Cover-Bild Schneefrau küsst Schneemann
(6)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 09.05.2019
  • ISBN: 9783748128243
Ann-Kristin Vinterberg

Schneefrau küsst Schneemann

Die Madsens
Schneefrau küsst Schneemann ist ein weihnachtlicher Liebesroman, der an den dänischen Kattegat entführt und der Auftakt der Serie über die Familie Madsen ist.

Bei einem Unwetter findet die schwangere Liv, die vor ihrem gewalttätigen Ehemann Martin auf der Flucht ist, Unterschlupf bei Rune Madsen. Bald knistern nicht nur die Holzscheite im Kamin, sondern es zündelt auch gewaltig zwischen Rune und Liv.
Aber hat die Liebe überhaupt eine Chance? Sowohl Rune als auch Liv müssen erst wieder lernen, anderen Menschen zu vertrauen. Wird ein Weihnachtswunder geschehen?

Schneefrau küsst Schneemann lädt zu einer weihnachtlichen Reise nach Dänemark ein. Das Buch enthält als Bonusmaterial dänische Rezepte.

Ein Roman über die menschliche Suche nach Glück und Liebe - erzählt mit Warmherzigkeit und einer Prise Weihnachtszauber.


Dieser erste Band, Auftakt der Serie um die Familie Madsen, kann wie alle Bände separat gelesen werden und er ist in sich abgeschlossen. Es ist ein weihnachtliches Buch, gut bespickt mit allem, was zu einer richtigen Weihnacht dazu gehört.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.11.2020

winterroman ;)

0

Schneefrau küsst Schneemann
Schon allein der Titel – in Kombination mit dem Cover – da konnte ich gar nicht anders, als es mir auf meinen Reader laden und mich in weihnachtliche Stimmung bringen. Ich liebe ...

Schneefrau küsst Schneemann
Schon allein der Titel – in Kombination mit dem Cover – da konnte ich gar nicht anders, als es mir auf meinen Reader laden und mich in weihnachtliche Stimmung bringen. Ich liebe diese Zeit und freue mich öber weihnachtlichen Lesestoff in sämtlichen Varianten.
Ann-Kristin Vinterberg war mir bis dato unbekannt – und somit durfte ich mich auch noch auf eine neue Autorin freuen – und ich war sehr gespannt, was mich hier erwartet.

Reihenauftakt zu “Die Madsens”
Mit “Schneefrau küsst Schneemann” geht es um den Auftakt einer Serie … die aber immer in sich abgeschlossen ist. Man lernt nach und nach die Familie Madsens kennen und wird im Laufe der Teile, immer wieder auf bekannte Charaktere stoßen. Somit ist ein entspanntes und gelegentliches Lesen hier angesagt…. oder eben nur das, was einen anspricht. Das bleibt dem Leser selbst überlassen.

Schicksal – Liebe – Drama – Happy End
In “Schneefrau küsst Schneemann” erwartet den Leser so einiges. Von Schicksalsschlägen, Liebe, Drama bis hin zum Happy End ist hier alles vertreten. Dabei wird man in ein beschauliches Örtchen (dänischen Kattegat) entführt – das mich hier aber noch nicht komplett überzeugen konnte. Dafür hab ich in dem ersten Teil der Madsens-Reihe noch zu wenig Einblick erhalten und hätte mir hier mehr Eindrücke zum Handlungsort gewünscht.
Auch was die Familie Madsen angeht hätte ich mir schon im ersten Teil viel mehr Input gewünscht.
Dafür ist hier allerhand geboten, was eine aufregende Berg- und Talfahrt an Emotionen mit sich bringt….

Winter- und Weihnachtliches Leseerlebnis
Ein winterliches und weihnachtliches Lesefeeling kam hier sehr schnell auf, was mir gut gefallen hat. Die Stimmung, das Backen, das Weihnachtsfest war wundervoll beschrieben und ich hatte den Duft regelrecht in der Nase. An Drama war es mir für einen winter- und weihnachtlichen Lesegenuss fast ein wenig zu viel.
Was den Schreibstil angeht – musste ich langsam mit warm werden, aber ich kam dann doch gut rein in die Geschichte und hab sie recht zügig gelesen.
Wenn auch die Charaktere mir nicht so ans Herz gewachsen sind – wirkten sie eher distanziert auf mich. So war es trotzdem ein toller Lesespaß und ich bin gespannt, wie sich das ganze weiterentwickelt – und ob Ann-Kristin Vinterberg in den Folgebänden mehr Eindrücke über den Handlungsort und über die Familie Madsen preis gibt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.12.2018

Kurz, prägnant & somit perfekt als Lektüre für einen gemütlichen Abend

0

Dieser kurze Roman ist der erste Band einer Reihe, welche sich um das Liebesglück innerhalb der Familie Madsen dreht. Jeder dieser Romane ist in sich abgeschlossen und dadurch unabhängig von den anderen ...

Dieser kurze Roman ist der erste Band einer Reihe, welche sich um das Liebesglück innerhalb der Familie Madsen dreht. Jeder dieser Romane ist in sich abgeschlossen und dadurch unabhängig von den anderen Bänden verständlich.

In diesem gelungenen Auftakt ist Liv während eines Schneegestöbers auf den vereisten Straßen unterwegs und wird nach einem glimpflich ausgegangenen Unfall von Rune Madsen aufgelesen. Der Tierarzt konnte noch nie ein eisames Tier sich selbst überlassen, sodass es ihm auch bei Liv nicht anders geht. Doch warum war Liv überhaupt bei diesem unzumutbaren Wetter draußen und nicht Zuhause?

Da dies eine Kurzgeschichte mit gerade mal 140 Seiten ist, könnte man dem Irrtum erliegen, dass hier nicht viel passieren kann. Dem ist nämlich nicht so!
Livs schwierige Kindheit, ihr gewalttätiger und erster ernster Freund und ihr damit verbundenes fehlendes Selbstbewusstsein führen zu einigen Komplikationen, die Rune jedoch nicht abschrecken. Vielleicht ist es auch genau das, was er nach seiner missglückten Ehe braucht.
Beide Charaktere waren mir sofort sympathisch und auch aufgrund ihrer umfangreichen Vergangenheit hatte man das Gefühl, beide wirklich kennenzulernen. Auch wurde die Geschichte aus beiden Perspektiven erzählt, sodass deren Handlungen stets nachvollziehbar begründet worden waren.

Die schönen typisch dänischen Rezepte auf den letzten Seiten sind vielleicht auch mal einen Versuch wert. (: Diese gefallen mir an dieser Reihe besonders gut.

Ich habe diesem Kurzroman darum 5 von 5 Sterne gegeben, da, auch wenn dies eine recht kurze Erzählung gewesen ist, sie mich bis zu letzten Seite fesseln konnte. Authentische Figuren, ein angenehmer Scheibstil und eine wunderbar weihnachtliche Atmosphäre... was möchte man in der Adventszeit mehr?

Wenn ihr also eine unterhaltsame und rührende Lektüre für einen kalten Winterabend sucht, könnte dieses Buch genau das Richtige sein!

Veröffentlicht am 01.12.2018

Stimmige Liebesgeschichte

0

Liv hat ihren Ehemann Martin satt, er hat eine dunkle Seite, welche ihr vorher nie aufgefallen ist. Nun ist sie schwanger und entschlossen ihren gewalttätigen Ehemann zu verlassen. Auf der Flucht gerät ...

Liv hat ihren Ehemann Martin satt, er hat eine dunkle Seite, welche ihr vorher nie aufgefallen ist. Nun ist sie schwanger und entschlossen ihren gewalttätigen Ehemann zu verlassen. Auf der Flucht gerät sie in einen Schneesturm und verunfallt. Ihr geht es gut, doch ihr Auto wird so schnell nirgendwo hinfahren. Zum Glück ist der gut aussehende Rune da und bietet Liv ein Dach über den Kopf. Obwohl sie den Männern abgeschworen hat, kann Liv nicht anders, als sich zu Rune hingezogen zufühlen.

Das Cover ist so schön romantisch und weihnachtlich. Es gefällt mir sehr.

Es ist mein zweites Buch von Ann-Kristin Vinterberg und ich bin genauso begeistert, wie von dem Anderen.
Liv ist eine sehr interessante Person. nachdem sie abhängig von ihrem Mann war, möchte sie es nun schaffen und alleine zurecht kommen. Ihr ist es sehr wichtig auf eigenen Beinen stehen zu können. Nicht nur Liv hat ein schmerzendes Herz, auch Rune hat einiges durchgemacht und nun sein Päckchen zu tragen.

