Cover-Bild Wenn die Sterne Schleier tragen
(6)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Romantische Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 382
  • Ersterscheinung: 02.01.2021
  • ISBN: 9783752609264
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Anna Nigra

Wenn die Sterne Schleier tragen

Manchmal ist es leichter, ein Land zu regieren, als das eigene Herz zu verstehen.

Einen Fremden heiraten? Cecilia kann nicht glauben, was ihr Vater da von ihr verlangt! Sie ist erst 18, und ihr zukünftiger Ehemann der Kronprinz von Europa!
Doch der König will unbedingt Cecilia als Frau seines Sohnes. Ein Nein würde er nicht dulden.
Nur widerwillig reist Cecilia mit ihrer Familie in den Königspalast, um ihren Zukünftigen kennenzulernen. Zu ihrer großen Erleichterung ist der 21-jährige Prinz Noran aber nicht nur gutaussehend, sondern auch charmant und liebevoll. Doch auch sein temperamentvoller Bruder Elias reizt Cecilia mit seiner provokanten Art. Und als wären zwei attraktive Männer, eine eifersüchtige Schwester und ein ungeduldiger König nicht schon genug, scheint im Palast eine unglaubliche Intrige gesponnen zu werden...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.04.2021

Was für ein spannender Auftakt

0

Ich war sofort eins mit der Geschichte, der Schreibstil von Anna Nigra ist detailreich, weckt die Vorstellungskraft und hat mich voll und ganz mitgerissen. Die Charakter- und Ortsbeschreibungen hat meine ...

Ich war sofort eins mit der Geschichte, der Schreibstil von Anna Nigra ist detailreich, weckt die Vorstellungskraft und hat mich voll und ganz mitgerissen. Die Charakter- und Ortsbeschreibungen hat meine Fantasie angeregt und es war mir, als wäre ich mitten im Geschehen.

Cecilia, gern Lia genannt und Noran werden von ihren Vätern zu einer Heirat genötigt. Lia fährt mit ihrer Familie ins Königshaus um Noran besser kennen zulernen und um sich mit ihm zu verloben. Beide verstehen sich hervorragend, aber sicher ob sie Königin von Europa werden möchte ist sie sich nicht, dabei ist alles schon eine beschlossene Sache.

Elias lässt keine Möglichkeit aus um Lia in den Wahnsinn zu treiben, manchmal ist er aber auch die größere Zicke. Nichtsdestotrotz ist zwischen den beiden ein Knistern, was mir persönlich besser gefallen hat als das zwischen Noran und Lia. Sie spielen beide ausgezeichnet Klavier und gehen in der Musik voll auf. Das Geheimversteck von Elias ist so Gut beschrieben, dass ich beim Lesen dachte ich sitze mit dort und beobachte die heimlichen Treffen zwischen ihm und Lia.

In der Geschichte merkt man sehr früh, dass etwas nicht stimmt. Die Königin hasst die Vorstellung, dass Cecilia und Noran heiraten, sie ist ein Biest, dass die Bediensteten tyrannisiert. Aber aus irgendeinem Grund will König Julius das Cecilia die zukünftige Königin von Europa wird. Je schneller, desto besser. Lias Antworten auf das Warum bleiben ihr verwehrt. Die Intrige, so scheint es mir, wurde schon lange vorher gesponnen und es wird von Seite zu Seite spannender. Beim lesen raste mir mein Herz, manchmal musste ich mir meine Tränen verdrücken und an anderen Stellen war ich entweder wütend oder musste lachen.

Alles in Allem war es ein echt tolles Buch und bekommt von mir eine klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2021

emotional, spannend und ...

0

Klappentext:

Manchmal ist es leichter, ein Land zu regieren, als das eigene Herz zu verstehen.
Einen Fremden heiraten? Cecilia kann nicht glauben, was ihr Vater da von ihr verlangt! Sie ist erst 18, und ...

Klappentext:

Manchmal ist es leichter, ein Land zu regieren, als das eigene Herz zu verstehen.
Einen Fremden heiraten? Cecilia kann nicht glauben, was ihr Vater da von ihr verlangt! Sie ist erst 18, und ihr zukünftiger Ehemann der Kronprinz von Europa!
Doch der König will unbedingt Cecilia als Frau seines Sohnes. Ein Nein würde er nicht dulden.
Nur widerwillig reist Cecilia mit ihrer Familie in den Königspalast, um ihren Zukünftigen kennenzulernen. Zu ihrer großen Erleichterung ist der 21-jährige Prinz Noran aber nicht nur gutaussehend, sondern auch charmant und liebevoll. Doch auch sein temperamentvoller Bruder Elias reizt Cecilia mit seiner provokanten Art. Und als wären zwei attraktive Männer, eine eifersüchtige Schwester und ein ungeduldiger König nicht schon genug, scheint im Palast eine unglaubliche Intrige gesponnen zu werden …

Cover:

Das Cover ist einfach wunderschön gestaltet. Glamourös, strahlend und auch farblich ein richtiger Hingucker. Einfach fantastisch.

Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig. Sehr schnell findet man sich in das Buch hinein und mir hat es von Anfang an sehr gut gefallen.

Die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge und lassen sich dadurch sehr gut lesen. Sich die Gliederung und Gestaltung des Buches hat mir sehr gut gefallen.

Sehr schön fand ich die bildlichen und detaillierten Beschreibungen, so dass man sich alles sehr gut vorstellen und nachempfinden konnte.

Auch in die Charaktere kam ich sehr gut hinein. Mit Cecilia bin ich sehr schnell warm geworden, auch wenn sie manchmal noch ziemlich jung und unreif wirkt, so war sie mir dennoch sehr sympathisch und ich habe sehr gern die Handlungen und Geschehnisse um sie herum verfolgt. Teils ist Cecilia, auch Lia genannt, sehr hin und hergerissen und dies hat man sowohl in ihren Handlungen, aber auch Gefühlen und Emotionen gemerkt. Diese werden sehr gut transportiert und man kann diese dadurch auch sehr gut nachempfinden und fiebert und fühlt dadurch mit ihr mit.

Inhaltlich möchte ich jedoch an dieser Stelle nicht zu viel verraten, da ich nichts vorweg nehmen möchte oder zu viel verraten will.

Die Geschichte selbst wird sehr spannend, emotional und fesselnd erzählt. Die Gefühle werden dabei sehr gut transportiert und als Leser erlebt man ein Wechselbad an Gefühlen, so dass man direkt mit den Charakteren mitleidet, miterlebt und mitfiebert.

Ein wundervoller und gelungener Auftakt, der mehr Lust auf die Reihe weckt und den Leser gebannt zurück lässt, um die Neugier auf die nächsten Bände zu schüren. Auch die Charaktere sind sehr gut durchdacht und sehr schön entwickelt.

Mir hat dieser erste Band sehr gut gefallen und dieser hat mich auch sehr gut unterhalten. Zudem hat er meine Neugier auf mehr geweckt und ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht. Lesenswert und empfehlenswert.

Fazit:

Ein Wechselbad der Gefühle, dass neugierig auf mehr macht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.01.2021

Eine gelungene Geschichte

0

„Wenn die Sterne Schleier tragen“ ist der 1. Teil der Cecilia-Reihe von Anna Nigra.

Klappentext:
Manchmal ist es leichter, ein Land zu regieren, als das eigene Herz zu verstehen.

Einen Fremden heiraten? ...

„Wenn die Sterne Schleier tragen“ ist der 1. Teil der Cecilia-Reihe von Anna Nigra.

Klappentext:
Manchmal ist es leichter, ein Land zu regieren, als das eigene Herz zu verstehen.

Einen Fremden heiraten? Cecilia kann nicht glauben, was ihr Vater da von ihr verlangt! Sie ist erst 18, und ihr zukünftiger Ehemann der Kronprinz von Europa!
Doch der König will unbedingt Cecilia als Frau seines Sohnes. Ein Nein würde er nicht dulden.
Nur widerwillig reist Cecilia mit ihrer Familie in den Königspalast, um ihren Zukünftigen kennenzulernen. Zu ihrer großen Erleichterung ist der 21-jährige Prinz Noran aber nicht nur gutaussehend, sondern auch charmant und liebevoll. Doch auch sein temperamentvoller Bruder Elias reizt Cecilia mit seiner provokanten Art. Und als wären zwei attraktive Männer, eine eifersüchtige Schwester und ein ungeduldiger König nicht schon genug, scheint im Palast eine unglaubliche Intrige gesponnen zu werden …

Meine Meinung:
Das sehr schön gestaltete Cover hat mich auf das Buch aufmerksam werden lassen und ich musste den Klappentext einfach lesen. Als ich diesen gelesen hatte, freute ich mich auf eine abwechslungsreiche Geschichte des Königshauses von Europa. Ich liebe solche Geschichten und wurde diesbezüglich auch nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Die Zeilen fliegen nur so dahin, wenn man mal drinnen ist und die Spannung steigt mit jedem Kapitel. Ebenfalls kann man sich gut in die einzelnen Personen und Situationen hineinversetzen.
Die Hauptprotagonistin Cecilia, auch Lia genannt, ist sympathisch aber auch etwas ihrem Alter entsprechend kompliziert. In Hinsicht auf Ihre Gefühle ist sie sehr hin- und hergerissen und bringt sich selbst in so manch unangenehme Situationen, vor allem bei den ihr nahestehenden. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und fieberte immer mit ihr mit.
Die beiden Prinzen Noran und Elias sind ebenfalls sehr gut getroffen. Noran ist mehr der verschlossene, seinem Vater treu ergebene wohingegen sich Elias sehr oft nicht dem Hofleben entsprechend benimmt und auszubrechen versucht. Da die Prinzen sehr gegensätzlich sind, wie es meist auch in Wirklichkeit bei Geschwistern ist, wird die Geschichte noch besser und man findet schon bald seinen Liebling.
Sämtliche Nebencharaktere sind ebenfalls gut in der Geschichte beschrieben. Egal ob Schwester, Nebenbuhlerin oder Dienstmädchen... man wird immer wieder überrascht und rechnet meist nicht mit der Wendung der Geschichte.

Fazit:
Ich habe mitgefiebert, gelacht und musste mir in manchen Teilen die eine oder andere Träne verkneifen. Es ist eine überaus gelungene Geschichte und ich bin gespannt wie es weitergeht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2021

Intrigen, Machtspiele und der Kampf um die Liebe

0

☁️Story:
Eine neue Weltordnung in der Europa, Asien und Afrika verbündete sind gegen Amerika.
In mitten der Geschehens Cecilia, die verheiratet werden soll. Die Verbindung ihres Vaters mit dem König von ...

☁️Story:
Eine neue Weltordnung in der Europa, Asien und Afrika verbündete sind gegen Amerika.
In mitten der Geschehens Cecilia, die verheiratet werden soll. Die Verbindung ihres Vaters mit dem König von Europa und einem Versprechen das vor langer Zeit gemacht wurde.
Die Hochzeit mit dem Kronprinzen Noran, wenn da nicht auch noch der jüngere Bruder Elias wäre. Hin- und hergerissen zwischen aufkeimenden Gefühlen.
Ein Königshaus das voller Geheimnisse, Intrigen und Machtspielchen die Spannung hält. Ob sich Cecilia richtig entscheiden kann, um ihrer Gefühle freien Lauf zu lassen. Der Start einer Geschichte mit viel Herzschmerz und der großen Liebe.

☁️Meinung:
Der erste Band hat es schon in sich. Cecilia die sich nicht wirklich als Königin von Europa sehen kann, da sie den Kronprinzen nicht wirklich kennt. Aber dem Pflichtgefühl gegenüber ihrem Vater und dennoch das tut was man ihr sagt.
Beide Kronprinzen sind auf ihre Art besonders, der eine charmant und einfühlsam, der andere etwas frech aber dennoch immer besorgt um das Wohlbefinden von Cecilia.
Schnell merkt man das es sich um etwas viel größeres handelt als eine einfach Heirat von zwei Menschen.
Die Intrigen sind interessant und man fühlt sich immer hin- und hergerissen zwischen beiden Parteien.
Es bleibt immer spannend und man will eigentlich nur wissen wie es weiter geht. Wohin die Reise für Cecilia am Ende geht, für wen sie sich entscheidet und ob es auch wirklich das ist was sie am Ende will.
Der erste Band hat mich sofort überzeugt, da Geschichten um Königshäuser einfach nie langweilig und immer für Überraschungen gut sind.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.10.2021

Ein spannendes und gelungenes Buch, das Lust auf mehr macht

0

Cecilia ist gerade mal 18 alt und schon muss sie heiraten - und nicht nur irgendwen: Noran, den Kronprinzen von Europa. Doch als sie zu ihm zieht und die beiden sich näher kennen lernen, merkt sie schnell, ...

Cecilia ist gerade mal 18 alt und schon muss sie heiraten - und nicht nur irgendwen: Noran, den Kronprinzen von Europa. Doch als sie zu ihm zieht und die beiden sich näher kennen lernen, merkt sie schnell, dass er nicht der einzige ist, der ihr Herz höher schlagen lässt: auch sein nicht weniger attraktiver Bruder Elias schleicht sich immer wieder in ihre Gedanken. Doch als wären ihre zwiegespaltenen Gefühle den beiden Prinzen gegenüber nicht schon genug, scheint hinter geschlossenen Palasttüren auch noch etwas gewaltig falsch zu laufen. Cecilia muss sich behaupten, und zwar nicht nur vor widerspenstigen Exfreundinnen und bösen Königinnen, sondern auch vor einem frechen Prinzen und sich letztendlich fragen: Für wen schlägt ihr Herz denn nun eigentlich?

Das Buch, welches der erste Band der `Cecilia`-Reihe ist, hat mir gut gefallen. Der Schreibstil war sehr angenehm und ich konnte mich sehr gut in die einzelnen Situationen hineinversetzen. Auch die Charaktere haben gut in die Geschichte gepasst und sie noch unterhaltsamer gemacht. Das einzige, was mich manchmal etwas gestört hat, war ihre Art gegenüber manchen Personen, wie zum Beispiel ihrer Schwester. Cecilia weiß, dass sie durch manche ihrer Handlungen die Gefühle ihrer Schwester verletzen würde, aber ihr scheint es egal zu sein und sie ändert ihr Verhalten nicht. Außerdem wirkt sie manchmal etwas unreif und egoistisch. Aber im Großen und Ganzen ist sie sympathisch und man kann sich gut mit ihr anfreunden. Die beiden Prinzen sind mir beide sehr sympathisch, besonders Elias :). Ich hatte viel Spaß beim Lesen und kann das Buch nur jedem empfehlen, besonders denjenigen, die gerne spannende Liebesbücher mit einer Dreiecksbeziehung und tollen Prinzen lesen ;).

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere