Profilbild von birgitpre

birgitpre

aktives Lesejury-Mitglied
offline

birgitpre ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit birgitpre über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.10.2021

Rockleben

Rockleben (Band 2)
0

„Rockleben“ ist eine sehr gelungene Fortsetzung des Rock-Romance Romans Rockherz von Alexandra Fischer. Das Buch handelt von Almond „Al“ und ihrem turbulenten Leben im Rockbusiness. Sie hat eigentlich ...

„Rockleben“ ist eine sehr gelungene Fortsetzung des Rock-Romance Romans Rockherz von Alexandra Fischer. Das Buch handelt von Almond „Al“ und ihrem turbulenten Leben im Rockbusiness. Sie hat eigentlich alles was sie sich erträumte. Sie managed Rockbands und ist endlich mit ihrer großen Liebe Morris, dem heißen Leadsänger der Rockband „Burnside Close“ zusammen. Es könnte nicht schöner sein, gäbe es da nicht Rob. Er ist der Keyborder der Newcomer Rockband Infernality Rises und treibt Al regelmäßig in den Wahnsinn. Durch seine Aktionen gefährdet Rob nicht nur seine Karriere, sondern auch die Beziehung zwischen Al und Morris. Diese wird auf eine harte Probe gestellt. Als ihr dann auch noch das Plattenlabel von Infernality Rises die attraktive Ming vor die Nase setzt, welche ihr nicht nur den Job streitig machen will, ist das Chaos perfekt. Auf der Europa-Tournee muss Al lernen, sich selbst, ihrem Traum und Morris zu vertrauen. Wenn alles nur so einfach wäre... Ich durfte ja bereits den 1. Teil „Rockherz“ lesen und Almond, Morris und die anderen kennenlernen. Wie damals liebte ich das Buch, jedoch brauchte ich diesmal etwas länger um rein zu kommen. Als es endlich soweit war, konnte ich es nicht mehr weglegen und die Zeilen flogen nur so dahin. Ich liebe Al und Morris und ihre nicht so kommerzielle Liebesgeschichte mit den Höhen und Tiefen. Almond war mir wieder von Anfang an sympathisch und ich konnte wirklich gut mit ihr mitfühlen. Ich hab mit ihr gelacht, gefühlt und hatte teilweise Tränen in den Augen. Man konnte die Liebe, Ängste und Rückschläge wieder sehr gut nachvollziehen. Morris war diesmal nicht so zurückhaltend und ließ auch seine Gefühle sehr schön bemerken. Er war nicht nur ein stiller Beobachter, sondern hat sein Leben teilweise geändert. Seine wahre große Liebe gilt nun nicht mehr nur der Musik, sondern auch Al. Und dann gibt es da noch Rob. Auch wenn er Anfangs nicht besonders sympathisch ist, ändert sich das im Laufe des Buches, trotz so manchem Chaos. Besonders hab ich mich gefreut alte Bekannte wieder zu sehen und doch einiges an Zeit mit Ihnen zu verbringen. Wie gesagt, verging die Zeit im Buch wie im Flug. Ich kann Rockleben nur jedem empfehlen. Es war sicher nicht das erste und letzte Mal, dass ich dieses Buch gelesen habe...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.10.2021

Eine romantische Liebesgeschichte

Schmetterlingsflügel
0

"Schmetterlingflügel" ist eine Liebesgeschichte von Patricia Vonier. In dem Buch geht es um Lina, eine Immobilienmaklerin, die ihre nicht einfache Trennung vor zwei Jahren noch nicht ganz verkraftet hat ...

"Schmetterlingflügel" ist eine Liebesgeschichte von Patricia Vonier. In dem Buch geht es um Lina, eine Immobilienmaklerin, die ihre nicht einfache Trennung vor zwei Jahren noch nicht ganz verkraftet hat und auch in ihrem Job läuft es nicht so wie sie es sich wünschen würde. Das ändert sich aber schlagartig als sie den äußerst attraktiven Geschäftsmann Daniel kennen lernt. Nachdem sie einen Abend mit ihm verbracht hat, ist es um die Geschehen und sie verliebt sich bis über beide Ohren in ihn. Aber geht es Daniel auch so? Und warum hat ihr die Apothekerin von gegenüber einen Schmetterling, mit den Worten "sie müsse ihre Flügel ausbreiten" geschenkt? Allem voran muss ich sagen, dass mir das Cover wirklich ausgesprochen gut gefällt. Die Protagonisten der Geschichte sind sehr sympathisch und gut beschrieben. Leider hat mich die Geschichte aber nicht so gefesselt, wie ich es mir gewünscht hätte. Der Handlungsverlauf war für mich etwas zu schnell und hat gegen Ende wenig Spannung aufgebaut. Ich hätte mir die ganze Geschichte etwas mehr ausgeführt gewünscht, aber sie hat mir trotzdem sehr gut gefallen. Mein Fazit: Eine romantische Liebesgeschichte für zwischendurch, die gerne etwas mehr ausgeführt hätte werden können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.10.2021

Sehnsüchtig berührt

Sehnsüchtig berührt 2
0

"Sehnsüchtig berührt 2 - Heiße Nächte in Rom" ist der 3. Teil der Sehnsuchts -Romanreihe der österreichischen Autorin Eva Fay.

Das Buch handelt wieder von Selina und Maximilian. Selina ist nach einem ...

"Sehnsüchtig berührt 2 - Heiße Nächte in Rom" ist der 3. Teil der Sehnsuchts -Romanreihe der österreichischen Autorin Eva Fay.

Das Buch handelt wieder von Selina und Maximilian. Selina ist nach einem Gespräch mit Clara überraschend aus Österreich abgereist, ohne sich bei Maximilian zu verabschieden. Maximilian versteht die Welt nicht mehr. Warum ist Selina nur einfach so abgereist? Dabei wollten sie doch allen von ihrer Liebe erzählen. Maximilian fasst einen Plan und reist Selina nach. In Rom angekommen nimmt er ein Zimmer in ihrer Nähe und versucht ihr näher zu kommen. Bei seinen Versuchen lernt er Alessio kennen, der ihm mit Rat und Tat zu Seite steht und schon bald ein guter Freund für ihn wird. Nach dem ersten unglücklichen Versuch ist er ratlos, denn sie versucht ihm klar zu machen, dass es sie gar nicht interessiert und die Gefühle für Maximilian nicht mehr vorhanden sind. Doch Maximilian gibt nicht auf... Wird er seine große Liebe zurückgewinnen können oder ist bereits alles verloren? Doch am wichtigsten, kann er die Unklarheiten zwischen ihnen aus der Welt schaffen?

Meine Meinung:
Eva Fay hat es wiedermal geschafft Spannung, Romantik und Erotik in gutem Maß in einem Buch unterzubringen. Auch wenn man den ersten Teil von Selina und Max bereits vor längerer Zeit gelesen hat, kann man ganz leicht anschließen. Der Schreibstil ist wie bei den ersten Teilen angenehm und flüssig zu lesen. Die erotischen Szenen sind nicht anstößig geschrieben, sondern genau richtig getroffen und eingebaut. Die Spannung wird von Anfang an aufgebaut.

Man fiebert mit Maximilian und Selina mit und hofft, dass es auf der nächsten Seite soweit ist und sie sich endlich in die Arme fallen. Auch wurde das intrigante Verhalten von Clara gut rüber gebracht und ich muss sagen, dass sie mir bereits im ersten Teil nicht besonders sympathisch war. Man merkt ihre Eifersucht in fast jeder Handlung aber auch irgendwie ihre Verzweiflung. Selina war mir wie in den ersten Teilen überaus sympathisch und ich fand auch ihre Zurückhaltung angebracht, auch dass sie Maximilian so zappeln lässt war gut. Maximilian wurde diesmal besser dargestellt. Mann konnte sich gut in ihn hineinversetzen und mit ihm mitfiebern. Die Gefühlsregungen der Protagonisten waren gut nachvollziehbar.

Auch traf man weitere bereits bekannte Charaktere. Wie zum Beispiel Elena und Marco, deren Geschichte nebenbei weitergeführt wird. Es macht einen neugierig.

Alles in allem war das Buch eine gelungene Fortsetzung dieser Reihe. Ich werde es auf jeden Fall weiterempfehlen genauso wie die letzten Teile. Außerdem hoffe ich bald wieder auf neuen Lesestoff von Eva Fay.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.10.2021

Rockherz

Rockherz (Band 1)
0

"Rockherz" ist ein Roman von Alexandra Fischer.

Die Geschichte dreht sich um Almond. Sie ist 17, ein Scheidungskind und auf der Suche nach ihrem Platz im Leben. Ihr alltägliches Leben spielt sich in London ...

"Rockherz" ist ein Roman von Alexandra Fischer.

Die Geschichte dreht sich um Almond. Sie ist 17, ein Scheidungskind und auf der Suche nach ihrem Platz im Leben. Ihr alltägliches Leben spielt sich in London bei ihrer Mutter, einer fast perfekten Frau, ab. Nur in einigen wenigen Momenten kann sie dem entfliehen. Das ist, wenn sie in Amerika bei ihrem Vater, einem Manager von Rockbands, ist. Er hat ihren Musikstil und auch in gewisser Weise ihr Leben geprägt. Es ist wieder soweit und Almond verbringt den Sommer bei ihrem Dad. Dort angekommen, lernst sie seine neue Rockband, Burnside Close, kennen und verliebt sich in den Leadsänger Morris. Sie ist überzeugt davon, dass er mit ihnen klappt und will ihrem Vater nacheifern. Ihre Eltern sind davon aber überhaupt nicht begeistert und beenden ihre Träumerei.

Durch einen Schicksalsschlag wir Almond dann entgültig aus der Bahn geworfen und versucht nun mit vielen Hindernissen und auf Umwegen, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen.



Meine Meinung:

Ich liebte dieses Buch von Anfang an und konnte es fast nicht aus der Hand legen. Wollte immer wissen wie es weitergeht. Die Zeit darin war wunderschön. Man fühlt sich gleich wohl und in die Geschichte hineingezogen.

Almond war mir von Anfang an sympathisch. Ich konnte sie gut verstehen. Ihre Gefühlslage, Stimmungen und auch Rückschläge waren für mich gut nachvollziehbar.

Und Morris. Er wirkt erst zurückhaltend und in sich gekehrt. Das war zumindest mein erster Eindruck. Er war aber anfangs nur ein stiller Beobachter. Sein Leben ist die Musik und damit drückt er sich aus.

Man spürt von Anfang an, dass Musik in beider Leben eine sehr große Rolle spielt und die beiden verbindet.



Musik spielt auch in meinem Leben eine große Rolle. Sie gibt mir die Möglichkeit Dinge zu verarbeiten und einfach nur "meine" Stille zu genießen - Musik an, Welt aus.

Es war sicher nicht das erste und letzte Mal, dass ich dieses Buch gelesen habe und ich überlege mir auch die Printausgabe zuzulegen. Es gibt einfach Bücher die muss man im Regal haben.

Wenn ich könnte würde ich mehr als 5 Sterne vergeben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.10.2021

Ein Vorurteil kommt selten allein

Ein Vorurteil kommt selten allein
0

"Ein Vorurteil kommt selten allein" ist ein wunderschöner Liebesroman von Karin Lindberg.



In dem Roman geht es um Lilli und Ansgar. Sie ist eine freiberufliche Lektorin und lebt mit Ihrer Katze Sarotti ...

"Ein Vorurteil kommt selten allein" ist ein wunderschöner Liebesroman von Karin Lindberg.



In dem Roman geht es um Lilli und Ansgar. Sie ist eine freiberufliche Lektorin und lebt mit Ihrer Katze Sarotti in Lüneburg. Er ist ein erfolgreicher Autor einer Erotikromanreihe über die Lilli leider nicht besonders gut denkt.

Ihre erste Begegnung schürt bereits das erste Vorurteil. Er fährt einen Bugatti und schnappt ihr den Parkplatz weg. Als sie ihn zur Rede stellt lächelt er nur und verschwindet. Lilli's Meinung dazu: "Er sieht gut aus, ist aber ein Idiot."

Wie es der Zufall will begegenen Sie sich wieder. Über eine Freundin erhält sie einen Hundesitterjob. Als der Besitzer wieder nach Hause kommt staunt Sie nicht schlecht, da es sich um den überaus gutaussehenden Ansgar mit seinen huskyblauen Augen handelt.

Sie verbringen eine Nacht miteinander und so nimmt alles seinen Lauf.



Der Schreibstil des Buches ist flüssig und hat mich von der ersten Seite an das Buch gefesselt. Ich konnte gar nicht genug davon bekommen. Die beiden Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch und ich konnte mich gut hineinversetzen. Ich habe beide gut verstanden und auch deren Beweggründe. Auch habe ich die Situtation von Ansgar gut nachvollziehen können. Die erotischen Szenen sind gut beschrieben aber nicht zu anzüglich.



Meine Meinung:

Ich habe ja schon einiges von Frau Lindberg gelesen und bin wiedermal begeistert davon. Der Titel sowie das Cover wurden sehr gut gewählt und sind auch treffend. Lilli und Ansgar zeigen, dass Vorurteile meist alles bestimmen und man manchmal gar nicht nachfragen ober aufgrund der Vorurteile zuhören will, auch wenn es einiges nicht so in die Länge ziehen würde. Ich habe gelacht, war eifersüchtig, hab mir ab und zu an den Kopf gegriffen, weil ich es nicht verstand und auch Freudentränen vergossen. Ich würde mich freuen mehr von Frau Lindberg zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere