Cover-Bild Der Rockerclub. Gegen jede Regel

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Klarant
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 13.09.2019
  • ISBN: 9783965860469
Bärbel Muschiol

Der Rockerclub. Gegen jede Regel

In Chicago bestimmen die Member des Red Devils Rockerclubs das Leben. Aber diese Position müssen sie in harten Kämpfen immer wieder verteidigen. Zunächst muss Ryker, der Sergeant at Arms, die Kneipenwirtin Evelyn aus der Schussweite bringen, als sie zwischen die Fronten eines Konflikts der Rocker gerät. Dann erhält der Vizepräsident der Devils den Auftrag, die Tochter des korrupten Bürgermeisters - tot oder lebendig - zurückzubringen. Er findet aber schließlich heraus, dass sie seinen Schutz benötigt und nimmt sich ihrer an. Und wenn ein Red Devil endlich seine Old Lady findet, verteidigt er sie bis zu seinem letzten Atemzug.


Das Taschenbuch beinhaltet die komplette 5-teilige Rocker-Serie „Red Devils“:
1. Schießpulverküsse
2. Death or Alive
3. Charming Bastard
4. Beautiful Death
5. The lucky Outlaw

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.09.2019

Naja...

0

Es war das erste Mal, dass ich Romane von Bärbel Muschiol so hintereinander weg gelesen habe. Und genau darin liegt das Problem. Jedes Buch für sich ist super heiß und mag ich grundsätzlich. Wobei ich ...

Es war das erste Mal, dass ich Romane von Bärbel Muschiol so hintereinander weg gelesen habe. Und genau darin liegt das Problem. Jedes Buch für sich ist super heiß und mag ich grundsätzlich. Wobei ich mir doch mehr Inhalt, mehr Story wünschen würde. Gerade rund um das Rockermilieu gibt es da doch jede Menge Geschichten. So ist es meist nur eine doch recht Flotte Abhandlung wie die zwei Protagonisten zusammen kommen. Auf Dauer war mir das zuwenig Substanz.
Tja und dann noch die fehlende sprachliche Finesse der Autorin. In jeder Geschichte werden zur Beschreibung bestimmter Szenen die gleichen Wörter verwendet. Ich kann Iriden, krümmende Zehenspitzen, pinnen und noch einiges mehr einfach nicht mehr lesen.
Ich hoffe für die Autorin, dass es gewollt ist und nicht an mangelndem sprachlichen Schreibstil liegt. Aber bei mir haben diese immer und immer wiederkehrenden Begriffe nur noch ein Augenrollen und Aufstöhnen erzeugt.
Die Bücher sind gut zu lesen, aber angesichts des Preises ist es mir dann doch zu wenig Inhalt und vor allem zu wenig Abwechslung. Es wiederholt sich einfach nur alles.

Veröffentlicht am 19.09.2019

Fünf heiße Rockergeschichten

0

Meine Meinung
„Der Rockerclub. Gegen jede Regel“ ist die Gesamtausgabe von fünf Kurzromanen, in deren Mittelpunkt die Mitglieder des Red Devils Rockerclubs stehen.

Da ich ein großer Fan von Bärbel Muschiols ...

Meine Meinung
„Der Rockerclub. Gegen jede Regel“ ist die Gesamtausgabe von fünf Kurzromanen, in deren Mittelpunkt die Mitglieder des Red Devils Rockerclubs stehen.

Da ich ein großer Fan von Bärbel Muschiols Rockergeschichten bin, habe ich mir dieses Buch natürlich vorbestellt und nach Ankunft innerhalb von zwei Tagen regelrecht verschlungen. Eben typisch Muschiol konnte mich auch dieses Werk von der ersten Seite an in seinen unvergleichlichen Bann ziehen.

Nach und nach findet jeder der fünf Rocker seine Old Lady und auch wenn sie sich anfänglich dagegen sträuben ihre heißgeliebte Freiheit aufzugeben, müssen sie am Ende doch alle feststellen das diese eine Frau ihr Leben nicht nur auf den Kopfstellt, sondern sich auch in ihr Herz geschlichen hat.

Schießpulverküsse erzählt die Geschichte von Ryker, dem Sergeant at Arms der Red Devils und der Kneipenbesitzerin Evelyn. Die beiden müssen sich erst gegen einen Schießwütigen Gangster behaupten, bevor sie ihr gemeinsames Glück finden und genießen können.

„Death or Alive“ so lautet der Auftrag, den Blake, der Vize der Red Devils bekommt, als der Club erfährt das sich Scarlett Sanchez, die Tochter des Bürgermeisters zusammen mit einem wichtigen USB-Stick auf der Flucht befindet. Blake der alles andere als glücklich ist für eine halbes Kind den Babysitter spielen zu müssen, muss recht schnell erkennen das ihm Scarlett mehr bedeutet als ihm eigentlich lieb ist.

Chazz, der Vollstrecker der Red Devils bezeichnet sich selber als Charming Bastard, denn er kann sehr charmant sein, wenn es darum geht eine Frau zu finden, die seine sexuellen Bedürfnisse befriedigt. Allerdings lebt Chazz nach einem festen Prinzip - keine Frau länger als eine Nacht! Als er auf Charly trifft wirft er seine Prinzipien jedoch über den Haufen, denn dieser Frau ist es gelungen ihm restlos den Kopf zu verdrehen.

Beautiful Death erzählt die Geschichte von Banks, dem Präsidenten der Red Devils und Mia. Als die beiden das erste Mal aufeinandertreffen sprühen die Funken zwischen ihnen und Banks der sich bisher immer geschworen hatte seine Freiheit niemals für eine Old Lady aufzugeben beginnt an diesem Entschluss zu zweifeln. Was er allerdings nicht weiß, ist das dunkle Geheimnis das Mia ihm verheimlicht und das alles zerstören könnte.

Rabble, der Kassenwart der Red Devils verabscheut das Glücksspiel und liebt seine Freiheit, als lucky Outlaw. Eines Abends erwischt jedoch Samantha beim Tricksen und von da an scheint sich das Blatt für ihn zu wenden. Samantha die gerade von ihrem Freund verlassen wurde und nun an das Motto: „Pech in der Liebe, Glück im Spiel“ glaubt, versucht im Casino eine Lösung für ihre finanzielle Notlage zu finden. Rabbles wachsame Augen hatte sie dabei allerdings nicht eingeplant und so versucht sie ihn mit einer Wette davon abzuhalten ihr ihr hart erspieltes Geld wegzunehmen.

Die einzelnen Geschichten zeichnen sich durch eine explizite Sprache, ein paar tolle und sehr unterhaltsamer Charaktere und erotischen Sexszenen aus. Mit den weiblichen Hauptcharakteren hat die Autorin fünf Protagonistinnen geschaffen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dadurch habe ich ein abwechslungsreiches Lesevergnügen erlebt. Leider hat mir an ein paar Stellen etwas gefehlt und so kann ich nur 4,5 von 5 Sternen vergeben.

Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen und lebt von Bärbels wundervollem Schreibstil. Erzählt werden sie aus jeweils zwei Perspektiven. Der Leser bekommt also Einblick in die Gedanken beider Protagonisten.

Fazit
Eine weitere Rockergeschichte aus der Feder von Bärbel Muschiol, die ich keine Sekunde aus der Hand legen konnte und die mich mit fünf tollen Kurzromanen verzaubern konnte. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 16.09.2019

Red Devils Sammelband

0

Wer auf heiße Bikerromance steht, ist hier genau richtig.

Wie das tolle Cover schon zeigt, handelt es sich hier um den Sammelband des Red Devils MC.

Fiebert mit, wie jedes Mitglied trotz einiger Widrigkeiten ...

Wer auf heiße Bikerromance steht, ist hier genau richtig.

Wie das tolle Cover schon zeigt, handelt es sich hier um den Sammelband des Red Devils MC.

Fiebert mit, wie jedes Mitglied trotz einiger Widrigkeiten die Lady seiner Träume findet.

Genau das richtige für kühle Herbstabende.

Veröffentlicht am 14.09.2019

Der Rockerclub. Gegen jede Regel / aufregende Sammlung der Red Devils Rocker

0

In " Der Rockerclub. Gegen jede Regel " finden die mächtigen Red Devils Rocker einer nach dem anderen ihre Old Lady und das, wo sie immer große Töne von wegen Freiheit und nicht nur eine Pussy spuckten. ...

In " Der Rockerclub. Gegen jede Regel " finden die mächtigen Red Devils Rocker einer nach dem anderen ihre Old Lady und das, wo sie immer große Töne von wegen Freiheit und nicht nur eine Pussy spuckten.
Doch bei der "Einen" sind sie alle in die Knie gegangen und haben sich freiwillig auf ein Leben mit ihr eingelassen.
Das Buch ist spannungsgeladen und abwechslungsreich. Man darf mit Ryker und Evelyn in Schiesspulverküssen; mit Scarlett und Blake in Death oder Alive; mit Chazz und Charly in Charming Bastard; mit Banks und Mia in Beautiful Death und mit Rabble und Samantha in The lucky Outlaw mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, aber auch die ein oder andere Träne zu vergiessen. Ich konnte die einzelnen Storys kaum aus der Hand legen, da ich wissen wollte, wann die Outlaws erkannten, ihrer Old Lady gegenüber zu stehen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.