Profilbild von birgitpre

birgitpre

aktives Lesejury-Mitglied
offline

birgitpre ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit birgitpre über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.11.2020

Eine wunderschöne Geschichte

Sternenfeuer. Kaiserin der Drachen
0

„Sternenfeuer. Kaiserin der Drachen“ von Amy Erin Thyndal ist wunderschöne Romantasy.

Klappentext:
*Wenn ein Stern zu deinem Schicksal wird*
Schon seit ihrer Kindheit ist Xins Leben vorherbestimmt: Als ...

„Sternenfeuer. Kaiserin der Drachen“ von Amy Erin Thyndal ist wunderschöne Romantasy.

Klappentext:
*Wenn ein Stern zu deinem Schicksal wird*
Schon seit ihrer Kindheit ist Xins Leben vorherbestimmt: Als mächtigste Sternentochter ihrer Generation soll sie die nächste Kaiserin von Midland werden und damit die Aufgabe übernehmen, den Menschen als Sonne zu dienen. Doch als der mit ihr verbundene Stern plötzlich verschwindet, scheint ihre Zukunft ungewisser denn je. Entschlossen macht sich Xin auf die Suche nach dem sagenumwobenen Orakel und trifft dabei auf Taron, der sie mit seinen mitternachtsblauen Augen sogleich in den Bann zieht. Und je länger die Sternentochter den Zwängen des kaiserlichen Hofes fernbleibt, desto mehr sehnt sich ihr Herz nach etwas, das nur Taron ihr geben kann. Doch ohne Xin ist Midland dem Untergang geweiht …

Meine Meinung:
Das Cover und seine wunderschöne Gestaltung haben mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Es passt wirklich fantastisch zum Inhalt des Buches.
Als ich dann noch den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass ich es unbedingt haben will. Was soll ich sagen. Ich wurde nicht enttäuscht.

Der wundervoll flüssige und sehr gut Schreibstil der Autorin hat es mir sehr leicht gemacht in die Geschichte hineinzufinden. Die Beschreibungen der einzelnen Orte und Handlungen waren sehr ausführlich, man konnte sie sich wirklich gut vorstellen. Ebenfalls konnte ich mich toll in die unterschiedlichen Charaktere hinein versetzen und in den unterschiedlichsten Momenten mitfühlen sowie die eine oder andere Träne verdrücken.

Das Buch wird größtenteils in der Ich-Perspektive, aus der Sicht von Xin der Sternentochter geschrieben, jedoch findet man auch eine weitere Sternentochter in einigen eigenen Kapiteln.

Auch alle Nebencharaktere werden gut beschrieben, jedoch wünscht man sich beim einen oder anderen doch etwas mehr an Gefühlsregungen, was aber die Handlung nicht wirklich beeinflusst. Die Nebencharaktere sind ansonsten sehr gut in ihren Handlungen nachvollziehbar und allgemein immer sehr gut beschrieben.

Mein Fazit:
Es fiel mir wirklich wahnsinnig leicht ins Buch hineinzufinden. Die romantischen und aufregenden Moment machten es mir immer sehr schwer das Buch beiseite zu legen. Es war jedesmal eine Überwindung. Ich konnte mich so gut in die Charaktere hineinversetzen, dass ich die Gefühle wirklich selbst wahrnahm. Es war einfach wunderschön. Ich kann nur noch sagen, dass ich dieses Buch einfach liebe und es jedem der gerne epische Romantasy liest absolut empfehle!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.11.2020

Lotus House

Lotus House - Lustvolles Erwachen
0

„Lotus House - Lustvolles Erwachen" (Roman) von Audrey Carlan ist der Auftakt der Lotus-House-Reihe.

Inhaltsangabe:
Die Yoga-Lehrerin Genevieve Harper findet nach dem tragischen Unfall ihrer Eltern Halt ...

„Lotus House - Lustvolles Erwachen" (Roman) von Audrey Carlan ist der Auftakt der Lotus-House-Reihe.

Inhaltsangabe:
Die Yoga-Lehrerin Genevieve Harper findet nach dem tragischen Unfall ihrer Eltern Halt und Kraft im Lotus House. Als der attraktive Baseballspieler Trent Fox auftaucht und Privatstunden bucht, ist ihr zunächst alles andere als nach einem heißen Abenteuer. Doch sie ahnt nicht, dass Trent ihr zeigen wird, wie sinnlich die Kunst des Yogas sein kann ...

Meinung:
Die Geschichte ist gut geschrieben und der Schreibstil angenehm und flüssig zu lesen. Besonders gut haben mir die Yoga-Beschreibungen am Beginn jedes Kapitels gefallen. Da ich selbst noch nie Yoga gemacht habe, bekam ich so einen kleinen Einblick und richtig Lust es einmal auszuprobieren. Die eine oder andere Yoga-Stellung habe ich sogar schon versucht.
Die Protagonisten, Genevieve und Trent, sind gut beschrieben und sympatisch. Obwohl ich bezüglich Trent anfangs doch skeptisch war, konnte ich nach kurzer Zeit doch meine Meinung ändern. Die Entwicklung der Charaktere war toll mitzuerleben und konnte gut nachvollzogen werden. Auch das Knistern zwischen den beiden war sehr schön und genau richtig.
Die Nebencharaktere sollte man aber auch nicht außen vor lassen. Genevieves Geschwister sind einfach hinreißend, genauso wie Trents Mutter. Ich mochte ihre direkte Art.

Auch wenn die Geschichte wirklich schön zu lesen war, haben mich doch ein paar Kleinigkeiten gestört. Ich weiß nicht ob es an der Übersetzung lag, aber gewisse Ausdrücke waren nicht so passend. Auch gingen die Entwicklungen und Situationen der beiden zum Ende hin doch sehr rasant voran. Die Autorin hätte sich hierbei vielleicht etwas mehr Zeit lassen können. Ansonsten gefiel mir das Buch aber wirklich gut.

Mein Fazit:
Ich habe die Zeit im Buch genossen und werde mir auf jeden Fall den 2. Band zulegen. Es war wirklich aufregend, prickelnd und spannend. Einfach nur schön Zeit in diesem Buch verbringen zu können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.11.2020

Eine schöne Liebesgeschichte

Everdeen River
0

„Everdeen River: Samira & Jackson“ ist ein sehr schöner und gefühlvoller Liebesroman der Autorin Laura Misellie.

Klappentext:
Sam, Lady von Kasterly, schert sich nicht um die starren Regeln des Hochadels. ...

„Everdeen River: Samira & Jackson“ ist ein sehr schöner und gefühlvoller Liebesroman der Autorin Laura Misellie.

Klappentext:
Sam, Lady von Kasterly, schert sich nicht um die starren Regeln des Hochadels. Um sie wegen ihrer öffentlichen Fehltritte zu disziplinieren, schickt man sie gemeinsam mit ihrem Bodyguard Jackson geradewegs nach Everdeen River, mitten in die Provinz.
Zuerst ist sie empört über diese Entwicklung, findet dann dort aber nicht nur zu sich selbst – auch der Ex-Soldat Jackson verdreht ihr den Kopf.
Wählt Sam am Ende ein Leben fernab ihrer Herkunft mit Jackson oder entscheidet sie sich für ein Leben als Adelige und damit gegen ihn?

Meine Meinung:
Durch das sehr schön gestalte Cover wurde ich auf das Buch aufmerksam. Als ich dann den Klappentext gelesen hatte, wusste ich, dass es genau in mein Lieblingsgenre fällt.

Ich konnte mich bereits nach den ersten Seiten gut im Buch zurechtfinden und hatte auch schon meine ganz eigene Vorstellung von Sam & Jackson.
Sam, Lady von Kasterly, war mir von Anfang an sympathisch. Sie hat eine offene und freundliche Art. Versucht auch in Angestellten Freunde zu finden und sieht sie nicht als richtige Untergebene. Ebenfalls hält sie nicht viel von den Vorschriften ihres Vaters, besonders nicht von den vergangenen Bodyguards. Somit beschließt Ihr Vater sie nach Everdeen River zu schicken um schlimmeres zu verhindern.
Jackson Haight, Ex-Soldat und ziemlich heiß, macht Anfangs keinen so sympathischen Eindruck, was sich aber im Laufe der ersten Kapitel ändert. Er hat seinen besten Freund, der wie ein Bruder für ihn war, im Kampf verloren und leidet sehr darunter. In Everdeen River als seinen Heimatort hat er noch einige offene Angelegenheiten.

Beide machen eine starke und aufregende Entwicklung durch, was einen immer weiter in die Geschichte eintauchen lässt. Die Liebesgeschichte der beiden wirkt nicht naiv und entwickelt sich erst mit der Zeit. Everdeen River tut beiden gut und lässt sie sich selbst finden.

Die Nebencharaktere sind sehr gut ausgearbeitet und kann man sich auch gut vorstellen. Harvey als der nette Farmer von nebenan ist anfangs etwas zurückhaltender, was sich aber im Laufe der Geschichte ändern soll.
Annie, das schüchterne Hausmädchen, macht meiner Meinung nach die stärkste Entwicklung und findet in Sam eine Freundin. Auch alle anderen Charaktere sind wirklich wunderbar und man möchte gerne mehr über Everdeen River und dessen Bewohner wissen.

Fazit:
Ein wunderbarer Liebesroman der mich mitgerissen hat und ich das Buch teilweise nicht weglegen konnte. Sehr lesenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere