Cover-Bild The Summer of Us

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 22.05.2020
  • ISBN: 9783423437127
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Cecilia Vinesse

The Summer of Us

Roman
Stephanie Singh (Übersetzer)

Fünf Freunde, fünf Städte … und mehr als eine Lovestory

Aubrey und Rae planen seit der Mittelschule ihren Interrail-Trip, bevor sie nach dem Abschluss auf unterschiedliche Universitäten gehen. Diesen Sommer ist es endlich so weit, zwei Wochen und fünf Metropolen Europas liegen vor ihnen. Allerdings reisen sie nicht wie ursprünglich geplant alleine: Zum einen ist da Jonah, Aubreys perfekter Freund, und Gabe, den Aubrey vor ein paar Wochen geküsst hat. Dazu kommt Clara, die Freundin, in die Rae verknallt ist, obwohl sie keine Chance hat, weil Clara nicht auf Mädchen steht. Nachdem in Amsterdam die ersten Geheimnisse ans Licht kommen, ist es erstmal aus mit der gemeinsamen Reise. Ist dies wirklich ihr letzter gemeinsamer Sommer, an dessen Ende sie getrennte Wege gehen?

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Nina-26 in einem Regal.
  • Nina-26 hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.05.2020

Ein nicht perfekter Interrail Trip, der dennoch zum verweilen einlädt

0

"The Summer of Us" strahlt optisch schon alles aus, was auch der Klappentext erzählt, gefällt mir sehr gut, wobei man in der Geschichte selbst nicht wirklich Strand- und Meerfeeling bekommt, dafür aber ...

"The Summer of Us" strahlt optisch schon alles aus, was auch der Klappentext erzählt, gefällt mir sehr gut, wobei man in der Geschichte selbst nicht wirklich Strand- und Meerfeeling bekommt, dafür aber genügend andere tolle Erlebnisse.

In der Geschichte von Aubrey und Rae bin ich nur der Zuschauer, da dieses Buch aus Erzählperspektive geschrieben ist, was ja so gar nicht mein Fall ist, da ich so die Gedanken- und Gefühle der Charaktere nur schwer nachempfinden kann, allerdings war es für diesen Sommertrip ganz okay, denn die Protagonisten sind noch so jung, das ich keinen Tiefgang erwartet habe.

Die Geschichte ist luftig, nicht anspruchsvoll und viel nachdenken muss man dabei auch nicht.
Man kann sich einfach mit Aubrey. Rae und ihren Freunden in den Zug setzen und gemeinsam durch die Metropolen Europas spazieren, so wie die fünf das machen.

Paris - Amsterdam - Florenz - Rom - Barcelona.

Die Beschreibungen dessen, was die fünf erleben ist so realitätsnah, das ich mich selbst dort gesehen habe, unbeschreiblich schön, trotz der Streitigkeiten, die einen Großteil dieser Reise bestimmen.
Allerdings tut das den Reisezielen keinen Abbruch, denn die Geheimnisse, Gefühle und Träume aller Mädchen und Jungen bleiben, jeder füllt sein Herz mit unterschiedlichsten Eindrücken und auch wenn eine Pause von seinen Freunden guttut, so weiß man doch, das man sich im Notfall immer auf sie verlassen kann, egal was für eine Stimmung gerade herrscht.
Das fand ich wirklich ganz ganz toll.

Leider geht die Autorin am Ende nicht vollends in die Zukunft der Charaktere, was aber okay ist, denn die Mädels und Jungs sind jung und so ein Collegeleben, egal ob direkt nebenan oder am anderen der Welt verändert einen ganz schön und man weiß nie, was passiert...


Für zwischendurch war das Buch okay, aber mehr leider auch nicht.

Vielen Dank an die dtv Verlagsgesellschaft für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise!