeugt, und er behandelte Caitlynn wie einen geringen Gehilfen…
So geschah es, dass er einen Mann zu einem Geständnis zwingen wollte… Unerlaubt…. Caitlynn widersprach ihm…
Er wollte nicht nachgeben und verletzte sich so sehr an den Augen, dass sofortige Hilfe nötig war. Da sich der Heiler auswärts befand, musste Belard zu ihm reisen…
Währenddessen forschte Caitlynn weiter nach dem Mörder, und sie kam zu erstaunlichen Ergebnissen…
Warum wurde Caitlynn zu Sedhal gerufen? Wie kam es, dass die Reise nicht so lange dauerte wie angenommen? Warum behandelte Belard sie so abfällig? Wie wollte der Vollstrecker ein Geständnis erzwingen? Warum widersprach Caitlynn? Was war mit Belards Augen passiert? Zu welchen Ergebnissen kam Caitlynn in Belards Abwesenheit? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

Meine Meinung
Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. Es ist unkompliziert geschrieben, d.h. es gab keine Fragen nach dem Sinn von Worten oder gar ganzen Sätzen. In der Geschichte war ich wieder schnell rinnen, konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. Die Spannung war von Anfang an da. Es wurde klar, dass Caitlynn bezüglich des Kämpfens noch einiges zu lernen hatte. Dann der Auftrag, wofür die Anreise allein neun Tage dauern sollte! Doch es kam anders, denn Caitlynn kam kurz vor Belard bzw. gleichzeitig mit ihm an. Doch da wurde dieser gleich reichlich unverschämt, als er tat, als wäre Caitlynn nur ein geringer Gehilfe. Da war ich schon mal stocksauer auf diesen Kerl. Wie ich schon sagte, war das Buch von Anfang an spannend, und diese Spannung hielt sich bis zum Ende. Es hat mir wieder super gefallen und bekommt eine Lese-/Kaufempfehlung sowie volle Bewertungszahl von mir.

Veröffentlicht am 05.07.2017

Tolle Fortsetzung

0

Meine Meinung zum Buch

Lange Zeit habe ich auf die Erscheinung des zweiten Bandes der “Vollstrecker der Königin” Reihe gewartet. Als dann endlich die Info kam, dass das Buch erschienen ist, habe ich mich ...

Meine Meinung zum Buch

Lange Zeit habe ich auf die Erscheinung des zweiten Bandes der “Vollstrecker der Königin” Reihe gewartet. Als dann endlich die Info kam, dass das Buch erschienen ist, habe ich mich riesig über diese Nachricht gefreut.
Band 1 hatte ich regelrecht verschlungen und auch die Kurzgeschichtensammlung über Caitlynns Vergangenheit, bevor sie zur Vollstreckerin wurde, hat mir sehr gut gefallen.

Als ich das Buch dann in Händen hielt, war ich zunächst ein wenig überrascht von der Dicke des Buches. Mit seinen knapp 300 Seiten zählt es ja nun nicht wirklich zu den Wälzern, aber im Vergleich zu Band 1 mit seinen 116 Seiten, hat es doch ziemlich an Umfang zugenommen. Das hat mich sehr gefreut, da ich mir beim Lesen des ersten Bandes gewünscht hatte, das Buch wäre länger.

Durch den gewohnt gutem und flüssigem Schreibstil bin ich problemlos in den neuen Band um Caitlynn und die Vollstrecker der Königin gestartet. Da zwischen Erscheinen der Bänden allerdings mehrere Jahre Abstand liegen, brauchte ich ein paar Seiten, um mich wieder mit den Charakteren vertraut zu machen. Dies gelang mir jedoch ganz gut.
Es war einfach ein schönes Gefühl wieder in die magische Welt einzutauchen, die sich Angelika Diem hier ausgedacht hat.

Empfand ich Caitlynn in Band 1 noch als ziemlich kühl und distanziert, kam sie mir hier viel wärmer und offener vor. Definitiv eine Veränderung zum Positiven. Die Protagonistin gehört ganz eindeutig zu meinen Lieblingscharakteren.
In diesem Band treffen wir auf alte Bekannte und auf gänzlich neue Charaktere, die Angelika Diem wieder sehr geschickt und mit Können einzuführen vermag.

Die Geschichte an sich war spannend und hat mich immer wieder zum Buch gezogen, so dass ich mich den ganzen Tag schon aufs Lesen gefreut habe. An einigen Stellen war sie mir aber leider auch zu vorhersehbar. Dies ist nur ein kleiner Kritikpunkt, denn an den wirklich wichtigen Stellen habe ich weiterhin gerätselt wer denn der Mörder sei.

Fazit

Angelika Diem ist mit “Drei Tropfen Dunkelheit” eine tolle Fortsetzung ihrer Reihe um Vollstreckerin Caitlynn gelungen. Nach langem Warten konnte ich endlich wieder in ihre magische Welt eintauchen und wurde nicht enttäuscht.
Wer Band 1 schon mochte, der sollte definitiv weiterlesen. Und wer die Reihe noch nicht kennt, aber Fantasy mag, dem empfehle ich auf jeden Fall einen Blick zu riskieren.
Von mir gibt es gute 4 von 5 Sternen.