Das Buch ist so romantisch und schön kitschig, wie das Cover. Es passt beides sehr gut zusammen. Es ist genau die richtige Menge an Kitsch, nicht zu viel und es gibt nicht nur Liebe und Friede, Freude Eierkuchen.

Der Schreibstil lässt sich gut lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin. Es macht einfach Spaß in der Geschichte der Beiden zu versinken und erst wieder aufzutauchen, wenn das Buch zu ende ist. Leider ist es keine 200 Seite lang und man ist eher in der Realität, als einem lieb ist.

Leseempfehlung.

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Veröffentlicht am 26.11.2018

Schneefrau küsst Schneemann

0

Es war ein großes Vergnügen diese Kurzgeschichte gelesen zu haben. Der Schreibstil nahm mich so gefangen und entführte mich nach Dänemark. Die Personen und ihre Eigenschaften wurden sehr gut gewählt und ...

Es war ein großes Vergnügen diese Kurzgeschichte gelesen zu haben. Der Schreibstil nahm mich so gefangen und entführte mich nach Dänemark. Die Personen und ihre Eigenschaften wurden sehr gut gewählt und man fieberte mit den Protagonisten mit. Hat ihre Liebe eine Chance?? Es war einfach ein zauberhaftes und sehr stimmungsvolles Buch für einen wundervollen Nachmittag.
Die Rezepte am Ende des Romans runden das Buch ab. Ich werde ganz bestimmt die Rezepte ausprobieren.
Ich freue mich über eine Fortsetzung die ruhig länger sein kann ;)

Veröffentlicht am 20.11.2018

Winterliche Reise zum Kattegat

0

Es ist ein unwirtliches Wetter am Kattegat. Die schwangere Liv Kirkegaard will nur noch weg aus Aalborg und ihrem prügelnden Ehemann Martin. Nun sieht sie die Straße vor lauter schneegestöber nicht mehr ...

Es ist ein unwirtliches Wetter am Kattegat. Die schwangere Liv Kirkegaard will nur noch weg aus Aalborg und ihrem prügelnden Ehemann Martin. Nun sieht sie die Straße vor lauter schneegestöber nicht mehr und ersenkt ihr Auto in einer Schneewehe im Nirgendwo.
Tierarzt Rune Madsen, den sie fast umgefahren hätte, zertrümmert mit einem Stein das Seitenfenster um Liv zu helfen. Das erste Missverständnis, dem noch einige folgen werden…

Ann-Kristin Vinterberg nimmt mich in ihrer ersten kurzen Geschichte um die Familie Madsen mit ans Kattegat zu Rune, dem Tierarzt. In seiner ungekünstelten, zugewandten, charismatischen Art ist er mir von Anfang an sympathisch. Die Frauenherzen scheinen ihm zuzufliegen; er aber will von einer Frau höchstens einen One-Night-Stand. Genau so gerne mag ich Liv, die zwar anfangs etwas störrisch wirkt, im Laufe der Geschichte aber zeigt, dass sie eigentlich eine ganz liebe ist, der nur zeitlebens böse mitgespielt wurde. Die Dialoge der Beiden sind so menschlich, so gut nachzuvollziehen, das ich sofort mittendrin war in dieser Geschichte. Trotzdem dauert es sehr lange, bis sich die Beiden aufeinander einlassen können. Dina, die Nachbarin von Rune dagegen mag ich von Anfang an nicht. Warum? Das lest doch einfach selbst.

Für mich war diese erste Geschichte um die Familie Madsen viel zu schnell ausgelesen. Aber im Anhang bekomme ich eine erste Leseprobe zu „Der Duft von Borken Leaf“, wo es um Runes Schwester Klara geht, die auch sehr liebgewonnen habe.

Und als besondere schmankerl bekomme ich einige dänische Weihnachtsrezepte. Ich liebe Milchreis und werden den Risalamande mit einer exra Mandel bestimmt mal nachkochen. Und auch das Marzipankonfekt liest sich sehr lecker.

Alles in allem ein wunderschönes kleines Buch mit Wendungen und Missverständnissen, bei dem ich träumen konnte, ein paar Tränchen verdrückt habe und mich nun auf die Fortsetzung freue.